Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Balamkú

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Balamkú
Balamkú hat keine übergeordnete Region.
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Balamkú ist eine Maya Ruine in Campeche (Bundesstaat) in Mexiko.

Karte von Balamkú

Hintergrund[Bearbeiten]

Diese erst 1990 wiederentdeckten Maya Ruinen stammen aus der klassischen Maya-Periode. Viel weiss man noch nicht über diese Stadt. Erste Analysen haben Bauphasen im Zeitraum von 550 n. Chr. bis 650 n. Chr. ergeben. Die Bauwerke werden im Allgemeinen dem Río Bec Stil zugeordnet.

Anreise[Bearbeiten]

Zur Anreise wird ein PKW gebraucht. Die Zufahrt erfolgt über die Carretera Federal 186 Escarcega - Chetumal. Auf Höhe km 93 nahe der Ortslage Conhuas zweigt eine asphaltierte Stichstrasse Richtung Nordwesten ab. Die 1 Ruinen-Stadt befindet sich 3 km nordöstlich der MEX 186.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, wird kaum gelingen.

Mobilität[Bearbeiten]

Zu Fuss. Festes Schuhwerk ist angezeigt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Friso estucado de Balamkú Campeche - panoramio.jpg

Das was von der Stadt bisher entdeckt wurde, besteht aus drei verschiedenen Komplexen. Es gibt eine Nord-, eine Zentral- und eine Südgruppe. Zu sehen gibt es nur in der Nord- und Zentralgruppe einige ausgegrabene Pyramiden. Das Highlight dieser Anlage ist der Templo de los Frisos. Hier findet sich ein 20 Meter langer Fries mit mythischen Darstellungen, auf denen teilweise noch die originale Farbe erkennbar ist. Im einzelnen sind u.a. folgende Details erkennbar:

  • Jaguare - Symbole für Krieg, Macht und Magie.
  • Masken - Darstellungen von Cauac, dem Gott der Unterwelt.
  • Kröten, Krokodile und Könige - Symbole für Kraft und Macht.
  • Krokodile und Kröten mit geöffneten Rachen - Symbol für Fruchtbarkeit.
  • 3 Türen - Eingänge zur Unterwelt Xibalba.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt vor Ort keine Einkaufsmöglichkeiten. Verpflegung, insbesondere Wasser, muss man selbst mitbringen.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt vor Ort keine Einkehrmöglichkeiten.

Nachtleben[Bearbeiten]

-- entfällt --

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt vor Ort keine Übernachtungsmöglichkeiten.


Gesundheit[Bearbeiten]

Insbesondere in den Sommermonaten empfiehlt sich der Einsatz von Repellents gegen Moskitos.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Anlage ist täglich öffentlich zugänglich zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr (Eintritt 42 Pesos). Es gibt sanitäre Anlagen vor Ort.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Maní · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg