Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Brandenburg

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
132.Französisches Rondell Große Fontäne - Sanssouci Steffen Heilfort.JPG
Flagge
Brandenburg
Hauptstadt Potsdam
Einwohner
2.449.193 (2013)
Fläche
29.478,63 km²
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Saarland Schleswig-Holstein Hamburg Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Bremen Bremen Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin Brandenburg Brandenburg Sachsen Thüringen Bayern Hessen Rheinland-Pfalz Baden-Württemberg Nordrhein-Westfalen Dänemark Polen Niederlande Belgien Luxemburg Frankreich Schweiz Tschechien Nordsee Österreich OstseeLocator map Brandenburg in Germany.svg

Das Bundesland Brandenburg liegt im Nordosten Deutschlands. Die Bundeshauptstadt Berlin wird vollständig von Brandenburg umschlossen.

Brandenburg ist bekannt für seine Natur, besonders für die große Anzahl von Seen, die in sanfte Hügel und Wälder eingebettet sind. Danaben findet man in Brandenburg mittelalterliche Städte und Bauwerke, die preußischen Schlösser in der Landeshauptstadt Potsdam und vielfältige Industriegeschichte. Nicht zuletzt ist Brandenburg eine ideale Zuflucht, um außerhalb der Metropole Berlin Ruhe und Entspannung zu finden.

Regionen[Bearbeiten]

Im Naturpark Barnim
Schloß Wiesenburg im Fläming
Industriegeschichte in Elbe-Elster-Land

Brandenburg gehört vollständig zur Großlandschaft Norddeutsches Tiefland. Touristisch gliedert sich Brandenburg in 12 Reiseregionen:

Im Norden

Im Westen

Im Osten

Im Süden

Städte[Bearbeiten]

Schloß Sanssouci in Potsdam
Brandenburg an der Havel

Die größten Städte und wichtigsten Orte in Brandenburg sind:

  • Potsdam - die Landeshauptstadt Brandenburgs
  • Cottbus
  • Brandenburg an der Havel - die "Wiege der Mark"
  • Frankfurt (Oder)
  • Neuruppin - die Fontane-Stadt
  • Oranienburg
  • Bernau - nordöstlicher Vorort von Berlin mit 36.200 Einwohnern. Spätgotische St.-Marien-Kirche von 1519, gut erhaltene Stadtmauer aus dem Mittelalter (8 m hoch und 1,3 km von ursprünglich 1,5 km lang). Der historische Stadtkern war bis 1975 größtenteils mit Fachwerkhäusern bebaut, die durch Plattenbauten ersetzt wurden. Technische Denkmäler: Gaswerk Bernau und Wasserturm.

29 brandenburgische Städte haben sich in der Arbeitsgemeinschaft der Städte mit historischem Stadtkern zusammengeschlossen und haben in der Regel hübsch renovierte historische Stadtkerne.

Eine ausführlichere Liste der Orte in Brandenburg gibt es auf dem Portal Brandenburg.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Bockwindmühle Borne im Hohen Fläming

Weitere touristisch interessante Regionen:

Eine Besonderheit in Brandenburg ist die attraktive und unberührte Landschaft. Es gibt 15 Großschutzgebiete in Brandenburg (ein Nationalpark, drei Biosphärenreservate und elf Naturparks):

  • Nationalpark Unteres Odertal
  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
  • Biosphärenreservat Spreewald
  • Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Brandenburg
  • Naturpark Hoher Fläming
  • Naturpark Nuthe-Nieplitz-Niederung
  • Naturpark Westhavelland
  • Naturpark Stechlin-Ruppiner Land
  • Naturpark Uckermärkische Seen
  • Naturpark Barnimer Land
  • Naturpark Märkische Schweiz
  • Naturpark Dahme-Heideseen
  • Naturpark Schlaubetal
  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken
  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

Hintergrund[Bearbeiten]

Brandenburg, die Umlandregion der Bundeshauptstadt Berlin, zeichnet sich vor allem durch eines aus: viel unberührte Landschaft. Ein Markenzeichen des Landes sind die Naturparks und Biosphärenreservate, und Brandenburg hat sogar einen Nationalpark, das Untere Odertal. Eine weitere Besonderheit sind die Alleen, die noch viele Straßen säumen. Auch für Wassertourismus gibt es auf der Havel, im Spreewald und in der Ruppiner Seenplatte viele Möglichkeiten. Es gibt viele reizvolle Rad-, Reit- und Wanderwege, und der Fläming-Skate ist der längste Skaterrundweg in Europa. In jeder Region im Land wurden in den vergangenen Jahren moderne Thermen gebaut.

Neben den landschaftlichen Reizen gibt es in Brandenburg auch kulturelle Attraktionen, allen voran die Stadt Potsdam mit ihren Schlössern und Parks. Im ganzen Land gibt es hübsch renovierte Schlösser, Burgen und Herrenhäuser und eine Reihe von Städten mit pittoresken historischen Innenstädten.

Die zehn Top-Highlights in Brandenburg sind:

  • Die Stadt Potsdam mit ihren Schlössern und Gärten, aber auch dem Filmstudio und Filmpark im Stadtteil Babelsberg
  • Rheinsberg: Das Schloss mit dem Schlosstheater und der Ruppiner Seenplatte in der Umgebung
  • Caputh am Schwielowsee mit dem Schloss und Einsteins Sommerhaus
  • Oranienburg mit dem Schloss und dem Konzentrationslager Sachsenhausen

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Brandenburg erreicht man am besten über die beiden Berliner Flughäfen, Tegel im Norden und Schönefeld im Süden. Beide Flughäfen kann man von vielen Zielen in Deutschland und Europa aus erreichen. Nach Fertigstellung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) wird man von dort fliegen können, allerdings gibt es noch keinen offiziellen Eröffnungstermin. Der BER liegt direkt neben dem Flughafen Schönefeld.

Weiter von Berlin entfernte Gegenden Brandenburgs können auch z.B. über die Flughäfen Hamburg, Leipzig oder Desden angeflogen werden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auch mit der Bahn wird sich in den meisten Fällen eine Anreise über Berlin anbieten. Hierhin bestehen von vielen deutschen Städten Fernzugverbindungen. Derzeit werden Bahnhöfe in Brandenburg nur vereinzelt von Fernzügen bedient, u.a. Angermünde, Eberswalde, Prenzlau und Wittenberge.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fernbusse in Deutschland

Der Zentrale Omnibusbahnhof am Berliner ICC bietet Fernbusverbindungen in viele deutsche und europäische Städte. Die Entwicklung des Fernbusmarktes unterliegt derzeit einem raschen Wandel, sowohl hinsichtlich Anbietern als auch hinsichtlich Routen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Brandenburg hat hervorragende Autobahnverbindungen an den Rest der Bundesrepublik:

  • Der Berliner Ring (A10) erschließt das Berliner Umland.
  • Von Westen: Die A2 verbindet das Ruhrgebiet und Hannover mit Berlin.
  • Von Südwesten: Die A9 führt von München und Leipzig kommend durch Brandenburg nach Berlin.
  • Von Süden: Die A13 verbindet Dresden und Breslau mit Berlin.
  • Von Südosten: Die A15 verbindet Cottbus mit Berlin und Polen.
  • Von Osten: Die A12 verbindet Berlin mit Frankfurt (Oder) und Polen.
  • Von Nordosten: Die A11 verbindet Stettin mit Berlin.
  • Von Norden/ Nordwesten: Die A 24 führt von Hamburg aus Nordosten und Rostock aus dem Norden durch Brandenburg nach Berlin

Bundesstraßen sind meist in gutem Zustand, während einige Nebenstraßen recht holprig sein können.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Über Flüsse und Kanäle ist Brandenburg mit der Oder, der Mecklenburgischen Seenplatte und auch der Elbe verbunden, so dass für Freizeitkapitäne auch eine Anreise mit dem Schiff möglich ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) organisiert den öffentlichen Personennahverkehr in Berlin und Brandenburg.

Die Region Berlin-Brandenburg verfügt über ein dichtes Netz an Regionalexpress- und Regionalbahnlinien, das an touristischen Zielorten häufig durch Ausflugsbusse ergänzt wird. Die meisten touristischen Ziele Brandenburgs sind damit stündlich oder zweistündlich gut zu erreichen. In Brandenburg und Berlin kann man mit dem Brandenburg-Berlin-Tickets zum Preis von 29,- € mit bis zu 5 Personen bequem und kostengünstig fahren. Wer es noch bequemer haben möchte, das Brandenburg-Berlin-Ticket gibt es auch für die 1. Klasse zu 49 €. Das Ticket gilt montags bis freitags ab 9 Uhr und am Wochenende ganztags bis 3 Uhr am Folgetag in allen Nahverkehrsmitteln. Nachtschwärmer zahlen zwischen 18 Uhr und 6 Uhr am Folgetag nur 22,- € (42 € in der 1. Kl.). Einzelreisende nutzen die Tageskarte für das VBB-Gesamtnetz zum Preis von 21,- €.

Wer in den Ferien gerne per Rad unterwegs ist, kann in Brandenburg zwischen zahlreichen Radwanderrouten wählen. Das Flaggschiff ist die über 1000 km lange "Tour Brandenburg".

Sprache[Bearbeiten]

Man spricht deutsch, teilweise mit einem berlin-brandenburgischen Dialekt. In der Niederlausitz wird außerdem sorbisch gesprochen, was man auch an den Ortsschildern und einigen Bahnhofsschildern erkennen kann.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • UNESCO-Weltkulturerbe Schlösser und Gärten von Potsdam mit Schloss Sanssouci, Schloss Cecilienhof, Schloss Babelsberg.
  • Tropical Islands - tropisches Ferienresort in Europas größter freitragender Halle
  • Die Slawenburg Raddusch - originalgetreue Nachbildung einer Wallanlage aus dem 9. bzw. 10. Jahrhundert bei Vetschau/Spreewald
  • Filmpark und Filmstudio Babelsberg in Potsdam

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Kanufahren (Verleih in vielen Orten). Auf endlosen und verfächerten (angeblich über 1000 km Gesamtlänge aller Fließe) Spreekanälen gleiten Kähne lautlos über das Wasser. Diese Idylle gehört zum Spreewald wie Quark mit Leinöl und Pellkartoffeln. Nur wenige Kilometer von Cottbus entfernt, kann man noch an der traditionellen Lebensweise der Spreewälder teilhaben. Zu unzähligen Anlässen ist die sorbisch-wendische Kultur, verknüpft mit lebendigen Volksbräuchen, farbig und klangvoll erlebbar. Eine Fahrt auf den romantischen Spreefließen durch urwüchsige Wälder, üppige Flora und Fauna, vorbei an schilfgedeckten Bauernhäusern, offenbart die wahre Schönheit dieser in Europa einzigartigen Landschaft. Die Fährmänner erzählen so manche Anekdote aus der Zeit, als die Post noch überall per Kahn zugestellt wurde. Kanufahrten sind fast überall im Spreewald möglich und bieten besonders in der Gruppe enormen Freizeitspaß. Auch etwas für Sportabstinenzler.
  • Skaten. Der Flämingskate - Viele Kilometer feinster Belag und breite Wege, Touren bis zu 120 km sind möglich. Die am Weg liegenden Gaststätten und Hotels sind skater- und radfahrerfreundlich eingestellt.
  • Radfahren: Brandenburg verfügt über ein touristisches Radwegenetz von rund 7.000 Kilometern und gehört zu den drei beliebtesten Radreiseregionen in Deutschland. 21 Radfernwege und 13 Regionale Radrouten bilden ein Streckennetz von hoher Qualität. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC hat 13 der 25 Radfernwege Deutschlands, die durch Brandenburg führen, nach Qualitätskriterien wie Wegebeschaffenheit und Ausschilderung zertifiziert. Die Radrouten in Brandenburg verlaufen zumeist auf flachem bis - bedingt durch die eiszeitliche Topographie - auf hügeligem Terrain abseits des Autoverkehrs und häufig entlang von Flüssen wie der Spreeradweg oder der Oder-Neiße-Radweg. Beispiele für weitere Radrouten sind:
    • Der Flämingskate bietet auch für Radfahrer optimale Möglichkeiten.
    • Der Gurken-Radweg im Spreewald ist sehr empfehlenswert. Auf ihm kommt man u.a. nach Lübben und Cottbus, aber auch zum Tropical Island in Brand.
    • Der Europaradweg Euroroute R 1, der von Boulogne-Sur-Mer nach St. Petersburg führt, verläuft quer durch Brandenburg. Zum größten Teil ist er sehr gut ausgebaut. Von Wittenberg kommend, verläuft er durch Belzig nach Potsdam, dann durch Berlin in die Märkische Schweiz, und in Küstrin ist der Übergang nach Polen.
  • Reiten. Im Hohen Fläming gibt es einen 120 km langen Rundreitweg für Wanderreiter, an dem zwölf Reiterhöfe Pferde und Reiter zum Verweilen einladen.
  • Yachtcharter. Auf der Mecklenburgische Seenplatte (nördlich an Brandenburg angrenzend in Mecklenburg-Vorpommern) ist das Fahren ohne Motorbootführerschein unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Es ist möglich, Boote zu mieten.
  • Angeln ist in Brandenburg einfach. Wer Friedfische angelt, z.B. Karpfen, Schleien, Brassen, Rotfedern, Plötzen oder Barben, braucht dafür keinen Fischereischein, jedoch muss die jährliche Fischereiabgabe bezahlt und eine Angelkarte erworben werden. Für Raubfische wird ein Fischereischein benötigt, die Schonzeiten müssen eingehalten werden und Nachtangeln ist nicht erlaubt. Tageskarten und Auskünfte zur Fischereiabgabe gibt es beim Brandenburger Landesanglerverband unter Telefon +49 331-7430110 oder unter www.lav-bdg.de.
  • Wandern. Vor allem in den Großschutzgebieten gibt es viele Wanderwege, die allerdings nicht überall gut ausgeschildert sind. Der europäische Fernwanderweg E 11 verläuft durch Brandenburg. Der 66-Seen-Wanderweg führt von Potsdam aus in einem großen 373 km langen Bogen rund um Berlin durch eine einzigartige Landschaft.
  • Thermen und Wellness. Es gibt sechs moderne Thermalbäder in Brandenburg: Die SteinTherme in Belzig, die Kristall Kur und Grenadiertherme in Bad Wilsnack, die NaturTherme in Templin, die SaarowTherme in Bad Saarow, die Spreewald Therme in Burg (Spreewald) und die Lausitztherme Wonnemar in Bad Liebenwerda. Außerdem gibt es noch eine Reihe von Erlebnisbädern ohne Thermalwasser und eine Vielzahl von Hotels mit Wellnessangeboten.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Das Elsterwerdaer Frühlingsfest findet im April statt und ist eine zweitägige Wirtschaftsschau in Elsterwerda.
  • Das Baumblütenfest in Werder (Havel) wird schon seit 1879 veranstaltet und gehört zu den größten Volksfesten in Deutschland. Es wird in der Woche um den 1. Mai herum gefeiert und zieht mehrere hunderttausend Besucher an.
  • Der Moienmarkt wird seit 1593 jeweils am Wochenende vor dem ersten Julimontag in Schlieben abgehalten.
  • Das Rothsteiner Felsenfest in Gemeinde Rothstein wird am 2. Wochenende im Juli an 4 Tagen gefeiert.
  • Das Finsterwalder Sängerfest ist ein Volksfest in Finsterwalde, das alle 2 Jahre am letzten Wochenende im August gefeiert wird

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Die Brandenburger Küche kommt bodenständig daher, mit Fisch aus den vielen Seen, Wild und Pilzen aus den Wäldern, Obst und Gemüse von den Bauern. Es wurden traditionelle Gerichte wie Quark mit Leinöl und Pellkartoffeln bewahrt. Landwirtschaftliche Produkte wie die Kartoffel genießen hohes Ansehen, Spezialitäten sind Spreewälder Gurken, Teltower Rübchen und Beelitzer Spargel.

Nachtleben[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Nächster Termin Name Bedeutung
Dienstag, 1. Januar 2019 Neujahr Neujahrstag
Freitag, 30. März 2018 Karfreitag Gedenken an die Kreuzigung Christi
Sonntag, 1. April 2018 Ostersonntag Ostern, Gedenken an die Auferstehung Christi
Montag, 2. April 2018 Ostermontag Ostern, Gedenken an die Auferstehung Christi
Dienstag, 1. Mai 2018 Maifeiertag Internationaler Tag der Arbeit
Donnerstag, 10. Mai 2018 Christi Himmelfahrt 40 Tage nach Ostern, Gedenken an die Himmelfahrt Christi
Sonntag, 20. Mai 2018 Pfingstsonntag 7 Wochen nach Ostern, Gedenken an die Ausschüttung des heiligen Geistes
Montag, 21. Mai 2018 Pfingstmontag 1 Tag nach Pfingstsonntag, Gedenken an die Ausschüttung des heiligen Geistes
Mittwoch, 3. Oktober 2018 Tag der Deutschen Einheit Nationalfeiertag
Mittwoch, 31. Oktober 2018 Reformationstag Evangelischer Feiertag im Gedenken an die Reformation der Kirche durch Martin Luther
Dienstag, 25. Dezember 2018 1. Weihnachtstag Weihnachten, Gedenken an Christi Geburt
Mittwoch, 26. Dezember 2018 2. Weihnachtstag Weihnachten, Gedenken an Christi Geburt

Keine gesetzlichen Feiertage sind Heiligabend (24. Dezember) und Silvester (31. Dezember). Dennoch sind an diesen Tagen viele Betriebe ganztägig und viele Läden und Freizeiteinrichtungen ab mittags geschlossen. Je nach Stadt kann der öffentliche Nahverkehr ab dem Nachmittag stark eingeschränkt oder sogar eingestellt sein. Heiligabend ist auch der Großteil der Restaurants geschlossen.

Schulferien[Bearbeiten]

Schulferien in Brandenburg
Ferien 2015 2016 2017 2018
Winter 02.02.-07.02. 01.02.-06.02. 30.01.-04.02. 05.02.-10.02.
Ostern 01.04.-11.04. 23.03.-02.04. 12.04.-22.04. 26.03.-06.04.
Himmelfahrt /
Pfingsten
15.05. 06.05. /
17.05.
26.05. 30.04. /
11.05.
Sommer 16.07.-28.08. 21.07.-03.09. 20.07.-01.09. 05.07.-18.08.
Herbst 19.10.-30.10. 17.10.-28.10. 02.10. und
23.10.-04.11.
22.10.-02.11.
Weihnachten 23.12.-02.01. 23.12.-03.01. 21.12.-02.01. 22.12.-05.01.

Des weiteren gibt es in Brandenburg zwei bis drei bewegliche Ferientage, die lokal festgelegt werden. Die langfristig festgelegten Sommerferientermine können bei der Kultusministerkonferenz nachgelesen werden.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Respekt[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

In der Mitte Brandenburgs liegt Berlin mit seinen vielfältigen touristischen Angeboten. In Potsdam und Umgebung gibt es zahlreiche Parks.

Literatur[Bearbeiten]

  • "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" von Theodor Fontane
  • "Gebrauchsanweisung für Potsdam und Brandenburg" von Antje Rávic Strubel, Piper Verlag, 2012

Weblinks[Bearbeiten]

  • Reiseland-Brandenburg - Offizielles Landes-Portal für Tourismus, Urlaub und Ausflüge in Brandenburg der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Hier sind alle touristischen Angebote des Reiselands Brandenburg auch buchbar. Als touristische Vermarktungsplattform des Landes Brandenburg präsentiert die TMB seit ihrer Gründung im Jahr 1998 das Reiseland Brandenburg im In- und Ausland als attraktive Destination rund um Berlin.



Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.