Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Newcastle upon Tyne

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Newcastle upon Tyne
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Newcastle upon Tyne ist eine an der Tyne-Mündung gelegene Stadt in der Grafschaft Tyne and Wear, im Nordosten Englands. Die Einwohner, welche den lokalen Dialekt sprechen, werden als "Gordies" bezeichnet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tyne-Brücken, im Vordergrund die Millenium-Bridge. Links ist The Sage zu sehen.

Newcastle befindet sich an der Stelle, an der zur Zeit der römischen Besatzung um 100 n.Chr. das Kastell Pons Aelius stand. Aus dieser Zeit, als auch der Hadrianswall, der römische Befestigungswall errichtet wurde, finden sich noch einige wenige Relikte im Stadtgebiet. Im Bereiche der römischen Ansiedlung wurde von Robert Curthose, dem Sohn von Wilhelm dem Eroberer, "New Castle upon Tyne" im Jahre 1080 als neue Festung gegründet. Die noch erhaltene steinernen Festungsbauten wurden allerdings erst nach 1170 unter dem englischen König Heinrich II. errichtet. Die sich darum entwickelnde Stadt wurde im 14. Jhdt. zu einem Zentrum des Wollehandels, später gewann der Kohlebergbau an Bedeutung. Im 16. Jhdt. entwickelte sich der Hafen und die Schiffsbau- und Werftindustrie am River Tyne.

Heute ist Newcastle Zentrum der Region Tyne and Wear und mit den angrenzenden Orten Wallsend und Tynemouth sowie Gateshead und South Shields am südlichen Tyne-Ufer ein Ballungsraum, dessen Zentrum, der Tyne, mit dem Schiffsbau lange auch wirtschaftlicher Dreh- und Angelpunkt war. Man bei morgendlicher Anreise mit der Nachtfähre aus Ijmuiden die lange Reihe der Werften und Docks, in denen heute auch Bohrinseln gebaut oder gewartet werden, betrachten, während die Fähre den Tyne bis nach North Shields hochfährt.

Nach der Überlieferung habe sich Königin Victoria geweigert, die Rollos am Wagen ihres königlichen Zugs hochzuziehen, als dieser in Newcastle einfuhr - heute ist der Anblick der Stadt nicht mehr so unerträglich. Der Tyne zeigt sich heute schon eher von einer mondänen Seite, seit Anstrengungen unternommen wurden, die Stadt von einem Industriezentrum zu einem kulturellen und touristischen Anziehungspunkt umzugestalten. Auch wenn schön angelegte Parks und eindrückliche Fußgängerpromenaden entlang des Tyne noch fehlen, hat die Gateshead Millenium Bridge, die geschwungene Fußgängerbrücke über den Tyne, welche zur am Südufer gelegenen Konzerthalle The Sage führt die als Fußgängerbereich gestalteten Uferpromenaden zu einem Anziehungspunkt für Besucher werden lassen.

Die zum Tyne-Ufer hinabführende Grey Street mit mehreren monumentalen Bauten ging bei Befragungen als eine der beeindruckendsten Straßen Englands hervor, das Nachtleben in Newcastle mit seinen Bars und Restaurants zwischen Central Station, Bigg Market und Tyne gilt als eines der aufregendsten in Nordengland, etwas außergewöhnlich ist auch das Chinese village mit einer grösseren Anzahl chinesischer Restaurants.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Tower am Newcastle Airport

Der 1 Newcastle Airport befindet sich circa 11 km nordwestlich des Stadtzentrums. Er verfügt über eine sehr gute Anbindung von Städten auf den Britischen Inseln und nach Europa. Die wichtigste Rolle spielen dabei die Fluglinien easyJet, Jet2, KLM - Air France, Eastern Airways und flybe. Langstreckendirektflüge gibt es von Dubai (mit Emirates) und Toronto (mit FlyGlobespan.com). Aber auch aus dem deutschsprachigem Raum existieren Direktverbindungen:

Aus der deutschsprachigen Schweiz erfolgt die Anreise auf dem Luftweg am besten mit KLM über Amsterdam oder über das für Umsteigepassagiere etwas aufwendigere Paris.

Der Flughafen ist an das Metronetz angeschlossen. Eine Fahrt von der Central Station, dem Hauptbahnhof von Newcastle dauert 23 Minuten und die Züge verkehren zu Stoßzeiten alle sieben Minuten. An allen Tagen außer Sonntag verkehren Busse von und zum Flughafen. Die Linie 101 fährt Richtung Blyth und Kingston Park. Die Linien X74 und X78 pendeln hingegen zum Eldon Square und nach Ponteland.

Am Flughafen gibt es eine offizielle Taxigesellschaft, die Airport Taxis. Allerdings kann man auch mit einem beliebigen anderem Taxi fahren. Die Fahrt ins Stadtzentrum kostet etwa £15. Eine etwas stilvollere Art der Beförderung bietet Parkers Execulink, mit einem Chauffeurservice. Wer mit dem eigenen Auto fährt, erreicht den Flughafen sehr schnell über die A1, die in die neuausgebaute A696 mündet und direkt am Flughafen vorbei führt. Das Stadtzentrum ist dadurch mit dem Auto nur 15 Minuten entfernt. Am Newcastle Airport gibt es eine Reihe von Mietwagenfirmen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Newcastle Central station

2 Newcastle ist mit dem Zug über tägliche Direktverbindungen aus London (etwa halbstündlich, gute 3 Stunden Fahrzeit nach London - King's Cross) und Edinburgh (halb- bis stündlich, eineinhalb Stunden Fahrzeit) und einen weitgefächerten Regionalverkehr sehr gut zu erreichen. Northern Rail bedient das Regionalverkehrsnetz Richtung Sunderland und in Gegenrichtung nach Carlisle über Hexham.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von zwei Busbahnhöfen gehen Busverbindungen nach Nordostengland ab. Von der mit der Metro erschlossenen 3 Haymarket Bus Station verkehren vorwiegend Busse von Arriva North-East nach Norden und Richtung Northumberland, von der 4 Eldon Square Bus Station werden vorwiegend Ziele südlich des Tyne, im Westen und im County Durham angefahren.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Newcastle liegt an der entlang der von London entlang der englischen Westküste nach Norden führenden A1, der Autobahnausbau als M1 endet kurz vor der Stadt. Weiter nach Edinburgh ist die A1 noch abschnittweise zweispurig geführt, schrittweise sollen die Lücken im Ausbau zur durchgehenden Autobahn geschlossen werden.

Die entlang der Ostküste verlaufende A19, von der aus Süden kommenden A1 / M1 über die gut ausgebaute A194 (M) erreichbar, unterkreuzt bei Jarrow in den zwei Röhren des mautpflichtigen (PKW £ 1.60) Tyne Tunnel den River Tyne.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Newcastle ist über den naheliegenden Fährterminal in North Shields (Royal Quays) per Fährverbindung aus den Niederlanden erreichbar. Die über Nacht fahrenden Fährschiffe von DFDS Seaways laufen Newcastle täglich an.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Hadrian's Cycleway und Hadrian's Wall Path verlaufen auf gleicher Route direkt am nördlichen Tyneufer

Newcastle ist an zwei nationale Radrouten angeschlossen.

  • Der Hadrian's Cycleway (NCN 72) beginnt bzw. endet im naheliegenden Arbeia Fort in South Shields und führt über 277 km entlang des früheren römischen Grenzverlaufes bis nach Carlisle und weiter an der Westküste entlang südlich. GPS Track und Roadbook findet man im Radreise-Wiki.

Radfahrer, die mit der Fähre aus Amsterdam-Ijmuiden anreisen, werden ab dem Fährterminal mit einer sehr guten Ausschilderung durch ein Wohngebiet zu beiden Radrouten geleitet.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Der Hadrian's Wall Path beginnt in Newcastle, von wo er in etwa 135 km bis nach Bowness-on-Solway führt. Details zum Wanderweg im Reiseführer zum Hadrianswall.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte der Tyne and Wear Metro
Karte von Newcastle upon Tyne

Das Stadtgebiet und die umgebenden Orte sind problemlos mit der Tyne and Wear Metro ereichbar. Die Green Line führt vom Flughafen im Nordosten über die Central Station als Durchmesserlinie über Gateshead am südlichen Tyneufer bis Sunderland; die Yellow Line mit ihrer eigenartigen brezelförmigen Linienführung vom Stadtzentrum führt in je einer Schlaufe entlang des Nordufers des Tyne über Wallsend und Tynemouth bis zu Küste und entlang des Südufers über Gateshead bis South Shields.

