Rostock

Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel
Aus Wikivoyage
Rostock asv2018-05 img42 aerial view.jpg
Rostock
BundeslandMecklenburg-Vorpommern
Einwohnerzahl209.061 (2021)
Höhe8 m
Tourist-Info+49 (0)381 381 2222
www.rostock.de
Lagekarte von Mecklenburg-Vorpommern
Reddot.svg
Rostock

Die an der Ostsee gelegene Hansestadt Rostock ist mit gut 200.000 Einwohnern die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. Sie ist einer der wichtigsten deutschen Fährhäfen mit Linienverbindungen nach Skandinavien, Russland und in das Baltikum.

Hintergrund[Bearbeiten]

Rostock Wappen.svg
Karte von Rostock

Viele Touristen werden vor allem wegen des wunderschönen, weißen Sandstrandes bei Warnemünde nach Rostock kommen. Aber auch die Warnemünder Woche und die Hansesail ziehen jedes Jahr jeweils etwa 1 Mio. Besucher nach Rostock. Wie ein breites Band schlängelt sich der Unterlauf der Warnow durch die Stadt und sorgt so für einen natürlichen Hafen, der Rostock sein maritimes Flair gibt.

Der Besucher trifft überall auf die Spuren der alten Hansezeit. Die imposanten Kirchen der Backsteingotik und die stolzen Kaufmannshäuser prägen mit ihrer Geschichte Rostocks Seele, obwohl die Stadt nie die Hauptstadt Mecklenburgs war aber stets deren mächtigste und fortschrittlichste Kommune. Zur Zeit der Hanse wuchs Rostock besonders schnell. Es entstand ein gitterförmiges Straßennetz, große Märkte in Hafennähe, breite Hauptstraßen sowie mächtige Wälle, Brücken, Mauern und Tore. Bis zu 370 Schiffe segelten einst unter Rostocks Flagge. Der heute für den Fährverkehr und Güterumschlag bedeutende Rostocker Hafen sowie der größte deutsche Kreuzfahrthafen in Warnemünde liegen im Stadtgebiet. Rostock wird vom Landkreis Rostock umgeben, der die Regiopolregion Rostocks bildet. Die in den 1920er Jahren entstandenen Flugzeugwerke Arado und Heinkel machten Rostock zu einem Ziel des Luftkriegs im Zweiten Weltkrieg. Nach dem Krieg waren nicht nur Großbetriebe (Heinkel, Arado, Bootswerft Kröger) den Demontagen durch die Besatzungsmacht unterworfen, sondern auch zahlreiche mittelständische Unternehmen. 1949 begann man mit dem Wiederaufbau des nahezu vollständig zerstörten Stadtgebiets zwischen Marienkirche und Grubenstraße, wobei die historischen Straßenzüge nur teilweise rekonstruiert wurden. Nach 1990 hat sich die Rostocker Wirtschaft erheblich verändert. Die Bedeutung der Schiffbauindustrie ging stark zurück. Viele neue Arbeitsplätze entstanden im Tourismus.

Heute stehen Schiffe und die Bummelmeile Stadthafen, die Backsteingotik und und die Kaufmannshäuser für das typisch hanseatische Küstenflair von Rostock und Warnemünde. Der Rostocker Rat gründete anno 1419 mit päpstlichem Segen Nordeuropas erste Universität. Über 14.000 Studenten lernen heute an der Alma Mater. Mehrere Wissenschaftler holten Nobelpreise nach Rostock. Albert Einstein verdankt der Universität seine erste Ehrendoktorwürde.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Logo Flughafen Rostock-Laage.svg
  • 1 Flughafen Rostock Laage internet (IATA: RLG), Flughafenstr. 1, 18299 Laage. Tel.: +49 (0)38454 32 13 90, Fax: +49 (0)38454 32 13 92, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Der etwa 20 km südöstlich gelegene Flughafen Rostock Laage ist ein Regionalflughafen mit nur wenigen Charterflugverbindungen.
  • Zu den Flughäfen Hamburg internet wikipediacommonswikidata (IATA: HAM) und Berlin Brandenburg internet wikipediacommonswikidata (IATA: BER) benötigt man mit der Bahn jeweils über drei Stunden.
  • 2 Flugplatz Purkshof (ICAO: EDCX), Flugplatz Purkshof, 18182 Mönchhagen. Tel.: +49 (0)38202 21 11, +49 (0)1511 560 65 03, Fax: +49 (0)38202 450 32 wikipediawikidata. Der etwa 13 km nordöstlich gelegene Flugplatz Purkshof ist für Segelflugzeuge, Motorsegler, Ultraleichtflugzeuge und Motorflugzeuge mit einem Höchstabfluggewicht von bis zu 5,7 Tonnen zugelassen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Rostock-Hauptbahnhof

3 Hauptbahnhof, Konrad-Adenauer-Platz 1, 18055 Rostock wikipediacommonswikidata. Der Hauptbahnhof befindet sich südlich der Steintor-Vorstadt.

Der heutige Hauptbahnhof wurde 1886 in Betrieb genommen. Seit dem Umbau Anfang des 21. Jahrhunderts besitzt der Bahnhof neben dem Hauptempfangsgebäude an der Nordseite der Gleisanlagen ein weiteres an der Südseite. Das Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs stand bis Ende des 20. Jahrhunderts unter Denkmalschutz. Nach dem Bahnhofsumbau ist es nicht mehr in den Denkmallisten enthalten. Die Bahnsteige mit elf Bahnsteiggleisen werden über eine Tunnelebene zwischen beiden Empfangsgebäuden erreicht. Die Gleise 1 und 2 werden vor allem von den Zügen der Rostocker S-Bahn genutzt. In einer zweiten Tunnelebene befindet sich die Haltestelle der Straßenbahn Rostock mit zwei Bahnsteigen.

Die größeren Bahnhöfe der West-Ost-Achse sind Hamburg, Schwerin (mit Bad Kleinen), Rostock und Stralsund. Bewegt man sich auf dieser Strecke hauptsächlich in Regionalzügen, ist vor allem für Gruppen das MV-Ticket der DB zu empfehlen. Außerdem fahren auf dieser Strecke auch regelmäßig IC-Züge. Von Süden aus führt die Strecke aus Berlin über Waren nach Rostock. Hier fährt alle zwei Stunden ein Regionalexpress, außerdem mehrmals täglich IC-Verbindungen nach Berlin und Dresden.

Es gibt noch eine weitere Bahnlinie, die Strecke (Lübeck–) Bützow – Neubrandenburg – Pasewalk/ Ueckermünde/ Szczecin. Über diese Linie ist Rostock mit Umsteigen in Güstrow aus Ostvorpommern und Polen zu erreichen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der 4 Fernbusbahnhof/ZOB befindet sich unweit des Südwestausganges des Hauptbahnhofes. Von Rostock bietet Eurolines tägliche Busverbindungen nach Kopenhagen sowie über Berlin nach Dresden an. Abfahrten für diese Linien starten am Fährterminal im Überseehafen oder an dem Verkehrsknotenpunkt Dierkower Kreuz im Nordosten der Stadt. Seit dem 25. April 2013 bedient zudem das Busunternehmen FlixBus eine Linie ab Berlin ZOB nach Rostock. Haltestellen sind Rostock ZOB (Platz der Freundschaft), S-Bahn Warnemünde-Werft sowie Warnemünde-Strand (Jugendherberge).

Busliniensuche.de

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Berlin231 km
Stettin204 km
Hamburg175 km
Lübeck112 km
Schwerin81 km
Stralsund74 km

Von Westen bzw. Osten kommend, ist Rostock über die Ostseeautobahn A20 zu erreichen. Fährt man den Abzweig Rostock-West ab, gelangt man auf einer Schnellstraße schnell in den Stadtteil Ostseebad Warnemünde. Von Süden her führt die A19 nach Rostock. Diese Autobahn führt durch den mautpflichtigen Warnow-Tunnel unter der Warnow hindurch auf die Schnellstraße Richtung Warnemünde. Für die einfache Durchfahrt mit einem Motorrad oder PKW zahlt man von Mai bis Oktober 4,20 €, das restliche Jahr 3,40 € (2019).

Parken[Bearbeiten]

In Warnemünde sind Parkplätze vor allem in der Hauptsaison sehr rar. Die wichtigen Hotels haben eigene Parkhäuser und Passierkarten. Tagestouristen sollten ihr Auto direkt am Ortseingang abstellen oder westlich außerhalb parken und die Park+Ride-Angebote in Anspruch nehmen. Das Stadtzentrum ist extrem verkehrsberuhigt. Auch hier sind wenig Parkplätze vorhanden.

Bei den Parkplätzen am Kreuzfahrtterminal handelt es sich während der Saison nur um Kurzzeitparkplätze. Für Langzeitparkplätze sowie Transfers zum und vom Kreuzfahrtterminal verweist der Rostock-Port auf externe Dienstleister.

Am Fährterminal im Seehafen stehen ausreichend Parkplätze (auch Langzeitparkplätze) für Besucher und Fahrgäste zur Verfügung.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fähre MS Berlin
  • Vom 5 Seehafen Rostock bestehen beliebte Fährverbindungen nach Gedser in Dänemark sowie nach Trelleborg und Nynäshamn in Schweden. Rund zwei Millionen Passagiere nutzten im Jahr 2014 die Fähren. Bei allen Fährgesellschaften ist es empfehlenswert, sich online zu informieren und auch zu buchen. Unter Rostock-Port.de sind alle aktuellen Abfahrten aufgeführt und weitere Hinweise wie zur Anfahrt zum Fährterminal. Es fahren drei Buslinien zur Haltestelle "Seehafen Fähre". Zum Beispiel die Buslinie 49 vom ZOB / Hauptbahnhof Südseite (35' Fahrzeit) oder Linie 45 vom S-Bahnhof Lütten Klein via Warnow-Tunnel.
  • Scandlines fährt die Linie Rostock - Gedser mit bis zu 10 Abfahrten täglich. Eine Überfahrt dauert etwa 2 Stunden. Das Fußgängerticket in der Hauptsaison kostet 14 €, ein Fahrrad inklusive eines Erwachsenen 19 €. Der Preis für einen Pkw beginnt bei 39 € bei rechtzeitiger Vorbuchung, der günstigste Spontantarif nicht unter 100€.
  • Auf der Linie Rostock - Trelleborg sind zwei Unternehmen unterwegs. Stenaline fährt meist drei Mal täglich, dabei eine Nachtfähre um 22:45. Ein Fußgängerticket kostet ab 17 € (online, economy), auch zusätzlich mit einem Fahrrad. Die TT-Line fährt ebenso drei Mal am Tag mit einer Nachtfähre um 23:00 Uhr. Hier kostet das Fußgängerticket etwa 24 €, mit Fahrrad 31 €. Fahrzeit von 5:30 bis 7 Stunden.
  • Rostock ist ein bei Wassersportlern beliebter Zielhafen. Sowohl in Rostocker Stadthafen wie auch in Warnemünde stehen viele Gastliegeplätze zur Verfügung.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Es gibt neben der Rostocker S-Bahn und einigen Fähren zur Warnowquerung ein recht dichtes Netz von Bus- und Straßenbahnlinien.

Am Automaten vor der Fahrt gekaufte Fahrkarten müssen vor der Fahrt an kleinen gelben Kästen gestempelt werden, dann sind sie gültig. In den Straßenbahnen und Bussen sind Automaten vorhanden, die dort gekauften Karten brauchen nicht noch einmal gestempelt werden.

  • 1 Stadtrundfahrt. Tel.: +49 (0)385 48592182. Ein- und Aussteigen an 5 Haltestellen, Rundfahrt im Doppeldecker-Cabriobus. Abfahrt ab Parkplatz Fischerbastion. Geöffnet: Fahrtdauer 1 h oder 1,5 h (Überseehafentour), Ticket 24 Stunden gültig. Preis: 12,- € oder 15,- € / Kinder (6-14 J.) 5,- bzw. 10,- €.
  • 2 Stadtrundfahrt, Tourist-In­formation, Universitätsplatz 6. Tel.: +49 (0)174 3126577, +49 (0)172 3126507. Fahrt im komfor­tablen Panoramabus. Geöffnet: Fahrtdauer ca. 50 min. / Apr-Okt: täglich 10:00-17:00 jede halbe Stunde; Nov-März: täglich 11:00, 12:00, 13:00, 14:00 und 15:00. Preis: 12,- €, bis 14 Jahre 5,- €.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Kirchen
Dorfkirche Toitenwinkel
  • 1 Marienkirche wikipediacommonswikidata, Neuer Markt. Weiträumige Basilika der Backsteingotik mit Querhaus und Kapellenkranz, begonnen 1290, Inneres mit reicher, wertvoller Ausstattung, unter anderem astronomische Uhr von 1472, Tauffünte, mehrere teils mittelalterliche Altäre, große Orgel mit barockem Prospekt, Grabkapelle der Familie Thomas Manns.
  • 2 Petrikirche wikipediacommonswikidata, älteste erhaltene und höchste Kirche Rostocks, mit dem charakteristischen spitzen Turm ein ehemaliges Seezeichen. Schöne Aussicht vom Kirchturm auf die Stadt. Die Plattform befindet sich in 45 m Höhe. Das Innere ist nach schweren Kriegszerstörungen unterteilt worden und hat eine dezimierte Ausstattung.
  • 4 Kloster zum Heiligen Kreuz wikipediacommonswikidata, eine idyllische gotische Klosteranlage mit reicher mittelalterlicher Ausstattung, unter anderem zwei gotische Altäre, Triumphkreuz und Sakramentshaus. Weitere mittelalterliche Kunstwerke, archäologische Funde, Münzen und eine Sammlung von Gemälden und Kunsthandwerk sind im Museum in den benachbarten Klostergebäuden zu besichtigen (siehe #Museen).
  • Im Stadtgebiet liegen auch drei sehenswerte Dorfkirchen, die 5 Dorfkirche Biestow wikipediacommonswikidata, die 6 Dorfkirche Lichtenhagen wikipediacommonswikidata, eine gotische Hallenkirche mit der charakteristischen Bischofsmütze auf dem Turm und die 7 Dorfkirche Toitenwinkel wikipediacommonswikidata mit gotischem Schnitzaltar und Gräbern derer von Moltke. Auch die neugotische 8 Kirche Warnemünde wikipediacommonswikidata hat einen sehenswerten gotischen Schnitzaltar und eine überlebensgroße spätgotische Christophorusfigur.

Bauwerke[Bearbeiten]

Bauwerke und Denkmäler
Rostocker Rathaus
  • 1 Palais und Barocksaal wikipediacommonswikidata Stadtpalais, Residenz der Herzöge von Mecklenburg mit anschließendem Hoftheater und festlichem Saal
  • 2 Rathaus wikipediacommonswikidata Neuer Markt. Aus dem 13. Jahrhundert stammender Bau mit später hinzugefügter, siebentürmiger Schauwand und barockem Vorbau.
  • 3 Universität wikipediacommonswikidata Die Rostocker Universität mit ihrem Hauptgebäude in der Kröpeliner Straße ist die drittälteste Universität Deutschlands und die älteste im gesamten Ostseeraum.
  • 4 Kröpeliner Tor wikipediacommonswikidata Teil der umfangreich erhaltenen Stadtmauer mit Ausstellungen
  • 5 Stadtbibliothek Rostock wikipediawikidata mit reich verzierter Fassade der Backsteingotik
  • Die vornehme 6 Zeecksche Villa wikipediacommonswikidata wurde von dem Architekten Paul Korff in einem späthistoristischen Stil in der Nähe der Wallanlagen für den Kaufmann Zeeck erbaut und wird jetzt als Firmensitz der arcona-Gruppe genutzt.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 7 Blücherdenkmal wikipediacommonswikidata. Denkmal für Rostocks erstem Ehrenbürger aus dem Jahr 1819 mit Gedenkspruch von Goethe.
  • 8 Ehrenmal für den Matrosenaufstand 1917 wikipediacommonswikidata. Ein Ehrenmal aus dem Jahr 1977, ehemals mit einem darunterliegenden Ausstellungsraum, gestaltet von Wolfgang Eckardt und Reinhard Dietrich.

Museen[Bearbeiten]

  • 9 Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum (Traditionsschiff), Schmarl Dorf 40, 18106 Rostock. Tel.: +49 (0)381 12831364, Fax: +49 (0)381 12831366, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebooktwitter. Deutschlands größtes schwimmendes Museum. An Bord eines Traditionsschiffes wird die Entwicklung des Schiffbaus gezeigt, vom einstigen slawischen Einbaum bis zur computergesteuerten Fertigung der heutigen Großwerften. Geöffnet: Apr-Jun + Sep-Okt: Di-So 10:00-18:00; Jul+Aug: täglich 10:00-18:00; Nov-Mar: Di-So 10:00-16:00. Preis: Erwachsene 4,- €, Kinder (7-14 J.) 2,50 €.
  • 10 Heimatmuseum Warnemünde, Alexandrinenstraße 31, 18119 Rostock. Tel.: +49 (0)381 52667, Fax: +49 (0)381 5486837, E-Mail: . Historische Objekte aus Fischer- und Schifferhäusern, die Geschichte des Ortes, die Erfindung, des Strandkorbes und vieles mehr. Geöffnet: Apr-Okt: Di-So 10:00-17:00, Nov-Mar: Mi-So 10:00-17:00. Preis: Erwachsene: 4,- €, Kinder (6-17 J.) und Ermäßigte 2,- €, Fam. (2+ min.1) 6,- €.
  • 11 Kulturhistorisches Museum, Klosterhof 7, 18055 Rostock. Tel.: +49 (0)381 203590 wikipediacommonswikidata. In einem Zisterzienserinnenkloster aus dem 13./14. Jahrhundert mit schönem, idyllischem Kreuzgang werden Gemälde, Kunsthandwerk, Möbel und andere kulturelle Artefakte gezeigt. Geöffnet: Di-So 10:00-18:00. Preis: Eintritt frei.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Einprägsam ist der Neue Markt mit Rathaus und der 14 Alter Markt wikipediacommonswikidata in der östlichen Altstadt, dort sind teilweise noch Reste des früher reichen Bestands an Bürgerhäusern erhalten, darunter das gotische, reich verzierte 15 Kerkhoffhaus wikipediacommonswikidata hinter dem Rathaus. In der Nähe ist die 16 Große Wasserstraße wikipediacommonswikidata mit einem weiteren gotischen Giebelhaus, dem 17 Krahnstöver-Haus. In der östlichen Altstadt ist außerdem das ehemalige 9 Katharinenkloster wikipediacommonswikidata zu finden, das teilweise gotische Bauteile enthält und jetzt als Hochschule für Musik und Theater genutzt wird. In der 18 Lohgerberstraße wikipediacommonswikidata wurde bei der Stadterneuerung eine kleinteilige Bebauung wiederhergestellt, die eine gute Vorstellung über die frühere Wirkung dieses Teils der Altstadt vermittelt. Diese Straße führt vom Alten Markt zur Nikolaikirche; von dort ist es nicht weit zur Straße 19 Beginenberg wikipediacommonswikidata mit dem mächtigen palaisartigen Speicher Beginenberg 1, in der Nähe liegt auch das älteste Stadttor von Rostock, das 20 Kuhtor wikipediacommonswikidata.

In der nördlichen Altstadt sind vor allem die 21 Lagerstraße wikipediacommonswikidata und die 22 Wokrenter Straße wikipediacommonswikidata mit teils erneuerten Bürgerhäusern bebaut. Davon sehenswert ist das sogenannte 23 Hausbaumhaus wikipediacommonswikidata in der Wokrenter Str. 40.

In der westlichen Stadterweiterung, nahe bei der Kunsthalle, liegt Reutershagen mit dem 24 Wiener Platz wikipediacommonswikidata, einer ruhigen Wohnanlage im Heimatschutzstil aus den Jahren um 1940, die für die Beschäftigten der Heinkel-Flugzeugwerke erbaut wurde.

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • 5 Zoo Rostock, Barnstorfer Ring 1, 18059 Rostock wikipediacommonswikidata. Der Rostocker Zoo ist der größte an der deutschen Ostseeküste. Seit 2012 wurde der Zoo erweitert um das Darwineum, einen großen Komplex mit Tropenhalle und Freigelände für die Menschenaffen sowie einer umfangreichen Ausstellung zur Entstehung des Lebens auf der Erde und seit 2018 um das Polarium mit unmittelbarer Sicht in die Eisbärenanlage. Der Rostocker Zoo wurde ausgezeichnet als Bester Zoo in der Kategorie II und bietet viele Kinderspielplätze. Ein Zoobesuch lohnt auch an Regentagen. Geöffnet: täglich 9:00 - 19:00; November - März nur bis 17:00 Uhr. Preis: Erwachsene 18 €, Kinder: 4 - 16 Jahre 10 €.
  • 27 Volkstheater Rostock wikipediacommonswikidata

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Hafenrundfahrten. Tel.: +49 (0)381 6372654, Mobil: +49 (0)173 9179178, Fax: +49 (0)381 6372655. Anlegestellen im 7 Rostocker Stadthafen und vom 8 Passagierkai in Warnemünde. Die Boote können auch für eine einfache Fahrt von Rostock nach Warnemünde (Fahrzeit ca. 60 Minuten) genutzt werden. Dabei ist auch die Fahrradmitnahme möglich. Geöffnet: Juni bis September ab 10:30 tlw. halbstündlich, März, April, Mai und Oktober stündlich, Fahrzeit 100 Minuten. Preis: Erwachsene 20,- €, Kinder (4-14 J.) 9,- €, Familienkarte 50,- €.

Kino[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Hansesail im Stadhafen
  • Rostocker Ostermarkt in der Kröpeliner Straße
  • Die Hanseatische Brauerei veranstaltet alle zwei Jahre Ende Mai, Anfang Juni ein Brauereifest
  • Rostocker Pfingstmarkt im Stadthafen
  • Mitte Juni ist das Fischerfest Reutershagen, Am Schwanenteich
  • Hansesail - Jedes Jahr am zweiten Wochenende im August findet das größte Seglertreffen Mecklenburg-Vorpommerns in Rostock statt. Etwa 300 Groß- und Traditionssegler machen für etwa eine Woche im Rostocker Stadthafen sowie in Warnemünde fest.
  • Warnemünder Woche - Die internationale Segelsportveranstaltung Anfang Juli lockt mit Wettbewerben in 25 Bootsklassen und einem großen Veranstaltungsprogramm drumherum bis hin zum Beachvolleyballturnier.
  • Rostocker Weihnachtsmarkt - Der Weihnachtsmarkt ist im Dezember in der Innenstadt (Neuer Markt, Lange Str., Kröpeliner Str., Fischerbastion) und der Historische Weihnachtsmarkt im Klostergarten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufen
Die Fußgängerzone

Die Kröpeliner Straße ist die Fußgängerzone im Stadtzentrum, in der verschiedenste Läden zu finden sind.

Wochenmärkte[Bearbeiten]

Jeden Tag finden mehrere Wochenmärkte statt:

  • Neuer Markt, Montag - Freitag, 08:00 - 17:00, Samstag 08:00 - 13:00 Uhr
  • Reutershagen, Walter-Stoecker-Straße, Montag - Freitag, 08:00 - 16:00, Samstag, 08:00 - 12:00 Uhr
  • Dierkow, Hannes-Meyer-Platz, Mittwoch, 08:00 - 14:00 Uhr
  • Doberaner Platz, Montag und Donnerstag 08:00 - 18:00 Uhr
  • Gehlsdorf, Kirchenplatz 1, Donnerstag, 13:00 - 18:00 Uhr
  • Lichtenhagen, Flensburger Straße 12, Samstag, 08:00 - 13:00 Uhr
  • Lütten Klein, Warnowallee 29a, Dienstag und Freitag, 08:00 - 16:00 Uhr
  • Margaretenplatz, Margaretenstraße 42 - 43, Mittwoch, 13:00 - 18:00 Uhr
  • Toitenwinkel, Salvador-Allende-Straße, Donnerstag, 09:00 - 17:00 Uhr
  • Ulmenmarkt, Ulmenmarkt, Dienstag und Freitag, 08:00 - 16:00, Samstag 08:00 - 12:00 Uhr
  • Warnemünder Fischmarkt, Mittelmole, Samstag und Sonntag, 08:00 - 18:00 Uhr

Küche[Bearbeiten]

Fisch sollte man bei einem Besuch in Rostock auf jeden Fall probieren, ob Dorsch gekocht oder gebraten, Kutterscholle oder Räucherfisch, immer ein Genuss.

Bekannt ist auch der Mecklenburger Rippenbraten, ein mit Backpflaumen gefüllter Braten, der mit Salzkartoffeln und Apfelrotkohl gegessen wird. Die Rostocker Rauchwurst nach Art einer groben Brühwurst wird traditionell über Buchenholz geräuchert. Die Rostocker Lungenwurst erfreut sich besonders in der kalten Jahreszeit großer Beliebtheit. Sie passt in Eintöpfe, oder zu Grünkohl, wo sie langsam gegart wird, da sie leicht platzt.

Seit 1864 wird der Rostocker Doppelkümmel Mann un Frau im traditionsreichen Hause Conrad Lehmet in Rostock hergestellt. Er hat in der Gegend Kultstatus erreicht.

Cafés[Bearbeiten]

  • 1 Café in der Likörfabrik, Grubenstr. 1. Gemütliches Szenelokal in der alten Likörfabrik mit großer Außenterrasse in der östlichen Altstadt, Geöffnet: Mo - So 9.00 - 0.00 Uhr; Frühstück Mo - So 9.00 - 12.00 Uhr; Mittagstisch Mo - Fr 11.00 - 14.00 Uhr; Küche á la carte Mo - Fr 14.00 - 22.30 Uhr, Sa - So 12.00 - 22.30 Uhr.

Günstig[Bearbeiten]

  • 2 Rostocker Fischmarkt & Fischbratküche, Warnowpier 431, 18069 Rostock. Tel.: +49 381 8111221 facebook. In der Fischbratküche des Rostocker Fischmarktes kann man Fisch genießen und im Fischladen Frischfisch, Räucherfisch und regionale Spezialitäten kaufen. Geöffnet: Mo-Sa 11:00 – 15:00 Uhr. Preis: Fischgerichte ab 6,50 €.
  • 3 Fritz Reuter Stuben, Fritz-Reuter-Straße 17, 18057 Rostock. Eine der ältesten Gaststuben Rostocks. Hausmannskost, Schnitzel, Burger usw. Das eigene Fahrzeug sollte man zu Hause lassen, es gibt keine Parkplätze im Umkreis. Geöffnet: Mo - Fr 15:00 - 22:00, Sa, So, feiertags 11:30 - 22:00 Uhr, Di Ruhetag. Preis: Hauptgerichte ab 8 €.
  • 4 Suppenwerk Rostock, Doberaner Str. 111, 18057 Rostock. Tel.: +49 381 8772720 facebook. Suppen, Currys, Pasta, Ofen- und Pfannengerichte. Geöffnet: Mo - Fr ab 11:00 Uhr. Preis: Suppen ab 3 €.

Mittel[Bearbeiten]

  • 5 Zur Kogge, Wokrenterstraße 27, 18055 Rostock. Tel.: +49 381 4934493. Rostocks älteste maritime Gaststätte. Fisch-, Fleisch- und vegetarischer Gerichte, unter anderem Labskaus, hausgemachter Brathering . Geöffnet: Di bis Do 16:00 - 23:30, Fr bis So und an Feiertagen 11:30 - 23:30 Uhr, Mo geschlossen. Preis: Hauptgerichte 10 € - 19 €.
  • 6 La Dolce Vita, Warnowufer 60. Tel.: +49 381 3750672. Neues, modern und geschmackvoll eingerichtetes italienisches Ristorante mit Gelateria im Bereich der neuen Hafenterrassen.

Gehoben[Bearbeiten]

Brauereien[Bearbeiten]

In vielen Rostocker Clubs, Kneipen und Restaurants und Gaststätten bekommt man das Bier der Hanseatischen Brauerei Rostock, 1878 gegründet gehört sie heute zur Radeberger Gruppe. Sie veranstaltet alle zwei Jahre Ende Mai, Anfang Juni ein Brauereihoffest. Die Brauerei kann auch besichtigt werden.

Das M&O-Bier wurde im Jahre 1878 im Rostocker Stadtteil KTV erstmals gebraut und heute ist es wieder erhältlich. Man bekommt es in den örtlichen Gaststätten und Getränkemärkten.

  • 1 Braugasthaus „Zum alten Fritz“, Warnowufer 65, 18057 Rostock. Tel.: +49 (0)381 208780. Nichtraucher-Restaurant inmitten des Stadthafens, mit kupfernen Sudkesseln, Terrasse und Biergarten. Zwickelfritz – Keller-Bier und Schwarz-Bier, sowie Biere der Störtebeker Braumanufaktur aus Stralsund. Geöffnet: täglich von 11:00 Uhr bis 1:00 Uhr. Preis: Hauptgerichte 10 € - 23 €, Bier 0,5 l 4,60 €.
  • 2 Brauhaus Trotzenburg, Tiergartenallee 6, 18059 Rostock. Tel.: +49 (0)381 203600. Selbstgebraute Biere, jeden Donnerstag Live Musik ab 18:00 Uhr. Geöffnet: täglich 11:00 - 23:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Es gibt einige Möglichkeiten, in Rostock auszugehen. Das Preisniveau ist im Allgemeinen - außer in Warnemünde - eher niedrig.

  • 3 Pleitegeier 2, Fritz-Reuter-Straße 69, 18057 Rostock. Tel.: +49 381 4601311. Der „Geier“ ist eine studentische, etwas alternative Kneipe mit günstigen Preisen. Ab und zu finden auch Konzerte statt. Das eigene Fahrzeug sollte man zu Hause lassen, es gibt keine Parkplätze im Umkreis. Geöffnet: Mo-Fr ab 16:00, Sa/So 13:00 - open end, von 17:00 bis 19:00 Happy Hour.

Angesagte Musik dröhnt aus den Lautsprechern und die Preise sind auf keinen Fall überteuert.

  • LT-Club
  • ST-Club
  • Studentenkeller

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 3 Wohnschiffe Severa, Alter Hafen Süd 10, 18069 Rostock. Tel.: +49 381 8112130. Zei Wohnschiffe, Kabinen mit Einzel- oder Etagenbetten, Tisch mit 2 Stühlen, Radiowecker und Fenster zum Öffnen. In der Messe großer Fernseher mit SAT, kostenfreies W-LAN, Wasserkocher, Mikrowelle und Kühlschrank. Merkmal: Pension. Preis: Classic Kabine mit Gemeinschaftsdusche EZ 36 €, DZ 54 €, Kabine mit Bad und WC, EZ 40 €. DZ 60 € inklusive Frühstück.
  • 4 Pension Fischerjung, Klinikberg 220, 18069 Rostock - Marienehe. Tel.: +49 381 20260980. Gut angebunden, 3 Minuten zur Straßenbahn und zur S-Bahn. Schön eingerichtete Appartments. Merkmal: Pension. Geöffnet: Rezeption Mo - Do 9:00 - 17:00, Fr 9:00 - 15:00 besetzt, außerhalb dieser Zeiten muss man vorher anrufen. Einchecken täglich bis 20:00 Uhr.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • Universität Rostock, die älteste Universität in Nordeuropa. Dazu gehören zahlreiche Gebäude, die ursprünglich über die ganze Stadt verstreut waren, jetzt aber (abgesehen vom Hauptgebäude) hauptsächlich in der Südstadt im dortigen Campus konzentriert sind. Beachtung verdient unter anderem die 28 Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik wikipediacommonswikidata als qualitätsvolles Ensemble der Moderne.
  • Hochschule für Musik und Theater im Katharinenkloster in der Altstadt

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Innenstadt und Warnemünde sind relativ sicher. Kriminalitätsprobleme gibt es eher in den nördlichen Plattenbauvierteln, die für Touristen ohnehin weniger interessant sind, und in den Wallanlagen.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Universitätsmedizin Rostock, Schillingallee 35, 18057 Rostock. Tel.: +49 (0)381 49 40 wikipediawikidatafacebook. Die Universitätsmedizin Rostock besteht aus vielen Fachkliniken an mehreren Standorten in Rostock. Im Campus Schillingallee befinden sich: Chirurgie, Innere Medizin, Hautklinik, Herzzentrum, Kinder- und Jugendklinik,Onkologisches Zentrum, Perioperatives Zentrum, Urologie, Zahnklinik.
  • 2 Klinikum Südstadt (Bezirkskrankenhaus Rostock), Südring 81, 18059 Rostock. Tel.: +49 (0)381 440 10, Fax: +49 (0)381 44 01 77 99, E-Mail: commonswikidatafacebookyoutube. Seit 1965 tätig in der medizinischen Grundversorgung mit 24-Stunden-Notaufnahme bis hin zur hochspezialisierten Betreuung.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Einen durch die Stadtverwaltung gesponserten WiFi-Hotspot 3 gibt es auf dem Neuen Markt vor dem Rathaus. Weitere freie WLAN-Zugänge (Freifunk) stehen unter join.opennet-initiative.de im Stadtgebiet zur Verfügung.

  • 4 Tourist-Information Stadtzentrum, Universitätsplatz 6 (Barocksaal), 18055 Rostock. Tel.: +49 3 81 381-22 22, Fax: +49 3 81 381-26 01, E-Mail: . Geöffnet: Mai bis Okt Mo-Fr. 10:00 bis 18:00 , Sa 10:00 bis 15:00 , So 10:00 bis 15:00; Nov. bis April Mo-Fr 10:00 bis 17:00, Sa 10:00 bis 15:00 Uhr; Feiertage und Hanse Sail gesonderte Öffnungszeiten.
  • barrierefreibarrierefrei: Für Besucher mit eingeschränkter Mobilität gibt es eine sehr umfangreiche, informative Webseite der Stadt mit vielen Informationen.

Gottesdienste:

Evangelische Gottesdienste:

  • Marienkirche, Neuer Markt. [1] So 09:30 Uhr, außerdem täglich Mittagsgebet.
  • Petrikirche, Alter Markt (Östliche Altstadt). [2] So 11.00 Uhr.
  • Universitätskirche, bzw. ehemalige Klosterkirche "Zum Heiligen Kreuz", hinter dem Uni-Hauptgebäude. [3] So 19:00 Uhr.
  • Nikolaikirche, Bei der Nikolaikirche 1, Östliche Altstadt. [4]. Hier finden keine regelmäßigen Gottesdienste mehr statt; zu bestimmten Anlässen allerdings werden gemeinsame Gottesdienste der Innenstadtgemeinde hier gefeiert. An diesen Tagen finden oft keine Gottesdienste in den o.gen. Kirchen statt.

Hl. Messe in kath. Kirchen:

  • Christuskirche, Häktweg 4 (nächstgelegene Kirche vom HBf).[5] So: 09:00, 10:30, 18:30; Mo-Sa: 08:30; Do: 18:30
  • St. Josef, Reutershäger Weg 4 (Reutershagen; westl. "Komponistenviertel"). Sa: 17:30; So: 09:30; Mo, Mi, Fr: 08:00; Di: 09:00; Do: 18:00
  • St. Thomas Morus, Thomas-Morus-Str. 4 (Stadtteil Evershagen).[6] Sa: 17:00; So: 10:00; Mo, Do, Fr: 08:00
  • Maria Meeresstern, Schillerstraße 1 (Stadtteil Warnemünde).[7] Sa: 18:30; So: 08:30; Di: 08:00; Do: 18:00

Gottesdienste in Freikirchen:

  • Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten), Hermannstr. 15 (Innenstadt) [8], So: 9:30
  • Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Brüdergemeinde), Margaretenstraße 24 (Kröpeliner-Tor-Vorstadt) [9], So: 10:00
  • Christliches Zentrum (Pfingstgemeinde), Charles-Darwin-Ring 4 (Südstadt) [10], So: 10:00
  • Gospelzentrum Klenow-Tor (Stadtteil Groß-Klein) [11], So 10:00
  • Adventistengemeinde [12], So 9:30

Jüdische Gemeinde:

  • Jüdische Gemeinde Rostock, Augustenstr. 20 [13]

Islamische Gemeinde:

  • Moschee/Der Islamische Bund in Rostock e.V., Erich-Schlesinger-Str. 21

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Graal-Müritz (25 km nordöstlich, B 105) - Ostseebad.
  • Stoltera (6 km westlich Warnemünde) - Ein Strandabschnitt mit sehenswerter Steilküste. Ist von Warnemünde aus zu sehen und gut zu Fuß zu erreichen. Dort befindet sich auch ein Restaurant mit Blick aufs Meer
  • Bad Doberan (15 km westlich, B 105) - Doberaner Münster und Startpunkt der Schmalspurbahn Molli, die zu den Ostseebädern Heiligendamm und Kühlungsborn fährt.
  • Heiligendamm (25 km nordwestlich, B 105 bis Bad Doberan, dann L2) - die weiße Stadt am Meer und Veranstaltungsort des G8-Gipfels 2007.
  • Kühlungsborn (32 km nordwestlich, B 105 bis Bad Doberan, dann L2) - Ostseebad.
  • Rügen (80 km östlich, B 105 bis Stralsund oder A20) - Deutschlands größte Insel
  • Halbinsel Darß-Zingst (35 km nordöstlich, B 105 bis Ribnitz-Damgarten, dann L21) - Zahlreiche Ostseebäder, malerische Boddenlandschaft, Künstlerdorf Ahrenshoop.
  • Teterow (knapp 50 km südlich B 103/B108) - geografischer Mittelpunkt des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit gut erhaltenem mittelalterlichen Stadtkern, der Burgwallinsel im Teterower See und dem Teterower Bergring, Europas schönster Grasrennbahn

Literatur[Bearbeiten]

  • Rostock an einem Tag, Ein Stadtrundgang (mit Warnemünde). Lehmstedt Verlag, Aug. 2017 (2. Auflage), ISBN 978-3-95797-008-4, S. 48.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel
Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.