Internet-web-browser.svg
Stub

Arkansas

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage
Alabama Alaska Arizona Arkansas Kalifornien Colorado Connecticut Delaware Florida Georgia Hawaii Idaho Illinois Indiana Iowa Kansas Kentucky Louisiana Maine Maryland Massachusetts Michigan Minnesota Mississippi Montana Missouri Nebraska Nevada New Hampshire New Jersey New Mexico New York North Carolina North Dakota Ohio Oklahoma Oregon Pennsylvania Rhode Island South Carolina South Dakota Tennessee Texas Utah Vermont Virginia Washington West Virginia Wisconsin Wyoming
Lage von Arkansas in den USA
Flagge
Flagge von Arkansas
Kurzdaten
Hauptstadt Little Rock
Währung USD
Fläche 137,733 km²
Bevölkerung 2,978,204
Sprachen Englisch
Telefonvorwahl 479, 501, 870
Zeitzone Central Standard Time (Sommer: UTC -5 (MEZ-6) Winter: UTC -6)

Arkansas (ˈɑɹkənsɔː/Arkänsaa) ist ein Bundesstaat im Süden der USA.

Der Name ist französischen Ursprungs und die Aussprache wurde 1881 per Gesetz geregelt. Demzufolge ist die Aussprache Arkänsas falsch und kurioserweise sogar illegal (wenngleich wohl kein Besucher deswegen eingesperrt wird). Der Bundesstaat trägt den Beinamen The Natural State den er seiner großartigen Natur verdankt. Die Ostgrenze bildet hauptsächlich der Missisippi der Arkansas von Tennessee und Mississippi trennt. Im Süden grenzt Arkansas an Louisiana, im Südwesten an Texas, im Westen an Oklahoma und im Norden an Missouri. Arkansas ist der einzige Ort der USA mit natürlichen Diamantenvorkommen.

Regionen[Bearbeiten]

  • Mountain View kann man getrost als die Hauptstadt der traditionellen Countrymusic betrachten. Wer diese Art von Musik liebt, ist hier gut aufgehoben. Vom Frühjahr bis zum Herbst spielen Musiker an den Freitagen und Samstagen bis spät in die Nacht auf öffentlichen Plätzen Bluegrass- Oldtime- und Gospelmusic. Sie spielen aus Spaß an der Freud und völlig unentgeltlich. Die Künstler kommen oft von weit her um sich mit Kollegen zu treffen. Alles ist sehr ungezwungen und familiär. Der Ort ist alkoholfrei. Am Sonntagabend ist die Barn vom verstorbenen Jimmy Driftwood zu empfehlen. Amateurmusiker, die oft besser sind als Profis, bieten ein kostenloses Programm, (Trinkgelder sind willkommen) das über zwei Stunden dauert. Von Mittwoch bis Samstag finden im schönen Theater des Ozark Folk Center Veranstaltungen statt. Die Eintrittspreise sind sehr moderat, ca. 10 bis 12 US$.
  • In der Nähe von Mountain View sind die Blanchard Springs Caverns ein lohnendes Ausflugsziel. Die Tropfsteinhöhlen zählen zu den schönsten von Amerika.
  • In Dyess wurde soeben das neue Johnny Cash Museum mit dem renovierten Haus seiner Kindheit eröffnet.
  • In Bentonville ist der erste Laden der Wal Mart Kette zu besichtigen. Der Eintritt in das Museum des 5 - 10 (Cents) Ladens ist kostenfrei und interessant.
  • Hot Springs ist als Stadt zugleich ein National Park. Die heißen Quellen kann man als Kurbad bezeichnen.
  • Eureka Springs ist eine auf Tourismus ausgerichtete Stadt mit einigen Heilquellen. Die Wälder und Seen bieten vielfältige Abwechslung. Fast der gesamte Ortskern ist im National Register of Historic Places eingetragen.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem eigenen Fahrzeug z. B. via Interstate 40 oder mit dem Flugzeug über Little Rock.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Siehe oben unter Mt. View.

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.