Internet-web-browser.svg
Unesco-Welterbestätten in Amerika
Artikelentwurf

Yellowstone-Nationalpark

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Yellowstone-Nationalpark ist ein Nationalpark in Wyoming mit kleinen Teilen in Montana und Idaho.

Übersichtskarte über den Yellowstone National Park

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Park ist ganzjährig geöffnet. Während der Wintermonate sind weite Gebiete und Strecken jedoch nicht oder nur unter besonderen Bedingungen zugänglich.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Nationalpark der Erde wurde 1872 eröffnet. Der Park wurde am 8. September 1978 zum UNESCO Weltnaturerbe erhoben.

Landschaft[Bearbeiten]

Der Park befindet sich auf einem geologischen aktiven, aber schlafendem Supervulkan bzw. in dessen aufgefüllter Caldera. Aus diesem Grund gibt es viele heiße Quellen und Geysire im Park.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Park ist zu rund 80% mit Nadelwäldern bedeckt. Rund 15% sind Grasflächen und rund 5% Wasserflächen.

Zahlreiche Tiere können beobachtet werden. Kleine und größere Bisonherden und Einzeltiere sind abseits der Straßen und Wege, aber auch häufig darauf zu finden.
Kleinere und größere Gruppen von Hirschen bewegen sich direkt in menschlicher Nähe.
Schwarzbären und Grizzlies sind insbesondere im Frühsommer mit ihren Jungen zu sehen.
Seltener sind Elche zu finden.

Klima[Bearbeiten]

Durch die Lage auf einem Hochplateau gibt es hier sehr kalte (um -20°C), schneereiche Winter und warme (bis 30°C), trockene Sommer. Aufgrund der hohen Lage können die Nachttemperaturen auch im Hochsommer bis zum Gefrierpunkt sinken. Eine warme Jacke sollte für alle Fälle bereitgehalten werden.

Wetterlich beste Reisezeiten: Ende Mai/Anfang Juni und Mitte August/Ende September. Der Park hat in den letzten Jahren jedoch so an Besuchern zugelegt, dass − wer immer diese Freiheit hat − die Zeit der amerikanischen Sommerferien (Juli+August) am besten meidet.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von Salt Lake City sind es ca. 320 Meilen nordwärts auf der Interstate I15, ab Idaho Falls auf dem US-Highway 20 bis zum Westeingang.
  • Von Denver fährt man ca. 530 Meilen. Richtung Nordwest 350 Meilen über die Interstate I80 über Laramie, ab Rock Springs nordwärts 160 Meilen auf dem US-Highway 191 bis zur Kreuzung mit US-Highway 89. Von dort geht es weiter nordwärts durch den Grand Teton National Park für weitere 25 Meilen bis zum Südeingang.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen von Jackson Hole (JAC), am südlichen Rand des Grand Teton National Park. Von dort aus gelangt man durch den Grand Teton Nationalpark zum Südeingang des Yellowstone-Nationalparks.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

keine Zuganbindung

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

  • 30 USD für private PKW, 7 Tage gültig. Ein Kombiticket, das auch für den Grand Teton National Park gilt, kostet 50 USD. Wer noch weitere Nationalparks besuchen will, sollte im Sinn haben, dass es für $80 den Interagency Annual Pass gibt, mit dem man 1 Jahr lang kostenlose Zufahrt zu fast allen amerikanischen Nationalparks erhält (nicht jedoch zu State Parks, weil die mit den Nationalparks nichts zu tun haben). (Stand: Sommer 2016)
  • 12 USD für Zweiradfahrer und Wanderer (ab 16 J), 7 Tage gültig, auch für den Grand Teton National Park

Mobilität[Bearbeiten]

Der Park verfügt über ein gut ausgebautes Straßennetz. Die Hauptwege verlaufen in Form einer Acht, so dass Rundtouren möglich sind. Der ganze Park ist an einem Tag nicht zu "schaffen". Mindestens 3 Tage sollten zusätzlich zur Anreise eingeplant werden.

Hauptorte:

  • Mammoth
Besucherzentrum, Hotel, Tankstelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant, Medizinische Versorgung
  • Norris
  • Madison
  • Old Faithful
Besucherzentrum, Old Faithful Inn, Tankstelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant
  • West Thumb & Grant Village
Besucherzentrum, Hotel, Tankstelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant
  • Lake, Bridge Bay & Fishing Bridge
Besucherzentrum, Hotel, Tankstelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant, Medizinische Versorgung
  • Canyon Village
Besucherzentrum, Hotel, Tankstelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant
  • Tower-Roosevelt
Besucherzentrum, Hotel, Tankstelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Yellowstone-Park
Castle Geysir

Thermale Aktivitäten

  • Norris Geyser Basin
  • Oberes Geyser Basin mit Old Faithful
  • Midway Geyser Basin
  • Roaring Mountain
  • Mammoth Hot Springs

Landschaft

  • Yellowstone Lake
  • Yellowstone River Canyon und Falls
  • Gibbon River und Falls
  • Firehole Canyon
  • Madison River
  • Dunraven Pass
  • Hayden Valley
  • Lamar Valley

Vorbereitungen[Bearbeiten]

Pflanzen[Bearbeiten]

Die Pflanzenwelt ist sehr vielfältig. So gibt es 186 bekannte Flechtenarten. Von den rund 2.000 Pflanzenarten im Park sind einige endemisch. Es gibt 12 verschiedene Baumarten. Von den über 60 Wildblumenarten sind 12 Orchideen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern
Im Yellowstone Nationalpark gibt es zahlreiche Wanderwege, so z.B. im Gebiet um den Old Faithful, am Grand Canyon of the Yellowstone, Mt. Washbourne, Bunsen Peak.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Food Farm, 701 Scott St W, Gardiner. Der größte Supermarkt in Gardiner.
  • Food Roundup, 107 Dunraven St, West Yellowstone (im Ortskern). Der größte Supermarkt in West Yellowstone.

Essen[Bearbeiten]

In der Nähe des Old Faithful gibt es ein Selbstbedienungs-Restaurant.

Trinken[Bearbeiten]

Viel Wasser mitnehmen, denn dort kann man das heiße Wasser kaum trinken.

Unterkunft[Bearbeiten]

Camps im Park[Bearbeiten]

Außerhalb des Parks[Bearbeiten]

Die nächsten Unterkünfte außerhalb finden sich in West Yellowstone (Westeingang) und Gardiner (Nordeingang), wobei die Auswahl in West Yellowstone etwas größer ist. Beide Orte liegen in unmittelbarer Nähe zu den Parkeingängen. Wem ½ Stunde Anfahrt nichts ausmacht, kann auch in Island Park übernachten.

Bei allen Hotels in dieser Region muss man damit rechnen, eher für die extravagante Lage zu bezahlen als für die Qualität der Gastronomie.

Sicherheit[Bearbeiten]

Vorsicht Bären! Mindestens ebenso gefährlich sind die allgegenwärtigen Büffel, von denen man, wenn man bei Trost ist, gehörigen Sicherheitsabstand hält, selbst mit dem PKW. Bitte die Sicherheitshinweise, die sich an allen Besucherzentren, Camping- und Rastplätzen und in den Broschüren befinden, beachten!

Ausflüge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.