Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Nordzypern

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Türkische Republik Nordzypern liegt im Norden der Insel Zypern.

Lage
Türkische Republik Nordzypern
Flagge
Flagge von Nordzypern T. R. Nordzypern
Kurzdaten
HauptstadtNikosia (Nordteil)
StaatsformRepublik (international nicht anerkanntes De‑facto‑Regime)
WährungTürkische Lira
Fläche3.355 km²
Bevölkerung313.626
SprachenTürkisch
Religionensunnitischer Islam (99 %)
Stromnetz240 V~ (britisches Steckersystem BS-1363)
Telefonvorwahl+90 392
Internet TLD.nc.tr
ZeitzoneMEZ +2h (ganzjährig)

Anmerkung[Bearbeiten]

Alle Staaten sowie die UNO sehen sie - außer der Türkei - völkerrechtlich als Teil der (ganz Zypern umfassenden) Republik Zypern an. Der Staat in den „Grenzen" von Nordzypern wird international allerdings nur von der Türkei anerkannt. Unabhängig von jeder politischen Stellungnahme stellt sich die Türkische Republik Nordzypern in der Praxis für Reisende aber als separater Staat dar, weshalb auch für diesen Reiseführer eine separate Darstellung zweckmäßig ist.

Viele Ausgrabungsstätten zeigen den Stand der Ausgrabungen von 1974. Die Gründe dafür sind folgende: Nach der türkischen Besetzung von Nordzypern im Jahr 1974 wurden auf Druck der südzyprischen Behörden keine weiteren Ausgrabungen durchgeführt. Ausländischen archäologischen Instituten wurde gedroht, alle Ausgrabungslizenzen auf der Insel sowie in Griechenland zu verlieren, sollten sie ihre Untersuchungen in den besetzten Gebieten in Nordzypern fortsetzen. Lediglich die Ergebnisse konnten weiter aufgearbeitet werden. Noch 2005 hielt die Regierung der Republik Zypern an dieser Haltung fest.[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Nach dem Putsch der griechischen Nationalgarde 1974 und der damals erfolgten Landung Festland-Türkischer Truppen im Norden der Insel konstituierte sich zunächst eine autonome türkische Verwaltung und dann 1983 die "Türkische Republik Nordzypern". Nachdem die Grenze zwischen Nord und Süd - die sogenannte Green Line - jahrelang nur für Ausländer geöffnet war, kann diese seit 2004 auch von türkischen und griechischen Zyprioten überquert werden. Am 24. April 2004 stimmten 76 Prozent der griechischen Zyprioten gegen die Wiedervereinigung auf Basis eines UN-Vorschlags, während 65 Prozent der türkischen Zyprioten dafür stimmten. Seit Anfang Februar 2018 wird auf einer Konferenz zur Wiedervereinigung Zyperns in Genf wieder versucht, eine Lösung des Konflikts zu finden.

Regionen und Hauptorte[Bearbeiten]

Distrikte auf dem Gebiet von Nordzypern

Nordzypern gliedert sich in diese geographische Regionen mit touristisch interessanten Regionen und Städten:

  • Die Stadt Nikosia (Nord) (türkisch: Lefkoşa). Die Nordhälfte der Stadt bildet die Hauptstadt Nordzyperns.
  • Die fruchtbare Mesaoria-Ebene als Schwemmland
  • Der Küstenstreifen bei Girne/Kyrenia nördlich des Pentadaktylos/Beşparmak Gebirges
  • Die Bucht von Morphou (tr.: Omorfo/Güzelyurt)
  • Die Bucht von Famagusta (Gazimağusa)
  • Die Karpas-Halbinsel

Sprache[Bearbeiten]

Die Amtssprache ist Türkisch. Sehr viele Einwohner sprechen auch Englisch, einige können auch Griechisch. Deutsch und Russisch werden zunehmend in Touristenhotels vom Personal verstanden bzw. gesprochen.

Anreise[Bearbeiten]

Aus der Türkei[Bearbeiten]

Der Verkehrsflughafen Nordzyperns ist Ercan International Airport (IATA CodeECN), ca. 20 km östlich von Nikosia. Um hierher mit dem Flugzeug zu gelangen, muss man in der Regel in der Türkei umsteigen. Aus Großbritannien gibt es auch einige Flüge, die nur kurz zwischenlanden, ohne dass ein Umsteigen nötig ist. Falls man das Flugzeug wechselt, muss man in der Regel auch sein Gepäck abholen und wieder aufgeben. Dafür ist es nötig, in die Türkei einzureisen und danach - nach Aufgabe der Koffer - sogleich wieder auszureisen. Da dies alles naturgemäß einige Zeit in Anspruch nimmt, sollte man bei der Flugbuchung mindestens zwei Stunden Zwischenaufenthalt einplanen!

Die wichtigsten Fluggesellschaften sind Turkish Airlines und Atlasjet. Weitere Anbieter sind Pegasus und SunExpress. Angeflogen wird hauptsächlich Istanbul, es gibt aber auch Flüge nach Adana, Ankara, Antalya und Izmir.

Eine weitere Möglichkeit der Anreise ist per Fähre aus der Türkei von Taşucu (siehe dort; 90 km von Mersin. Im Sommer gibt es zudem Verbindungen von Alanya nach Kyrenia (Girne)

Ein Visum ist für EU-Bürger nicht nötig. Bei der Einreise erhält man einen Einreisestempel, der einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen erlaubt.

Aus der Republik Zypern (Südteil)[Bearbeiten]

Wer auf Zypern Urlaub macht, sollte unbedingt beide Teile der Insel, den Norden und den Süden, sehen. Das Überqueren der Green Line und der umgebenden UN-Pufferzone ist nur an wenigen Grenzübergängen gestattet, aber problemlos. Wichtig ist die Vorlage des Papiers, das man bei der Einreise in die Türkei vorgelegt hat. Die Green Line trennt 30 % der Insel als von den Türken besetztes Gebiet ab und ist völkerrechtlich keine Grenze. Sie wird von der UN observiert sowie auf beiden Seiten sowohl vom türkischen als auch griechischem und griechisch-zypriotischem Militär bewacht. Zypern insgesamt wurde 2004 in die EU aufgenommen, de facto ist aber nur der Südteil beigetreten. Damit ist die Demarkationslinie gleichzeitig auch EU-Außengrenze. Es gibt insgesamt sieben Grenzübergänge, von denen fünf mit dem Auto passiert werden können, von West nach Ost:

  1. Limnitis (bei Kato Pyrgos): PKW, Motorräder, Radfahrer, Fußgänger
  2. Astromeritis/Zodia: PKW
  3. Agios Dometios (westlich der Innenstadt): PKW
  4. Ledra Palace: nur Fußgänger
  5. Ledra Street: nur Fußgänger
  6. Pyla/Pergamos: PKW
  7. Agios Nikolaos (bei Famagusta): PKW

Zur Einreise in den jeweils anderen Inselteil reicht der Personal- bzw. Kinderausweis. Man wird von den türkischen Grenzbeamten kontrolliert. Wer, was hin und wieder vorkommt, laut Computer der Grenzstationen nicht ausgereist ist, bekommt bei der nächsten Einreise in den Norden Schwierigkeiten. Obwohl formell dabei die EU-Grenze überschritten wird, werden PKW niemals kontrolliert.

Als Tourist wird man von den griechischen Beamten meistens nicht kontrolliert. Trotzdem sollte beachtet werden, dass bei der Rückkehr in den Südteil nur Waren im Wert von max. 260 Euro pro Person mitgebracht werden dürfen. Alkohol ist auf 1 Liter, Zigaretten sind auf 40 Stück beschränkt. Ferner sind die Einfuhrbeschränkungen von Markenfälschungen zu beachten (vergl. beispielhaft [http:www.zoll.de Website des Zoll]).

Seit Herbst 2016 ist in Nordzypern, wie in der Türkei, der Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abgeschafft. Gegenüber der osteuropäischen (Winter-)Zeit werden die Uhren ganzjährig eine Stunde vorgestellt. Dadurch gibt es während des Winterhalbjahres eine Zeitdifferenz zu Südzypern (wenn es im Süden 12 Uhr ist, zeigen die Uhren im Norden bereits 1 Uhr). Während des Sommerhalbjahres gilt hingegen auf der ganzen Insel die gleiche Zeit (Osteuropäische Sommerzeit, also MESZ + 1 Stunde).

Mobilität[Bearbeiten]

Mit Ausnahme einiger Sammeltaxis (Dolmuş - sprich "Dolmusch") zwischen den großen Städten ist man meist auf Mietwagen oder Taxis angewiesen. Die internationalen Mietwagenketten sind hier allerdings nicht vertreten. Zwischenzeitlich ist der Standard mit dem im Süden zu vergleichen (Fahrzeugalter, Fahrzeugtypen). Um das Dolmuş zu nutzen, stellt man sich an die Hauptstraße und wartet dort wenige Minuten. Inzwischen gibt es auch feste Busstationen mit Häuschen (Kennzeichen: weißes ‚D‘ auf blauem Grund). Wenn man mitfahren möchte, winkt man dem Fahrer. Die Preise sind festgelegt und sehr moderat. Für Gehbehinderte ist das ansonsten gute und preiswerte Dolmuş-System nur bedingt geeignet. Taxis in Nordzypern haben kein Taxameter, man sollte sich daher vor Fahrtantritt den Preis nennen oder zeigen lassen.

Auf ganz Zypern gilt Linksverkehr, die Hauptspur für Verkehrsteilnehmer ist also die in Bewegungsrichtung linke. Für fahrbahnüberquerende Fußgänger bedeutet das: Vor dem Überqueren zunächst nach rechts schauen!

Die Straßen sind überwiegend gut, es gibt aber immer noch einige recht dürftige Straßen (einspurig, mit Seitenbankett aus Schotter). Ein Geländewagen ist allerdings nicht erforderlich.

Kosten liegen bei ca. 30 Euro pro Tag (Stand Mai 2006) für ein kleines Fahrzeug. Die Vollkaskoversicherung muss separat abgeschlossen werden.

Stationäre Radargeräte sind in Nordzypern weit verbreitet. Generell sind die Gechwindigkeitslimits mehrfach vor Passieren der Geräte mit einem Hinweis auf die Radarkontrolle ausgeschildert. Durch den Vertrag bei Anmietung im Norden bzw. die obligatorische Versicherung bei Einreise aus dem Süden sind die Informationen zum Fahrzeugführer eines Mitwagens den Behörden verfügbar. Eine Entrichtung evtl. fälliger Ordnungsgelder begrüßt einen dann möglicherweise bei der nächsten Einreise. Tickets, die übrigens moderat ausfallen, verfallen auch nach zwei Jahren nicht. Die Benzinpreise liegen deutlich unter deutschem Niveau (Beispiel Mai 2017: Diesel pro Liter etwa 3,45 TL = 0,86 €; in Dtl. 1,13 €).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hauptstadt Lefkoşa[Bearbeiten]

  • 1 Lefkoşa Typ ist Gruppenbezeichnung (türkischer Name für Nikosia) ist der nördliche Teil der Stadt und Hauptstadt der Türkischen Republik Nordzypern und birgt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Siehe Hauptartikel

Halbinsel Karpaz[Bearbeiten]

Die wie ein Finger nach Nordosten ins Meer ragende Halbinsel Karpaz ist die am dünnsten besiedelte und landschaftlich intakteste Region der Insel. Hier findet man Nordzyperns einzigen Nationalpark und die letzte lebendige griechisch-türkische Gemeinde, Dipkarpaz, und einige antike christliche Stätten.

