Reisethema
Gewählt zum Reisethema des Monats
Vollständiger Artikel

Brauereien in Franken

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte von Brauereien in Franken

Dieser Reiseführer listet Brauereien, Brauereigaststätten, Bierkeller, Brauereimusseen und weitere, mit dem Bier verbundene, Sehenswürdigkeiten in der süddeutschen Region Franken auf.

Tablett mit Bier im Brauereigasthof Rothenbach

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund[Bearbeiten]

Bierfranken bezeichnet vor allem die oberfränkischen und mittelfränkischen Regionen im Gegensatz zum unterfränkischen Weinfranken.

Franken hat weit über 250 Bierbrauereien und über 1.000 verschiedene Biere. Die höchste Brauereidichte der Welt findet man in Oberfranken in der Fränkischen Schweiz. Im Dreieck zwischen Nürnberg, Bamberg und Bayreuth hat sich die Tradition der Kleinbrauereien bis in unsere heutigen Tage gehalten.

Kennzeichnung[Bearbeiten]

Der Braumeister im Sudhaus

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - nur Brauerei

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Bierbar, Bierkeller, vom Gasthof entfernter Biergarten, oder Brauereischenke einer Brauerei

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Gasthof, der nach eigenem Rezept Bier brauen lässt

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Brauerei mit Brauereigasthof

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Brauerei mit Brauereigasthof und Übernachtungsmöglichkeiten

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Ehemaliger Brauereigasthof

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Brauereimuseum

1 Typ ist Gruppenbezeichnung - Hier kann man Bier, oder bierige Souvenirs kaufen

Oberfranken[Bearbeiten]

Ahorntal[Bearbeiten]

  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Held Bräu - Ganzjährig gibt es Helles Bier, Dunkles Bauernbier, Weizenbier und Pils, außerdem zur Fastenzeit Bockbier und zur Adventszeit Weizenbockbier.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Stöckel - Die Spezialitäten der Brauerei sind Pils, Lager Hell, Ahorntaler Landbier, Premium Weisse und saisonal das Festbier.

Altenkunstadt[Bearbeiten]

Steinbier

Da früher die Sudpfannen zum Kochen der Würze aus Holz waren, wurden sie von innen mit heißen Steinen geheizt. Nach Erfindung der Sudpfannen aus Metall kam dies aus der Mode. Nach diesem alten Brauverfahren wird die Bierwürze durch Zugabe von heißen Steinen erhitzt. Dadurch karamellisiert ein Teil des Malzzuckers und verleiht dem Bier eine Karamelnote. Diese Steinbier wird von der örtlichen Brauerei Leikheim herstellt und kann in den Gastwirtschaften probiert werden.

  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Leikeim - Premium-Pils, Original Landbier, Hell, Kellerbier naturtrüb, Steinbier Original, Weißbier, Feines Schwarzes, Radler, Alkoholfrei und zur Winterzeit Leikeim Wintertraum
Brauereien in Aufsess
Brauereigasthof Rothenbach in Aufseß

Aufseß[Bearbeiten]

Aufseß ist wegen seiner Brauereidichte bekannt und erhielt dafür einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde 2001. Den 1.317 Einwohnern stehen 4 Brauereien gegenüber, mit 330 Einwohnern pro Brauerei die höchste Brauereidichte der Welt.

  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Rothenbach - Zwickel, Dunkel, Pils, Festbier, Hefeweißbier, November bis Januar Dunkler Weihnachtsbock
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Kathi-Bräu - Dunkles Lagerbier ganzjährig, dunkles Bockbier ab dem1. Wochenende im März bis Ende April, dunkles Kathi Leicht ab Ende April den ganzen Sommer
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Reichold - Lager, Zwick'l, Weizen und Dunkel, ab April Maibock
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Stadter - Bernsteinfarbenes Landbier, es werden Erlebnisbrautage angeboten

Bad Staffelstein[Bearbeiten]

Bad Staffelstein und seine Ortsteile haben miteinander etwa 10.000 Einwohner, mit 10 Brauereien auf diese Einwohnerzahl werden sich nicht viele Gemeinden in Deutschland finden. Es gibt von den Brauereien über 40 Biersorten, teils nur zu bestimmten Zeiten oder besonderen Anlässen. Für einen Bierliebhaber ist es bestimmt reizvoll, sich durch diese Bier-Vielfalt zu trinken.

  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei und Gasthof Reblitz - Dunkles Landbier ganzjährig, Weizenbock von etwa Mitte Januar bis Ende zum der Fastenzeit, Räuchlerla März/April, Hefeweißbier vom Freitag vor Karfreitag bis Ende Oktober, Festbier Mitte September bis Ende Oktober, Reblitz-Bock von Freitag nach Allerheiligen bis Mitte Januar
Staffelberg-Bräu
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Staffelberg-Bräu - im Sortiment sind Dunkel, Märzen, Hefe-Weißbier, Hopfen-Gold Pils, Landbier Hell, außerdem Querkerla Rauchbier von April bis Juni, Heller Maibock im Mai, Festbier ab Oktober und der Doppel-Bock ab November.
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung HOTEL - LANDGASTHOF - CAFE SCHWARZER ADLER - lässt das Bier im Lohnbrauverfahren bei der Brauerei Hetzel in Frauendorf brauen.
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Dinkel - Dunkles Lager, Roggenbier und saisonal Bock
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Hennemann - Stublanger Lagerbier, im Frühjahr Sepperla Kellerbier, ab Mai Weizenbock, im Sommer Stublanger Landpils, im Herbst Räucherla, ab November Heller Bock Fabiator und Dunkler Bock Mogglator, Dunkles Landbier gibt es dann im Winter
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Hetzel "Zum Pfau" - Landbier, Vollbier, Pils, ab Mitte November Festbier und Bockbier
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Metzgerbräu - Lagerbier, Weizen und Bockbier
  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Trunk - Nothelfer Trunk Dunkel, Aschermittwoch bis Ostern Fastenbock, Ostern bis September Scheffeltrunk Kellerbier, Anfang September bis Erntedank Nothelfer Erntebier, Mitte November bis Januar Nothelfer Silberbock, Mitte November bis Januar Nothelfer Festbier
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Hellmuth - Eierberg-Urstoff, Wiesner Weiße, Hanna Märzenbier
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthaus Thomann - dunkles Lager und Weizenbier

Bamberg[Bearbeiten]

Brauereien in Bamberg
Steinkrug der Brauerei Greifenklau

Der historische Stadtkern von Bamberg gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Aber die Stadt hat auch beim Bier ein kulturelles Erbe zu bieten. Wer die Stadt besucht, sollte auf jeden Fall ein Rauchbier probieren. Diese Bierspezialität gibt es nur im Raum Bamberg.

  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Ambräusianum - Bambergs einzige Gasthausbrauerei. Es gibt Hell, Dunkel und Bernsteinweizen, außerdem Dinkelbier ab Juni, Sandkerwa-Festbier von Mitte bis Ende August, den Ambräusiator Doppelbock im November.
  • 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Spezial - Rauchbierspezialitäten wie das Lager, Spezial Märzen und das Weissbier. Das Ungespundete ist ohne Rauchmalz hergestellt. Von November bis Dezember gibt es Bockbier.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Greifenklau - Lager und im November Bockbier.
  • 13 Typ ist Gruppenbezeichnung Keesmann-Bräu - Herren Pils, Helles, Sternla Lager, Hefeweizen, ab Aschermittwoch Josephi-Bock, von Oktober bis Dezember Keesmann Bock.
  • 14 Typ ist Gruppenbezeichnung Klosterbräu - Älteste Braustätte Bambergs. Es gibt Pils, Braunbier, Schwärzla, Braun`s Weisse, im Mai Maibock und von Oktober bis Mai Bockbier.
  • 15 Typ ist Gruppenbezeichnung Mahrs-Bräu - Häufig hört man die Bestellung "A U", damit drückt der Gast aus, er möchte noch "Ein ungespundetes Bier" trinken. Es gibt Pils, Hell, Leicht, Ungespundetes Kellerbier Hefetrüb, Weisse, Radler, E.T.A. Hoffmann-Bier und Festtags-Weisse, außerdem ab Aschermittwoch den Weissen Bock und ab Mitte Oktober Bockbier Hell.
  • 16 Typ ist Gruppenbezeichnung Schlenkerla - „Aecht Schlenkerla Rauchbier“ im historischen Brauereiausschank, schmeckt vielen erst so richtig nach dem 3. Seidla (0,5 l). Es gibt Rauchbier, Rauchweizen, und helles Lagerbier, außerdem Rauchbier–Urbock von Oktober bis Dezember, Fastenbier von Aschermittwoch bis Ostern und Aecht Schlenkerla Eiche von Anfang Dezember bis zum Ende der Weihnachtszeit
  • 17 Typ ist Gruppenbezeichnung Erlkoenig - Bambergs jüngste Brauerei mit Craft Bieren
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Spezial-Keller - Auf dem Stephansberg gelegen bietet der Keller eine der schönsten Aussichten.
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Fränkisches Brauereimuseum - In den historischen Gewölben der ehemaligen Benediktiner-Braustätte im Kloster Michelsberg
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Weyermann Fan Shop - Fan Shop der Malzfabrik Weyermann mit Bier, Malz und Zubehör.

Bayreuth[Bearbeiten]

Die größte Brauerei in Bayreuth ist die Gebr. Maisel Brauerei, sie ist vor allem durch ihr Weizenbier Maisel's Weisse bekannt. Seit 2012 werden unter Maisel & Friends Craftbiere vermarktet. Zur Maisel-Gruppe gehört auch die Bayreuther Bierbrauerei, die mit ihren Aktien Bieren in der Region bekannt ist.

In Bayreuth gibt es zwei Spezialitäten, die nur in 2 Schänken feil geboten werden. Erstens das Buschenbier (vom Büschel, der ausgehängt wird um anzuzeigen, dass es das leckere Buschenbier gibt) im Mohren Bräu immer am ersten Donnerstag-Freitag eines Monats bis in den Samstag hinein und dann solange bis es gänzlich alle ist. Zweitens das Becknbier, welches periodisch von der Bäckerei Lang ausgeschenkt wird. Beide Biere sind ungespundene Biere, welche innerhalb weniger Tage getrunken werden sollen.

  • 18 Typ ist Gruppenbezeichnung Becher Bräu - Original, Kräusen Pils, Dunkel, Festbier 205, Spezial, naturtrübes Kräusen Pils, Volksfestbier an Pfingsten, Bockbier ab Anfang Oktober und Weihnachtsfestbier ab Mitte November
  • 19 Typ ist Gruppenbezeichnung Schinner Braustuben - Urstoff, Edel-Pils, Edel-Weisse, Braunbier, Kellerbier
  • 20 Typ ist Gruppenbezeichnung Glenk Bräu - Pils, Leicht, Walkürentrunk. Mit großen Biergarten neben der Brauerei
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Mohren Bräu - Das Mohrenbier wird nach eigenem Rezept in einer anderen fränkischen Brauerei gebraut
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Herzogkeller - Biergarten der Bayreuther Bierbrauerei AG
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Liebesbier - Schwerpunkt Craft-Biere, über 100 regionale und internationale Biere vom Fass und aus der Flasche. Dazu gibt es Steaks, Fish, Burger und regionale Produkte im rustikalen Ambiente.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Maisel's Brauereimuseum - Der Besuch des Museums ist nur mit der Führung täglich um 14:00 Uhr möglich, oder in Gruppen ab 12 Personen.
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Bayreuther Katakomben - Der Besucher erfährt Einzelheiten aus der Brauereihistorie und nach der Führung gibt es im "Bräustüberl" ein AKTIEN Kellerbier.

Bischberg[Bearbeiten]

  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei zur Sonne - Urtyp Hell Premium Lagerbier, Zunft Drunk, Sonnenpils, Sonnennweisse, Saisonell

Burgebrach[Bearbeiten]

  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei und Gasthof Schwan - Schwanen Kellerbier, Schwanen Weisse, dunkles Märzenbier, Schwanen Pils, Schwanen Urhell, Doppelbock ab Ende Januar, Hubertus ab Mitte Oktober und Weihnachtsbock zur Weihnachtszeit
  • 21 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Zehendner - Ungespundetes Lager, Export, Hefeweizen
  • 23 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Kaiser - Pils, Weißbier, Urtrunk1783, Bockbier, Festbier, Festweizen
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Zum Wirt - Ehemals Brauerei Dreßel
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Herrmann's Keller - Bierkeller der Brauerei Herrmann
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Schwana Keller - Bierkeller der Brauerei Schwan

Buttenheim[Bearbeiten]

  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Löwenbräu Buttenheim - Im Sortiment sind Lager, Hell, Pils, Bartholomäus Fest-Märzen und Keller leicht außerdem ab Ende Juli Annafestbier, ab Mitte November Bockbier und ab Mitte November Weihnachtsfestbier
  • 12 Typ ist Gruppenbezeichnung St-Georgen-Bräu Bräustübla - Im Sortiment Pilsner, Helles, Kellerbier, Weißbier, Landbier, Goldmärzen, Levi-Bier, Zimbus, außerdem Annafest-Bier ab Mai, Festbier, Heller Bock Dunklen Doppelbock und Buttenheimer Hopfenzupfer ab Oktober.
  • 24 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Sauer - Es gibt Vollbier, Pils, Lager, Schlückla, Weiße, Radler und von November bis März Andreasbock sowie von Dezember bis Februar Festbier
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Meusel - Im Sortiment sind Pils, Keller, Hell, Märzen, Festbier, Leichtbier, alkoholfreies Bier, Diätbier, Malzbier, Bamberger Landrauchbier, Büchla und Kupferstich Zusätzlich etwa 30 verschiedene Saisonbiere, die es alle 2 Wochen immer abwechselnd gibt.
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Löwenbräu Keller Buttenheim - Gasthof mit großem Biergarten und fränkischer Küche.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung St. GeorgenBräu Keller - Großer Biergarten mit Kinderspielplatz

Coburg[Bearbeiten]

Creußen[Bearbeiten]

  • 26 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei & Landgasthof Kürzdörfer - Vollbier, Landbier dunkel, Mitte November Bock. Im Blockhaus gibt es alle vom Fass

Ebensfeld[Bearbeiten]

  • 27 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Zum Schwan - Der Brauereigasthof zum Ebensfelder-Brauhaus
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Ebensfelder-Brauhaus - Pils, Fränkisches Landbier, Adam Riese Urtrunk, Schwanen Weisse, Festbier nur zu bestimmten Festtagen, Bockbier Schwanador für die Weihnachtszeit
  • 28 Typ ist Gruppenbezeichnung Gasthaus Martin - braut derzeit nicht mehr, Brauerei müsste renoviert werden

Ebermannstadt[Bearbeiten]

  • 14 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Schwanenbräu - Lagerbier dunkel, Pils, Hefeweizen und Weihnachtsbock

Eggolsheim[Bearbeiten]

  • 15 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Gasthof Pfister - Öko-Landbier, Öko-Schwarz Keller Bier (dunkel naturtrüb), Öko-Hefeweizen, von Anfang November bis Ende Dezember Öko-Bockbier
  • 16 Typ ist Gruppenbezeichnung Landgasthof Zehner - Dunkles Bier nach alten Rezept

Forchheim[Bearbeiten]

Einkehr im Kellerwald
  • 29 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Neder - Export, Premium Pils, Klassik Hell, Kellerbier, Schwarze Anna, Braunbier, Anna Weisse, ab Mai bis Ende August Anna-Festbier, von November bis Februar Weihnachts-Festbier
  • 30 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigaststätte Hebendanz - Export Hell, Edel Pils, Märzen Gold, Hefeweizen, Bächla Leicht, Posthalter, Radler, Starker Fritz, zur Fastenzeit und zu Weihnachten gibt es Bockbier, Ende Mai bis Ende September Annafest-Bier, Anfang November bis Mitte Januar Weihnachtsfestbier
  • 31 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Eichhorn - Vollbier hell, Vollbier braun (brauns Achhörnla), Edel-Pils, Leichtbier, von Juni bis August Annafestbier, von November bis Januar Winterfestbier
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Greif - Die Brauerei besteht seit 1848. Ihr Bier kann man z.B. im Greif-Keller oder im Schindler Keller im Kellerwald trinken. Sie produziert Edel Pils, Hell, Radler, Capitulare, Lager, Leicht, Weizen Hell, Weizen Dunkel, Weizen Leicht, Schlöbberla, Cola-Weizen, von Mitte Juni bis Mitte August Annafestbier und von Mitte November bis Mitte/Ende Januar Weihnachtsfestbier

Forchheimer Kellerwald [Bearbeiten]

Die Keller im 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Kellerwald wurden früher genutzt um das Bier zu lagern, irgendwann kam man darauf, das kühle Bier direkt am Keller auszuschenken. Daraus sind die Bierkeller entstanden die über den Sommer Biergartenbetrieb mit Brotzeiten anbieten. Inzwischen sind über viel Lagerkeller Häuser gebaut worden und es wird eine ganzjährige Bewirtschaftung bis hin zur gehobenen Küche angeboten.

Frensdorf[Bearbeiten]

Der Schmausenkeller
  • 33 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Barnikel - Lager, Dunkles und Weizen

Gräfenberg[Bearbeiten]

Der Fünf-Seidla-Steig ist ein Brauereiweg mit etwa 19 Kilometer länge zu den fünf Privatbrauereien in den Gemeinden Gräfenberg und Weißenohe

  • 17 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Lindenbräu - Vollbier dunkel, naturtrübes Weizen, Pils, Leichtes, Bockbier ab Anfang April und Festbier ab Anfang Dezember
  • 34 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hofmann - dunkles Export, naturtrübes Helles, von November bis Dezember Festbier
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Friedmann - Fränkisches Landbier, Pils, Sigi's Lager, Ritter-Wirnt-Trunk, Gräfenberger Weisse und Festbier

Hallerndorf[Bearbeiten]

  • 37 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Rittmayer - Zwickelbier, Sommergold, Schlotfegerla, Hefeweizen, Pilgertrunk, Whisky-Bock, Roggenbier und zahlreiche saisonale Sorten.
  • 38 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Lieberth - Pils, Lagerbier, Kellerbier
  • 39 Typ ist Gruppenbezeichnung Gänstaller Bräu - Kellerbier, Zoiglbier, Zwickelpils, regelmäßig verschiedene Spezialbiere
  • 18 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Rittmayer - Landbier, Kellerbier, Helles Weizen, Leichtes Weizen, Rauchbier, Smokey George, Hausbräu, Leichtes Landbier, Radler, Handgranate, ab Mitte September Bockbier, Winterweizen und ab Ende Oktober Weizenbock
  • 40 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Roppelt - Kellerbier, Weizenbier und ab Ende November Festbier
  • 41 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Witzgall - Vollbier und unfiltriertes Landbier, von Mitte November bis Mitte Januar Weihnachts-Festbier
Auf dem Kreuzberg

Auf dem Kreuzberg[Bearbeiten]

Auf dem Kreuzberg bei Hallerndorf mitten im Wald, unterhalb der mittelalterlichen Wallfahrtskirche, laden drei Brauereien zu Essen und Trinken ein. Von den Parkplätzen bis zum ersten Bier muss man ein paar Schritte laufen.

Am Fuß des Kreuzbergs

  • 14 Typ ist Gruppenbezeichnung Roppelts Keller - Nur einen kurzen Spaziergang vom Kreuzberg entfernt

Hallstadt[Bearbeiten]

  • 43 Typ ist Gruppenbezeichnung Gasthof Eichhorn Schwarzer Adler - Kellerbier und ab Anfang Oktober Bockbier. Die Brauerei ist eine der letzten Brauereien, die noch einen eigenen Sud für die Dorfgemeinschaft ansetzt. Meist alle zwei oder drei Wochen kommt die Dorfgemeinschaft zusammen, um die eigenen Fässer zu füllen.

Heiligenstadt in Oberfranken[Bearbeiten]

  • 44 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Gasthof Ott - Obaladara, Export, Edel-Pils, Weizen und ab November Bock und Festbier

Himmelkron[Bearbeiten]

Hirschaid[Bearbeiten]

  • 21 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Kraus - Lager, Pils, Hefeweizen, Hirschentrunk (dunkel und rauchig), alkoholfreies Helles, alkoholfreies Weißbier, ab November Bockbier, ab Dezember Festbier
  • 45 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Weber - Hell, Rauch, Füchsla.

Hof[Bearbeiten]

Für den Schlappentag, am Montag eine Woche nach Pfingstmontag, wird extra ein Starkbier gebraut, das Schlappenbier. Nachdem die ursprüngliche Brauerei Zeltbräu geschlossen wurde, wird das Schlappenbier heute nach Originalrezeptur von der Brauerei Scherdel (sie gehört zur Kulmbacher Gruppe) gebraut. Rund um Pfingsten kann das Bier in Hof und Umgebung getrunken werden.

  • 46 Typ ist Gruppenbezeichnung Meinels-Bas - dunkler Doppelbock Absolvinator zu Beginn der Fastenzeit.

Kemmern[Bearbeiten]

  • 47 Typ ist Gruppenbezeichnung Wagner Bräu - Es gibt Pils, Märzen, ungespundetes Lagerbier, Schwarzbier, Landbier, Weizen und Rauchbier, zusätzlich zu Ostern, Pfingsten, Kirchweih und Weihnachten ein Festbier, ab November Bockbier und 4 bis 5 x im Jahr für etwa einen Monat Zwillingsbier.
  • 15 Typ ist Gruppenbezeichnung Wagner-Bräu-Keller - Großer Biergarten außerhalb des Ortes am Berg

Kronach [Bearbeiten]

Der Begriff Schmäuß tauchte in der Renaissance- und Barockzeit auf. Damals hatte jeder Bürger der Oberen Stadt das Recht zwischen dem Michaeli-Tag am 29. September und dem Georgi-Tag am 23. April Bier brauen zu dürfen. Dazwischen durften die Kronacher Oberstädter kein Bier brauen, außer eine größere Festlichkeit, wie Hochzeit oder Kindstaufe stand an. Dann konnte der Stadtrat ein zusätzlich Gebräu genehmigen, das so genannte Schmäuß. Der Begriff besteht bis heute, zunächst als besonderes Bier an historischen Festtagen, heute nun ist es in das Sortiment der Brauerei aufgenommen, ein dunkles Vollbier mit 4,5 % Alkohol, das Schmäuß-Bräu.

  • 48 Typ ist Gruppenbezeichnung ´s Antla - Immer gibt's `s Antla e1ns, `s Antla Flößer und `s Antla Kellerweizen, außerdem ab dem 6. Januar Starkbier, Februar Antlator, April Frühlingsbier, Mai Maibock, Fronleichnam Katharina von Bora, Juli Löschbier, August Festbier, September Erntedankbier, Oktober Schwärzla, November Weihnachtsbier
  • 49 Typ ist Gruppenbezeichnung Kaiserhof-Bräu - Im Programm Pilsner, Keller-Äffla Urhell, Kellerbier, Schwedentrunk, Schmäußbräu, Lucas Cranach-Lagerbier, Radler, Weisser Kaiser, Schwarzer Kaiser, außerdem Schützenfestbier im Juli/August, Kronacher Festbier im November/Dezember, Kronator von Dezember bis März

Kulmbach [Bearbeiten]

Kupferkessel im Kommunbräu

In Kulmbach gibt es drei Brauereien, die große Kulmbacher, die man aus dem Fernsehen kennt und die kleine Kommunbräu. Aus einer Schnapsidee von ein paar Kulmbachern in den 1990ern entstand eine Brauereigenossenschaft. 2016 kam noch die Gasthausbrauerei "Zum Gründla" dazu.

  • 50 Typ ist Gruppenbezeichnung Zum Mönchshof Bräuhaus - Gasthaus auf dem Brauereigelände mit regelmäßigen Veranstaltungen und Museumsbier im Ausschank.
  • 51 Typ ist Gruppenbezeichnung Kulmbacher Kommunbräu - Uriges Wirtshaus mit kupfernen Sudkesseln im Gastraum. Es gibt Helles und Bernstein und ein monatlich wechselndes Bier.
  • 52 Typ ist Gruppenbezeichnung Gasthausbrauerei "Zum Gründla" - Kulmbachs jüngste Brauerei, es gibt Helles und Märzen
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum - Im Brauerei-Museum befindet sich eine Schaubrauererei, jeder Besucher bekommt ein Glas Museumsbier

Königsfeld (Oberfranken)[Bearbeiten]

  • 22 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Grasser - Vollbier, Pils, Zwickel, Hefeweizen, ab DreiKönig Winterweizen, im März Josefibock, im November Kathreinbock, im Dezember Weihnachtsfestbier

Lisberg[Bearbeiten]

  • 53 Typ ist Gruppenbezeichnung Braugasthof Beck-Bräu - Pils, Kellerbier, Lagerbier, Bockbier, Leichtes, Dunkel / Jahrhundertbier. Es werden Brauereibesichtigungen, Brauseminare und Biermenüs mit mehreren Gängen angeboten.

Litzendorf[Bearbeiten]

  • 54 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hölzlein - Helles Vollbier
  • 55 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hönig - Pils, Lager ungespundet, Postillion Weiße Flaschengärung, Posthörnla mit leichten Rauchgeschmack, saisonal gibt es Bockbier hell und Festbier dunkel
  • 56 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Knoblach - ungespundenes Lagerbier, Räuschla (ein Märzen), dunkles Landbier und Hefeweizen. Bockbier ab Oktober und ab Aschermittwoch Fastentrunk
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Privatbrauerei Reh - Landbier hell, Landbier altfränkisch, Ellertaler Zwick'l, Reh Pils, Ellertaler Weiße. Von März bis Mai gibt es Reh-Bock hell und von November bis Januar Reh-Bock dunkel

Memmelsdorf [Bearbeiten]

Brauereien in Memmelsdorf
Brauerei Höhn
  • 23 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Höhn - Naturtrübes Görchla-Bier und ab Anfang Oktober Görchlabock.
  • 24 Typ ist Gruppenbezeichnung BrauereiBrauereigasthof Drei Kronen - Lager, Keller-Pils, Stöffla ein Kellerrauchbier, Caspar, Melchior und Balthasar ab Drei König, jeweils im jährlichen Wechsel, Fastenbier ab Aschermittwoch´, Dinkelweisse und Hefeweizen im Sommer, Kerwabier Mitte August und Böckla ab dem 31. Oktober.
  • 57 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gaststätte Wagner - Im Sortiment Pils, ungespundetes Lagerbier, Märzen, Richard Wagner Dunkel, Festbier, Wagner Weisse und zusätzlich an Ostern, Pfingsten, Weihnachten und zur Kirchweih Festbier, im November/Dezember Bockbier hell und dunkel
  • 58 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gaststätte Hummel - Im Programm Kellerbier, Pils, Märzen, Rauchbier, Schwarzbier, Hefeweißbier hell und dunkel, leicht, außerdem Festbier hell und dunkel zu Ostern, Pfingsten, Kirchweih und zu Weihnachten, Rauchbier-Doppelbock Räucherator zur Fastenzeit, Heller Maibock im April und Mai und Weizenbock an Weihnachten.
  • 59 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Göller - Lager Hell gibt es immer, ab Freitag nach Dreikönig gibt es Höpfla, ab 23. April Görgla, Mitte Juni Urstoff vom Fass, ab Mitte Juli Festbier und im Winter Schwarzes
  • 16 Typ ist Gruppenbezeichnung Hummelskeller
  • 17 Typ ist Gruppenbezeichnung Höhn's-Keller

Münchberg[Bearbeiten]

  • 60 Typ ist Gruppenbezeichnung Hopfenhäusla - Selbstgebaute Brauerei seit 2015, Helles, Bernstein, Weizen, Dunkles Weizen, Stout

Neudrossenfeld[Bearbeiten]

Der Bräuwerck Biergarten
  • 25 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Schnupp - Vollbier-hell, Edelpilsener, Altfränkisch Dunkel, Storchen-Leichte, Märzen-Festbier und saisonweise Doppelbock.
  • 61 Typ ist Gruppenbezeichnung Drossenfelder Bräuwerck - Tagwerck, ein hopfenbetontes Vollbier mit hellgelber Farbe; Landwerck, obergärig mit goldgelber Farbe; Nachtwerck, dunkel und untergärig; Kraftwerck und Hexenwerck sind saisonal ohne festen Termin

Neuhaus an der Pegnitz[Bearbeiten]

Brauerstern beim Hombauer

In der Gemeinde besteht seit dem frühen Mittelalter ein Kommunbraurecht das bis heute genutzt wird. Gebraut wird im gemeinsamen Brauhaus. Die Kommungaststätten haben nicht immer geöffnet, es schenkt abwechselnd immer nur einer der drei Kommunwirte aus, der traditionelle sechszackige Brauerstern, das Zeichen der Brauer, wird als Erkennungszeichen verwendet. Bericht über die Kommunbrauer hier und hier. Auskunft über Öffnungszeiten gibt es bei den Wirten:

  • 18 Typ ist Gruppenbezeichnung Familie Benaburger ("Prunhuber"), Unterer Markt 17, Tel. +49 (0) 9156/1676
  • 19 Typ ist Gruppenbezeichnung Familie Döth ("Schaffer"), Burgstr. 4, Tel. +49 (0) 9156/1056
  • 20 Typ ist Gruppenbezeichnung Familie Reindl ("Hombauer"), Unterer Markt 3, Tel. +49 (0) 9156/1425

Oberkotzau [Bearbeiten]

  • 26 Typ ist Gruppenbezeichnung Braukeller der Schlossbrauerei Stelzer - Bio Perle, dunkler Ritter Trunk, Pils, Doppel Hopfen Pils, Zwickl Pils, Export, Urtyp Hell, Radler, helles Hefeweizen, Zoigl, Bio Perle leicht und März bis Juni/Juli Festbier, ab 2 Wochen vor Ostern Starkbier, Oktober bis März Schloss Bock

Pegnitz[Bearbeiten]

In früheren Zeiten wurde nur in den kalten Monaten gebraut, weil das Bier im Sommer nicht so haltbar war. In Pegnitz 1728 eine Übereinkunft getroffen und 1852 genau definiert, dass während der Sommermonate in der Regel die Berechtigung zum Bierschenken von Woche zu Woche wechselt, dies wurde Flinderer genannt. Heute wird abwechselnd wöchentlich, von ab Dienstag nach Ostern bis Juni, in verschiedenen Pegnitzer Gaststätten geflindert. Die genauen Termine findet man auf der Homepage der Stadt. Zum Flinderer-Starkbier gibt es Brotzeiten, wie Leber- und Blutwürste, weißen und roten Presssack, Tellersülze, Schipf (eine Bezeichnung für Kesselfleisch in Oberfranken), Bratwürste, gebraten oder sauer im Zwiebelsud, Rippla (Rippchen), Krenfleisch und Schweinebraten mit Klößen.

  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauer-Vereinigung Pegnitz GmbH - Gebraut werden Böheim Hell, Böheim Pils, Böheim Altfränkisch (Landbier), Böheim Hefeweizen, Böheim Flindererbier, Böheim Weihnachtsfestbier um November und Böheim Bock im Dezember. Die Biere werden in und um Pegnitz in den Gaststätten ausgeschenkt
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Jura-Bräu Privatbrauerei - Helles, Pils, bernsteinfarbenes unfiltriertes Zwick`l, dunkles Anno 1900 und Flinderer. Die Biere werden in und um Pegnitz in den Gaststätten ausgeschenkt.
  • 27 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Herold, Marktstr. 29, 91257 Büchenbach/Pegnitz. Tel.: +49 9241 3311. Selbstgebrautes Beck'n Bier und auch Spezialitäten wie Maibock und Weihnachtsbock. Hausmacher-Spezialitäten aus eigener Schlachtung und auch selbst angebaute Kartoffeln. Mittwochs und samstags gibt es selbstgebackenes Brot, Semmeln und Salzstangen. Geöffnet: Täglich 9:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, Dienstag ist Ruhetag.
  • 62 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Gradl, Leups 6, 91257 Pegnitz. Tel.: +49 9246 247, E-Mail: . Süffiges Dunkles aus dem Holzfass und hausmacher Brotzeiten. Schupfenfest ist im Juli und Kirchweih am 1. Sonntag im September. Geöffnet: Täglich ab 9.00 Uhr geöffnet, Dienstag Ruhetag.

Pommersfelden[Bearbeiten]

  • 63 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hennemann - Lager, Zwickel, Land-Weiße, Sommergold, Bockbier dunkel, Hausbräu (nur im Fass, Termine auf Anfrage)

Pottenstein[Bearbeiten]

  • 64 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hufeisen - Premium Pils, Bio-Dunkel, Kellerweizen
  • 28 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Mager - UrHell, Märzen, Pils, Dunkel, Pottensteiner Schlüggla, Bartholomäusfestbier zur Kirchweih, Festbier zur Weihnachtszeit.
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Bruckmayers Urbräu - Ein Gasthof mit historischen Ambiente, der in den Gebäuden der ehemaligen Brauerei Wagner mit traditionellen Geräten und Brauanlagen untergebracht ist.

Pretzfeld[Bearbeiten]

  • 29 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthaus Meister - Unfiltriertes Zwicklbier von März bis Oktober, Festbier November und Dezember
  • 65 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthaus Nikl-Bräu - Helles Lagerbier, dunkles Kellerbier, Sommerweizen, Bourbon-Bock, Old Jango, Brandy-Bock, Tequila-Bock, Rauch-Bock und Sonderbiere
  • 66 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Penning-Zeissler - Fränkisches Vollbier, Pils, Lager, Leichtes, Hefeweizen, Märzenbier von März und April, Frühlingsfestbier von März bis Ende April, Maibock von April bis Juni, Weihnachtsfestbier und Weihnachtsbock von November bis Januar

Priesendorf[Bearbeiten]

  • 67 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Otto Schrüfer - Ganzjährig gibt es ein helles, unfiltriertes Vollbier gebraut, im Winterhalbjahr auch ein dunkles Bier.

Rattelsdorf [Bearbeiten]

  • 30 Typ ist Gruppenbezeichnung Sonnen-Bräu Mürsbach - Der Sudkessel wird mit Holz geheizt, es wird offene Gärung praktiziert und das Jungbier reift anschließend 4-6 Wochen. Kellerbier, Hefeweizen, Mürsbacher Dunkel, Laubender Märzen, Mürsbacher Rauch, "Hopfenblümla" - Pale Ale, Zwickel Pils, "Hopfenblümla" - Session IPA, Festbier, Heller Bock, Weizenbock, "Hopfenblümla" - Wet Hop Winterale, Holzfassgereifter Eisbock
  • 31 Typ ist Gruppenbezeichnung Schwanen-Bräu - dunkles Bier
  • 68 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Endres - Ungespundetes Lager.
  • 69 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Fischer - Helles Lagerbier, Hahnerla zur Fastenzei), Kellerweisse nach Ostern bis August, Bockbier Anfang Oktober, Wintertraum im Advent

Reckendorf[Bearbeiten]

  • 70 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Gasthof Schroll - Ganzjährig gibt es den Urtrunk und ab Mitte November bis Weihnachten Bock.
  • 71 Typ ist Gruppenbezeichnung Gasthaus Schloßbräu - Schlossbrauerei Reckendorf - Hausbrauerbier, Recken Light, Lager Hell, Export Hell, Dunkel, Weissbier, Radler, Kellerbier, Festbier Schlössla, ab Oktober Henrici Bock und Weizenbock

Rödental[Bearbeiten]

  • 32 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Gasthof Grosch - Pilsner, Fuhrmannstrunk, Bockbier, Erntebier, Zwicklbier und Malztrunk

Scheßlitz[Bearbeiten]

  • 33 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Hartmann - Felsentrunk, Erbschänk 1550, Edelpils, Felsenkellerbier, Felsenweisse, ab Anfang Oktober gibt es Bock
  • 72 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Drei Kronen - Schääzer Kronabier (Lagerbier), Premium, Original 1837 dunkel, Weißbier, am 2. Fr nach Aschermittwoch ist Weizenbockanstich, Roggenbier gibt es von 23. April bis Dezember, Kirchweihfestbier von Juli bis August und Bock von November bis Dezember Weihnachtsfestbier
  • 73 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hoh - Es gibt dunkles Lagerbier

Schlüsselfeld[Bearbeiten]

  • 74 Typ ist Gruppenbezeichnung Stern-Bräu Brauerei Scheubel - Vollbier hell, Festbier dunkel, Hausbrauerbier
  • 75 Typ ist Gruppenbezeichnung Schwarzer Adler - Vollbier, Weißbier
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Braumanufaktur Hertl - Spezialbiere, Indian Pale Ale, fassgelagerte Biere. Keine Gaststätte, nur Bierverkauf, Besichtigungen und Seminare
  • 21 Typ ist Gruppenbezeichnung Scheubel-Keller - Bierkeller unter alten Bäumen mit Spielplatz und Parkplätzen. Keine warmen Gerichte, es gibt dafür Brotzeiten

Schönbrunn im Steigerwald[Bearbeiten]

  • 76 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Seelmann - Geöffnet ist nur nach telefonischer Voranmeldung (ab 2 Personen) und außerhalb der Kälte-Monate

Seßlach[Bearbeiten]

Das Seßlacher 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Kommunbrauhaus ist einzigartig in der weiten Umgebung. Mit einfachsten Mitteln wird gebraut,das Braurecht besteht seit 1335. Am "Fasstag" kommen Hausbrauer, um sich die ihre Biermenge in geeigneten Gefäßen, wie Fässern, Glasballons, Kanistern usw. abzuholen. Es ist noch nicht lange her, da wurde das Bier für den Gasthof Reinwand noch in Butten quer über den Maximiliansplatz getragen. Heute wird es hygienischer über eine Rohrleitung vom Brauhaus zum Gasthof gebracht, wo es im Gewölbekeller nachgären und reifen kann.

  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Gasthof Reinwand - Bier aus dem Kommunbrauhaus
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Landgasthof ROTER OCHSE - Gasthof wurde erstmals im Jahre 1620 urkundlich erwähnt. Es gibt fränkische Küche und das untergärige Seßlacher Hausbräu.

Stadelhofen[Bearbeiten]

  • 77 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Konrad Will - Es gibt Dunkles und Hefeweizen und zwischen Allerheiligen und Dreikönig einen kräftigen Landbock.
  • 78 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hübner Bräu - Es gibt Vollbier und 3 Wochen nach Pfingsten zur Kirchweih und Anfang November zum Patronatsfest gibt es Festbier, an Ostern Osterbier und im Dezember Christkindla.
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Gasthof Lindner - Von 1755 bis 1955 wurde im Gasthof Bier gebraut, die Brauerei wurde abgerissen, doch der Wirt lässt das Bier nach der Tradition weiter brauen. Mit hauseigener Brennerei.

Stegaurach[Bearbeiten]

  • 79 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Müller - Es gibt Pils, dunkles Vollbier, Micherla (ein naturtrübes Bier), Hefeweizen und ab Ende Oktober Bockbier
  • 80 Typ ist Gruppenbezeichnung Mühlenbräu - Es gibt Pils, Hell, Dunkel, Weizen und ab Ende April Maibock, ab Ende August/Anfang September Eremitentrunk ab 3. Fr im Oktober Dunklen Bock
  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Hausbräu Stegaurach - Lagerbier, Pils, Rauchbier, Schwarzbier, Weizen und von Oktober bis Weihnachten Oktoberbock und Weizenbock, Bockbieranstich ist am 1. Adventswochenende.

Strullendorf[Bearbeiten]

Der Schwanenkeller in Strullendorf
  • 81 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthaus Sauer - Roßdorfer Pils, Roßdorfer Weissbier, Unfiltriertes Roßdorfer Urbräu (Lager), Roßdorfer Braunbier und Bockbier.
  • 82 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Griess - Es gibt Kellerbier und Pilsener, ab Ende November Bockbier und ohne festen Termin Racherla
  • 83 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Krug - Es gibt Lagerbier und verschiedene Biere im Frühjahr und Herbst
  • 22 Typ ist Gruppenbezeichnung Griess-Keller - Idyllisch gelegen außerhalb der Ortschaft.

Trebgast[Bearbeiten]

  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Haberstumpf - Pils, Hell, Bock, Zwick`l, Weißer August, Gagemännla Ökobier, Kellerkrönla Ökobier, Schwarze Kunni Ökobier. Im Bräustadl finden regelmäßig Veranstaltungen, oft mit Livemusik, statt. Auch eine Brauereibesichtigung ist nach Anmeldung möglich.

Untersiemau[Bearbeiten]

  • 84 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gaststätte Eller - Pils, Vollbier, Birkacher Rotes. Wirtshaus mit fränkischer Küche und Biergarten. Brauereiführungen nach Vereinbarung.
  • 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Murmann - Pils, Lager, Premium, Kellerbier, Halbe M, Hefeweizen, Prinz Eugen dunkel, im Herbst Bockbier. Selbstgebraute Biere und alkoholfreie Getränke direkt ab Rampe

Viereth-Trunstadt[Bearbeiten]

  • 34 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Kundmüller - Im Sortiment Lager, Weisse, Pils, Keller, Rauch, Lager Select, Bock, Keller-Pils, Urstöffla und Landbier. Außerdem Maibock-Anstich am 4. Wochenende im April und Bockbieranstich am 3. Wochennede im Oktober
  • 35 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Mainlust - Vollbier, Zwickelbier und dunkles Lager.

Waischenfeld[Bearbeiten]

  • 36 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Krug - Dunkles Lagerbier, Urstoff, Pilsner, Hefe Weisse, Dunkles Festbier, Bernsteinfarbenes Bockbier und Gaas-Seidla, ein Biermischgetränk aus Lagerbier, Cola und Kirschdessertwein mit ca. 2,8 % alc
  • 85 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Schroll - Landbier, Helles, von November bis Ostern Bockbier

Warmensteinach[Bearbeiten]

  • 13 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hütten - Pils, Dunkel, Märzen, Hefe Weisse, Leichte Weisse, Zwickl, Zoigl, von April bis September Export, von November bis Februar Bockbier

Wattendorf[Bearbeiten]

Die beiden Brauereien liegen an der Straße direkt gegenüber.

  • 86 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hübner - Es werden ein unfiltriertes Zwickel-Pils und ein bernsteinfarbenes Lagerbier gebraut.
  • 87 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Dremel - Es werden ein helles und dunkles unfiltriertes Zwicklbier und ein Weißbier gebraut, außerdem gibt es verschiedenen Schnaps- und Likörsorten aus eigener Herstellung.

Weißenbrunn[Bearbeiten]

  • 14 Typ ist Gruppenbezeichnung Gampertbräu - Pils, Gold, Dunkel, Hell, Märzen, Radler, Hefeweizen hell und dunkel, Jubiläumstrunk und Weihnachtsbier.

Weißenohe[Bearbeiten]

Klosterbrauerei Weißenohe

Der Fünf-Seidla-Steig ist ein Brauereiweg mit etwa 19 Kilometer länge zu den fünf Privatbrauereien in den Gemeinden Gräfenberg und Weißenohe

  • 88 Typ ist Gruppenbezeichnung Klosterbrauerei - Gründungsjahr 1058, seit fast 1000 Jahren Bierherstellung. Es gibt Altfränkisch Klosterbier, Classic Bioland, Benediktiner Pils, Weissenoher Pils, Kloster-Sud, Bonifatius Dunkel, Eucharius Märzen, Glocken Hell Vollbier, Barrique Klosterbier, Cannabis Club (Hanf-Bier), Amrita Ingwerleichtbier, Bonator Doppelbock.

Weißenstadt[Bearbeiten]

  • 15 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Michael - Herbstbier Mandarin mit ausgeprägten Zitrusaromen, Fränkisch Gold mit eigenem Hopfen, Roggen-Pumpernickel, Original 1964 Märzen Bier, Indian Pale Ale, Maria Regine Bock, Rußkäfer- Schwarzes Rauchbier und Polaris Winterbier mit leichtem Gletschereisgeschmack

Weismain[Bearbeiten]

  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Obendorfer - Lassen bei der Brauerei Püls Bräu nach eigenem Rezept brauen.
  • 16 Typ ist Gruppenbezeichnung Püls-Bräu - Im Sortiment sind Weismainer Hopfen-Gold extraherb, KronePils, Premium, 1798er Altfränkischer Kellertrunk, Weismainer Landbier, Weismainer Helles, Weismainer Weißbier, Leichtes Weißbier, Weißbier alkoholfrei, Abt-Knauer-Bock hell, Abt-Knauer-Bock dunkel, Weismainer Feinherb 2.9, Naturtrübes Radler, Radler klar

Wunsiedel[Bearbeiten]

  • 89 Typ ist Gruppenbezeichnung Bräustübl Brauerei Lang - Schönbrunner Hell, Schönbrunner Pils, Schönbrunner Spezial, Burggraf dunkel, Benedikt XVI. (heller Bock), Weizen Hell, Weizen Dunkel, Weizen Medium, Erotik-Bier, Schönbrunner Radler, Siebensternchen Pils, Schönbrunner Leicht, Jean Paul-Bier, Hopfen medium, Urbock hell, Urbock dunkel, im Februar Schit dibri no (schütt die Brühe hinunter), von März bis Juni Maibock, von Oktober bis Januar Festbier

Unterfranken[Bearbeiten]

Eigentlich eine Weingegend, der Wein ist historisch stärker ausgeprägt, aber auch hier wird gutes Bier gebraut.

Aschaffenburg [Bearbeiten]

  • 90 Typ ist Gruppenbezeichnung Zum Schlappeseppel - Spezial, Bayrisch Hell, Pils, Hefeweizen, Schwarzviertler und Kräusen naturtrüb

Bad Kissingen[Bearbeiten]

Wittelsbacher Turm Bräu

Bad Neustadt[Bearbeiten]

  • 17 Typ ist Gruppenbezeichnung Karmeliter Bräu - Ehemalige Klosterbrauerei, 1348 gegründet und damit eine der ältesten noch existierenden Brauereien Bayerns: Pils, Helles, Dunkles, Märzen und Radler;

Gerolzhofen[Bearbeiten]

  • 93 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Weinig - Lager, Kellerbier, Weissbier, Schwarzbier, Premium Pilsener und Bockbier von Weihnachten bis Mai

Großostheim[Bearbeiten]

  • 18 Typ ist Gruppenbezeichnung Eder & Heylands, Aschaffenburger Straße 3-5, 63762 Großostheim. Tel.: +49 6026 5090. Braut folgende Marken: Eder's, Heylands, Bavaria, Alt-Ostheimer, Schlappeseppel, Brown Shuga, Caribic-Clips und Trade Islands
    • 19 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigaststätte Ederkeller, Aschaffenburger Str. 3, 63762 Großostheim. Tel.: +49 6026 4807. Biere: Eder´s Export, Eder´s Pils, Bavaria helles Hefeweizen, Schlappeseppel dunkel, Schlappeseppel Kellerbier. Gasthaof mit Biergarten und bayerischer Küche. Geöffnet: Di-So 11:00-23:00.

Hausen (Rhön)[Bearbeiten]

  • 94 Typ ist Gruppenbezeichnung Rother Bräu - Familienbrauerei, Braustüberl: Ökobiere und Biermischgetränke sowie Limonaden.

Hofheim in Unterfranken[Bearbeiten]

  • 20 Typ ist Gruppenbezeichnung Privatbrauerei Raab - Spezialitäten sind Kellerbier, Solarbier und das Vulkanbier;

Kreuzberg (Rhön)[Bearbeiten]

Biergarten vor dem Kloster
  • 95 Typ ist Gruppenbezeichnung Klosterbrauerei Kreuzberg (Rhön) - von echten Mönchen gebrautes Klosterbier, Biergarten; Übernachten im Kloster möglich.

Lohr am Main[Bearbeiten]

  • 96 Typ ist Gruppenbezeichnung Keiler Brauhaus - Kellerbier, Weißbier hell, Pils und Export. Jeden 1. Donnerstag im Monat kann man beim Eingebrauen zusehen. Die Standard-Biere werden in Würzburg gebraut, das Weißbier in Kulmbach.

Marktheidenfeld[Bearbeiten]

  • Zum Neuen Brauhaus 1816~ Felsenkeller - Handgebraute Faß- und Flaschenbiere. Historische Felsenkellerführungen mit Begehung des ältesten Felsenkellers von Marktheidenfeld am Main und des größten Bierkellers des Spessarts.

Maroldsweisach[Bearbeiten]

  • 37 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei-Gasthof Hartleb (Zum grünen Baum) - Naturtrübes fränkisches Landbier.

Miltenberg[Bearbeiten]

  • 97 Typ ist Gruppenbezeichnung Faust Bräustüble, Lounge, Biergarten "LBS" - Pils, Kräusen, Schwarzviertler, Hefeweizen, EX elles untergäriges Exportbier, saisonal Doppelbock
    • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauhaus Faust - Brauerei-Laden - Verkauf von Faust Bieren und Spezialbieren, z.B holzfassgereifter Eisbock.

Oberelsbach[Bearbeiten]

  • 21 Typ ist Gruppenbezeichnung Pax Bräu - Ein-Mann Brauerei, Vollbier aus Whiskey-Malz und Rauchmalz sowie Weizenbier;

Ostheim vor der Rhön[Bearbeiten]

  • 22 Typ ist Gruppenbezeichnung Privatbrauerei Peter - Familienbrauerei: Pils, Helles, in der Brauerei wurde auch die mittlerweile weltberühmte Bionade entwickelt.
  • 23 Typ ist Gruppenbezeichnung Streck Bräu - Familienbrauerei: Pils, Helles, Weizen, Dunkel, Export, Bio-Landbier.

Saal an der Saale[Bearbeiten]

  • 98 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Lang - Familienbrauerei: Pils, Hefeweizen, Lager, Bock und Spezialbiere, Braustüble;

Triefenstein[Bearbeiten]

  • 38 Typ ist Gruppenbezeichnung Homburger Bräuscheuere - Gasthausbrauerei mit naturtrüben und mildgehopften Kellerbier, Weißbier, Pils und Saisonbieren

Werneck [Bearbeiten]

  • 39 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereigasthof Werneck - Pils, Frankonia Weiße Hell, Frankonia Weiße Dunkel, Edelhell, Landbier Dunkel, Laurentius unfiltriertes Kellerbier, Fränkischer Landbock, Sportskanone - alkoholfreies Hefeweißbier und Oktober bis Weihnachten gibt es Weihnachtsbier

Würzburg [Bearbeiten]

Zeil am Main[Bearbeiten]

Ein Craftbeer vom Göller
  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Göller - Lager Hell, Pils, Dunkel, Zwickel, Rauchbier, Steinhauer Weisse, Hefeweizen Hell, Hefeweizen Dunkel, Hefeweizen Leicht, saisonal Bock und ab Herbst Weizenbock
Hausbrauerei Kohlenmühle

Mittelfranken[Bearbeiten]

Erlangen[Bearbeiten]

  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Kitzmann BräuSchänke - Edelpils, Helles, Kellerbier 1904, Dunkles Erlanger, Weißbier, Dunkles Weißbier, Leichtes Weißbier, Alkoholfreies Weißbier, Kellerbier alkoholfrei. Im jahreszeitlichen Wechsel: Erlanger Bergkirchweihbier, Urbock, Weißbierbock, Wintergold, Bayrisch Märzen und Rotbier
  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Steinbach Bräu - Storchenbier, Goldblondchen, Braunbier, Scotty aus Whiskeymalz , Pale Ale, 4-Kornbier, Bergweizen, Hopferla, Dinkelbier, Fastenbock, Hopfenkuss, Dunkles Weizen, Sündikuss, Export, Altstadtweizen, Erlanger Sommer, 5-Kornbier, Einkornbier, Hopfenkrone, Roggenbier, Altstadtbier und Bergkirchweihbier
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Weller Erlangen eG - Es gibt 3x11 und Jean-Paul-Bier, gebraut wird derzeit noch bei der Brauerei Göller in Zeil am Main. Brauereigenossenschaft gegründet 2013. Bier gibt es schon, an der Brauerei und Gaststätte wird noch gebastelt. Man kann beitreten, es werden noch Genossen gesucht.

Fürth[Bearbeiten]

Gunzenhausen[Bearbeiten]

  • 24 Typ ist Gruppenbezeichnung Schorschbräu - Die kleine Brauerei hält derzeit den Weltrekord mit einem Bier mit 57 %. Wer eines der Spezialbiere von 13 % bis 43 % Alkoholgehalt kaufen möchte kann das über den Versand oder über einen Edeka vor Ort.

Lauf an der Pegnitz[Bearbeiten]

  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Gasthof Wiethaler - Goldstoff Hell, Lagerbier Hell, Neunhofer Pils, Edelpils, Landbier dunkel, Festbier, Weißbier, Bockbier hell, Bockbier dunkel, Alkoholfei, den Josefibock gibt es ab Februar bis Ende März und Weihnachtsbock von November bis Anfang Januar.
  • 25 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Simon - kastanienbraunes Weißbier, Spezial alftfränkisches Vollbier, helles Vollbier oder Schwarze Kuni, ein dunkler Weizenbock

Neustadt an der Aisch [Bearbeiten]

  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Kohlenmühle - Hausbrauerei, helles und dunkles Landbier, Sommerleicht Gold von Dezember bis Februar Koksbock.

Nürnberg[Bearbeiten]

Gastraum im Barfüßer
  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Barfüßer - Es wird ein naturbelassenes, unfiltriertes Bier nach dem deutschen Reinheitsgebot im kupfernen Sudwerk gebraut.
  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Hausbrauerei Altstadthof - Seit 1984 wird Bier handwerklich gebraut, alle Rohstoffe kommen aus biologischem Anbau. Nürnberger Rotbier, Roter Bock, Helles Bier, SchwarzBier, MaiBock ab 1. Mai, Rote Weisse, Dunkler Bock und Ostergold
  • 23 Typ ist Gruppenbezeichnung Lederer Kulturbrauerei - Die Lederer Bräu war eine der ältesten Brauereien Deutschlands und gehört heute zur Tucher Bräu. Uriges Ambiente mit Dampfmaschine und Krokodil an der Decke und großem Biergarten mit alten Bäumen.
  • 24 Typ ist Gruppenbezeichnung Bierwerk Charakterbierbar - 12 ständig wechselnde Fassbiere, rund 200 Flaschenbiere, eigene Hausbiere, fränkische Brotzeiten.
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Bier Kontor - Rund 350 Flaschenbiere aus aller Welt.

Schnaittach[Bearbeiten]

  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Enzensteiner - Seit 1998 wird zwei bis drei mal monatlich ein Bier nach eigenen Rezepten gebraut.
  • 26 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Kanone - Hell, Dunkel, Pils, Weizen hell und dunkel, Zwickl
  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauerei Schaffer - Die Brauerei hat um 2009/2010 den Betrieb aufgegeben, das Pilsner steht aber weiterhin in Getränkemärkten, gebraut wird jetzt woanders.

Spalt[Bearbeiten]

Die Stadtbrauerei ist die letzte kommunale Brauerei in Deutschland, mit 5.100 Brauereibesitzern, den Bürgern von Spalt und der Bürgermeister ist der Geschäftsführer.

  • 27 Typ ist Gruppenbezeichnung Stadtbrauerei Spalt - Helles Vollbier, Zwickl. Premium-Pils, Premium „Pils-Nr. 1“, Weißbier, Dunkle Weiße, Leichte Weiße, Hopfen Leicht, Radler, HopfenZwerg, Weißbier alkoholfrei, Alkoholfrei, Spalter Freiheit, Spalter Exx, Winterbier, Edel-Export Dunkel, Weizenbock, Bockl Dunkel und Bockl Hell. Die Biere werden mit Spalter Aromahopfen gebraut.
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung HopfenBierGut - Im historischen Kornhaus kann man interaktiv etwas über Spalt, Hopfen und Bier erfahren
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Brauereiladen - Spalter-Bier-Fanartikel

Weißenburg in Bayern[Bearbeiten]

  • 99 Typ ist Gruppenbezeichnung Bräustüberl Zur Kanne - Helles, Märzen, Pils, Weizen, Weizen leicht, Festbier, Das kleine Schwarze, Bock Bier, Körwa Märzen, Körwa Weizen

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Schieder, Ralph Forster: Bierführer Mittelfranken: Alle Brauereien - alle Biere. Carl, Nürnberg, Juni 2010 (1. Auflage), ISBN 978-3418001210, S. 200.
  • Bastian Böttner / Markus Raupach: Brauereien und Brauereigasthöfe in Franken. Nürnberger Presse, Neuauflage mit aktuellen Daten von 2013, ISBN 978-3-931683-25-2; 672. Alle Braustätten, Biere, Museen und Bierfeste
  • Martin Droschke und Norbert Krines: Der Craft Beer-Führer Franken. ars vivendi verlag (2. Auflage (1. Juli 2016). Auflage), ISBN 3869136383, S. 256. Die neuen Biere in Franken, handwerklich wurde schon immer gebraut.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.