Fahrrad
Artikelentwurf

Radfernweg Berlin–Kopenhagen

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Radfernweg Berlin - Kopenhagen)
Reisethemen > Vorwärtskommen > Fahrrad > Radreisen in Europa > Radfernweg Berlin–Kopenhagen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berlin-Kopenhagen - Logo.svg

Der Radfernweg "Berlin - Kopenhagen" verbindet auf 630 km die beiden Hauptstädte Berlin und Kopenhagen. Zwischen Rostock und Gedser kommt man sogar in den Genuss einer kleinen Seereise.

Streckenprofil[Bearbeiten]

  • Länge: 630 km
  • Ausschilderung: vorhanden
  • Steigungen: weitgehend eben
  • Wegzustand: keine Infos
  • Verkehrsbelastung: keine Infos
  • Geeignetes Fahrrad: keine Infos
  • Familieneignung: keine Infos
  • Inlinereignung: keine Infos

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Radfernweg ist Teil übergeordneter Routen. So bildet der dänische Abschnitt den südlichen Teil der Nationalroute 9 (Helsingør - Gedser), die der östlichen Grenze des Königreichs folgt. Der deutsche Abschnitt des Radfernwegs ist der Teil der D-Route 11 (Ostsee-Oberbayern), der die Ostsee mit Berlin verbindet.

Beide Routen, sowohl die N9 als auch die D11, bilden die nationalen Abschnitte der EuroVelo-Route 7 (Sonnenroute). Dieser Fernradweg verbindet das Nordkap mit Malta.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Sie beherrschen kein dänisch? Dann stecken sie mal ganz schnell das Dänisch-Wörterbuch ein! Zwar wird in Dänemark generell besseres Englisch als in Deutschland gesprochen, doch ist es da wie überall: Wer Lernbereitschaft zeigt, erhält viel Hilfsbereitschaft.

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der deutsche Abschnitt[Bearbeiten]

Von der deutschen Bundeshauptstadt geht es über den nationalen Fernradweg D11 (Ostsee - Oberbayern) durch Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nach Rostock an der Ostsee. Dort endet der deutsche Abschnitt und es geht samt Rad und Pack auf die Fähre gen Dänemark.

Der dänische Abschnitt[Bearbeiten]

Nach einer hoffentlich ruhigen Überfahrt beginnt in der dänischen Klein- und Hafenstadt Gedser der zweite Teil des Radfernwegs. Über den nationalen Fernradweg N9 geht es durch einige Inseln in Richtung städtischer Regionen mit dem Endpunkt Reichshauptstadt Kopenhagen.

  • Gedser - wieder an Land geht es weiter abseits von Straßen Richtung Norden.
  • Angekommen in Nykøbing Falster vereinigt sich unsere Route mit dem internationalen Ostseeküstenradweg, der die Route bis zu ihrem Ende in der dänischen Hauptstadt begleitet.
  • Lolland, Falster und Møn - Bei Stege auf Møn machen EV 7 und N 9 einen Abstecher, um die Halbinsel zu umrunden. Die Route Kopenhagen-Berlin bietet allerdings ein Abkürzung um mehrere Kilometer.
  • Præstø
  • Køge
  • Kopenhagen - Das Ziel des Radfernwegs ist erreicht. Die Stadt bietet noch für mehrere Tage eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Beispielsweise die weltberühmte Statue der Meerjungfrau oder der Freistaat Christiania.

Hinweis: Wenn du dich auf der Route auskennst entferne die Überschrift "Eckpunkte der Route" und ersetze diesen Abschnitt durch eine ausführliche Streckenbeschreibung mit Etappen. Die Ortsnamen am besten einfach in die Etappen einarbeiten. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

freie digitale Karten und GPS-Daten[Bearbeiten]

  • Zoombare Karte auf OpenSteetMap - Der Button ROUTEN rechts unten zeigt mehr Informationen zu den Routen. Es können auch gpx-Tracks heruntergeladen werden.

Bücher[Bearbeiten]

  • Radführer Berlin – Kopenhagen. 20 Tagesetappen mit Karten 1:75.000. 1 Auflage. Bruckmann, München 2011, ISBN 978-3-7654-4965-9, Thorsten Brönner, 192 Seiten, 14,95 €. (Bruckmanns Radführer Berlin – Kopenhagen).
  • Bikeline-Führer "Radfernweg Berlin - Kopenhagen" 1:75000, Ortspläne, ÜVZ, 152 Seiten, 12,90 €, ISBN 978-3-85000-093-2 - siehe Verlag Esterbauer
  • Bielefelder Radspiralo "Radfernweg Berlin - Kopenhagen" 1:75000, ISBN 978-3-87073-295-0 - siehe Bielefelder Verlag

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.