Zahlreiche Busverbindungen verkehren innerhalb der Stadt und zur Einkaufsmall Metro Centre, die geschlossenen Busbahnhöfe erleichtern das Warten in der nordenglischen Kälte, ein elektronisches Anzeigesystem informiert über die nächsten Abfahrten. Bustickets können mit Bargeld beim Einsteigen beim Busfahrer erworben werden, preisgünstig sind Tageskarten. Viele Busse verfügen nur über eine vordere Türe zum Ein- und Ausstieg, teils ist freies WiFi verfügbar.

In der Innenstadt können die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreicht werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum erstreckt sich von der Central Station nach Nordosten bis zum Eldon Square und östlich davon entlang der Grey Street und der parallel verlaufenden Northumberland Street und Pilgrim's Street bis zum Tyne-Ufer mit der neugestalteten Uferpromenade Quayside.

Kirchen[Bearbeiten]

Cathedral St. Nicholas
St. John the Baptist Church
  • 1 Cathedral of Saint Nicholas. Cathedral of Saint Nicholas in der Enzyklopädie Wikipedia Cathedral of Saint Nicholas im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCathedral of Saint Nicholas (Q1736200) in der Datenbank Wikidata. auf den Ruinen eines normannischen Kirchenbaus um 1350 errichtet, die auffällige Turmspitze mit der Laterne stammt aus dem 15. Jhdt. Das 1777 renovierte Gotteshaus wurde 1882 zum Status einer Kathedrale erhoben.
  • 2 John the Baptist Church. John the Baptist Church in der Enzyklopädie Wikipedia John the Baptist Church im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJohn the Baptist Church (Q7593752) in der Datenbank Wikidata. ein unspektakulärer typisch nordenglischer Kirchenbau aus dem 13. Jhdt. an der Grainger Street; hinter der Kirche liegt das Grab des englischen Dichters John Cunningham.
  • Die 3 Kathedrale St. Mary ist die Kathedrale der römisch-katholischen Diözese von Hexham und Newcastle. Die Kirche mit dem spitzen Turmhut wurde von A. Pugin 1842/44 im neo-gotischen Stil errichtet.
  • Am Haymarket liegt in einem Park die 4 St. Thomas Cathedral, der neo-gotische Bau wurde 1830 errichtet. Nach der Überlieferung stand an dieser Stelle eine dem Hl. Thomas (Becket) gewidmete Kapelle, der Erzbischof von Canterbury wurde 1170 vermeintlich auf Geheiß von König Heinrich II ermordet und später heiliggesprochen. Die Kirche steht als Unikum in der anglikanischen Kirche ohne Kirchgemeinde da. 1856 hatte ein Grossteil der Kirchenmitglieder aus Unzufriedenheit über den eingesetzten Priester die Kirche verlassen und in unmittelbarer Nähe die 5 Jesmond Parish Church gegründet.
  • Die ebenfalls anglikanische 6 St. Andrews Church mit dem typischen gedrungenen Turm stammt aus dem 12./14. Jhdt. und wurde nur geringfügig renoviert; sie gilt als eine der ältesten Kirchenbauten der Stadt. Bei der Belagerung von Newcastle durch die Schotten geriet die Kirche unter Beschuss, drei Kanonenkugeln werden heute noch gezeigt.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

"Castle Keep"
  • im Bereich einer Erdhügelburg, dem "New Castle" wurde 1172/77 von Heinrich II eine massive Festung errichtet, deren Kernstück als 7 "The Keep" bezeichnet bis heute überdauert hat. Nach Renovationen soll die Festung mit einer Ausstellung zur Geschichte von Newcastle ab ca. Mai 2015 wieder besucht werden können.
  • zur Festungsanlage gehört ebenfalls das befestigte Zugangstor 8 The Black Gate, dass Torgebäude mit ehemals zwei Zugbrücken dient als Sitz der "Society of Antiquaries" und wird ab Sommer 2015 ebenfalls mit Ausstellungen wieder zugänglich sein.

Bauwerke[Bearbeiten]

Benwell Roman Temple
Millennium Bridge
Tyne Bridge
  • 9 Das römische Kastell Condercum, lag im Stadtgebiet von Newcastle im heutigen Benwell. Hier findet sich an der Broomridge Ave (Vallum Crossing) noch der Benwell Roman Temple, in dem die keltische Gottheit Antenociticus verehrt wurde.
  • 10 Turret 7B / Denton Hall Turret, Turret Road. Die Fragmente des Denton Turret (Turm 7B) und ein kurzes Stück liegen im Stadtteil West Denton an der Turret Road südlich der A69.

Das "Gesicht" der Stadt Newcastle wird maßgeblich durch den im Westen ins Meer mündenden River Tyne und die sieben Tynebrücken geprägt:

  • die moderne 11 Gateshead Millenium Bridge , ist eine Fußgängerbrücke, die zu der am südlichen Tyneufer liegenden Konzerthalle 12 The Sage (Gateshead) führt. Die Brücke hat ihren Spitznamen "Augenaufschlag" davon, dass sie mit Elektromotoren um 45° in der Längsachse gekippt werden kann, um grösseren Schiffen Durchfahrt (u.a. zur Navybasis HMS Calliope) zu gewähren, auf der Website von Gateshead sind die Zeiten angegeben, zu denen die Brücke ein bis viermal im Monat hochgezogen wird.
  • flussaufwärts ist die nächste Brücke die gewaltige Stahlbogenkonstruktion der 13 Tyne Bridge , sie wurde von Mott, Hay and Anderson (ähnlich der New Yorker Hell Gate Bridge und der Sydney Harbour Bridge) im Jahre 1928 eröffnet und galt als Wahrzeichen der Stadt.
  • es folgt die 14 Swing Bridge , welche wohl an der Stelle der ursprünglichen römischen Brücke Pons Aelius errichtet wurde: 1873/78 wurde die Drehbrücke von William Armstrong errichtet, die ganze Brücke kann hydraulisch um einen Drehpunkt auf einer Aufschüttung in Flussmitte gedreht werden und gibt bei Drehung in Flussrichtung Schiffen die Fahrt frei.
  • die 15 High Level Bridge wurde 1847/49 nach Plänen von Robert Stevenson, dem Sohn des Eisenbahnpioniers George Stevenson, errichtet, sie überspannt das Tyne Valley auf einer Länge von 400 m und in 40 m Höhe. Zur damaligen Zeit einmalig war die Idee, die Strassen- und Schienenverbindung in zwei Etagen über dieselbe Brücke zu führen, dieses Arrangement wird auch heute nur selten gefunden.

Weiter flussaufwärts folgt die blaue Stahlfachwerkkonstruktion der Brücke der Metro, die King Edward Eisenbahnbrücke, die Redheugh Bridge, Straßenbrücke der A189 und im Bereich der Westumfahrung die Straßenbrücken der A695, die Ruinen einer Eisenbahnbrücke und die Autobahnbrücke der A1.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 16 Grey's Monument Grey's Monument in der Enzyklopädie Wikipedia Grey's Monument im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGrey's Monument (Q5608058) in der Datenbank Wikidata, eine gewaltige Säule ähnlich der Nelson-Säule erinnert an den Reform - Premierminister Earl Grey und wurde von Edward Hodges Baily und Benjamin Green geschaffen. Die nahe Metro-Station heißt Monument.

Museen[Bearbeiten]

  • 17 Discovery Museum, Blandford Square, Newcastle upon Tyne, NE1 4JA. Tel.: +44 (0)191 232 67 89. Discovery Museum in der Enzyklopädie Wikipedia Discovery Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDiscovery Museum (Q4045311) in der Datenbank Wikidata. mit Ausstellungen zu technischen und wissenschaftlichen Entwicklungen aus der Tyne-Region (Schiffbau, Eisenbau, Glühlampe). Geöffnet: Mo-Fr 10:00-16:00, Sa,So 11:00-16:00. Preis: freier Eintritt.
  • 18 Great North Museum (Hancock), Barras Bridge, Newcastle upon Tyne NE2 4PT. Tel.: (0191) 208 6765, E-Mail: . Great North Museum (Hancock) in der Enzyklopädie Wikipedia Great North Museum (Hancock) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGreat North Museum (Hancock) (Q5647057) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: Mo-Fr 10:00-17.00, Sa, So 11:00 - 16:00. Preis: freier Eintritt.
  • 19 Stephenson Railway Museum, Middle Engine Lane, North Shields NE29 8DX. Tel.: (0191) 200 7146, E-Mail: . Stephenson Railway Museum in der Enzyklopädie WikipediaStephenson Railway Museum (Q7610998) in der Datenbank Wikidata. Eisenbahnmuseum, ausgestellt ist die erste Lokomotive von G. Stephenson "Billy"; Möglichkeiten für Publikumsfahrten mit historischem Rollmaterial. Geöffnet: April - Okt. jeweils Sa,So, Feiertage & Schulferien, 11.00-16.00h. Preis: freier Eintritt.

