Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Groningen (Provinz)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Niederlande > Groningen (Provinz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Provinz Groningen
HauptstadtGroningen
Einwohner
582.728 (2013)
Fläche
2.960 km²
Webseitewww.provinciegroningen.nl/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
ZeelandZuid-HollandBaarle (zu Belgien)Noord-BrabantGroningenBundesrepublik DeutschlandLimburgFryslânFlevolandDrentheNoord-HollandIJsselmeerUtrechtOverijsselGelderlandFrankreichBelgienNordseeGroningen in the Netherlands.svg

Groningen ist eine Provinz im Norden der Niederlande. Von den 582.728 Einwohnern (31. Dezember 2013) wohnt fast ein Drittel in der gleichnamigen Hauptstadt Groningen.

Die Provinz grenzt im Norden an das Wattenmeer, im Nordosten an die Emsmündung mit dem Dollart, im Osten an das deutsche Bundesland Niedersachsen, im Süden an die Provinz Drenthe und im Westen an die Provinz Fryslân.

Zur Provinz gehören drei kleine, unbewohnte Watteninseln: Rottumeroog, Rottumerplaat und Zuiderduintjes.

Regionen[Bearbeiten]

Regionen in der Provinz Groningen

Man bezeichnet die Provinz auch als Stad en Ommelanden (Stadt und Umlande), weil historisch die Stadt (ursprünglich sächsisch) und das umliegende Land (ursprünglich friesisch) lange Zeit miteinander gestritten haben. Die drei historischen Ommelander ‘’kwartieren’’ sind:

  • Hunsingo
  • Fivelingo und das
  • Westerkwartier.

Nicht zu den Ommelanden zählen:

  • Das Oldambt,
  • Gorecht und
  • Westerwolde.

Die Ommelanden und das Oldambt waren bis ins 15. Jh. größtenteils friesischen Ursprungs, die Stadt Groningen, das Gorecht und Westerwolde waren (nieder)sächsisch. Heute werden nahezu überall in den Ommelanden niedersächsische Dialekte gesprochen. Im Westerkwartier und einigen Dörfern an der Grenze zu Friesland wird teilweise friesisch gesprochen.

Orte[Bearbeiten]

Karte der Provinz

Die folgenden Orte gehören zur Provinz:

  • Appingedam
  • Bedum
  • Bellingwedde
  • De Marne
  • Delfzijl
  • Eemsmond
  • Groningen
  • Grootegast
  • Haren
  • Hoogezand-Sappemeer
  • Leek
  • Loppersum
  • Marum
  • Menterwolde
  • Oldambt
  • Pekela
  • Slochteren
  • Stadskanaal
  • Ten Boer
  • Veendam
  • Vlagtwedde
  • Winsum
  • Zuidhorn

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Die rekonstruierte Festung Bourtange nahe der deutschen Grenze.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

  • Das Niedersachsen-Ticket+Groningen gilt in Niedersachsen, Bremen und Hamburg sowie zusätzlich in der niederländischen Provinz Groningen Montag-Freitag ab 09 Uhr bis 03 Uhr am Folgetage, an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen in Niedersachsen bereits ab 00 Uhr bis 03 Uhr am Folgetag in allen Nahverkehrszügen und den Verkehrsmitteln der hiesigen Verkehrsverbünde.

Mobilität[Bearbeiten]

Am Besten kann man die Provinz mit dem Fahrrad oder dem Auto erkunden. Städte und größere Dörfer sind jedoch mit öffentlichem Verkehr gut zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wattwanderung

Ohne Führer kann eine Wattwanderung gefährlich sein. Die Schnelligkeit der herankommenden Flut wird oft unterschätzt!

Küche[Bearbeiten]

Einige typisch Groninger Gerichte sind im Koch-Wiki zu finden.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Wie auch im Rest der Niederlande herrscht auch in Groningen ein Seeklima. Die Sommer sind kühl und die Winter mild und feucht. Im Sommer liegt die mittlere Temperatur um die 21°C, im Winter im die 4°C. Der meiste Niederschlag fällt im Mai und November, Januar und Februar sind die trockensten Monate. Die meisten Sonnenstunden werden im Juni und August gemessen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg