Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Noord-Holland

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Niederlande > Noord-Holland
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Provinz Noord-Holland
Hauptstadt Haarlem
Einwohner
2.741.369 (2013)
Fläche
4.091,76 km²
Webseite www.noord-holland.nl/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Zeeland Zuid-Holland Baarle (zu Belgien) Noord-Brabant Groningen Bundesrepublik Deutschland Limburg Fryslân Flevoland Drenthe Noord-Holland IJsselmeer Utrecht Overijssel Gelderland Frankreich Belgien NordseeNoord-Holland in the Netherlands.svg

Die Provinz Noord-Holland liegt im Nordwesten der Niederlande. Sie besteht zum großen Teil aus einer länglichen Halbinsel zwischen der Nordsee, dem Wattenmeer und dem IJsselmeer. Im Süden grenzt sie an die Provinzen Zuid-Holland und Utrecht, im Osten an die Provinz Flevoland und im Norden über den Abschlussdeich an die Provinz Fryslân. Die Hauptstadt ist Haarlem. Die Provinz zählte 2.741.369 Einwohner am 31. Dezember 2013, die größte Stadt ist Amsterdam.

Regionen[Bearbeiten]

Die Provinz Noord-Holland ist in sechs Regionen unterteilt, die allerdings keine Verwaltungsaufgaben haben. Diese wiederum sind unterteilt in Zusammenarbeitsgremien zwischen den unterschiedlichen Gemeinden. In Deutschland würde das den Kreisen entsprechen.

Die Reiseregionen in Noord-Holland
Eigentlich meint Amstelland das Land südlich von Amsterdam entlang des Flusses Amstel, hier wird es aber mit der Stadt zusammen aufgeführt, zumal die Vororte der Metropole und auch der Flughafen Schiphol immer mehr ins Hinterland hinein wachsen.
Im Westen der Provinz an der Nordseeküste gelegen enthält das dünenreiche Geestland auch die Provinzhauptstadt Haarlem und den Nationalpark Zuid-Kennemerland.
Waterland en Zaanstreek:
Waterland ist die auch heute noch immer sumpfige, wasserreiche Region nördlich von Amsterdam am Rande des Markermeers. Zaanstreek ist nach dem Fluss Zaan benannt und die älteste Industrieregion der Niederlande mit historischen Windmühlen, die Holz, Öl und Farben verarbeiteten. Heute ein typisches Wohngebiet mit vielen Pendlern.
Het Gooi besteht aus Heidelandschaft, Wald und Wiesen sowie kleinen Seen, es ist das älteste Siedlungsgbiet der Niederlande und es gibt viele Naturschutzgebiete am Südrand des IJssel- und Gooimeers. Vechtstreek ist nach dem Fluss Vecht benannt, an dem viele schöne, alte Ortschaften liegen und der aus Utrecht heranfließt. Das Gebiet ist ebenfalls bekannt für seine Seen und gute Segelmöglichkeiten.
Das Gebiet rund um Alkmaar (Groot-Alkmaar) wird auch teilweise als nördliche Fortsetzung des Kennemerlands oder als westlicher Anschluss an West-Friesland angesehen. Es zieht sich mit Dünenlandschaften an der Nordseeküste entlang. In mittleren Bereich abgewandt von der Nordsee liegt West-Friesland mit einigen alten Städten innerhalb des Ringdeichs. Der nördliche Teil Kop van Holland beschreibt den Bereich mit und rund um Den Helder herum.
Die Insel im Wattenmeer, südwestlichste und größte der sogenannten (West)Friesischen Inseln.

Orte[Bearbeiten]

Karte der Provinz

Amsterdam, Hauptstadt der Niederlande, ist die größte Stadt in der Provinz, Haarlem ist die zweitgrößte und Hauptstadt der Provinz Noord-Holland. Weitere große Städte sind Zaanstad, Haarlemmermeer, Alkmaar, Hilversum und Amstelveen.

Insgesamt hat die Provinz nach der Reform Anfang 2013 noch 53 Gemeinden: Aalsmeer, Alkmaar, Amstelveen, Amsterdam, Beemster, Bergen, Beverwijk, Blaricum, Bloemendaal, Bussum, Castricum, Den Helder, Diemen, Drechterland, Edam-Volendam, Enkhuizen, Graft-De Rijp, Haarlem, Haarlemmerliede en Spaarnwoude, Haarlemmermeer, Heemskerk, Heemstede, Heerhugowaard, Heiloo, Hilversum, Hollands Kroon, Hoorn, Huizen, Koggenland, Landsmeer, Langedijk, Laren, Medemblik, Muiden, Naarden, Oostzaan, Opmeer, Ouder-Amstel, Purmerend, Schagen, Schermer, Stede Broec, Texel, Uitgeest, Uithoorn, Velsen, Waterland, Weesp, Wijdemeren, Wormerland, Zaanstad, Zandvoort und Zeevang.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Zaanse Schans Informationszentrum, Schansend 7, Tel: 075-681 00 00. Geöffnet: mo-so 9-17 h. 1.1. und 25.12. geschlossen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Holland war die wichtigste Provinz der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande (1588-1795). 1795 wurde die Batavische Republik ausgerufen. Nach einem Staatsstreich wurden 1798 die historischen Provinzgrenzen grundlegend geändert. Die Republik wurde in acht Departements unterteilt mit möglichst gleich großer Bevölkerung. Holland wurde dabei unterteilt in

  • das Departement von Texel
  • das Departement der Amstel
  • das Departement der Delf

Auch das Departement der Schelde und Maas und das Departement des Rheins befanden sich zum Teil auf holländischem Grundgebiet.

Die neue Einteilung bewährte sich nicht, wonach 1801 das Departement Holland installiert wurde mit den alten Provinzgrenzen Hollands. 1806 wzrde die Batavische Republik durch das Königreich Holland ersetzt. Ein Jahr später wurde das Departement Holland in die Departements Amstelland (entspricht Noord-Holland) und Maasland (entspricht Zuid-Holland) unterteilt. Nachdem 1810 das Königreich Holland ein Teil des französischen Kaiserreichs geworden war kam Amstelland zu Utrecht als département Zuyderzée - Zuiderzee - und Maasland wurde umbenannt zum département Bouches-de-la-Meuse - Mündungen der Maas.

Nachdem die Franzosen 1813 die Niederlande verlassen hatten, blieb die Einteilung unverändert. Im Grundgesetz von 1814 wurden die Departements ersetzt durch Provinzen oder Landschaften. Zuiderzee und Mündungen der Maas wurden vereinigt in der Provinz Holland.

Die neue Provinz erhielt 1814 zwei Gouverneure entsprechend den ehemaligen Departements Amstelland und Maasland. Vlieland und Terschelling kamen von Friesland zurück nach Holland, doch die holländischen Gebiete südlich der Maas blieben bei Noord-Brabant.

Um die Dominanz Hollands abzuschwächen, wurde es bei der Grundgesetzänderung von 1840 in Noord- und Zuid-Holland geteilt. 1942 fügten die deutschen Besatzer die Inseln Vlieland und Terschelling zur Provinz Friesland.

Ein nicht unwesentlicher Teil Noord-Hollands ist die Region Westfriesland. Dabei handelt es sich um einen ursprünglich - vor der Entwicklung des Almere zur Zuiderzee - zu Friesland gehörenden Teil. Die Westfriesen widersetzten sich viele Jahrhunderte der letztendlich doch erfolgten "Eingemeindung" in die Grafschaft Holland. Westfriesland wird seit dem 13. Jh. vom Westfriese Omringdijk (Westfriesischer Ringdeich) begrenzt. Die in Deutschland übliche Namensgebung der Provinz Fryslân sowie der Watteninseln als "Westfriesland" bzw. "Westfriesische Inseln" entspricht nicht den historischen und geographischen Gegebenheiten. Im übrigen wird da die Insel Texel, die weder zu Friesland noch zu Westfriesland je gehört hat, sondern sogar holländisches Stadtrecht (1415) besitzt, zu einer Gruppe gezählt, wo sie einfach nicht hingehört. Die niederländische Bezeichnung Waddeneilanden ist da wesentlich korrekter.

Sprache[Bearbeiten]

In Noord-Holland ist Niederländisch die Amstsprache. Obwohl die meisten Niederländer in der Schule Deutsch und Englisch lernen,muss man bedenken, dass nicht jeder Niederländer Deutsch spricht. Vor allem unter den jungen Leuten ist Deutsch keine favorisierte Fremdsprache. Ausserdem empfinden es Niederländer als überheblich, wenn sie in Restaurants, auf der Straße oder im Geschäft auf Deutsch angesprochen werden. Von sehr konservativen Niederländer könnten Sie dann nämlich rasch gemieden werden. Die meisten Niederländer sprechen jedoch sehr gut Englisch. Also machen Sie sich zunächst mit Englisch verständlich. Es hilft auch, vor der Reise kleine Brocken oder Sätze Niederländisch zu lernen. Man wird es Ihnen anrechnen.

Auch hört man in den Niederlanden gerne ein Dag sprich Daach (=Guten Tag) und ein Tot ziens sprich tot siens(=Auf Wiedersehen). Andere Wörter sind Dankje wel sprich Dangkië wèll (=Danke schön) und ein Alsjeblieft sprich alsiëblieft(= Bitte schön).

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zaanse Schans

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Einige typisch holländische Rezepte sind hier im Koch-Wiki zu finden.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Noord-Holland kennt ein ausgesprochenes Seeklima, das nur selten echte Extremwerte zulässt. Wohl aber gibt es oft einen starken Wind. Die Provinz hat im Allgemeinem gemäßigte Temperaturen im Sommer und meistens nicht sonderlich niedrige Temperaturen im Winter. Kennzeichnend ist die große Menge Sonne im Frühling und im Frühsommer, vor allem an der See. Dort und auf Texel befinden sich die sonnigsten Stellen des Landes.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.