für historisch Interessierte:

  • 20 Arbeia Roman Fort & Museum, Baring Street, South Shields NE33 2BB. Tel.: (0191) 456 1369. Geöffnet: April - Sept. Mo-Fr 10.00-17.00h, Sa 11.00-16.00h, So 13.00-14.00h. Preis: freier Eintritt.
  • 21 Segedunum Roman Fort, Baths & Museum, Buddle Street, Wallsend NE28 6HR. Tel.: (0191) 278 4217, Fax: (0191) 295 5858. Geöffnet: Nov.-März 10.00-14.30h, April-Mai 10.00-16.30h, Juni-Aug. 10.00-17.00h, Sept.-Nov. 10.00-16.00h. Preis: £5.50, Stud./Senioren $3.50, Kinder - 16 J. frei.
  • 22 Hatton Gallery, Kings Road, Newcastle University, Newcastle upon Tyne NE1 7RU. Tel.: (0191) 208 6059, E-Mail: . Hatton Gallery in der Enzyklopädie WikipediaHatton Gallery (Q5682144) in der Datenbank Wikidata. Gemälde vom 14. Jhdt. bis zur Gegenwart; das Museum befindet sich auf dem Campus der Newcastle Universit Geöffnet: Mo-Sa 10.00-17.00h. Preis: freier Eintritt.
  • 23 Laing Art Gallery, New Bridge Street, Newcastle upon Tyne NE1 8AG. Tel.: (0191) 232 7734, E-Mail: . Laing Art Gallery in der Enzyklopädie Wikipedia Laing Art Gallery im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLaing Art Gallery (Q1800739) in der Datenbank Wikidata. Gemälde von britischen Künstler, Glas-Email Kunst Geöffnet: Di-Sa 10.0-17.00h, So 14.00-17.00h. Preis: freier Eintritt.
  • 24 Shipley Art Gallery, Prince Consort Road, Gateshead NE8 4JB. Tel.: (0191) 477 1495, E-Mail: . Shipley Art Gallery in der Enzyklopädie Wikipedia Shipley Art Gallery im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsShipley Art Gallery (Q7498014) in der Datenbank Wikidata. Gemälde u.a. von holländischen und flämischen Meistern aus dem 16./17. Jhdt., kunsthandgewerbliche Sammlungen. Geöffnet: Di-Fr 10:00-16:00, Sa 10:00-17:00. Preis: freier Eintritt.
  • 25 South Shields Museum & Art Gallery, Ocean Rod, South Shields NE33 2JA. Tel.: (0191) 456 8740.South Shields Museum & Art Gallery (Q26525853) in der Datenbank Wikidata. Kunst aus der Neuzeit; Memorabilia u.a. von der Schriftstellerin Catherine Cookson, maritime Sammlung. Geöffnet: Mo-Fr 10.00-17.00h, Sa 11-00-16.00h, So geschlossen. Preis: freier Eintritt.
  • Ausstellungen zeitgenössischer Kunst werden im 26 Baltic Centre Baltic Centre in der Enzyklopädie Wikipedia Baltic Centre im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBaltic Centre (Q4852693) in der Datenbank Wikidata, einer umgenutzten ehemaligen Mühle, durchgeführt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • in der 1 City Hall, einer Konzerthalle mit 2135 Plätzen finden Konzerte von Klassik bis Rock statt, hier spielten u.a. die Beatles, Rolling Stones, Little Richard, Jerry Lee Lewis, the Animals und Emerson Lake and Palmer. Mit einer Unterschriftensammlung konnte die City Hall erhalten werden.
  • die 2 Metro Radio Arena mit 11'000 Sitzplätzen ist die grösste Halle für Sportanlässe und Konzerte in Nordengland. Hier wurden Basketball- und Eishockeyspiele durchgeführt, heute zieht die Halle vorwiegend Besucher von Rockkonzerten an.
  • in der futuristischen Konzerthalle 3 The Sage in Gateshead, das Südufer des River Tyne kann bequem über die ebenso futuristische Fußgängerbrücke Millennium Bridge erreicht werden, finden Konzerte von Klassik über Jazz bis zu Rockmusik statt.
  • ein chinesisches Tor führt zur 4 Chinatown mit einer ganzen Anzahl chinesischer Restaurants, hier wird im Jan./Febr. auch jeweils das chinesische Neujahrsfest gefeiert.


Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern oder Radfahren entlang der Routen des Hadrianswalls
  • zum Baden ist die Nordsee auch im Sommer meist zu kalt, viele machen Strandspaziergänge; viele Engländer fahren an den Strand um im Auto sitzend mit einer Tasse Tee aus der Thermosflasche in der Hand durch die Windschutzscheibe aufs Meer zu schauen.
  • der Besuch der Städtchen im Bereich der Grafschaft Tyne and Waer ist sehr reizvoll, wer abends nach Geschäftsschluss noch etwas erleben will, muss sich nach Newcastle aufmachen (gilt für Touristen aber auch die Lokalbevölkerung...)
  • Besuch von Konzerten von Klassik bis Hardrock, bei Englandtourneen gehört oft ein Auftritt im Norden zum Tourplan, dann trifft es in der Regel Newcastle.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • der älteste überdachte Markt ist der 1 Grainger Market Grainger Market im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGrainger Market (Q17533958) in der Datenbank Wikidata mit seinen Arkaden, zahlreiche Ladengeschäfte finden sich auch im 2 Eldon Square Shopping Centre Eldon Square Shopping Centre in der Enzyklopädie WikipediaEldon Square Shopping Centre (Q5354063) in der Datenbank Wikidata beim 5 Busbahnhof Eldon Square bus station in der Enzyklopädie Wikipedia Eldon Square bus station im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEldon Square bus station (Q5354064) in der Datenbank Wikidata.
  • Anziehungspunkt für Einkaufswillige ist die enorme Einkaufsmall 3 Metro Centre, die mit Bus aus dem Stadtzentrum gut erreichbar ist. Autoschlangen vor allem Abends nach Geschäftsschluss lassen vermuten, dass hier halb Nordostengland im Wind- und Witterungsschutz seine Einkäufe tätigen will.
  • das 4 Royal Quays Outlet Centre liegt am Nordufer des Tyne im Osten, in der Nähe der A19.
  • die Adresse für Liebhaber der englischen Wachstuchjacken "Barbour Coat" ist der Fabrikladen von 5 Barbour in Jarrow, im Factory Shop gibt es eine ganze Reihe Modelle zu reduzierten Preisen, aber auch die komplette Kollektion von Barbour (neben den Wax Coats, welche der englische Gentleman zum Ausreiten und Fischen trägt, hat Barbour eine ganze Kollektion von sportlicher Mode im Angebot) zu Listenpreisen.

Küche[Bearbeiten]

Zahlreiche Restaurants finden sich im Bereich von Grey Street und Pilgrim Street und von dort aus hinab bis zur Quayside.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im genannten Bereich von Grey Street und Pilgrim Street bis zur Quayside finden sich zahlreiche Bars, wobei anzumerken ist, dass die Quayside erst in den letzten Jahren ausgebaut worden ist und die älteren Lokale sich eher im Stadtzentrum befinden. Das Nachtleben von Newscastle gilt als das lebhafteste von Nordostengland; am Samstagabend ist die Innenstadt rege bevölkert und das Straßennetz entsprechend überlastet. Am besten benutzt man den Bus oder parkt in einem Außenbezirk und fährt mit der Metro ins Stadtzentrum.

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Backsteingebäude der Newcastle University
University of Northumbria
  • Die 1 Newcastle University Newcastle University in der Enzyklopädie Wikipedia Newcastle University im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNewcastle University (Q837164) in der Datenbank Wikidata ging aus der 1834 gegründeten School of Medicine hervor und wurde 1963 von der University of Durham unabhängig. Die Universität mit der medizinischen, geistes- und naturwissenschaftlichen Fakultät, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, gehört durch die intensive Forschungstätigkeit zu den forschungsaktiven Universitäten der Russel Group.
  • 2 Northumbria University Northumbria University in der Enzyklopädie Wikipedia Northumbria University im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNorthumbria University (Q2503794) in der Datenbank Wikidata ging aus dem Polytechnikum hervor und wurde 1992 zur Universität erweitert, im 3 City Campus East sind die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften untergebracht, die weiteren Fakultäten im 4 City Campus West.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 5 Royal Victoria Infirmary, Queen Victoria Road, Newcastle upon Tyne NE1 4LP. Tel.: (0)191 233 6161. Royal Victoria Infirmary in der Enzyklopädie Wikipedia Royal Victoria Infirmary im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRoyal Victoria Infirmary (Q7374975) in der Datenbank Wikidata. Spital mit Universitätsklinikniveau, Kinderklinik, Notfallstation.
  • der NHS verfügt über mehrere Walk In - Praxen, welche auch Notfallbehandlungen anbieten, eines davon im ehemaligen 6 Newcastle General Hospital Newcastle General Hospital in der Enzyklopädie Wikipedia Newcastle General Hospital im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNewcastle General Hospital (Q7017422) in der Datenbank Wikidata, welches als Zentrum für Geriatrie umgenutzt wurde.
  • im 7 Freeman Hospital Freeman Hospital in der Enzyklopädie Wikipedia Freeman Hospital im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFreeman Hospital (Q5501016) in der Datenbank Wikidata werden spezialisierte Behandlungen aus den Bereichen Transplantationsmedizin und Onkologie angeboten, hier befindet sich keine Notfallstation.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Verschiedene Tourist Information Centres informieren über die verschiedenen Aktivität in der Stadt Newcastle und der Region

Angesichts der feuchten Kälte, welche mit dem heftigen Wind durch Mark und Bein zu gehen scheint, lohnt es sich, einen winddichten Anorak oder eine gefütterte Lederjacke mitzunehmen, wenn man nicht im klassisch englischen Wax Coat unterwegs ist - was allerdings die lokale Bevölkerung nicht davon abhält, sich bei 8 - 12 Grad mit Minirock und Spaghetti-Top oder Kurzarmhemd ins Nachtleben zu stürzen und genüsslich ein Bier in einer Straßenkneipe im Freien zu trinken.

In öffentlichen Verkehrsmitteln, den temperierten Busbahnhöfen, Bars und Restaurants herrscht absolutes Rauchverbot; für Hundekot besteht eine Aufnahmepflicht mit teils ausgeschilderten abschreckend hohen Bussgeldern.

  • Post Office, 36 Northumberland Street, Newcastle upon Tyne NE1 7DE. Geöffnet: 09.00-17.30h.

Die Postleitzahlen der englischen Post umschreiben jeweils nur ein kleines Gebiet resp. einen Straßenzug, sodass eine Postleitzahl oft als ungefähre Ortsangabe ausreicht, ein Teil der Navigationssysteme (als "SatNav" bezeichnet) wertet eingegebene Postcodes aus. Auf der Website der Royal Mail existiert ein Postcode Finder der die Straßenadresse und mit einem Link eine Karte mit der Lokalisation ausgibt.

Ausflüge[Bearbeiten]

Arbeia Roman Fort in South Shields

In Newcastle bzw. dem naheliegenden South Shields beginnt bzw. endet der Verlauf mehrerer touristischer Routen entlang des Hadrianswalls. Sowohl für Autofahrer, Radfahrer wie auch Wanderer gibt es speziell ausgeschilderte Routen. Verschiedene römische Kastelle und andere Bauwerke liegen in unmittelbarer Nähe Newcastles, so das Arbeia Roman Fort in South Shields und das Segedunum Fort in Wallsend. Auch zu anderen ehemaligen Kastellen ist es - zumindest für Autofahrer - nicht allzuweit für einen Tagesausflug. Mit dem auf die Interessen von Hadrianswall-Touristen abgestimmten Zeitplänen und Haltepunkten des Linienbusses AD122 können auch Backpacker die Region gut bereisen.

Interessant sind ferner auch die kleinen Orte wie Wylam und Corbridge und die mittelalterlichen Städte wie Hexham im Tal des Tyne.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg