Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Berwick-upon-Tweed

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berwick-upon-Tweed
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Berwick-upon-Tweed

Berwick-upon-Tweed (oft auch nur kurz Berwick) ist die nördlichste Stadt Englands.

Hintergrund[Bearbeiten]

Berwick liegt an strategisch wichtiger Position nahe der Mündung des River Tweed in die Nordsee. Entsprechend war Berwick seit dem Mittelalter zwischen England und Schottland umkämpft. Bis ins 16. Jh war Berwick meist vorwiegend schottisch, auch wenn die Stadt in den ersten 400 Jahren ihres Bestehens etwa ein Dutzend Mal den Besatzer wechselte. Seit 1482 ist Berwick, als einzige Stadt nördlich des Tweed, englisch, der Fussballclub spielt dennoch in der schottischen Liga.

Folge der wechselvollen Geschichte sind zahlreiche Befestigungsanlagen, die sich im Stadtbild wiederfinden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Flughäfen Edinburgh (IATA CodeEDI) und Newcastle (IATA CodeNCL) sind jeweils etwa zwei Autostunden entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Berwick liegt an der East Coast Main Line (London - York) - Newcastle - Edinburgh. Am 1 Bahnhof Berwick upon Tweed halten Fernzüge Richtung Edinburgh, London und Bristol.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die A1 verbindet Edinburgh mit Newcastle. Ungefähr in der Mitte der Strecke liegt Berwick direkt an der Schnellstraße.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Nordseeküsten-Radweg (international: North Sea Cycle Route (kurz NCSR), in England und Schottland NCN 1 und teilweise NCN 76 (Coast & Castles)) durchquert auch Berwick. Dabei folgt er von Süden (Newcastle) einfach dem Küstenverlauf. Aus Norden (Edinburgh) kommend gibt es zwei Routen, die unter dem Dach der EuroVelo Route verlaufen: Der NCN 1 wendet sich in Edinburgh Richtung Süden über die Berge bis Innerleithen, von dort geht es flussabwärts (parallel zum Tweed Cycleway) den Tweed entlang. Der NCN 76 ist die neue Route entlang der Küste durch teilweise sehr unbewohntes Gebiet, dafür mit sehr schönen Küstenstreifen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Holy Trinity Church. Anglikanisch, aus dem 17. Jahrhundert

Burgen, Festungen[Bearbeiten]

Befestigungsmauern des Berwick Castle und Royal Border Bridge
  • 2 Berwick Castle Die einst mächtige Burg verfiel seit dem 17. Jahrhundert, da andere Festungsanlagen ihren strategische Nutzen eingenommen hatte. Der Bau der Bahnlinie gab der Burg den Rest. Einiges an alten Gemäuern ist noch zu sehen, frei zugänglich
  • Stadtmauer: Die gesamte Altstadt ist noch von Befestigungsanlagen umgeben, besonders eindrucksvoll Richtung Tweed und Richtung Nordsee
  • 3 Berwick Barracks. Kasernenanlage aus dem 18. Jh., jetzt Militärmuseum

Brücken[Bearbeiten]

  • 4 Old Bridge Die Brücke wurde von 1611 bis 1634 erbaut und ist eine Bogenbrücke mit 15 Bögen, sie wird heute nur noch als Einbahnstraße genutzt.
  • 5 Royal Border Bridge. Konstruiert von Robert Stephenson von 1847 bis 1850, ist eine 658 m lange Eisenbahnbrücke mit 28 Bögen über den Tweed, auf der die East Coast Main Line verläuft. Die Brücke wurde von Queen Victoria eröffnet.
  • 6 Union Bridge Die Brücke liegt ein paar Kilometer flussaufwärts und ist die weltweit älteste Hängebrücke, die für den Straßenverkehr genutzt wird.
Union Bridge

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rachel Joyce: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry. Frankfurt am Main : FISCHER Taschenbuch, August 2013, ISBN 978-3-596-19536-7, S. 378. Auch wenn der Protagonist nur sehr kurz selber in Berwick ist, so wird es auf den paar Seiten gut geschrieben. Außerdem gibt es zwischendurch immer wieder Postkarten der Stadt, die Harold erklärt und sich mit seinen Vorstellungen mischen. Sehr rührendes Ende, das dem ein oder der anderen Tränen in die Augen bringen wird.

Weblinks[Bearbeiten]

www.berwick-tc.gov.uk/ – Offizielle Webseite von Berwick-upon-Tweed

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg