Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Idaho

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Idaho ist ein Bundesstaat im Nordwesten der USA. Nördlich grenzt Idaho an den kanadischen Bundesstaat British Columbia, im Osten an Oregon und Washington, im Süden an Nevada und Utah und westlich an Montana und Wyoming. Der Bundesstaat hat eine Größe von 216.632 km² und zählt damit zu den flächenmäßig größeren Staaten der USA. Er wurde 1890 in die Union aufgenommen.

Regionen[Bearbeiten]

Der Norden von Idaho wird manchmal dem Pazifischen Nordwesten zugerechnet. Dort machen die hügeligen Getreidefelder des Südens den zerklüfteten Bitterroot Mountains Platz. Im Gegensatz zum Norden gilt im Süden die Mountain Time Zone.

Die 5 Reiseregionen in Idaho
Der auch „Panhandle“ genannte dicht besiedelte, aber abgelegene Teil des Bundesstaates kurz vor Kanada.
Sawtooth National Forest (Teil der Rocky Mountains). Skiorte und Wanderwege. Bedeutendster Fluss ist der Salmon River, der das landschaftliche Thema für Otto Premingers Film Fluß ohne Wiederkehr (1954) mit Robert Mitchum und Marilyn Monroe gegeben hat.
Die am dichtesten bevölkerte Region rund um den Hauptfluss von Idaho.
Einsame Wüstenregion am Rande von Nevada.
Die Wasatchkette, ein Höhenzug der Rocky Mountains, leckt von Utah in den Südosten Idahos hinein.

Orte[Bearbeiten]

Die folgenden Städte stellen gute Ausgangspunkte für Exkursionen in die jeweilige Umgebung dar:

  • Boise - Hauptstadt und größte Stadt in Idaho, einige High-tech-Arbeitsplätze.
  • Buhl - Veranstaltungsort der „Sage Brush Day's celebration“, Snake River Canyon und Balanced Rock.
  • Coeur d'Alene - Stadt im Norden, umgeben von Bergen und erholungsbietenden Seen.
  • Idaho Falls - das kommerzielle und landwirtschaftliche Zentrum im Osten; Sitz der Idaho National Engineering Labs.
  • Moscow - Sitz der University of Idaho; eine Mischung aus Landwirtschafts- und Studentenstadt.
  • Pocatello
  • Shelley - Veranstaltungsort der jährlichen „Spud Days“.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Wie überall wird auch in Idaho englisch gesprochen. Eine Besonderheit ist es, dass Kartoffeln nicht „potatoes“, sondern „spuds“ genannt werden.

Anreise[Bearbeiten]

Alle größeren Städte werden angeflogen. Alaska Airlines und ihre Untergesellschaft Horizon Airlines sind die besten, aber auch United, America West und Southwest Airlines fliegen Idaho an. Wenn man in den Süden will, fliegt man nach Boise, alternativ nach Salt Lake City und fährt von dort aus nach Idaho. Für den Yellowstone-Nationalpark im angrenzenden Wyoming bietet sich der Flughafen von Idaho Falls an, von wo man dann nach West Yellowstone (Montana) fährt. Für den Norden bietet sich der Flughafen von Spokane im Staate Washington an.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Borah Peak im Winter

Der höchste Berg in Idaho ist das 3.859 m hohe Borah Peak, an dem man direkt vorbeikommt, wenn man von Arco über Route 93 in den Ferienort Challis fährt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg