Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Weismain

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weismain
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Stadt Weismain liegt in der Fränkischen Schweiz, am Fluss Weismain und ist der Eingang zum romantischen Kleinziegenfelder Tal.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Gebiet der Stadt Weismain umfasst viele kleine Dörfer und Mühlen die im Kleinziegenfelder Tal, im Bärental oder auf den Jurahochflächen liegen.

  • Weismain (Stadt)
  • Altendorf
  • Arnstein - mit der Kirche St. Nikolaus
  • Berghaus
  • Bernreuth
  • Buckendorf
  • Erlach
  • Fesselsdorf
  • Frankenberg
  • Geutenreuth
  • Giechkröttendorf
  • Görau - Namensgeber für den Görauer Anger
  • Großziegenfeld
  • Herbstmühle
  • Kaspauer
  • Kleinziegenfeld
  • Kordigast - mit dem Gasthaus Steinerne Hochzeit
  • Krassach
  • Krassacher Mühle
  • Lochhaus
  • Modschiedel - mit dem Tanzcenter
  • Mosenberg
  • Neudorf
  • Niesten - mit der Burgruine
  • Oberloch
  • Schammendorf
  • Schrepfersmühle - mit dem urigen Gasthaus
  • Seubersdorf
  • Siedamsdorf
  • Wallersberg
  • Waßmannsmühle
  • Weiden - mit der Wehrkirche Sankt Andreas
  • Weihersmühle
  • Wohnsig
  • Wunkendorf

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste internationale Flughafen ist der Flughafen Nürnberg

Mit Bahn und Bus[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof liegt in Burgkunstadt (ca. 7 km) an der Strecke von Bamberg nach Hof.

Der öffentliche Nahverkehr der Metropolregion Nürnberg wird vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN betrieben. Es ist möglich, mit einem Ticket verschiedene Verkehrsmittel, wie Bus, Zug, S-Bahn oder U-Bahn zu nutzen. Die Tickets können online oder über eine App erworben werden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Zehn Kilometer südlich der Stadt verläuft die Autobahn A70 BayreuthSchweinfurt, über die man bequem anreisen kann.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Weismain

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Kapellen[Bearbeiten]

  • Pfarrkirche St. Martin, Kirchplatz 2, dreischiffige Halle des 15. Jahrhunderts, eingezogener Chor, Turm um 1500, Umbauten von 1890/91
  • Wegkapelle, etwa 150 Meter vor dem Oberen Tor, 18. Jahrhundert
  • Kreuzkapelle, Burgweg 21, erbaut 1702-1705 von Hans Michael Schrimlinhard, zur Kreuzkapelle führt ein Kreuzweg mit 7 Bildstöcken aus Sandstein (Burgweg).
  • Sandsteinfigur "Kreuzträger", Oberes Tor 3, 1714
  • Die Pfarrkirche Hl. Nikolaus in Arnstein, von 1731 bis 1734 wurde von Balthasar Neumann erbaut

Baudenkmäler[Bearbeiten]

  • Gut erhaltene Befestigungsanlagen und Torturm
  • Oberes Tor aus dem 14. Jahrhundert, Stadtmauer mit Resten aus dem 14. Jahrhundert, runder Turm beim Kastenhof von 1517
  • Pfarrhaus, Kirchplatz 5, erbaut 1612-1623 von Giovanni Bonalino
  • Kirchner- und Organistenhaus, Kirchplatz 4, erbaut 1798-1800, Flügelbau von 1886
  • Kastenhof, Kirchplatz 7-11, erbaut 1701-1703 von Leonhard Dientzenhofer, NordJURA-Museum, im Kastenhof, Kirchplatz 7
  • Rathaus, Am Markt 19, gebaut vor 1543
  • Jüngeres Neydeckerhaus, Am Markt 5, 1590, Umbau von Johann Michael Küchel 1742
  • Früheres Vogteihaus, heute Hotel "Zur Krone" (Am Markt 13, 1611)
  • Bürgerhaus, Am Markt 16, zweite Hälfte 16. Jahrhundert
  • Stadtbrunnen, Am Markt, 1572/77 wohl von Pankraz Wagner errichtet, heutige Figur zweite Hälfte 19. Jahrhundert

Viele der anderen Häuser rund um den Weismainer Marktplatz weisen Bausubstanz des 16. Jahrhunderts auf. Die Obergeschosse bestehen meist aus Fachwerk und stammen aus dem 17. oder 18. Jahrhundert. Allen Gebäuden gemeinsam ist das vollständig aus Sandsteinquadern errichtete Erdgeschoss mit häufig rundbogigem Eingangstor.

  • Spitalgebäude, Jahnstr. 16, 1770-1771 erbaut
  • Ehemaliges Hirtenhaus, Von-Rudhart-Str. 11, Ende des 18. Jahrhunderts
  • Ehemaliges Badehaus, Von-Rudhart-Str. 15/17, 18. Jahrhundert
  • Wohnhaus aus der Barockzeit, mit Sandsteingliederungen, Von-Rudhart-Str. 21, erbaut 1731
  • Giechkröttendorf, Schloss (1571/76 über älterem Kern errichtet, mit Parkanlage und Einfriedung), in Privatbesitz

Mühlen[Bearbeiten]

  • Kastenmühle, Jahnstraße 6, Anfang 19. Jahrhundert
  • Förstmühle, Burgkunstadter Straße 17, 1. Hälfte 19. Jahrhundert
  • Neumühle, Hutzelbrunnen, um 1746 entstanden
  • Herbstmühle, mit Mühlen- und Technikmuseum, in der Nähe der Krassach-Quelle im Bärental gelegen
  • Schwarzmühle, Satteldachbau mit Zierfachwerkgiebel, 1728

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

  • Die Gegend ist prädestiniert zum Wandern, es gibt mannigfaltige Wanderwege, die sich je nach Zeit und Kondition kombinieren lassen.
  • Das Kleinziegenfelder Tal hat vieles zu bieten: die Wacholderhänge und die Weismainquelle bei Kleinziegenfeld eine Vielzahl von Felsformationen und Aussichtspunkten mit Blick auf die Weismain, die im Tal mäandert.
  • Auf den Kordigast kann man seinen Blick, vom Gipfelkreuz aus, weit über das Land schweifen lassen.
  • Im Bärental findet man viele Mühlen und unberührte Natur.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Lichtmeßmarkt auf dem Weismainer Marktplatz
  • Jeden dritten Sonntag im Monat: Standmarkt auf dem Weismainer Marktplatz, nicht im Januar
  • Kirchweih an Johanni (Mitte Juni)
  • Schützenfest 1.Woche im August
  • Im Dreißigjährigen Krieg gelang es einer Sage nach, die schwedischen Belagerer zu vertreiben, in Gedenken daran findet jährlich an Mariä Himmelfahrt (15. August) eine Schwedenprozession statt.
  • Buß- und Bettag, Martinimarkt auf dem Weismainer Marktplatz und im Kastenhof
  • Im Dezember findet der Thomasmarkt auf dem Weismainer Marktplatz statt

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Püls-Bräu, Burgkunstadter Str. 41 - 43, 96260 Weismain. Tel.: +49 (0)95 75 92 29 - 0. Eine reine Brauerei, ohne eigenen Gasthof, aber man kann Bier kaufen. Der Getränkemarkt befindet sich Festungsweg 2a, in Weismain, im Hof der Gastwirtschaft Obendorfer (siehe unten). Geöffnet ist Dienstag bis Freitag 8.00 - 12.00 und 13.30 - 18.00, Samstag 8.00 - 12.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Die Spezialität im Ortsteil Wohnsig sind die Uhrrädle, ein Gebäck.

  • 1 Café Besold, Am Markt 12, 96260 Weismain. Tel.: +49 (0)9575 288, Fax: +49 (0)9575 7202, E-Mail: . Nur Bar-Zahlung möglich! Geöffnet: Mo ist Ruhetag. Preis: Übernachtungen sind ebenfalls möglich: EZ ab 35 €, DZ ab 55 €, Urlaubssuite als EZ ab 39 €, Urlaubssuite als DZ ab 59 € (jeweils inkl. Frühstück).
  • 2 Brauereigasthof Obendorfer, Festungsweg 2, 96260 Weismain. Tel.: +49 (0)9575 207.Brauereigasthof Obendorfer auf Facebook. Lassen bei der Brauerei Püls Bräu Bier nach eigenem Rezept brauen. Geöffnet: Mo ist Ruhetag, Di 16.30 – 22.30 Uhr, Mi – Fr 10.00 – 14.00 Uhr + 16.30 – 22.30 Uhr, Sa 15.00 – 22.30 Uhr, So 9.30 – 14.00 Uhr + 16.30 – 22.30 Uhr.
  • 3 Schrepfersmühle, Kleinziegenfeld 1, 96260 Weismain. Tel.: +49 (0)9575 92 12 12. In einer alten Mühle mit Biergarten im Kleinziegenfelder Tal mit deutscher und italienischer Küche. Geöffnet: Es ist täglich ab 15:00 Uhr geöffnet, Dienstag ist Ruhetag. Preis: Brotzeitteller 5,00 €.
  • 4 Steinerne Hochzeit, Kordigast 15, 96260 Weismain. Tel.: +49 (0)9575 1334.Steinerne Hochzeit auf Facebook. Die Steinerne Hochzeit liegt etwas abseits am Kordigast und lässt sich gut mit einer Wanderung oder einem Spaziergang verbinden. Wer dem Wirt ein Trinkgeld gibt, hört ein "Vergelt's Gott" Preis: Montag bis Donnerstag nur nach Vereinbarung, Freitag ab 15.00, Samstag, Sonn- und Feiertage ab 10.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 Tanzcenter Modschiedel, Modschiedel 5,96260 Weismain. Tel.: +49 (0)9220 9110. Regelmäßige Tanzveranstaltungen mit verschiedenen Musikrichtungen. Geöffnet: Sonntags häufig ab 14.30 Uhr Tanztee.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Zur Krone, Am Markt 13, 96260 Weismain. Tel.: (0)9575 92220. In der dazugehörigen Gaststube gibt es fränkische Spezialitäten und traditionelle Gerichte, ein Biergarten ist vorhanden. Preis: EZ ab 32 €, DZ ab 48 €.
  • 2 Hotel Alte Post, Markt 14 – 16, 96260 Weismain. Tel.: (0)9575 254, Fax: (0)9575 1054, E-Mail: . Das dazugehörige Restaurant bietet fränkische und deutsche Gerichte zu günstigen Preisen. Preis: EZ ab 40 €, DZ ab 55 €.
  • 3 Gasthof Zöllner, Kleinziegenfeld 43, 96260 Weismain. Tel.: (0)9504 266, Fax: (0)9504 1366, E-Mail: . Die dazugehörige Küche serviert fränkische Spezialitäten. Geöffnet: Öffnungszeiten der Gaststätte: Mi ist Ruhetag, Do ab 16.30 Uhr, Fr – Di Mittagstisch 11.30 – 14.00 Uhr + 17.00 – 21.00 Uhr. Preis: DZ als EZ ab 40 €, DZ ab 56 € (jeweils inkl. Frühstück); Halbpension ab 4 Tage 18 € pro Person.
  • 4 Gasthof Frankenhöhe, Arnstein 4, 96260 Weismain. Tel.: (0)9575 264, Fax: (0)9575 982848, E-Mail: . Die dazugehörige Küche bietet fränkische Spezialitäten sowie Gerichte aus der eigenen Hausschlachtung. Preis: EZ 1 Tag 29 €, ab 3 Tage 26 €, DZ 1 Tag 56 €, ab 3 Tage 46 € (jeweils inkl. Frühstück); Halbpension 10 € Aufschlag pro Person; Vollpension 14 € Aufschlag pro Person.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 2 Kobold-Apotheke, Markt 21, 96260 Weismain. Tel.: (0)9575 229, Fax: (0)9575 981724. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mo – Fr 8.30 – 18.30 Uhr, Sa 8.30 – 12.00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

In die nähere Umgebung:

  • Niesten (2 km südöstlich, Ri. Krassach), Reste der Burgruine der Andechs-Meranier mit Wallanlagen und Mauerresten (12.-16. Jahrhundert), nordöstlich des Ortes gelegen; Niestener Mühle, Niesten 2, Fachwerkobergeschoss, 17. Jahrhundert.
  • Krassacher Mühle (3 km südlich, über Krassach), Krassach 17, Fachwerkbau von 1799.
  • Schammendorf (3 km südlich, Ri. Stadelhofen), Fischbruthaus (Ende 19. Jahrhundert), Sandsteinbau westlich des Ortes; Schammendorfer Mühle, Schammendorf 5, Fachwerkobergeschoss, 1733 bzw. 1799.

Durch das Kleinziegenfelder Tal nach Kleinziegenfeld (Ri. Stadelhofen über Schammendorf):

  • Waßmannsmühle (4 km südlich), Im Kleinziegenfelder Tal, spätes 18. Jahrhundert.
  • Weihersmühle (5 km südlich), Im Kleinziegenfelder Tal, wohl noch 17. Jahrhundert
  • Kleinziegenfeld (9 km südlich), Stoffelsmühle, Kleinziegenfeld 4; Schloss, Kleinziegenfeld 38, ehemaliges Jägerhaus, zweiflügeliger Putzbau, wohl 16. Jahrhundert, in Privatbesitz.

In die weitere Umgebung:

  • Altenkunstadt (5 km nördlich) - Ort am Main und am Fuße des Kordigast; auf der anderen Mainseite das Städtchen Burgkunstadt mit dem deutschen Schustermuseum.
  • Mainleus (11 km östlich, über Buchau) - Marktort in der Nähe des Zusammenflusses von Weißen und Roten Main. Nördlich des Ortes der Patersberg mit Aussichtsturm, unweit östlich die Kreisstadt Kulmbach mit Plassenburg.
  • Thurnau (17 km südöstlich) - Marktort am Ostrand der Fränkischen Schweiz; Schloss Thurnau und St.-Laurentius-Kirche.
  • Hollfeld (21 km südlich, über Kleinziegenfeld u. Stadelhofen) - mittig in der nördlichen Fränkischen Schweiz gelegen; Blauer Turm mit Museum und Künstleratelier.

Literatur[Bearbeiten]

  • Fritsch-Wanderkarten 1:50.000, Nr. 65 - Naturpark Fränkische Schweiz, Blatt Nord

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.