  • 2 Kloster Apostolos Andreas Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Panaghia Pergaminiotisa-Kirche Typ ist Gruppenbezeichnung, ursprünglich eine große byzantinische (oströmische) Kirche mit 3 Kirchenschiffen und 3 Apsen. Die Kirche wurde jedoch durch ein Erdbeben oder während des Arabereinfalls im 7. Jahrhundert (vielleicht um 647) zerstört. Die heute zu besichtigende Kirche wurde im 11. oder 12. Jahrhundert erbaut. Ihre Wände waren bedeckt mit ornamentalen Fresken, die jedoch nach der türkischen Invasion im Jahre 1974 abhanden gekommen sind (gestohlen?). Einige sind in DEutschland 1997 im Besitz des Diebes Aydın Dikmen aufgetaucht und wieder zurückgebracht worden. Im Jahre 2009 wurde die Kirche restauriert. Ihr benachbart ist eine "Miniatur-Zypern-Ausstellung" aufgebaut, die einige bedeutende Denkmale der Insel im Kleinformat darstellt. Ein Kiosk lädt zum Verweilen und Erfrischen ein.
  • 4 Yeni Erenköy Typ ist Gruppenbezeichnung: Ein kleines Bergdorf auf einer 115 m hoch gelegenen Ebene mitten im Karpas-Gebirge. Laut Volkszählung hatte der Ort vor 1974 2.470 Einwohner, im Jahre 1985 2.800, 2006 waren es schätzungsweise wieder etwa 4.500. Einst bildeten Tabak und Kolokaz, eine urwüchsige Knollenfrucht, sowie Johannisbrot und Oliven das Rückgrat der landwirtschaftlichen Einkünfte aus der breiten, fruchtbaren Küstenebene des Nordufers des Gebirges. Dank guter Infrastruktur und neu angesiedeltem Kleingewerbe und florierender Landwirtschaft ist der Ort heute regionales wirtschaftliches Zentrum. Am kommunalen Strand (tr. Halk Plajı) gibt es Restaurants und alle notwendigen Einrichtungen, der 3 km entfernte Malibou-Strand mit angrenzendem Fischerhafen, in dem sich viele Fischerboote befinden, wird professionell bewirtschaftet. In den Jahren 1974 bis 1976 mussten die zyperntürkischen Einwohner den Ort Erenköy/Kokkina verlassen und siedelten in Yeni Erenköy ("Neu-Erenköy") an.

Küstenstreifen Kyrenia[Bearbeiten]

  • 5 Kyrenia Typ ist Gruppenbezeichnung (Hafen und Burg von Kyrenia/Girne)
  • 6 Güzelyurt/Morphou Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 Kloster Agios Mamas Typ ist Gruppenbezeichnung. Das Kloster Agios Mamas mit dem Grabmal des Heiligen Mamas liegt in der Altstadt von Güzelyurt. Seine Kirche wurde in byzantinischer (oströmischer) Zeit erbaut. St. Mamas war wohl ein in der Region lebender Heiliger. Die Klosteranlage ist heute ein Museum.
  • 8 Archäologie- und Naturkunde-Museum Typ ist Gruppenbezeichnung: Das an der Ecevit Caddesi gelegene Museum ist in einem ehemaligen Bischofspalast eingerichtet und zeigt Funde aus der Jungstein- und Bronzezeit sowie aus dem Mittelalter.
  • 9 Soloi Typ ist Gruppenbezeichnung, 18 km südwestlich von Morphou.
  • 10 Bellapais Typ ist Gruppenbezeichnung, Ruine eines katholischen Klosters aus der Gotik (12. bis 16. Jahrhundert), eine der schönsten Klosterruinen des Mittelmeerraumes. Die Abtei liegt 5 km südöstlich der Stadt Kyrenia in den nördlichen Ausläufern des Pentadaktylon-Gebirges. Lage und Architektur faszinierten seit jeher Besucher aus aller Welt. Darunter war auch der britische Schriftsteller Lawrence Durrell (1912–1990), der hier zwischen 1955 und 1956 seine Novelle "Bittere Zitronen" verfasste, ein Stimmungsbild von Bellapais und seiner Umgebung.
  • 11 Mavi Köşk Typ ist Gruppenbezeichnung Wenig bekannter Geheimtipp, ein 1957 von Byron Pavlides (griechischer Zypriot) erbautes Haus, dem von der türkischen Armee nachgesagt wird, er sei ein Schmuggler gewesen, andere Quellen nennen ihn einen Autohändler. Zwischen Tepebaşi und Koruçam im Nordwesten der Insel geht es rechts ab. Hinweis: man muss durch ein türkisches Kasernengelände zu dem Haus fahren.
  • 12 Geçitköy-Talsperre Typ ist Gruppenbezeichnung. Die Talsperre wird seit 2015 fast ausschließlich durch eine Unterwasserpipeline aus dem Alaköprü-Stausee in Anatolien am Cap Anamur gespeist. Die Südküste Anatoliens ist etwa 80 km entfernt. Das Wasser wird durch 500 m lange Doppelrohre gepumpt.
  • 13 Vouni-Palast Typ ist Gruppenbezeichnung, der etwa 500 v. Chr. erbaute Palast stand auf einem 250 m hohen Felsvorsprung 9 km westlich von Gemikonagi. Er diente den Bewohnern von Soloi als Fluchtburg und Verteidigungsanlage. Er wurde 380 v. Chr. durch einen Brand zerstört und nicht wieder aufgebaut. Die schwedische Zypern-Expedition unter Einar Gjerstad grub den Palast von 1927 bis 1931 aus. Der Komplex liegt auf einem Hügel und ist terrassenartig zum Meer hin angelegt. Von den ursprünglich 137 Zimmern auf drei Seiten des Hofes sind heute nur noch Mauerreste und Grundmauern übrig.
  • 14 Hazreti-Ömer-Türbesi Typ ist Gruppenbezeichnung. Das Sufizentrum (siehe auch Sufismus bei Wikipedia) stammt aus der Zeit der arabischen Überfälle zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert. Heute ist es eines der bedeutendsten islamischen Heiligtümer Zyperns. Die Tekke liegt etwa vier km östlich von Kyrenia am Meer auf einer Felsspitze.

Pentadaktylon-Gebirge[Bearbeiten]

Der griechische Name des Gebirges heißt übersetzt "Fünf-Finger-Gebirge", türkisch: Beşparmak. Der Sage nach gab es einen tödlichen Kampf zwischen revalisierenden Liebhabern eines Mädchens. Der Sieger warf seinen Gegner in einen Sumpf, ertrank jedoch selbst darin wegen seiner Verletzungen. Nach seiner Liebe streckte der Ertrinkende seine Faust aus dem Sumpf. Diese fünf Finger versteinerten und wurden zum Fünf-Finger-Berg, der östlich von Kyrenia zu sehen ist.

Die Byzantiner errichteten auf dem Kamm des Gebirges drei Burgen, um mögliche Angreifer schon früh erkennen zu können. Diese drei Burgen wurden von den Lusignans später erweitert, von den Venetianern jedoch später absichtlich geschleift, um sie für die Feinde unbrauchbar zu machen. Sie verzichteten auf die Verteidigung der Burgen und befestigten statt dessen die Küsten- und Hafenstädte.

Der Besuch der Burgen kann anstrengend sei, besonders der von Buffavento - in jedem Fall genügend Trinkwasser mitnehmen! Es ist auf Fotografierverbote zu achten, weil die Gebiete von der türkischen Armee als Übungszone benutzt wird. In den Burgen selbst und in ihrem Inneren besteht jedoch kein Fotografierverbot.

  • Ruinen der hochmittelalterlichen Gipfelburgen im Pentadaktylos-Gebirge: St. Hilarion (10 km südwestlich von Kyrenia), Buffavento (22 km südöstlich von Kyrenia) und Kantara (40 km nördlich von Famagusta).
  • 15 St. Hilarion Typ ist Gruppenbezeichnung: Eine der drei Festungen des Pentadaktylos-Gebirges. Ein Kloster, das bereits den Namen des aus Jerusalem stammenden Eremiten und Heiligen, trug, wurde im 11. Jahrhundert in die aus dem 9. Jahrhundert stammende Burg integriert. Vermutlich diente die Burganlage als Vorlage für Disneys Zeichentrickfilm "Schneewittchen und die 7 Zwerge". Der Zugang erfolgt durch ein militärisches Gebiet (ohne Kontrollen).
  • 16 Burgruine Kantara Typ ist Gruppenbezeichnung: Die östlichste der drei Festungen des Pentadaktylos-Gebirges, in 700 m Höhe gelegen. Erlaubt einen phantastischen Blick über die Nordküste Zyperns, die Mesaoria-Ebene und die fingerförmige Halbinsel Karpas. Vermutlich zu oströmischer Zeit erbaut. Während des Dritten Kreuzzuges im Jahre 1191 durch Richard Löwenherz erobert.
  • 17 Buffavento Typ ist Gruppenbezeichnung: die höchstgelegene und zentrale der drei Festungen. Der Name stammt vermutlich vom italienischen buffa di vento ("Windstoß"), was sich auf die windige Lage der Burg bezieht. Nach Süden bietet sich ein herrlicher Blick auf die Mesaoria-Ebene und die Stadt Nikosia. Ihre schwer zugängliche Lage auf 924 m Höhe eignete sich sehr gut als Gefängnis und weniger als aktive Festung. Der Aufstieg erfolgt über eine schmale Bergstraße, die manchmal von der Armee gesperrt wird, und endet etwa 2 km vor der Burg. Ein ziemlich anstrengender Aufstieg von 30-40 Minuten durch Geröll führt zu einem Pförtnerhaus. Mehrere Teppen führen nun zum Gipfel - insgesamt ein Ausflug für kühlere Tage.

Ostküste[Bearbeiten]

  • 18 Salamis Typ ist Gruppenbezeichnung, Ruinen der Hauptstadt eines eisenzeitlichen Königreichs aus dem 11. bis 4. Jahrhundert v. Chr. (10 km nördlich von Famagusta). Die ältesten Funde datieren aus dem 11. Jahrhundert v. Chr. Zwischen 1952 und 1974 wurde die Stadt ausgegraben. Heute ist sie eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Zypern. Aus römischer Zeit stammen das noch heute sichtbare Forum, die Bäder und die Ruinen des Gymnasiums.
  • 19 Famagusta Typ ist Gruppenbezeichnung (Altstadt)
  • 20 Barnabas-Kloster Typ ist Gruppenbezeichnung, Grabstätte und Kirche von St. Barnabas. Das Kloster ist heute ein Ikonenmuseum, das aus einer Kirche, einem Hof, Mönchszellen und einer Kapelle besteht, die die Grabstätte des Hl. Barnabas beinhaltet. Barnabas war ein Jude aus Salamis, der in Jerusalem studierte und in dieser Zeit zum Christentum konvertierte. Nach seiner Rückkehr wurde er zusammen mit dem Hl. Paulus ein wichtiger Missionar auf Zypern.

Foto-Impressionen[Bearbeiten]

Der Alte Hafen von Kyrenia

Aktivitäten[Bearbeiten]

Golfplätze[Bearbeiten]

  • 1 Korineum Golf & Country Club. Tel.: +90 392-600 15 00, Fax: +90 392-600 15 15. Dies ist der erste Golfplatz in Nordzypern am Fuße der Beşparmak/Pentadaktylos-Berge ("Fünf-Finger-Berge") in Esentepe. 18-Loch Golfplatz, Par 72, 6.924 Yards.

Einkaufen[Bearbeiten]

Gängiges Zahlungsmittel ist die Türkische Lira ("TL"). Teilweise werden auch Euros und Britische Pfund akzeptiert, allerdings meist zu einem schlechteren Kurs - zumindest dort, wo sich viele Touristen aufhalten. Preisbeispiele: 0,5 Liter Bier vom Fass 2,5 - 3 €. "Gängiger" Umrechnungskurs ist 1 € = 4 TL, er schwankt jedoch von Geschäft zu Geschäft. Ein Gläschen Tee in der landestypischen kleinen Form kostet in der Dorfkneipe 1 TL (0,25 €), in den Fußgängerzonen der großen Städte oder an den Verkaufsständen bei den Sehenswürdigkeiten kostet es 1 €; zudem wird bei der Bestellung ohne Mengenangabe "kleines Glas" unaufgefordert eine Tasse mit doppeltem Inhalt serviert.

Restaurantrechnungen werden üblicherweise mit einem etwa 10 %igen Trinkgeld bezahlt, das im Preis nicht enthalten ist. In Geschäften kann gehandelt werden, in Supermärkten nicht. In Geschäften wird kein Trinkgeld gegeben.

Küche[Bearbeiten]

Die Küche ist zyprisch und von der im Südteil der Insel fast nicht zu unterscheiden, d.h. sie orientiert sich an der Küche der östlich liegenden Länder Syrien und Libanon. Restaurants mit türkischer Küche gibt es erstaunlich selten. Die Preise in den Restaurants steigen leider seit Jahren unaufhörlich, so dass die Preise jetzt meist höher sind als im Süden, häufig sogar teurer als in Europa.

Die Preise haben in letzter Zeit deutlich angezogen, so dass in manchen von Touristen frequentierten Restaurants (v.a. an der Küste bei Kyrenia) die Preise z. T. deutlich höher sein können als im Süden. Es empfiehlt sich hier in jedem Fall, die Karte zu studieren und sich die Preise (auch für Beilagen!) einzuprägen, damit man keine Überraschungen erlebt.

Siehe auch: Zyprische Küche bei Koch-Wiki

Nachtleben[Bearbeiten]

Außerhalb der Touristenmeilen der großen Städte (Kyrenia, Nikosia, Famagusta) und der Hotels besteht das Nachtleben hauptsächlich aus Casinos und den Night Clubs, die überwiegend für Kurzbesuscher aus dem Süden und den arabisch-islamischen Staaten konzipiert sind. Insbesondere die Night Clubs werden von der lokalen Version der Mafia kontrolliert und sind die einzigen Orte der Insel, an denen gelegentlich auch Gewaltkriminalität vorkommt. Daher halte man sich von diesen nach Möglichkeit fern!

Feiertage[Bearbeiten]

Siehe: Feiertagstabelle in Wikipedia

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Notrufnummern:
Polizei: +90 392 2283 311
Polizeinotruf: 155
Ambulanz: 112
Krankenhaus: +90 392 2285 441
Feuerwehr: 199
Waldbrand: 177
Seenotruf: 158
Wetterdienst: 166
  • Nordzypern ist eine sehr sichere Reiseregion. Abseits von Casinos und Bordellen (Night Clubs) kommt Gewaltkriminaliät so gut wie nicht vor.
  • Außerhalb von Nikosia ist die Green Line nicht immer gut ausgeschildert. Als Ortsunkundiger sollte man sich nicht zu sehr an diese annähern, da bei unbeabsichtigter Überquerung Minengefahr herrscht. Außerdem wird z.T. von Militär auch von der Schusswaffe Gebrauch gemacht. Im Regelfall wird ein normaler Tourist aber nicht in die Nähe der Green Line kommen, da diese zumeist weit ab von den Hauptstraßen gelegen ist.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist dem im Süden ähnlich (siehe Artikel Zypern). Die Luftfeuchtigkeit ist nördlich des Pentadakytlos/Beşparmak Gebirges etwas höher, wodurch die Nordseite dieses Gebirges deutlich dichter bewachsen ist als der überwiegende Teil der Insel.

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

In Nordzypern sind zwei türkische Mobilfunkanbieter aktiv, Türkcell und Telsim, es gelten dieselben hohen Roamingpreise wie in der Türkei. Angeboten werden auch vergleichsweise günstige Monatspakete, mit deutlich größerem Datenvolumen als es in Deutschland üblich ist.[2]

Internetcafés findet man im türkischen Landesteil (ab 0,50 TL pro halbe Stunde) häufiger als im Süden.

Post, die in den türkischen Landesteil adressiert ist, hat als Teil der Adresse die Zeile „Mersin, 10; Turkey“ zu tragen. Den dortigen Betrieb besorgt KKTC Posta Dairesi. Laufzeiten nach Europa liegen bei mindestens einer Woche, dafür sind die Portosätze deutlich niedriger als im griechischen Teil.

Touristinformation[Bearbeiten]

Hier die Telefonnummern der Auslandsvertretungen:

  • Berlin: +49 162 405 392 0
  • Antalya: +90 242 243 39 56/57
  • Izmir: +90 232 446 85 28
  • Istanbul: +90 212 296 37 44
  • London: +44 207 631 19 30
  • Website: (engl.)

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Stefan Talmon: Kollektive Nichtanerkennung illegaler Staaten. Grundlagen und Rechtsfolgen einer international koordinierten Sanktion, dargestellt am Beispiel der Türkischen Republik Nord-Zypern (= Jus publicum. Band 154). Mohr Siebeck, Tübingen 2006, S. 725 f. insbesondere mit Anm. 361 (Google Books, eingeschränkte Vorschau).
  2. Preisbeispiel: 1000 Minuten + 300SMS + 3 GB Daten zu 45 TL.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg