Brauchbarer Artikel

Hof

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hof
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 45950 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
anderer Wert für Höhe auf Wikidata: 500 m Höhe in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hof ist eine Kultur- und Hochschulstadt im Nordosten von Oberfranken mit rund 50.000 Einwohnern. Sie liegt im Hofer Land zwischen Fichtelgebirge, Vogtland und Frankenwald. Der Slogan der Stadt ist "Hof in Bayern ganz oben". Weltweit berühmt ist die Stadt für die Internationalen Hofer Filmtage. Die Stadt ist ein beliebtes Reiseziel durch Sehenswürdigkeiten wie der Altstadt, der Neustadt im Biedermeierstil, den Theresienstein, den Botanischen Garten, den Zoologischen Garten und den Untreusee.

Stadtteile[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Hof besitzt seit dem 13. Jahrhundert Stadtrecht. Vom Mittelalter bis in die Neuzeit änderte sich die Besitzfolge dauernd. Erst wurde die Stadt von thüringischen und sächsischen Vögten regiert, dann kamen die Burggrafen von Nürnberg, später wurde die Stadt preußisch, und schließlich kam sie durch Napoleon zu Bayern. Durch einen großen Stadtbrand wurde die Stadt 1823 nahezu vollständig zerstört. Deshalb wurde die Stadt neu, im Stil des Biedermeier bebaut. Die dadurch entstandenen Ensembles sind in Bayern in dieser Größenordnung nur in Hof zu finden. Der Osten Oberfrankens hatte während der deutschen Teilung wegen seiner Randlage einen schlechten Ruf als "Bayerisch Sibirien". Das Klischee trifft aber nur teilweise zu, da es im Vogtland und im Fichtelgebirge durchaus deutlich kälter werden kann; die Stadt liegt fast 500 m ü. NN hoch. Mittlerweile gilt die Stadt als zentrale Stadt in der Mitte Europas.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene internationale Flughafen ist der Flughafen Nürnberg, der Flughafen Leipzig Halle liegt in ähnlicher Entfernung.

Der 1 Verkehrslandeplatz Hof / Plauen liegt südwestlich von Hof.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

2 Hof Hauptbahnhof erreicht man mit Regionalexpresszügen von Nürnberg, Dresden, Zwickau, Gera, Bamberg und München aus. Fernverkehr hält erst wieder ab 2022. Nächstgelegene Fernverkehrshalte sind Lichtenfels, Bamberg oder Nürnberg.

3 Bahnhof Hof-Neuhof erreicht man mit Regionalbahnen von Bad Steben und von Bayreuth und Coburg über Hof Hauptbahnhof.

EgroNet-Ticket[Bearbeiten]

EgroNet logo.svg
  • Das EgroNet-Ticket. EgroNet-Ticket in der Enzyklopädie WikipediaEgroNet-Ticket (Q1299092) in der Datenbank Wikidata. der Euregio Egrensis gilt in den Landkreisen Greiz und Saale-Orla in Thüringen, in Hof, Kulmbach, Bayreuth, Neustadt an der Waldnaab, Weiden, Tirschenreuth und Wunsiedel in Oberfranken, in Sachsen im Vogtland, Zwickau und dem Westerzgebirge und in Tschechien in der Region Karlovy Vary. Die Tageskarte für die zweite Klasse kostet 20 € (200 Kč in Tschechien) (plus 2 € in Deutschland, falls man am Schalter kauft) für die 1. Person. Für die 2. bis 5. Person beträgt der Aufpreis jeweils 6 € (100 Kč) zusätzlich. Man kann am Gültigkeitstag bis um 3:00 Uhr des Folgetages beliebig viele Fahrten mit den teilnehmenden Verkehrsunternehmen unternehmen. Zusätzlich ist es erlaubt 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren und beliebig viele unter 6 Jahren mitzunehmen. Auch ist ein Fahrrad pro Person kostenlos. Die Namen und Vornamen aller Reisenden sind in Druckbuchstaben auf dem Ticket einzutragen, Ausweise sind mitzuführen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

4 Busbahnhof

Auf der Straße[Bearbeiten]

Hof ist hervorragend an das deutsche Autobahnnetz angeschlossen. Im Westen führt in Nord-Süd-Richtung die A 9, im Norden die A 72 aus Richtung Chemnitz und im Osten die A 93 aus Regensburg entlang. Anschlussstellen sind:

Entfernungen
Bamberg105 km
Weiden94 km
Gera88 km
Zwickau79 km
Bayreuth56 km
Plauen30 km
  • A 9 Symbol: AS 32 Naila/Selbitz aus Richtung Leipzig.
  • A 72 Symbol: AS 2 Hof-Nord aus Richtung Leipzig, am Dreieck Bayerisches Vogtland Symbol: AS 33/1 von der A 9 auf die A 72 wechseln.
  • A 72 Symbol: AS 3 Hof-Töpen aus Richtung Chemnitz.
  • A 93 Symbol: AS 2 Hof-Ost aus Richtung Chemnitz, am Dreieck Hochfranken Symbol: AS 4/1 von der A 72 auf die A 93 wechseln.
  • A 93 Symbol: AS 4 Hof-Süd aus Richtung Regensburg.
  • A 9 Symbol: AS 34 Hof-West aus Richtung Nürnberg.

Erwähnenswert sind die Bundesstraße 173, die aus Richtung Kronach Hof anbindet und von dort weiter ostwärts nach Plauen führt und die Bundesstraße 2, die von Bayreuth kommend weiter über Schleiz nach Gera führt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Saale ist nicht schiffbar, sie kann nur von Kanus und Kajaks befahren werden.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Saale-Radweg und der Radweg Bayreuth-Chemnitz führen durch die Stadt.

Mobilität[Bearbeiten]

Ein Kunstwerk in der Saale an der Michaelisbrücke
Karte von Hof

Im Stadtverkehr verkehren Busse von Montag bis Samstag auf 12 Linien:

  • Linie 1 Heideweg – Lindenbühl
  • Linie 2 Vogelherd - Krötenhof
  • Linie 3 Zoo – Krötenhof
  • Linie 4 Moschendorf – Studentenberg
  • Linie 5 Hauptbahnhof – Breslaustraße
  • Linie 6 Busbahnhof – Rathaus – Hochschule
  • Linie 7 Busbahnhof – HofBad – Hochschule
  • Linie 8 Alsenberg – Lindenbühl
  • Linie 9 Jägersruh – Osseck
  • Linie 10 Haidt – Krötenhof
  • Linie 11 Unterkotzau – Wartturmweg
  • Linie 12 Schlossweg – Wölbattendorf

Im Stadtgebiet gibt über 150 Haltestellen. Für Sonntage gibt es einen gesonderten Netzplan. Ein Einzelfahrschein, der zur einmaligen Fahrt im Stadtgebiet inklusive Umsteigemöglichkeit berechtigt, kostet 2,50 €, ermäßigt (bis 14 Jahre) 1 €. Für eine Tageskarte zahlt man 6,00 € bzw. 2 € im ermäßigten Tarif.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Die evangelische 1 Lorenzkirche ist die älteste Kirche Hofs. Zum Inventar gehört der 1557 aus Altar des Hl. Laurentius, er wurde zwischen 1480 und 1486 von einem unbekannten Künstler geschaffen, heute ist er als Wandschmuck zu bestaunen.
  • Die 2 Hospitalkirche ist außen eher unscheinbar und gotisch, innen ein Schmuckstück mit reicher Barockausstattung. Über hundert Bilder aus dem Alten und Neuen Testament schmücken die hölzerne Kassettendecke.
  • Die katholische 3 Marienkirche wurde im neugotischen Stil erbaut, liegt in der Fußgängerzone im Herzen der Stadt.
  • Die evangelische 4 Michaeliskirche ist mit Heidenreich-Orgel ausgestattet.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 5 Rathaus. Der neugotische Bau befindet sich links der Saale, an der Klosterstraße,
  • Der Hauptbahnhof ist aus dem Jahr 1880

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 6 Bismarckturm. Er bietet einen weiten Blick über Frankenwald, Fichtelgebirge und ins Vogtland. Geöffnet vom 1. April bis 30. August von 8.00 bis 20.00, vom 1. September bis 31. Oktober von 8.00 bis 18.00, im Winter ist der Schlüssel bei guter Witterung beim Tiefbauamt Tel. +49 (0)9281/815-592 erhältlich.

Museen[Bearbeiten]

  • 7 Museum Bayerisches Vogtland, Ausstellungen zur Stadtgeschichte von Hof. Daneben befasst sich das Museum auch mit Geschichte von Flucht und Vertreibung.
  • 8 Streichholzmuseum Wirth, Georg-Könitzer-Straße 19, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 140534. Modelle aus den kleinen Holzstäbchen gebaut und 600 Streichholzschachteln sind zu bewundern. Geöffnet: Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • 9 Altstadt. Hauptstraße in der Altstadt, die Häuser sind jedoch oftmals nicht sehr alt, allerdings gibt es durchaus reizvolle Jugendstilfassaden.
  • 10 Ludwigstraße. Haupstraße und ehemaliger Straßenmarkt in der Neustadt, weist ein nahezu komplettes Biedermeier-Ensemble auf, viele Gebäude sind alte Bürgerhäuser und Stadtpalais mit Innenhöfen.
  • 11 Maxplatz. Platz in der Neustadt mit historischer Bebauung, die Gebäude sind aus dem Biedermeier.
  • 12 Am Saaleufer. Die historische Ortsmitte von Unterkotzau mit Fachwerkhäusern, der Saalebrücke und dem Saaleviadukt.

Parks[Bearbeiten]

  • 13 Theresienstein. Die Hofer nennen den Park nur "Staa" . Er wurde 2003 zum schönsten Park Deutschlands gewählt. Ab 1819 wurde das Gelände bepflanzt und als Parkanlage mit vielen Attraktionen gestaltet, wie etwa idyllisch gelegenen Teichen, Wasserbecken, Springbrunnen und Pavillons. Das Highlight ist die Ausflugsgaststätte, ein architektonisches Meisterstück.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Freiheitshalle (Größte Veranstaltungshalle Nordostbayerns), Kulmbacher Straße 4, 95030 Hof (Bushaltestelle Freiheitshalle, Theater). Tel.: +49 (0)9281 8152222.
  • 2 Bürgergesellschaft Hof (Veranstaltunsort), Poststraße 6, 95028 Hof (Bushaltestelle Oberes Tor). Tel.: +49 (0)9281 8331411.
  • 3 Theater Hof (Vier-Sparten-Theater), Kulmbacher Straße 5, 96030 (Bushaltestelle Theater). Tel.: +49 (0)9281 7070290.
  • 14 Zoologischer Garten Hof, Alte Plauener Straße 40, 95028 Hof (Im hinteren Bereich des Theresienstein, östlich des Parks und des Botanischen Garten). Tel.: +49 (0)9281 85429. Der Hofer Zoo ist der einzige Zoo in Oberfranken. Er hat verschiedene Schwerpunkte wie etwa Südamerika, Vögel und Greifvögel, Reptilien, Affen, Luchse, Kängurus und einen Streichelzoo. Geöffnet: Sommer Mo-So 9.00 - 18.00 Uhr, Winter Mo-So 9.00 - 16.00 Uhr. Preis: Einzelkarten: Familien 14 €, Erwachsene: 5,00 €, Kinder bis 18, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis 3 €; Gruppen: Erwachsene 3 €, Kinder bis 18, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis 2 €; Jahreskarten: Familie 70 €, Erwachsene 25 €, Kinder bis 18, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis 15,00 €.
  • 15 Botanischer Garten Hof, Alte Plauener Straße 16, 95028 Hof (Im mittleren Bereich des Theresienstein, zwischen Park und Zoologischen Garten). Tel.: +49 (0)9281 7534898. Der Botanische Garten ist eine Attraktion gerade zu Sommertagen und bietet einen Einblick in die Pflanzenwelt. Geöffnet: 1. April - 31. August 8.00 - 20.00 Uhr, 1, September bis 31. Oktober 8.00 - Einbruch der Dunkelheit, 1. November - 31. März: geschlossen. Preis: Eintritt kostenlos.
  • 16 Sternwarte Hof, Egerländerweg 25, 95032 Hof (Im Stadtteil Krötenbruck in nähe des Klinikums neben der Münsterschule). Tel.: +49 (0)9281 84220. Die Sternwarte wird vom Astro-Team betrieben. Sie beheimatet eines der größten Teleskope Bayerns. Geöffnet: Freitags ab 20.00 Uhr. Preis: Eintritt kostenlos.
  • 4 HofBad, Oberer Anger 4 (am linken Ufer der Saale, zwischen Hauptbahnhof und Altstadt). Geöffnet: Mo-Fr 9.00 bis 21.00 Uhr, Sa, sonn- und feiertags 9.00 bis 18.00 Uhr, in den bayer. Schulferien 8.00 bis 21.00 Uhr. Preis: Tageskarte 8 €, für Schüler 6 €; Familien-Tageskarte (2 Erwachsene und 3 Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr) 18 €; weitere Tarife.
  • 17 Kletterpark Untreusee, Untreusee (im Wald hinter der Gaststätte). Tel.: +49 (0)171 7355398, Fax: (0)9281 96602, E-Mail: . Schöner Kletterpark, schattig und geschützt im Wald angelegt, mit 8 Parcours mit 86 Stationen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden (auch für Anfänger), ein Parcour führt per Seil über eine Bucht des Untreusees, hin und zurück.
  • 5 Der Untreusee liegt vor den Toren der Stadt Hof. Der 2 km lange und 700 m breite Stausee bietet viele Wassersportmöglichkeiten, einen Badestrand und Spazierwege um den See. Am Bootsanleger befindet sich eine Sommergaststätte.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Prunksitzung der Narhalla im Februar
  • Absolvinator-Anstich im März
  • Die Lebensart Gartenmesse findet im April in den Hofer Saaleauen statt.
  • InnenHofKonzerte im Mai
  • Deutsch-Tschechischer Freundschaftstag Mai
  • Internationales Stabhochsprung-Meeting in der Altstadt
  • Schlappentag. Schlappentag in der Enzyklopädie WikipediaSchlappentag (Q2238423) in der Datenbank Wikidata. ist am Montag eine Woche nach Pfingstmontag. Für diesen Tag wird ein eigenes Starkbier, das Schlappenbier gebraut.
  • IN.DIE.musik Festival am Volksfestplatz
  • Drachenboot Regatta am Untreusee
  • Das Hofer Volksfest beginnt in der letzten Juli-Woche, dauert 10 Tage und endet am ersten Sonntag im August.
  • Saaleauenfest
  • Hofer Chilifest
  • Der Hofer Herbstmarkt lockt etwa 30.000 Besucher in die Innenstadt. Er findet alljährlich im September statt.
  • Das Kunstfestival Hoftexplosion zeigt vor allem moderne Kunst und diverse Installationen. Das Festival findet im November statt.
  • Die Internationalen Hofer Filmtage im Oktober. Das Filmfestival zeigt vor allem Premieren und wurde vom Regisseur Heinz Badewitz gegründet. Dabei werden mehrere Preise verliehen, der Wichtigste ist der Filmpreis der Stadt Hof. Regelmäßig besuchen Stars wie Wim Wenders und Doris Dörrie das Festival
  • Der Hofer Weihnachtsmarkt findet in der kompletten Adventszeit statt. Eine Besonderheit ist die Glühweinpyramide, die so nur in Vogtland und Erzgebirge vorkommt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsstraßen[Bearbeiten]

  • 18 Die Hofer Altstadt hat nur wenig Altes, sondern heißt nur so. Vieles in der Neustadt ist älter wie die Altstadt. Es handelt sich um eine moderne Einkaufsstraße und um das Zentrum Hofs. Die Fußgängerzone an der Marienkirche bietet eine Vielzahl von Geschäften (H&M, C&A, Camp David, Bonita, usw.).
  • 19 Die Ludwigstraße ist eine weitere wichtige Einkaufsstraße und liegt in der Neustadt. Hier findet der Besucher vor allem inhabergeführte Geschäfte wieder.
  • 20 Die Lorenzstraße ist eine Einkaufsstraße und führt vom Lorenzhügel und der Lorenzkirche zur Altstadt. In der Lorenzstraße sind unter anderem Müller, Woolworth und Deichmann.

Kaufhäuser[Bearbeiten]

  • 1 Müller Drogeriemarkt, Lorenzstraße 25-29, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 819120. Die Filiale der Drogeriemarktkette Müller ist in Hof als Kaufhaus gestaltet. Es zieht sich über zwei große Stockwerke Geöffnet: Montag bis Freitag 9.00 bis 19.00, Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr.
  • 2 Wöhrl, Karolinenstraße 40, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 72450. Wöhrl betreibt in Hof eines seiner 29 Kaufhäuser und verkauft dort viele große Modemarken. Geöffnet: Montag bis Freitag 9.30 bis 19.00, Samstag 9.30 bis 18.00 Uhr.
  • 3 Modehaus Putensen, Ludwigstraße 37, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 2212. Das Modehaus Putensen ist ist ein großes Modehaus in der Hofer Neustadt. Geöffnet: Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00, Samstag 10.00 bis 17.00 Uhr.

Fachmarktzentren[Bearbeiten]

  • 4 Marktkauf, Schleizer Straße 49, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 7186. Der Marktkauf bildet mit verschiedenen Geschäften ein Fachmarktzentrum im Norden der Stadt. Im Gebäude befindet sich auch die Filiale der Expert-Elektrofachmarktkette. Geöffnet: Montag bis Samstag 07.00 bis 20.00 Uhr.
  • 5 Kaufland, Hans-Böcker-Straße 19, 95032 Hof. Tel.: +49 (0)9281 850060. Die Kaufland-Filiale bildet mit anderen Geschäften ein Fachmarktzentrum. Im Gebäude sind u. a. eine Kik-Filiale, Bäckerei, Metzgerei, Blumenladen, Friseur und ein China-Restaurant. Geöffnet: Montag bis Samstag 07.00 bis 20.00 Uhr.

Geschäfte[Bearbeiten]

  • 6 Westwind Outdoor, Sigmundsgraben 2, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 3334. Große Auswahl an Ausrüstung für jedes Freizeitvergnügen im Freien bis hin zur Expedition. Geöffnet: Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr, Samstag bis 16.00 Uhr.
  • 7 IZMIR Markt, Alsenberger Str. 17, 95028 Hof. Tel.: +49 9281 8600290.IZMIR Markt auf Facebook. Größter Supermarkt mit türkischen Lebensmitteln in Oberfranken. Imbiss mit türkischen Speisen. Geöffnet: Mo bis Fr 8:00 - 19:00, Sa 8:00 - 18:00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Einzigartig ist der Hofer Wärschtlamo (Wikipedia) der "Würstchen-Mann", ihm wurde sogar auf dem Sonnenplatz ein Denkmal gesetzt. Zu erkennen ist er am Messing-Wurstkessel mit Holzkohle-Feuerung. Er steht meist in der Hofer Innenstadt und verkauft Wienerla (Wiener Würstchen), Weißa (Weißwürste), Gnagger (Knackwürste) und Bauern (Debrecziner) mit Labla (Brötchen) und Sempft (Senf).

Die Hofer Rindfleischwurst ist eine über Buchenholz kalt geräucherte, rote Streichwurst. Sie ist als „regionaltypisches Produkt mit geschützter geographischer Ursprungsbezeichnung“ eine europaweit geschützte Spezialität.

Bayerischer Leberkäse enthält keine Leber, obwohl der Name darauf schließen lässt. Hofer Leberkäse wird dagegen grundsätzlich mit frischer Leber hergestellt. Es gibt in der Region auch den ohne Leber, der wird dann als Fleischkäse bezeichnet.

Die Hofer Bratwurst wird aus magerem Schweinefleisch und etwas Rindfleisch hergestellt. Sie wird unter Zugabe von Eis sehr fein gekuttert und dann etwa 50 Gramm Brät in einen Schweinedarm mit einem Durchmesser von 18-22 mm abgefüllt. Sie wird meist paarweise verkauft und auch gegessen.

Für den Schlappentag, am Montag eine Woche nach Pfingstmontag, wird extra ein Starkbier gebraut, das Schlappenbier. Nachdem die ursprüngliche Brauerei Zeltbräu geschlossen wurde, wird das Schlappenbier heute nach Originalrezeptur von der Brauerei Scherdel gebraut. Rund um Pfingsten kann man das Bier in Hof und Umgebung probieren.

Der Absolvengeist ist ein Bierbrand, der aus dem dunklen Doppelbock der Meinelbräu Absolvinator mit 42% Vol destilliert wird.

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Bulut, Marienstr. 67, 95028 Hof. Tel.: +49 9281 1447314.Bulut auf Facebook. Türkisches Restaurant Geöffnet: Montag bis Freitag 11:00 - 22:00, Sonntag 11:00 - 22:00 Uhr.

Fastfood[Bearbeiten]

  • McDonald‘s, Ossecker Straße 177, 95030 Hof
  • Burger King, Ernst-Reuter-Straße 61, 95030 Hof
  • Subway, Hans-Böckler-Straße 21, 95032 Hof
  • KFC, Ernst-Reuter-Straße 1, 95032 Hof
  • Nordsee, Altstadt 34, 95028 Hof

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Meinels-Bas, Vorstadt 13, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 141366. Die Brauereigaststätte der Meinel Brauerei ist eine gemütliche Speisegaststätte mit einem schönen natürlichen Biergarten. Eine Spezialität ist der dunkle Doppelbock Absolvinator (der Name stammt von einer Schülerverbindung), den es zu Beginn der Fastenzeit nur in der Meinels Bas vom Fass gibt. Geöffnet: täglich ab 11.00, durchgehende warme Küche, kein Ruhetag.
  • 2 Gourmet Palast Hof, Ossecker Straße 175, 95030 Hof. Tel.: +49 (0)9281 5932445. Asiatische Küche, Buffets mit Livecooking und Sushi, mittags günstiger als am Abend, alkoholfreie Getränke im Preis enthalten. Geöffnet: täglich 11.30 - 15.00 und 17.30 - 23.30 Uhr. Preis: Buffet Mittag 13 €, abends 23 €.
  • 3 Wagaya, Altstadt 3, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 8337992. Wagaya ist ein Restaurant mit Japanischer Küche und Asiatischer Fusionsküche. Geöffnet: täglich 11.30 - 14.30 und 17.00 - 22.00 Uhr.
  • 4 Il Peperoncino KG, Altstadt 36, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 1602755. Il Peperoncino ist ein italienisches Restaurant mit Steinofen und Plätzen im Freien und befindet sich im Altstadthof. Geöffnet: täglich 11.30 - 14.30 und 17.30 bis 21.30 Uhr, Samstags 11.30 - 22.30 Uhr, Sonntags 12.00 - 14.30 und 17.30 bis 21.30 Uhr.
  • 5 La Mancha, Wilhelmstraße 35, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 1608755. La Mancha ist ein spanisches Restaurant. Geöffnet: täglich 17.30 - 00.00 Uhr, Montag Ruhetag.
  • 6 Fisch & Schlemmerwelt RoKa, Ossecker Str. 30, 95030 Hof. Tel.: +49 (0)9281 78620. Fischladen und Feinkostgeschäft mit Gastronomie. Man kann sich an der Frischfischtheke einen Fisch aussuchen und dann mit dem Koch besprechen, wie er ihn zubereiten soll. Geöffnet: Markt Mo - Fr 9.00 - 18.00, Sa 9.00 - 16.00, Gastronomie Mo - Sa 8:00 - 16:00 Uhr. Preis: Hauptgerichte 8 € - 20 €.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 7 Season´s und Tante-Emma, Ludwigstraße 36, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 5915460. Season´s ist das Restaurant und Tante-Emma ist die zugehörige Café-Bar. Geöffnet: Dienstag bis Samstag ab 17.00 Uhr, Sonntag und Montag sind Ruhetage.
  • 8 Essboutique, Theresienstein 8, 95028 Hof. Tel.: +49 (0)9281 8337992. Die Essboutique befindet sich am Theresienstein neben einem Tennisplatz. Angeboten wird gehobene mediterrane Küche. Geöffnet: Dienstag, Donnerstag und Samstag 17.30 - 22.30, Mittwoch und Freitag 11.30 - 14.00 und 17.00 - 22.30, Sonntag 11.00 - 14.30 und 17.00 - 22.00 Uhr, Montag Ruhetag.
  • 9 Kastaniengarten, Kulmbacher Str. 4, 95030 Hof. Tel.: +49 (0)9281 6050. Restaurant des Sorat Hotels, gehobene regionale Küche. Geöffnet: täglich 12:00 - 14:00 und 18:00 - 22:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Diskotheken[Bearbeiten]

  • 2 Rockwerk, Am Silberberg 1, 95030. Kulturzentrum mit Live- und Theaterbühne.
  • 3 First Floor, Marienstraße 3, 95028 Hof. Disco über der Altstadtpassage. Geöffnet: jeden zweiten Samstag ab 23:00 Uhr.

Clubs[Bearbeiten]

  • Cafe Music Legends, Altstadt 16, 95028 Hof.
  • Club 69, Kornhausacker 12, 95030 Hof.

Bars[Bearbeiten]

  • 4 Rossinis Bar Café Restaurant, Altstadt 8, 95028 Hof.
  • 7 Kult Bar, Marienstraße 40, 95028 Hof. Tel.: (0)160 2455167.
  • 9 Diamond Bar & Lounge, Marienstraße 50, 95028 Hof. Tel.: (0)1525 3878521.
  • 10 Irish Pub, Marienstraße 42, 95028 Hof.
  • 11 Kunstkaufhaus, Königstraße 25, 95028 Hof. Bar mit Livebühne
  • 12 VaVa - Hofer Kneipe, Rähmberg 1, 95028 Hof. Kult-Kneipe am Rähmberg, früheres Roxy

Unterkunft[Bearbeiten]

Hof zählt mit etwa 90.000 Touristen und rund 150.000 Übernachtungen jährlich zu den beliebtesten Städten Oberfrankens.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 2 Hotel Strauß, Bismarckstraße 31. Tel.: +49 (0)9281 2066, Fax: (0)9281 84474. Preis: Einzelzimmer 45 bis 60 €, Doppelzimmer ab 60 €.
  • 3 Hotel Deutsches Haus garni, Marienstraße 33. Tel.: +49 (0)9281 1048, Fax: (0)9281 141585. Preis: Einzelzimmer 55 bis 60 €, Zweibettzimmer 65 bis 70 €. Akzeptierte Zahlungsarten: DinersClub, American Express, Visa, EC-Card, MasterCard/EuroCard.
  • 4 Quality Hotel Hof, Ernst-Reuter-Straße 137. Tel.: +49 (0)9281 7030, Fax: (0)9281 703-113. Check-in: 14:00 Uhr. Check-out: 12:00 Uhr. Preis: Einzelzimmer 55 bis 70 €. Akzeptierte Zahlungsarten: American Express, MasterCard/EuroCard, DinersClub, Visa.
  • 5 Hotel Falter, Hirschberger Str. 6, 95030 Hof. Tel.: (0)9281 76750, Fax: (0)9281 7675190, E-Mail: . Geöffnet: Restaurant: kein Ruhetag, warme Küche 11.30 – 14.00 Uhr + 17.30 Uhr. Preis: EZ ab 51 €, DZ ab 86 € (jeweils inkl. Frühstück).

Gehoben[Bearbeiten]

  • 7 Hotel Central · Partner of SORAT Hotels, Kulmbacher Straße 4. Tel.: +49 (0)9281 6050, Fax: (0)9281 62440. Wellnesshotel; 100 Zimmer, davon 60 Einzelzimmer. Preis: Günstigste Übernachtung ab 80 €. Akzeptierte Zahlungsarten: Visa, EC-Card, MasterCard/EuroCard, American Express.

Lernen[Bearbeiten]

  • 1 Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof, Alfons-Goppel-Platz 1, 95028 Hof.
  • 2 Fachbereich für Allgemeine Innere Verwaltung Hof, Wirthstraße 51, 95028 Hof.
  • Am Campus befinden sich außerdem das Institut für Informationssysteme, das Wasserinstitut und das Digitale Gründerzentrum Einstein 1.
  • Die Stadt hat zudem eine Wirtschaftsschule, mehrere Gymnasien, Mittelschulen, Grundschulen und eine Realschule.
  • Im Rahmen der Erwachsenenbildung gibt es unter anderem eine VHS und ein Bfz.

Arbeiten[Bearbeiten]

Die Wirtschaftliche Situation in Hof hat sich wie in ganz Oberfranken in den letzten Jahren deutlich verbessert. Auch die Arbeitslosenzahlen haben sich stark verringert. Mit der Fresenius Medical Care hat ein Börsennotiertes Unternehmen seinen Sitz in Hof.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Stadt Hof ist wie nahezu alle bayerischen Groß- und Mittelstädte sehr sicher und hat eine der niedrigsten Kriminalitätsraten und gleichzeitig eine der höchsten Aufklärungsquoten.

Gesundheit[Bearbeiten]

Des Weiteren gibt es mehrere chirurgische Praxen in der Stadt. An Apotheken herrscht ein überaus gutes Angebot, sie sind im ganzen Stadtgebiet.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche58,03 km²
Telefonvorwahl09281
Postleitzahlen95028, 95030, 95032
KennzeichenHO
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110
  • In den Hofer Stadtbussen steht den Fahrgästen kostenloses WLAN zur Verfügung.
  • Kostenlosen Internetzugang gibt es auch über Hotspots des BayernWLAN
  • Die Stadtpost befindet sich am Konrad-Adenauer-Platz gegenüber der Altstadt, neben dem Hauptbahnhof bestand früher ein Bahnpostamt.
  • Da die HofBus GmbH nicht das System verfolgt, Fahrscheine nur durch Fahrkartenkontrolleure kontrollieren zu lassen ist ausschließlich beim Busfahrer einzusteigen.
  • Die Stadtbusse sind ausschließlich im Stadtgebiet unterwegs, für Fahrten, auch in Vororte sind Regionalbusse zuständig.

Ausflüge[Bearbeiten]

Das kleine Dorf 1 Mödlareuth Mödlareuth im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Mödlareuth in der Enzyklopädie Wikipedia Mödlareuth im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMödlareuth (Q672150) in der Datenbank Wikidata ist eine Besonderheit: Ein Teil liegt heute in Bayern und gehört zum Ort Töpen, der andere in Thüringen. Mitten durch das Dorf führte die ehemalige Staatsgrenze der DDR, dadurch war Mödlareuth sozusagen ein „Miniatur-Berlin“ mit allem, was dazugehört: Im Kern des kleinen Ortes gab es eine 700 Meter lange Mauer und mehrfach gestaffelte Grenzbefestigungsanlagen. Heute befindet sich hier ein sehr sehenswertes Grenzmuseum; ansehen kann man u.a. einen Teil der Originalmauer, einen Wachturm, Hundelaufanlage und Militärfahrzeuge, darunter ein sowjetischer Panzer. Im Museumsgebäude gibt es eine kleine Ausstellung zur deutschen Teilung sowie Filmvorführungen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg