Internet-web-browser.svg
Vollständiger Artikel

Alkmaar

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alkmaar Waag door het geboomte.jpg
Alkmaar
Provinz Noord-Holland
Einwohner
107.822 (2016)
Höhe
1 m
Tourist-Info +31 (0)118-581342, +31 172 511 4284
www.vvvhartvannoordholland.nl/
Lage
Lagekarte der Niederlande
Reddot.svg
Alkmaar

Alkmaar ist eine Stadt im Norden der Provinz Noord-Holland. Touristisch wird die Region auch "Noord-Hollands Schiereiland" (Halbinsel in Noord-Holland) genannt. Die Stadt ist mehr oder weniger mit folgenden Orten zusammengewachsen: Heerhugowaard, Noord-Scharwoude, Zuid-Scharwoude, Broek op Langedijk, Sint Pancras, Oudkarspel, Obdam, Hensbroek, Bergen, Heiloo, Limmen, Castricum und Uitgeest.

Hintergrund[Bearbeiten]

Alkmaar ist die größte Stadt in dieser Region und ein wichtiges Versorgungszentrum. Neben dem sehenswerten historischen Zentrum ist die Stadt berühmt wegen ihres Käsemarktes. Und da im Jahre 1573 am 8. Oktober die Belagerung der Spanier erfolgreich beendet wurde, wird dies noch jedes Jahr an diesem Tag groß gefeiert : "Het Ontzet" Fest.

Rund um Alkmaar findet man die ältesten Polder der Niederlande, sie wurden schon ab 1532 durch Windmühlen entwässert besonders: Das kleine "Achtermeer" im Süden der Stadt. Die erneute Flutung dieses Gebietes verhalf die Belagerung der Spanier aufzuheben. Die ersten Siedlungen erfolgten auf einem erhöhten Sandstreifen, der ursprünglich die Küstenlinie bildete.

Anreise[Bearbeiten]

Von Randstad ist Alkmaar gut zu erreichen . Vom Norden kommend kann man den Abschlußdeich bzw. die A7 benutzen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Eine internationale Anreise erfolgt über den Flughafen Schiphol.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Aus England kann man die Fähre Newcastle - IJmuiden nehmen. Es stehen die PRINCESS SEAWAYS und die KING SEAWAYS zur Auswahl (ca 16 Stunden Überfahrt). Weiter gehts mit dem Zug zu den Bahnhöfen Alkmaars.

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Es gibt zwei Bahnhöfe Alkmaar und Alkmaar Noord. Für Touristen ist der Hauptbahnhof von Interesse, da er sehr nahe am alten Zentrum liegt. Es gibt zu beiden Bahnhöfen direkte Verbindungen aus Nijmegen, Maastricht, Den Haag, Den Helder, Schagen und Hoorn .( Meistens 2 Züge pro Stunde). Natürlich gibt es auch Verbindungen aus Amsterdam und Utrecht (meistens 4 Züge pro Stunde)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Leeuwarden aus fährt jede Stunde ein Schnellbus über den Abschlußdeich. Diese Bus schließt an Busse aus Drachten , Hoorn und Den Helder an.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Aus dem Süden: auf der A9

Aus dem Norden: auf der A7 bis Middenmeer dann weiter auf N42 auch "Alkmaarse Weg " genannt.

Aus Den Helder auf der N9. Aus Schagen auf der N245 im Volksmund auch "de S3" genannt.

Alkmaar hat eine Stadtumgehungsstraße von der verschiedene Hauptstraßen zum Zentrum führen. Parken ist etwas schwierig, so daß man am besten die Parkgaragen anfährt.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Fahrradwegweiser

Zwei Nationale Fahrradrouten passieren Alkmaar: der LF7 und der LF15 . Sie führen beide über die Brücke, welche den Bahnhof mit der Altstadt verbindet. Der LF1, der entlang der belgischen Küste verläuft, passiert Den Helder, und führt durch Egmond aan den Hoef and Schoorl, wo die Verbindung zum LF7besteht.

Mobilität[Bearbeiten]

  • An der Kanalkade und am Bahnhof gibt es jeweils einen Busbahnhof.
  • Taxifahren ist natürlich nicht so preiswert, aber man hat die Auswahl.
  • Es gibt eine kostenlose kleine Fähre (pontje) zwischen dem Stadtteil Schermereiland und dem Zentrum. Anlegestelle ist die "Bierkade".

Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Boot[Bearbeiten]

Das Zentrum Alkmaars kann man gut zu Fuß erobern. Falls man etwas weiter draußen übernachtet, ist es von Vorteil ein Fahrrad zu mieten. Wie in vielen niederländischen Städten haben die Fahrradwege ihre eigenen Ampeln, sodaß man relativ gefahrlos sein Ziel erreichen kann. Aufpassen sollte man auf dem 1 Kennemerstraatweg (Richting Heiloo)und auf dem 2 Bergerweg (Richting Bergen). Der Fahrradweg liegt bei manchen Kreuzungen zwischen zwei Autostraßen.

Im Sommer kann man Rundfahrten durch die Grachten buchen oder Boote mieten.

  • 1 DE KRAAK, Verdronkenoord 54. E-Mail: .Wikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Kanuvermietung und mehr.
  • Herumfahren mit dem Auto ist möglich. Das Parken ist ein Problem. Ebenso kritisch ist fahren in der Rushhour denn man muß auf Einbahnstraßen und autofreie Zonen achten. Daher ist das Fahrrad oft praktischer.
  • Es sind folgenden Rundkurse teilweise etwas versteckt ausgeschildert: Droogmakerij route, Duinstreekroute, Brede Duinen route, und die Dijkroute. Sie sind etwa 40 bis 50 km lang.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Impressionen von Alkmaar
Accijnstoren
Hof von Sonoy

Alkmaar hat eine reizvolle Innenstadt mit einem Netzwerk aus Grachten und alten Sträßchen. Die Straße 3 Fnidsen, Veneetsche eiland war im Mittelalter bis zum 19 . Jahrhundert die Haupteinkaufsstraße, wo sich bis hin zur Prostitution alles abspielte. Heute findet man in diesem Viertel, welches sich vom "Waagplein" bis zum "Mient" erstreckt kleine Geschäfte. Folgende Straßen gehören auch zu diesem " Veneetsche eiland" (Venedische Insel): Keizerstraat, Veneetsehof, Sint Annastraat, Nieuwstraat, Sint Jacobstraat, Hekelstraat und Appelsteeg.

  • 4 De Waag (Die Waage). Dies ist Alkmaars Wahrzeichen. Der Turm mit Uhr ist, wenn man in der Innenstadt ist,von überall zu sehen und zu hören. Der angrenzende Platz "Het Waagplein" ist der belebteste Platz in der ganzen Stadt. Im Sommer steht er voll mit Stühlen der Cafés. Jeden Freitag jedoch nicht, denn dann findet der berühmte Käsemarkt auf dem Platz statt. Im Gebäude wird bzw. wurde der Käse gewogen. Ursprünglich war das Gebäude eine Kapelle: Man kann im Gemäuer noch die Kirchenfenster entdecken. Am eindrucksvollsten ist der Ostgiebel, der mit einem großen Mosaik geschmückt ist, was an die Befreiung den "Onzet" erinnert. Das Glockenspiel (Carillon) im Turm spielt fröhliche Musikstückchen. Zur vollen Stunde zieht auch ein Bilderzug von Reitern vorbei der mit einem Trompetensignal angekündigt wird.
  • 5 Het stadhuis (Rathaus), Langestraat 97. Ein eindrucksvoller Komplex mit auffälligem Turm. Typisch sind die Specksteinlagen über die gesamte Vorderfront. Drinnen befinden sich verschiedenen alte Säle. Die Bürgermeisterwohnung links hat einen Barockgiebel

Alkmaar besitzt viele hofjes, ursprünglich angelegt für Bürgerinnen die Hilfe brauchten. Die meisten sind noch heute bewohnt. Man betritt die Anlagen durch ein Haupthaus. Was sich dahinter verbirgt kann sehr unterschiedlich sein,

  • 6 Wildemanshofje, Oude Gracht. Kann besichtigt werden
  • 7 Hofje van Splinter, an der Kreuzung von Ritsevoort und Lindengracht. sehr intimer Komplex. Er kann besichtigt werden. Man sollte nicht davor zurückschrecken und die Haupttüre zuöffnen.

Andere "hofjes" kann man mit einer Führung anschauen, bitte deswegen beim VVV nachfragen.

  • 8 Hof van Sonoy, Hofplein. Het Hof van Sonoy hat einen auffälligen Turm. Ursprünglich stand hier ein Kloster. Später wurde ein Wohnhaus für van Diederik Sonoy eingerichtet, Geuzenleiter und Gouverneur vom Nordquatier. Zur Zeit befindet sich in dem stattlichen Gebäude ein Restaurant
  • 1 Vismarkt, Verdronkenoord bij 114. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Er liegt mitten im Zentrum entlang Verdronkenoord. Am dem Fischmarkt findet man Fischbänke mit Abbildungen des Fischers mit seiner Frau. Ebenso kann man noch eine uralte Wasserpumpe sehen. Der Platz östlich vom Fischmarkt, diente dagegen ursprünglich als Viehmarkt, was man an den Ochsenköpfen an den Giebeln erkennen kann.
  • 9 Das Haus mit der Kugel. Man kann diese Haus gut von der Brücke Luttik Oudorp aus sehen. Es ist eines der ältesten Häuser und das Besondere ist der hölzerne Giebel. Den Namen bekam das Haus als im achzigjährigen Krieg eine Kugel hereinflog, die aber nur ein Spinrad vernichtete.
  • 10 Doelengebouw, Doelenstraat. Hier waren urspünglich die Schützen untergebracht. Besonderes sind der Staffelgiebel und das Türmchen. Das angrenzende hofje ist in der Regel nicht zugängig
  • 11 Accijnstoren, an der "Bierkade". Dieses Türmchen am alten Hafen wurde, als man den Hafen vergrößerte, weggerollt. Ein diente als Verwaltungsgebäude
  • 12 Uitzichtpunt Kaperton( Ausichtspunkt). Ein schöner Blick vom Dach der Parkgarage Karperton. Man kann die verschiedenen Türme der Stadt bewundern. Auch die Parkgarage hinter der Polizei bietet einen gut Rundumblick
Die Kirchen in Alkmaar
Sint-Laurenskerk von Süden aus

In der historischen Altstadt sind drei Kirchen aus dem Mittelalter erhalten geblieben. Eine davon ist jetzt "de Waag". Ursprünglich war die Waage die Kapelle des heiligen Geestgasthuis. Sie wurde nach der Reformation und dem Ontzet als Käsewaage in Gebrauch genommen. Die beiden anderen mittelalterlichen Kirchen sind dagegen noch als solche zu erkennen: "de Kapelkerk" und die größte Kirche , die Sint-Laurenskerk. Es wurden nach dem Mittelalter vorwiegen sogenannte Schuilkerken gebaut, das sind Kirchen, die oft nur im Innenraum sich als soche preisgeben. Die remonstrantische Kirche, die Doopsgezinde und die Lutherische Kirche kann man noch immer bewundern. Auch gibt es noch eine Synagoge aus dem 18. Jahrhundert. Ab dem 19. Jahrhundet wurden mehrer große katholische Kirchen gebaut. Es gibt also in der Innenstadt Kirchen aus vielen Jahrhunderten.

  • 13 Grote Kerk (Grote of Sint-Laurenskerk), Koorstraat 2. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Das größte Monument der Stadt. Das Gebäude wurde von einem renomierten Architekten entworfen, einem Meister der Brabanter Gotik. De Sint-Laurenskerk galt als Vorbild des Brabanter Stiles, obwohl sie recht weit im Norden steht. Auf den beiden Orgeln ertönen gibt es im Sommer jeden Freitagmittag Konzerte. Der Eintritt ist frei. Beim Zuhören kann man sich z.B. die schönen Deckenmalereien anschauen.
  • 14 Kapelkerk, an de Laat, Kapelsteeg 3. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Dies ist auch eine mittelalterliche Kirche von Alkmaar. Im Giebel gibt es ähnlich wie im Rathaus Speksteinlagen. Das Innere hat eine barocke Ausstrahlung, die man seid einem Brand dort findet. Barock ist auch der nördliche Anbau, den man von Verdronkenoord aus sieht
  • 15 Remonstrantse kerk (Remonstrantse schuilkerk), Fnidsen 35, Fnidsen 35-37, 1811 ND Alkmaar. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Diese Kirche fällt von der Straße aus nicht auf. Damals war dies beabsichtigt. Denn die Remonstranten gingen heimlich zur Kirche. Die Kirche wird noch benutzt und hat eine sehr schöne hölzernen Innenausstattung . Die Orgel wurde 1792 gebaut durch J.S.Strümphler. Heute ist Innenleben der Orgel natürlich auf dem neusten Stand und Konzerte sind beliebt. Geöffnet: jeden Freitag, außerdem an den Monumententagen,sowie natürlich sonntags zu den Gottesdiensten.
  • 16 Evangelisch-Lutherse kerk (Auf der Ecke Baangracht und Oude Gracht). Diese Kirche ist eigentlich keine richtige "schuilkerk". Insgesamt auch sehenswert für Interessierte
  • 17 Doopsgezinde kerk, Koningsweg 10.
  • 18 Synagoge, Hofstraat 15. Das im 18. Jahrundert erbaute Gebäude wurde nach dem 2. Weltkrieg lange nicht benutzt und und wird erst seit kurzem wieder von der jüdischen Gemeinde nach einer sehr schönen Restaurierung erneut benutzt. Leider ist die umliegende Bebauung nicht so ansehnlich.
  • 19 Sint-Laurentiuskerk. Die Sint-Laurentiuskerk war die erste große katholische Kirche nach Jahrhunderten der Unterdrückung. Entworfen wurde die Kirche von Pierre Cuypers, der damit im Westen der Niederlande bekannt wurde
  • 20 Sint-Jozefkerk. Eine Neogotische Kirche aus dem 19. Jahrhundert. Sie ist meistens geöffnet.

Mühlen[Bearbeiten]

Mühlen in Alkmaar und Umgebung
Molen van Piet
  • 21 Molen van Piet (De Groot), Clarissenbuurt 4. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Die Mühle kann nur virtuell von innen besichtigt werden.
  • 22 't Roode Hert, Frieseweg 102.

Mühlen gibt es noch an verschiedenen Stellen der Gemeinde zu sehen. Ein kleiner Ausflug nach Schermer gehört dazu.

Museen[Bearbeiten]

Die Museen und die vielen Galerien bieten dem Kunstliebehaber und anders Interessierten Einiges.

  • 23 Het Beatles Museum, Kanaalkade 21A. Tel.: +31 (0)6 3830 5895. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Die ganze Geschichte der Band wird dargestellt mit vielen alten Bildern, Kostümen usw. Geöffnet: Di - Sa 11- 16.30 Uhr, So 12- 16.30 Uhr, Mo. geschlossen. Preis: Eintritt: 2.50 € pro Pers.
  • 24 Het Hollands Kaasmuseum, Waagplein 2. Tel.: +31 (0)72 515 5516. Wikipedia-Artikel zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung Facebook. Das Museum befindet sich im Gebäude " De Waag". Die Geschichte der niederländische Käseindustrie wird erklärt und präsentiert. Geöffnet: Nov.-März Sa 10-16 Uhr, Apr.-Okt. Mo-Sa 10-16 Uhr, in der Käsemarktsaison Fr. ab 9 Uhr. Preis: Erw.4€, Kinder 2€.
  • 25 Nationaal Biermuseum De Boom, Houttil 1. Tel.: +31 (0) 72 511 3801. Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung Facebook. Man kann hier das Bierbrauen erlernen. Anschließend empfiehlt sich ein Besuch im Biercafé unten im Museum . Wheelchair-green3.png Geöffnet: Mo-Sa 13-16 Uhr. Während des Käsemarktsaison Fr. 10-16 Uhr. Preis: Eintritt : Erw. 4€, Kinder unter 6 frei, zwischen 6 en 12 Jahre: halber Preis, 65+ : 3€.
  • 26 Stedelijk Museum Alkmaar, Canadaplein 1. Tel.: +31 (0) 72 59789. Es gibt viel Historisches und alte Kunst zu sehen. Auch die "Bergense" Schule repräsentiert sich. Für Kinder interessant dargestellt ist die Schlacht und das Ontzet Geöffnet: Di-So 10-17 Uhr. Preis: Eintritt :13€ , Jugendliche unter 18 haben freien Eintritt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die meisten Touristen werden sich in der historischen Innenstadt aufhalten. Das Theater "de Vest" ist wohl eher etwas für Niederländer. Im 27 Stadtpark Alkmaarderhout gibt es regelmäßig Kultur und verschiedene Aufführungen.

Käselaibe
  • Der Käsemarkt, der freitags von 10-12 Uhr auf dem " Waagplein" abgehalten wird ist natürlich immer sehr gut besucht. Dies ist der letzte Käsemarkt dieser Art in den Niederlanden.
  • Rundfahrten
  • Wie fast überall gibt es einmal im Jahr eine Kirmes. In den Dörfern rund um Alkmaar wird aber noch heftiger Kirmes gefeiert.
  • An Alkmaars Ontzet, am 8. Oktober, ist die ganze Stadt in Feierstimmung.
  • 1 IJsbaan de Meent, Terborchlaan 301. Tel.: +31 (0)72 5489307, Fax: +31 (0)72 5110716, E-Mail: .

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 2 Wochenmarkt auf dem Europaplein, Europaplein Huiswaard. Geöffnet: Jeden Mittwoch Nachmittag.
  • 3 Wochenmarkt Gedempte Nieuwesloot. Geöffnet: Jeden Sonnabend.
  • 4 Slijteri't Hekeltje, Laat 129. Hier gibt es den lokalen Kräuterlikör Geöffnet: Mo-Fr: 9-18 Uhr, Do und Fr bis 21 Uhr, So 12-18 Uhr.
  • Einen Käseladen sollte man mal besucht haben.
  • 5 Kaan's Kaashandel, Koorstraat 11. Tel.: +31 (0)72 5113455.

Küche[Bearbeiten]

In Alkmaar gibt zahlreiche Restaurants und " eetcafés" und es können Gerichte aus aller Welt probiert werden.

Nachtleben und Biercafés[Bearbeiten]

In Alkmaar und Umgebung gibt es kleine Brauereien, die ein Spezialbier brauen. Es gibt zum Beispiel Dampegheest aus Limmen und Hollands Goud aus Heerhugowaard. Auch das Bier aus Texel ist sehr beliebt.

  • 2 De Kleine Deugniet (schneller Kontakt zu anderen Gästen garantiert!), Koorstraat 12.
  • 3 De Kleine Toelast (Ein VolksCafé aus alter Zeit. Der Inhaber öffnet nur, wenn er Lust dazu hat. Man fühlt sich dort in alte Zeiten versetzt.), Laat 206.
  • 4 Kooltuintje, Kooltuin 11. Besonderes Café mit dunkler Einrichtung, eigensinniger Musik und gemischtem Publikum, welches sich aus Studenten, Alternativen, Künstlern und Leute aus dem Viertel, zusammensetzt. Im Sommer kann man an der Gracht sitzen. Es gibt belgisches Flaschenbier und Faßbier aus der Region
  • Odeon, Hekelstraat 19. Guinness vom Faß. Dunkel und alternativ , Musik
  • Proeflokaal De Boom, unter dem Biermuseum, Houtil, 1. In diesem Probierlokal gibt es immerhin acht Spezialbiere vom Faß und dreißig verschiedene Flaschenbiere. Man kann aber auch deutsche und amerkanische Biere haben.
  • Stapper, Verdronkenoord 127. Tel.: +31 72 515 3653. Kneipe mit alternativer Rockmusik. Seit Jahrzehnten ist die Einrichtung kaum verändert worden

Der Kräuterbitter vor Ort nennt sich Waeghslok . Bekannter ist eigentlich das Juttertje, von Texel und wird auch sehr oft getrunken.

Unterkunft[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

  • 1 Camping in Alkmaar, Bergeweg 201. Falls dieser Campingplatz belegt ist kann man es bei den unten stehenden versuchen
  • 2 Camping De Bregman, Gerbrandtslaan 18, 1871 AP Schoorl.

Hotels[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Medisch Centrum Alkmaar, Wilhelminalaan 12. Es wird z. B. auch für Touristen die einen längeren Aufenthalt planen eine Dialyse angeboten.

Fahrrad- und E-Bike Verleih[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Alkmaar gehört auch das Dorf Oudorp. Das Alkmadermeer ist zwar nicht gleich nebenan aber ein schönes Wassersportgebiet.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.