Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Vollständiger Artikel

Burg (Spreewald)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg (Spreewald)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Ortschaft Burg (Spreewald) (niedersorbisch: Bórkowy (Błota)) liegt zwischen Cottbus und Lübbenau im Südosten des Landes Brandenburg. Burg ist mit 3515 ha das größte Streusiedlungsdorf Deutschlands. Zu Burg gehören die Ortsteile Burg Kolonie, Burg Kauper, Müschen und viel weite Kulturlandschaft.

Karte von Burg (Spreewald)

Hintergrund[Bearbeiten]

Archäologische Funde weisen auf eine frühe Besiedlung schon in der Bronzezeit hin. Um 600 n. Chr. ließen sich hier die Wenden nieder. Ungefähr 400 Jahre später ließ der polnische König Boleslaw hier eine Burg bauen und stellte damit die Weichen zur Namensgebung. Diese erfolgte im Jahre 1315 als der Ort erstmals urkundlich als Villa Bork erwähnt wird, was in etwa Burg-Dorf bedeutet. Im 18. Jahrhundert wurde unter Friedrich Wilhelm I. und Wilhelm II. der Ort weiter ausgebaut. Zunächst siedelten sich hier die sogenannten Kauper an. Das sind Siedler, die auf einer künstlichen, hochwasserfreien Anhöhe ihr Haus bauen und das umliegende Land urbar machten. Der Stadtteil Burg-Kauper zeigt sich heute noch als Streusiedlung. Im Laufe dieses Jahrhunderts wurde eine weitere Siedlung geschaffen, die zum großen Teil von Siedlern aus dem benachbarten Ausland wie zum Beispiel Sachsen bezogen wurde. Der Ortsteil Burg-Kolonie war entstanden. Im Jahre 1960 wurden die drei Orte zusammengeschlossen. Am 31. Dezember 2001 wurde die kleine Gemeinde Müschen in den Ort eingegliedert.

Anreise[Bearbeiten]

Bahn + Bus[Bearbeiten]

Aus Richtung Berlin mit der RE 2 bis Vetschau anreisen. Dort umsteigen in den Bus 35-37 oder 38. Diese fahren die ganze Woche über nach Burg, wobei die 38 über Burg-Kolonie fährt. Am Wochenende muss die Fahrt jedoch telefonisch vorbestellt werden (bei der 38 nur außerhalb der Saison (1.4-31.9)).

Aus allen anderen Richtungen mit der Bahn bis Cottbus anreisen. Von dort fährt die Buslinie 15-47 in der Woche im Stundentakt, am Wochenende im 2h-Takt bis nach Burg. Dieser fährt nach telefonischer Anmeldung auch mit Fahrradanhänger (weitere Infos). Die Linie beginnt am "Cottbus Hauptbahnhof / Parkplatz" und fährt danach noch über den Busbahnhof in der Marienstraße.

Bei der Reiseauskunft von bahn.de gibt man als Ziel "Burg (Spreewald)" ein. Es werden auch die Regionalbusse mit ausgewiesen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Kraftfahrer fährt aus Richtung Norden über die A 13 Berlin–Dresden Richtung Spreewalddreieck, dann auf die A 15 Richtung Cottbus–Forst–Breslau und an der Abfahrt Vetschau-Burg runter; aus Richtung Süden ab Dresden auf der A 13 Richtung Berlin bis zum Dreieck Spreewald, dann auf die A 15 Richtung Cottbus–Forst–Breslau und an der Abfahrt Vetschau-Burg runter. Nächste internationale Flughäfen sind Berlin-Schönefeld und Dresden.

Kanu[Bearbeiten]

Wer möchte kann auch mit dem Kanu über die Spree anreisen.

Mobilität[Bearbeiten]

Burg liegt im Verkehrsverbund Berlin-Bandenburg. Alle Infos auf deren Website. In Burg fahren die Busse 37 38 44 46 47 48 und 500, in Leipe und Burg Kauper die 48 und in Burg Kolonie die 38 und 48.

Burg ist ein Streusiedlungsdorf - die Wege sind daher ausgesprochen lang. So gibt es in dem Dorf bzw. der ganzen Region zwei äußerst beliebte Fortbewegungsmethoden: auf dem Fahrrad und auf dem Kahn, bzw. dem Paddelboot.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bismarckturm

Gebäude[Bearbeiten]

  • 1 Bismarckturm (Byhleguhrer Straße, Abzweig nach Schmogrow). Geöffnet: Jul.-Aug. tägl. 10:00-19:00; Apr.-Jun. und Sep.-Okt. tägl. 10:00-18:00. Preis: € 1,00/1,50; 0,50/1,00 (Erw. bzw. Kinder jeweils mit/ohne Gästecard). - Auf dem 9 m hohen „Schlossberg“, einer frühgeschichtlichen Wallanlage befindet sich der 27 m hohe Bismarckturm, welcher von 1915-1917 erbaut wurde. Der Turm bietet einen weiten Blick auf die einzigartige Spreewaldlandschaft. Hier finden auch spektakuläre Veranstaltungen wie die „Spreewälder Sagennacht“ und die „Nacht der Kürbisse“ mit licht- und pyrotechnischen Inszenierungen statt.
  • Evangelische Kirche, Kirchweg 22. Tel.: +49 35603 455, Fax: +49 35603 13066. Geöffnet: Sommersaison: 09:00-20:00; Wintersaison auf Anfrage; Gottesdienste Sonntags 10:00. - Die Burger Kirche stammt aus dem Jahre 1804. Im Jahre 2004 erfolgte eine große Renovierung des Hauses. Beachtenswert sind der Kanzelaltar sowie das östliche Glasfenster mit der Abbildung Luthers und Melanchtons.

Museen[Bearbeiten]

  • Heimatstube Burg, Am Hafen 1. Tel.: +49 (0)35603 75729, Fax: +49 (0)35603 75016 16. Geöffnet: Ostern-Oktober: Mi-So: 13:00-17:00; Nov-Mär: Mi-SO: 12:00-16:00. Preis: € 1,00/1,50/0,50/1,00 (Erw. mit/ohne bzw Kinder mit/ohne Gästecard). - Die kleine Ausstellung ein einem spreewaldtypischen Blockhaus lässt in die Kultur und Geschichte von Burg Blicken. Im August findet zusätzlich ein Heimatstubenfest statt.
  • Haus der Begegnung, Am Bahndamm 12b. Tel.: +49 (0)35603 549, Fax: +49 (0)35603 75016-16. Geöffnet: Apr-Okt: Mo-Fr: 09:00-18:00, Sa-So: 13:00-17:00; Nov-Mär: Mo-Fr: 09:00-16:00. Preis: Ausstellungen: Eintritt frei, Veranstaltungen entsprechend Aushang (Rabatt mmit Gäste-Card). - Das Haus der Begegnungen beherbergt Dauerausstellungen zur Preußischen Siedlungsgeschichte und zur Hydrologie und Geologie des Spreewaldes. Darüber hinaus dient es als Hort kultureller Veranstaltungen.
  • Schmetterlingssammlung. Tel.: +49 (0)35603 210, Fax: +49 (0)35603-382, E-Mail: . Geöffnet: HS: Mo-So: 08:00-22:00; NS: Mi-So: 08:00-22:00. - Mehr als 300 Schmetterlinge einheimischer und exotischer Herkunft kann man in der Sammlung der Familie Bleske in ihrem Hotel bewundern.

Parks und Anlagen[Bearbeiten]

  • Infozentrum Schlossberghof, Byhleguhrer Straße 17. Tel.: +49 (0)35603 6910, Fax: +49 (0)35603 69122. Geöffnet: Apr.-Okt. tägl. 10:00-17:00 (Nov.-Mär. auf Anfrage). Preis: Eintritt: frei. - Das Infozentrum informiert den Besucher über das einmalige Biosphärenreservat Spreewald. Dazu gehören auch einige interessante Außenanlagen, in denen alle Informationen illustriert werden.
    • Natur-Erlebnis-Uhr. Tel.: +49 (0)3542 89231. Geöffnet: Mai-Aug.: jeder 2. Dienstag im Monat (weitere Führungen auf Anfrage). Preis: Unkostenbeitrag: €0,50. - „Natur erleben mit allen Sinnen“ lautet das Motto dieser Anlage in einer Streuobstwiese, egal ob Schmecken, Tasten, Hören oder Riechen.
    • Arznei- und Gewürzpflanzengarten, Byhleguhrer Str. 17. Tel.: +49 (0)35603 39124, Fax: +49 (0)35603 69122. Geöffnet: Mo-Fr: 07:30-16:00 (vom vorletzten Sonntag im Mai bisletzen Sonntag im September: Sa-Sa: 10:00-18:00. Preis: € 1,50/2,00/1,00 (Erw. mit/ohne Gästecard bzw. Kinder). - Der Garten dient zur Umweltbildung sowie der Generhaltung von Wild- und Nutzpflanzen. Abgerundet wird das Angebot des Gartens durch Führungen und Vorträge.
  • Weidenburg - Arena Salix, Byhleguhrer Str. (kurz hinter dem Abzweig nach Schmogrow). - Die Weidenburg ost ein ökologisches Baudenkmal aus Weidenruten und wird als lebendes und wachsendes Kunstwerk betrachtet. Dazu gehört ein Bildungs- und Kulturangebot für die Besucher.
  • Kur- und Sagenpark. Geöffnet: ständig begehbar. Preis: Eintritt : frei. - Der Park besitzt thematische Gärten wie Struobstwiesen, eine Rosengarten, sowie Kräuter- und Pflückgärten und Skulpturen aus der sorbisch/wendischen Sagenwelt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Paddeln - eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten

Angebote für Kinder:

  • Irrgarten Spreewaldhof Lukas, Willischzaweg 43. Tel.: +49 (0)35603 548, Fax: +49 (0)35603 189339. Geöffnet: tägl. 08:00-18:00. Preis: € 2,00/1,50 (Erw./Kinder). - Ca. 2550 m² großer Irrgarten. In der Mitte befindet sich ein Podest mit einem schönen Ausblick auf die Umgebung.
  • Kinderhaus Lipa, Bahnhofstr. 9. Tel.: +49 (0)35603 61280. Geöffnet: ganzjährig. - Betreuung von Gästekindern durch erfahrene Erzieherinnen bietet dieses Kinderhaus.
  • Streichelzoo, Ringchaussee 125 (im LAndhotel Burg). Tel.: +49 (0)35603 646, Fax: +49 35603 64800. Geöffnet: April bis Oktober täglich. Preis: Eintritt frei. - Der Streichelzoo bietet einen Spielplatz sowie Haustiere zum Anfassen. Es finden sich Schweine, Schafe, Ziegen, Enten, Tauben und Ponys

Wellness & Spa: Der Spreewald ist ebenso ein Hort der Ruhe und Erholung. Mittlerweile wurde dieses Konzept an einigen Stellen aufgegriffen und ein Angebot an Wellness und Spa geschaffen.

  • Spreewald Therme, Ringchaussee 152. Tel.: +49 (0)35603 18850, Fax: +49 (0)35603 188599. Geöffnet: Täglich 09:00-22:00 (24./25. Dez. geschlossen). Preis: € 12/15/18/23 für 2/3/4 Stunden/ganzen Tag. Das Solebad im Spreewald bietet verschiedene Solbecken, Soleinhalation, eine Saunagalerie sowie eine ganze Reihe von Wellnesspaketen. Aus 1350 Metern Tiefe wird die jodhaltige Thermalsole gewonnen.
  • Zur Bleiche Spa, Bleichestr. 16. Tel.: +49 (0)35603 620, E-Mail: . - Sport und Spa bietet das Hotel zur Bleiche auf einer Fläche von 4.000m². Dazu gehören 3 Schwimmbäder (innen und außen), Saunen, Dampfbad, türkisches Hamam sowie eine russische Banja.
  • Arche Noah, Willischzaweg 69. Tel.: +49 (0)35603 650, Fax: +49 (0)35603 65250, E-Mail: . - Ein Wellnessdorf aus Holz bietet die „Arche“ die über eine finnische Erdsauna, ein Bio-Sauna sowie eine Dampfsauna verfügt. Dazu gehören Angebote wie Kosmetik, Badeanwendungen und Massagen. Nach einer Erfrischung in der Duschlandschaft, kann man die Ruhe auf einem Wasserbett genießen.

Radwandern und Skaten: Ein inzwischen neu ausgebautes und gut beschildertes Radwegenetz von mehreren hundert Kilometern Länge durchzieht die Region. Auf dem Fahrrad oder den Skatern bietet sich die beste Möglichkeit, diese urwüchsige Naturlandschaft zu genießen und zu erkunden. Das Auto sollte deshalb abgestellt werden, schon der Umwelt zuliebe. Entlang der Fließe, vorbei an Wiesen und Feldern, an alten Holzbohlenhäusern und gezielte Abstecher und Stopppunkte an den zahlreichen Restaurant- und Speisemöglichkeiten, lässt sich der Alltag vergessen. Wichtig ist hierbei, dass die traditionellen „Spreewälder“-Gerichte probiert werden!

  • Radler-Scheune, Ringchaussee 155. Tel.: +49 (0)35603 13360. Geöffnet: Apr-Okt: Mo-Do: 16:00-22:00, Fr-So: 11:30-22:00; Nov-Mär: Fr-So: 11:00-22:00. - Die Radler-Scheune beherbergt Fahrradshop, -verleih und -werkstatt sowie eine Pension und ein Restaurant.
  • Spreewälder Fahrräder (Hauptstr. 7/8). Tel.: +49 (0)35603 391, E-Mail: . Geöffnet: täglich 09:00-18:00. - Der Fahrradverleih bietet Tourenräder und Mountainbikes sowie Kinderräder und Kindersitze. Organisierte Touren sowie Beratung und Kartenmateriel sind auch verfügbar
  • Fahrradvermietung "Am Spreehafen" (Am Hafen 1). Tel.: +49 (0)35603 75800. Geöffnet: Apr-Okt: tägl. 09:00-18:00 (Nebensaison auf Anfrage). - Fahrradvermietung sowie Beratung, Kartenmaterial und geführte Radtouren mit dem Radweltmeister Dirk Meier.
Fließ nahe dem Nordweg

Paddeln und Kahnfahren (lassen): Die Fließe im Spreewald sind früher (und heute) die Straßen gewesen. Der Kahn war damit das wichtigste Transportutensil. Heute ist es eher eine Ausdruck für den Tourismus in dieser Gegend geworden. Viele Häfen und Bootshäuser bieten spezielle Angebote an. Unter anderem sind hier auch für den Individualtouristen kleine Kanus und Paddelboote ausleihbar. So lässt sich der Spreewald entlang der vielen Schleusen, unendlich langen Wasserwege und der einzigartigen (UNESCO-geschützten)-Landschaft entdecken. Empfehlenswert ist hierbei die Fahrt durch den Hochwald.

Reiten: Auch auf dem Pferd und in der Pferdekutsche kann man den Spreewald erkunden.

Rundfahrten: Für einen ersten Überblick über Burg bietet sich eine Rundfahrt mit einem der Bimmelbahnen/-busse an.

Spreewald-Marathon: Einmal im Jahr findet ein traditioneller Marathon statt.

Feierliche Höhepunkte: In Burg finden jährlich einige bekannte Veranstaltungen statt

Termin Veranstaltung
März/April Feierliche Eröffnung der Kahnsaison - Das Ereignis besteht aus der Rudelgübergabe und Anstaken. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm
Karfreitag/Ostersamstag Osterwerkstatt - Hier erlebt man hautnah den sorbisch/wendischen Brauch des Ostereierverzierens zum Anschauen und auch zum selber Probieren. Die Werkstatt findet im Haus der Begegnung statt
Ostersamstag/Ostersonntag Traditionelle Osterfeuer, Sorbisch/Wendischer Kirchgang in der evangelischen Kirche Burg sowie einen Musikalischen Ostergruß ein Familienprogramm auf dem Festplatz von Burg.
April Spreewald-Marathon Breitensportveranstaltung für Läufer, Skater, Walker, Radfahrer und Wassersportler.
Pfingsten Spreewälder Sagennacht - Das sagenhafte Spektakel findet am Bismarckturm statt und erzählt von Legenden und Abenteuern des Wendenkönigs. Gekrönt wird die Veranstaltung von einem Feuerwerk.
Juni Internationale Folklorelawine - Trachtenreigen am Bismarckturm verschiedener Nationen.
2. Juli-Wochenende Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt - Markt mit traditionellem Handwerk und regionalen Produkten.
1. August-Wochenende Heimatsubenfest - Fest mit Folkloreveranstaltungen.
letztes August-Wochenende Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg mit Handwerkermarkt und einem Umzug am Sonntag ab 14:00 Uhr.
1. Samstag im Oktober Nacht der Kürbisgeister - Wettbewerb am Bismartckturm um die originellsten und dicksten Kürbisse sowie einer Unterhaltungsshow.
November Schlittenhunderennen
2. Adventswochenende Burger Adventsfest am Spreehafen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Der Ortskern von Burg

In der Ortsmitte finden sich etliche kleine Läden. Zum richtigen „Shoppen“ findet man hier sicherlich nicht jede Möglichkeit. Dafür gibt es einige Läden, welche Souvenirs und ländliche Spezialitäten anbieten. Im Zentrum gibt es zwei kleinere Supermärkte.

Handwerkskunst[Bearbeiten]

  • 2 Trachtenstickerei, Wendenkönigstr. 9, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603 874, Fax: +49 (0)35603 874. Geöffnet: tgl.: 09:00-17:00. Preis: € 2,00 pro Person (bis 9 Personen); € 1,00 (ab 10 Personen). - Die Trachtenstickerei zeigt auch eine Ausstellung traditioneller Spreewaldtrachten sowie Informationen über deren Herstellung.
  • 4 Töpferei Piezonka, Hauptstr. 41, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603-598. Geöffnet: Mo-Fr: 09:00-13:00,14:00-18:00, Sa: 09:00-12:00. - Spreewaldtypische Keramikgegenständen stellt diese Töpferei her. Die Werkstatt Piezonka, Weidenweg 15. Geöffnet: täglich: 09:00-18:00. Preis: Eintritt: frei, Führung € 1,00. kann auch besichtigt werden.
  • 5 Töpferstübchen Möbert, Kurparkstr. 17, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603 61887, E-Mail: . Geöffnet: Apr-Sep: Fr.-So: 14:00-18:00. - Das Töpferstübchen befindet sich auf dem letzten Haufenhofgrundstück aus dem Jahre 1774. Hier wird in einer Schauwerkstatt traditionell gefertigte Keramik hergestellt.

Küche[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Bismarck-Schänke. - Die Bismarck-Schänke ist ein beliebtes Ausflugsziel und Rastplatz für Wanderer und Radfahrer. Sie befindet sich direkt gegenüber dem Bismarckturm und bietet einen Biergarten mit Selbstbedienung, als auch ein À-la-carte-Restaurant.
  • 2 Alter Spreewaldbahnhof, Am Bahnhof 1, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603-842, Fax: +49 35603-61766. Geöffnet: Öffnungszeiten: Di – Fr 11.30 – 20.00/22.00 Uhr, Sa 11.00 – 22.00 Uhr, So 11.00 – 20.00 Uhr. - Das Restaurant befindet sich im alten Bahnhof der ehemaligen Spreewaldbahn, eine Schmalspurbahn welche Anfang der 70er Jahre eingestellt wurde. Dazu gibt es noch einige Originalfahrzeige zu bewundern.
  • 4 Gasthaus und Pension Bordmann´s Scheune, Erste Kolonie 5, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603 257, Fax: +49 (0)35603 60858, E-Mail: . Gutbürgerliche, regionale Küche, u.a. mit Spreewälder Fischspezialitäten. Öffnungszeiten der Kegelbahn im Haus: täglich 11.00 – 22.00 Uhr, 12 € pro Stunde und Bahn. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mrz – Okt: täglich ab 11.30 Uhr; Nov + Dez: Do – So ab 11.30 Uhr, Mo – Mi sind Ruhetage; Jan + Feb geschlossen. Preis: Übernachtung im EZ ab 40 €, DZ 60 €.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Burg ist eher ein Ort der Ruhe. Bis auf einen Besuch der Bar des eigenen Hotels, dürfte sich das Nachtleben eher gemütlich abspielen. Die nächsten Möglichkeiten für etwas Nightlife bieten sich im ca. 15 Kilometer entfernten Cottbus.

Unterkunft[Bearbeiten]

Wasserrast- und Campingplätze[Bearbeiten]

Ferienwohnungen[Bearbeiten]

Urlaub im Spreewald - zum Besipiel in einer Ferienwohnung

Das Angebot an Ferienwohnungen ist mittlerweile unerschöpflich. Hier bietet es sich an, einfach durch den Spreewald zu fahren und bei einem der Höfe, die ein entsprechendes Schild aushängen haben, anzuhalten.

Pensionen[Bearbeiten]

  • 5 Pension Kräuterscheune, Kurparkstr. 7b, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603-61442, Fax: +49 (0)35603-61443, E-Mail: . Preis: NS: € 35,50/71,00 bis 50,00/100,00 (EZ/DZ); HS: € 35,50 bis 57,00 pro Person. - Die Pension gehört zum Restaurant Kräutermühle und bietet 15 Doppelzimmer und ein 1 Komfort-Doppelzimmer
  • 6 Ferienhof Fiedermannhof, Erste Kolonie 13, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603-75960, Fax: +49 35603-759629. Preis: ab € 32,00. - 12 Zimmer sowie 1 Ferienwohnung bietet der Fiedermannhof. Dazu kommen ein Restaurant, Sauna sowie ein Wellnessbereich.
  • 11 Landgasthof Ochseneck, WaldschlößchenStraße 2, 03096 Burg OT Kauper. Tel.: +49 35603 60667, Fax: +49 35603 60669. Regionale Spezialitäten der gutbürgerlichen Küche. Geöffnet: Öffnunsgzeiten des dazugehörigen Restaurants: Mo – Fr ab 17.00 Uhr, Sa + So 11.30 – 22.00 Uhr. Preis: EZ ab 35 €, DZ ab 55 €.
  • 12 Gasthaus und Pension Hafeneck, Am Hafen 7, 03096 Burg. Tel.: +49 35603 278, Fax: +49 35603 189141, E-Mail: . Halbpension möglich. Geöffnet: Öffnungszeiten des dazugehörigen Restaurants: Mai – Sep: täglich ab 10.00 Uhr; Okt – Apr: täglich a 11.30 Uhr, Mo + Di sind Ruhetage. Preis: EZ ab 45 €, DZ ab 70 €.

Hotels (Mittel)[Bearbeiten]

  • 15 Hotel zur Linde, Hauptstraße 38, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603 209, Fax: +49 35603-759103, E-Mail: . Preis: € 69,00 (EZ) bis 170,00 (großes Appartement für bis zu 4 Personen). - Bekanntes Hotel Garni ganz im Herzen von Burg mit 12 ganz individuell gestalteten Zimmern.
  • 16 Hotel Bleske, Hauptstrasse 43, 03096 Burg. Tel.: +49 35603 210, Fax: +49 35603 382, E-Mail: . Restaurant mit gutbürgerlichen regionalen Gerichten. Geöffnet: Öffnungszeiten der Gaststätte: Mo – So 8.00 – 22.00 Uhr, in der Nachsaison sind Mo + Di Ruhetage. Preis: EZ ab 34 €, DZ ab 54 €.

Hotels (Gehoben)[Bearbeiten]

  • 18 Spree Balance, Ringchaussee 154, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603 759490, Fax: +49 (0)35603 759499. Preis: € 95,00-175,00. - Kur und Wellness stehen im Mittelpunkt dieser recht neuen Oase im Spreewald.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 MediClin Reha-Zentrum Spreewald, Zur Spreewaldklinik 14, 03096 Burg. Tel.: +49 (0)35603-630, Fax: +49 (0)35603-63100, E-Mail: . - Das Reha-zentrum bietet ambulante und stationäre Behandlungen für Patienten mit kardiologischen, internistischen, diabetologischen und orthopädischen Problemen. Darüber hinaus werden aber auch Gesunudheitsprogramme und -veranstaltungen bis hin zu Diavorträgen und Musikabenden angeboten.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In der Touristinformation Burg (Spreewald), Am Hafen 6. Tel.: +49 (0)35603-750160, Fax: +49 (0)35603-7501616, E-Mail: . findet man stets aktuelle Informationen rund um Burg und den Spreewald.

Die Post befindet sich im Zentrum an der Hauptsrasse 53

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Cottbus (18 km südöstlich, L 51) - die nächste große Stadt und Zentrum der Niederlausitz.
  • Lübbenau (19 km westlich, in Raddusch auf die B 115) - touristisches Zentrum am Oberspreewald mit dem größten Kahnhafen.
  • Calau (20 km südwestlich, L 54 über Vetschau) - Kleinstadt in der Niederlausitz; evangelische Stadtkirche.
  • Lübben (28 km nordwestlich, in Straupitz auf die B 320) - zwischen Ober- und Unterspreewald gelegen.

Literatur[Bearbeiten]

  • "Sagen aus dem Spreewald" von Inka Lumer & Heimatstube Burg, Regia Verlag ISBN 978-3936092219
  • "Burg (Spreewald) - deutsch/englisch. 1 : 16.000. Pharus-Plan und Kurzreiseführer/Concise travel guide, All sights at a glance", Pharus-Plan; Auflage: 4. (2. Mai 2011) ISBN 978-3865140869
  • "Modernes Kurort-Marketing: Ansätze einer zeitgemäßen Marketingmanagementkonzeption am Beispiel des Kurortes Burg (Spreewald)", Vdm Verlag Dr. Müller ISBN 978-3639041637


Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.