Internet-web-browser.svg
Brauchbarer Artikel

Zaanse Schans

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zaanse schans - il borgo.jpg
Zaanse Schans
Provinz Noord-Holland
Einwohner
100 ()
Höhe unbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte der Niederlande
Reddot.svg
Zaanse Schans

Die Zaanse Schans ist ein Museumsdorf in der Zaanstreek. Das teilweise ganz normal bewohnte Dorf liegt nordwestlich von Amsterdam in Noord-Holland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Zaanse Schans ist eine bekannte und sehr beliebte Freilichtattraktion mit jährlich rund 900.000 Besuchern und vielen touristischen Einrichtungen wie Museen, Souvenirshops, Cafes, alten Mühlen und Einkaufsläden, Verkauf von hier hergestellte Produkten, usw. Formal handelt es sich dabei allerdings nicht um ein Museum - die meisten der Häuser sind ganz normal bewohnt. Das Viertel wurde und wird dafür errichtet, um das historische Erbe der Zaanstreek zu erhalten.

Der Name ist zurückzuführen auf eine Festungsschanze, die Diederik Sonoy, Gouverneur im Dienste des Wilhelm von Oranien, 1574 errichten ließ, um die spanischen Truppen aufzuhalten.

Zwischen 1961 und 1974 wurden viele alte Gebäude aus der Zaanstreek mit Tiefladern zur Zaanse Schans gebracht und wieder in altem Glanz aufgestellt (transloziert). Die bestehenden Windmühlen wurden restauriert. Auch später sind regelmäßig Gebäude zur Zaanse Schans umgezogen.

Anreise[Bearbeiten]

Das Dorf liegt an der Zaan, direkt gegenüber von Zaandijk an der Julianabrug, zwischen Zaandam und Wormerveer. Außerhalb der Saison kann man versuchen in Zaandijk zu parken und über die Brücke rüber zu laufen, im Sommer ist dies aber genauso voll und teuer wie die Parkplätze direkt am Museumsdorf. Umgekehrt kann man von dem Museumsdorf auch einen Abstecher nach Zaandijk machen und zum Beispiel dortige Restaurants nutzen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Julianabrug mit getrennten Fahrspuren für Autos (links) und Radfahrer/Fußgänger

Vom Bahnhof Amsterdam CS nimmt man den Sprinter Richtung Uitgeest oder Alkmaar und steigt auf dem 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Bahnhof Koog-Zaandijk aus. Aus der Richtung Alkmaar - Uitgeest fährt der stoptrein Richtung Amsterdam. Auch hier ist der Ausstiegsbahnhof Koog-Zaandijk. Die Reisezeiten: ab Amsterdam circa 20 min, ab Utrecht 55 Minuten, ab Rotterdam oder Den Haag 1:15 Std. Vom Bahnhof geht man in rund 15 Minuten zur Zaanse Schans, das Freilichtmuseum ist ausgeschildert. Dabei durch den Tunnel und die Stationstraat entlang laufen bis zur Hoogstraat. Hier hat man zwei Möglichkeiten: nach Norden abbiegen und über die Julianabrug (extra Fußgängerbrücke hinter der Autobrücke) laufen oder nach Süden zum Gemeentearchief an der Hoogstraat 34 laufen und die Fähre nehmen. Fährzeiten alle 10 min, Wochentags ab 5:30, Samstags ab 8:00 und Sonntags ab 9:00 Uhr, nur Fußgänger und Radfahrer.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Vom Bahnhof Amsterdam CS fährt jede halbe Stunde ein R-Net Bus von Connexxion (Linie 391) bis zur Zaanse Schans, Haltestelle beim St. Michael College).

Vom Bahnhof Zaandam fährt jede Stunde ein Bus (Linie 89) Richtung Wormerveer über Koog aan de Zaan. Der Bus hält bei der Mühle "De Bleeke Dood" gegenüber von der Zaanse Schans.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Vom Amsterdamer Ring (A10) am Knotenpunkt "Coenplein" auf die A8 fahren, nach dem Knoten mit der A7 kommt die Brücke über die Zaan, dort sofort die Ausfahrt 2 "Zaandijk" (N203) nehmen und gleich rechts abbiegen. Kurz danach geht es rechts über die Julianabrug zum Dorf.

Von der A7 (zum Beispiel aus Purmerend oder Hoorn kommend) ist es auch eine Abfahrt 2 "Zaandijk", hier kommt man gleich von Osten ins Dorf hinein.

Aus Richtung Alkmaar die A9 bis zur Abfahrt 10 "Cactricum" nehmen und auf die N203 abbiegen, hier kommt man aus Richtung Norden in Zaandijk rein und biegt ebenfalls über die Julianabrug links zum Dorf hinein.

Adresse fürs Navi: Schansend 1. Die Zaanse Schanz ist überall gut ausgeschildert.

Die Parkgebühren werden für den Unterhalt der historischen Gebäude verwendet: bis zu 30 Minuten 1 €, Tagestarif 8 €, Bus 14 €.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Vom 1. Mai bis 1. Oktober Fr-So.

Übers Wasser ist einer der schönsten Anfahrtswege zur Zaanse Schans. Der Fährdienst Zaanhopper fährt mit einem antiken Fährschiff auf der Zaan: Zaandam Beatrixbrug - Chocoladefabriek - Zaanse Schans - Wormer, Batavia Veerdijk - Wormerveer, Zaanboch. Der Zaanhopper befördert max. 12 Passagiere, eine Reservierung ist nicht möglich. Das Schiff verkehrt zwischen dem 1. Mai und dem 1. Oktober jeden Freitag, Sonnabend und Sonntag, Abfahrt an der Beatrixbrug um 10:30, 12:30, 14:30 und 16:30.

Preise Zaanhopper : je Zone € 1,50, Einfache Fahrt € 6,00, Rückfahrt € 12,00

Die öffentlichen Steiger in Zaanse Schans und Zaandijk gehören zum Hafenamt, 1506 BA Zaandam, Westkade 2. Tel.: +31 (0)75 6816888, Fax: +31 (0)75 6816799, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung.

Mobilität[Bearbeiten]

abfotografierter Plan (2011)

Alle Sehenswürdigkeiten im Dorf können zu Fuß erreicht werden. Das gegenüber liegende Zaandijk kann über mehrere Brücken und Fähren besucht werden.

Eintritt[Bearbeiten]

Kleiner Auszug aus den Eintrittspreisen: Das Zaans Museum kostet für Erwachsene 10€ und für Kinder 6€, jede einzelne der Windmühlen: 3,50€/2€, das Bäckerei-Museum 1€/0,50€, und das Uhrenmuseum 8€/6€. Wer viel besichtigen will kann besser die Zaanse Schans Card kaufen, sie bietet teilweise freien oder ermäßigten Eintritt (aber Öffnungszeiten beachten, evtl. sind die Museen grad geschlossen). Sie ist am Informationsschalter im Zaans Museum in zwei Ausführungen erhältlich:

  • Normale Zaanse Card kostet Erw. 10€, Kind 6€, enthalten sind der freie Eintritt ins Zaans Museum & Verkade Pavillon (inkl. der Fassbinderei) und in eine der Industriemühlen nach Wahl, 50% Ermäßigung auf eine 2. Windmühle und 30% Ermäßigung auf das Mühlenmuseum und das Honig Breethuis (die beiden liegen in Zaandijk).
  • Die Zaanse Schans Card Plus kostet 16,50€/10€ und bietet außerdem noch freien Eintritt ins Uhrenmuseum.

Zudem gibt es für die Zaanse Schans Card Ermäßigungen für Artikel bei den unterschiedlichen Souvenir- und Museumsläden und Restaurants wie: die Holzschuhwerkstatt, die Zinngießerei, die Käserei, "De Hoop op d'Swarte Walvis" und Pfannkuchenrestaurant "De Kraai".

Darüber hinaus haben auch Inhaber der niederländischen „Museumkaart“ kostenlosen oder zumindest ermäßigten Zutritt zu den meisten Gebäuden. Die „Museumkaart“ kostet 49,95 Euro für Erwachsene und 25 Euro für Kinder (unter 18). Sie ist ein Jahr gültig und kann übers Internet (Website nur auf Niederländisch) oder bei bestimmten Museen gekauft werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zaans Schans bietet eine Reihe von Museen, Häusern mit traditionellen Handwerken, Windmühlen, Cafes und Restaurants sowie Geschäfte. Schön sind auch die normalen Häuser und die Lage am Fluss, sodass es Freude macht einfach durch den Ort zu schlendern. Der Eintritt zum Gelände selbst ist frei. Allerdings muss für die einzelnen Gebäude Eintritt bezahlt werden. Es können nicht alle Gebäude besichtigt werden, Montags und während der Nebensaison auch Wochentags sind einige Museen geschlossen (siehe Öffnungszeiten, dort bitte Monat auswählen).

Museen[Bearbeiten]

Albert Heijn Museumwinkel
  • 1 Zaans Museum, 1509 AW Zaandam, Schansend 7. Tel.: +31 75 6810000, Fax: +31 75 6176980, E-Mail: . Das Museum zeigt die reiche industrielle Vergangenheit der Zaanstreck sowie die Kultur und Geschichte der Zaankanters (Einwohner) anhand von bemalten Möbeln, Trachten, Gebrauchsgegenständen, Modellen, Fotos und Filmen. Der 2009 eröffnete Verkade-Pavillon erzäht die Geschichte des Mädchens Verkade, das in einer Fabrik Kekse und Schokolade herstellt. 2011 kam als neueste Attraktion die Fassbinderei hinzu (offen nur April bis Oktober 13:00-17:00 Uhr). Geöffnet: täglich 10:00-17:00 Uhr, 25.12.-1.1. geschlossen. Preis: Erw. 9€, ermäßigt 7,50€, Kind 5€, Museumskaart und I am Amsterdam Pas kostenlos.
    • Achtung: Das Czaar Peterhuisje (1697 lebte hier der russische Zar Peter der Große während er Zimmermann lernte) ist eine Nebenstelle des Museums, liegt aber im Zentrum von Zaandam, Krimp 23 circa 6km entfernt.
  • 2 Bakkerijmuseum "In de Gecroonde Duyvekater" (Bäckereimuseum "Zum gekrönten Brötchen"), 1509 BT Zaandam, Zeilenmakerspad 4. Tel.: +31 (0)75 6173522. Das von 1658 stammende Haus stammt vom am Hazepad in Zaandijk (1970 versetzt) und ist ein im Stil des 19. Jhs. eingerichteter Bäckerladen mit Marmorboden und sogar mit einem Backofen aus der damaligen Zeit. Der Name des Museums stammt von einem regionalen süßen Stuten, der bis heute in der Gegend noch gebacken wird. Im Museumsladen wird er verkauft, dazu gibt es dort auch andere holländische Leckereien. Geöffnet: Mo geschlossen, Di-So 10:00-17:00 Uhr. Preis: Erw. 1€, Kind 0,50€.
  • 3 Albert Heijn Museumwinkel (Albert Heijn Museumsladen), 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 5. Tel.: +31 75 6169619, E-Mail: . In den zwei Gebäuden ist vorne der Museumsladen (1829, ursprünglich aus Zaandam) und hinten eine Wohnung (ursprünglich aus Westzaan) untergebracht. Die Innenausstattung des Lebensmittelladens ist eine Rekonstruktion von Albert Heijns erstem Geschäft von 1887 in Oostzaan. Geöffnet: Mo geschlossen, Di-So 10:00-17:00 Uhr, Mittagspause von 13:00-13:30 Uhr. Preis: Eintritt ist frei.
  • 4 Zaans UUrwerkmuseum (Museum des Niederländischen Uhrwerks), 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 3. Tel.: +31 75 6179769, Fax: +31 75 6157786, E-Mail: . Im malerischen Weberhaus aus dem 17. Jhr. (stand ursprünglich in Assendelft) zeigt das Museum die Geschichte der niederländischen Uhren von den frühesten Turmuhrwerken bis ins 20. Jhr, dazwischen auch die holländische Uhrwerke aus ihrer Blütezeit im 18.Jhr. Dabei nimmt es immer wieder Bezug zur niederländischen Geschichte, Wissenschaft und Technik sowie zu Persönlichkeiten, die Uhren hergestellt oder genutzt haben. Möglichst viele Uhrenmodelle werden funktionsfähig gehalten und auch so vorgeführt. Siehe auch das virtuelle Museum. Geöffnet: April bis Oktober: Mo-So 11:00-17:00 Uhr, ansonsten nur Sonntags geöffnet. Preis: Erw. 8€, ermäßigt 6€, Kind 6€/4€, Museumskaart und I am Amsterdam Pas kostenlos.

Handwerk & Produkte[Bearbeiten]

Holzschuhherstellung
Käseladen
  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Holzschuhwerkstatt, 1509 AZ Zaandam, Kraaiennest 4. Tel.: +31 (0)75 6177121, Fax: +31 (0)75 6313476, E-Mail: . Die traditionellen Klompen werden in dem ehemaligen Lagerhaus "De Vrede" aus Westzaan (18. Jh.) hergestellt. Holzschuhe waren in dem sumpfigen Land wesentlich haltbarer und damit billiger als Lederschuhe. Das Gebäude beinhaltet auch ein kleines Klumpen-Museum und den großen Souvenierladen, regelmäßig gibt es Vorführungen wie die Holzschuhe hergestellt werden. Geöffnet: täglich. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung De Saense Lelie (Delft Blue Töpferei, Souvenirs und Geschenke), 1509 BT Zaandam, Zeilenmakerspad 7. Tel.: +31 75 6354622, Fax: +31 75 6315867, E-Mail: . "De Saense Lelie" befindet sich im Kornlagerhaus "De Lely", das ursprünglich in Westzaan stand (1789). Neben der Töpferei für Delftsblauw, befinden sich unter diesem Dach noch ein Goldschmied und Diamantschleifer (beide machen Vorführungen), ein Ölmaler von der Zaan und ein Maler der Assendelfter Volkskunstmalerei. Bei der Töpferei kann man seine maßangefertigten Produkte auch bemalen lassen. Geöffnet: täglich 8:30-18:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Kaasboerderij De Catharina Hoeve (Käserei auf dem Catherinahof), 1509 BT Zaandam, Zeilenmakerspad 5. Tel.: +31 (0)75 6215820. "De Catherinahoeve" ist der Nachbau eines Bauernhofes von Oostzaan, der Ende der 1980er Jahre zur Zaanse Schans kam. Der Hof ist als Käserei eingerichtet, regelmäßige Vorführungen in mehreren Sprachen. Neben Gouda und Edamer werden auch Schafs- und Ziegenkäse hergestellt und verkauft, es gibt eine kleine Snack-Ecke. Geöffnet: täglich 8:00-18:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Het Jagershuis, 1509 BT Zaandam, Zeilenmakerspad 3. Tel.: +31 (0)75 6168886. Ältestes Haus (1623) auf der Zaanse Schans, es stand ursprünglich an der Jagerspad in Zaandam. Die alten Bleiglasfenster stammen aus einer Kirche in Westzaan. Heute wird das Haus als Antikgeschäft "Antiek & Curiosa" genutzt. Geöffnet: Di-Fr 13:30-18:00 Uhr, Sa&So schon ab 9:30 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung De Harenmakerij, 1509 AZ Zaandam, Zonnewijzerspad 1-2. Hier wurden haren hergestellt, Matten aus Pferdehaar, die zum Pressen der Samen bei der Ölproduktion unentbehrlich waren. Wohnhaus (1743). Geöffnet: täglich 8:00-18:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
Zinngießerei
  • 6 De Tinkoepel Tinnegieterij VOF (Zinngießerei), 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 1. Tel.: +31 75 6176204, Fax: +31 75 6162263. Das Familienunternehmen "De Tinkoepel" befindet sich in einer historischen Theekoepel, Verkauf von handgefertigten Zinnobjekten, täglich Vorführungen. "Teekuppeln" waren ab der Barockzeit beliebte Treffpunkte bei vornehmen Landhäusern, um den nachmittäglichen Tee zu genießen. Sie standen vorzugsweise am Wasser, sodass man währenddessen des Aufenthaltes auf den Fluss schauen konnte. Das Exemplar auf der Zaanse Schans stammt aus dem Rokkoko und wurde 1967 hierhin versetzt. Geöffnet: täglich 11:00-16:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Schiffswerft, 1509 BT Zaandam, De Kwakels. Ursprünglich der Schuppen einer Schiffswerft in Zaandam (Ende 18. Jh.). Heute werden hier die Schuten, die auf der Zaanse Schans eingesetzt werden, repariert. Außerdem kleiner Souvenirladen "Captains Hut". Typ ist Gruppenbezeichnung

Mühlen[Bearbeiten]

Mühlen in Zaans Schanz
De Huisman, noch mit altem Lagerhaus

Die Mühlen an der Zaan waren die ersten Industrieanlagen: Durch die Windkraft konnten Kurbelwellen angetrieben werden, die wiederum Maschinen antrieben. Durch die Nähe zum Handelszentrum in Amsterdam und den relativ einfachen Transport über die Wasserstraßen konzentrierten sich bis zu 600 Mühlen in der gesamten Zaanstreck. Erst mit der Erfindung der Dampfmaschine verloren die Mühlen ihre industrielle Bedeutung. Von den alten Mühlen existieren noch 13, davon stehen die folgenden in Zaanse Schans.

Mahlwerk der Gewürzmühle "De Huisman"

Am Kalverringdijk am Ostufer der Zaan stehen von Süd nach Nord folgende Windmühlen:

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Gewürzmühle "De Huisman", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 23. Tel.: +31 75 6148901, E-Mail: . De Huisman, eine seit 1786 in Zaandam bestehende Tabakmühle und die benachbarte Indie’s Welvaren waren zwei Mühlen am Blauen Pfad. Für die Erweiterung von Zaandam mussten beide verlegt werden. Das Äußere der De Huisman und das Innenleben inklusive Mahlwerk der Indie’s Welvaren wurden zusammen auf das Lagerhaus "De Haan" am Kalverringdijk gesetzt (1955). In das Lagerhaus wurde eine moderne Installation zur Senfproduktion eingebaut, weswegen es zunächst Senfmühle "De Huisman" hieß. 2007 verlegte man die Senfproduktion, beim Umzug wurde entdeckt, dass das Lagerhaus ziemlich marode war. 2010/11 wurde deshalb die Mühle vom Lagerhaus entfernt, eingelagert, das Lagerhaus restauriert und anschließend die mit einem neuen Gewürzmahlwerk versehene Mühle wieder aufgesetzt. Seit September 2011 drehen sich wieder die Flügel und es werden die Produkte vom Specerijenmagazijn Indie's Welvaren verkauft. Geöffnet: Mi-So von 10:00-17:00 Uhr geöffnet. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Sägemühle "De Gecroonde Poelenburg" (Typ Paltrok), 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 27. Tel.: +31 75 6213906, E-Mail: . Diese Sägemühle wurde 1869 in Koog aan de Zaan gebaut. 1904 musste sie wegen des Baus einer Bahnlinie das Feld räumen. Sie zog ins östliche Zaandam um, wo sie 1963 wiederum abgebaut und zur Zaanse Schans gebracht wurde. 2005 wurde die Mühle restauriert und strahlt seitdem wieder in leuchtendem Grün. Geöffnet: Jede 2. Samstag in den Monaten April bis September von 14:00-17:00 Uhr. Preis: Erw. 3,50€, Kind 2€. Typ ist Gruppenbezeichnung
Farbmühle "De Kat"
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Farbmühle "De Kat", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 29. Tel.: +31 75 6210477, Fax: +31 75 6570550, E-Mail: . Einzige erhaltene Farbmühle der Welt. Mit zwei Paar Mahlsteinen werden hier Kreide und Pigmente zu Farbe gemahlen. Geöffnet: Mo geschlossen, Von April bis Oktober Di-So von 9:30-16:30, im Juli/August jeden Tag geöffnet. Preis: Erw. 3,50€, Kind 2€. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Ölmühle "De Zoeker", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 31. Tel.: +31 75 6287942, E-Mail: . "De Zoeker" stand seit 1676 etwas westlich von Zaandijk, bis sie mit einer spektakulären Umzugsaktion im August 1968 über die Oberleitung der Bahnstrecke Zaandam - Uitgeest gehoben und am Kalverringdijk wieder aufgebaut wurde. Die Mühle ist im Sommer täglich in Betrieb. Geöffnet: Samstags geschlossen, Von März bis Mitte Oktober So-Fr von 9:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. Preis: Erw. 3,50€, Kind 2€. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Sägemühle "Het Jonge Schaap", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 31a. Tel.: +31 75 6401377, E-Mail: . Dieser Galerieholländer wurde zwischen 2005 und 2007 nach Originalplänen einer Mühle von 1680, die 1942 abgebrochen wurde, wieder aufgebaut. Geöffnet: Sonntags geschlossen, von April bis Oktober Mo-Sa von 9:30-16:30 Uhr, ansonsten Samstags auch geschlossen. Preis: Erw. 3,50€, Kind 2€. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung ehem. Ölmühle "De Os", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 33-35. Seit Beginn des 17. Jhs. steht an dieser Stelle eine Ölmühle. Als ein neuer Besitzer 1916 die Mühle mit einem Motor ausstattete, wurde "De Os" umgebaut, die Flügel und Kappe entfernt. Seit den sechziger Jahren wird der Schuppen bewohnt. In den neunziger Jahren brachen bessere Zeiten für die Ölmühle an. Der Mühlenstumpf wurde in den ursprünglichen Zustand versetzt, ein originales Ölpresswerk befindet sich im Rumpf. Eigentlich fehlen nur noch Galerie, Flügel und Kappe, um aus "De Os" wieder eine "echte" Mühle zu machen. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Sägemühle "Het Klaverblad", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 37. Kleine Koker-Sägemühle, die zwischen 2000 und 2005 an dieser Stelle neu gebaut wurde. Geöffnet: Ersten Samstag im Monat von 14:00-17:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Ölmühle "De Bonte Hen", 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 39. Tel.: +31 75 6217452, E-Mail: . Um 1693 an dieser Stelle errichtete Ölmühle. 1926 wurden große Teile der Mühle abgerissen. Sechzig Jahre später wurde sie restauriert und wieder in Betrieb genommen. Geöffnet: Samstags 10:00-16:00 Uhr. Preis: Erw. 3,50€, Kind 2€. Typ ist Gruppenbezeichnung


Windmühlen aufgereiht an der Zaan


Über das Gelände der Zaanse Schans verteilt stehen noch folgende Mühlen:

  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Koker-/Weidemühle "De Hadel" Zeilenmakerspad. Sie dient dazu, das Wasser in den Gräben der Zaanse Schans auf dem richtigen Niveau und frisch zu halten.
  • 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Schleifmühle "De Windhond" De Kwakels. In dieser kleinen Mühle wurde Biksteen zum Schleifen von Messern hergestellt.
  • 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Weidemühle "Het Zwarte Kalf" ehemalige Poldermühle.
  • 12 Typ ist Gruppenbezeichnung Weidemühle "Kaatmolen" Kalverringdijk bei Nr. 29. Poldermühle.

In Zaandijk gibt es noch:

  • 13 Typ ist Gruppenbezeichnung De Ooievaar, eine ehemalige Ölmühle, für Besucher nicht zugänglich
  • 14 Typ ist Gruppenbezeichnung Oliemolen „Het Pink“ (Ölmühle)
  • 15 Typ ist Gruppenbezeichnung De Bleeke Dood, 1509 BT Zaandam, Lagedijk 28. Tel.: +31 75 6285602, E-Mail: . Getreidemühle Geöffnet: Fr 10:00-16:00, jeden zweiten Samstag in den Monaten April bis September von 14:00-17:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Molenmuseum (Mühlenmuseum), 1541 LP Koog aan de Zaan, Museumlaan 18. Tel.: +31 75 6288968, E-Mail: . Geöffnet: Mo geschlossen, Di-Fr von 11:00-17:00, Sa/So 13:00-17:00 Uhr.

sonstige Bauwerke[Bearbeiten]

Gebäude nahe des Eingangs
  • Das Haus von "Fräulein Abbestel" Kalverringdijk 10. Kaufmannswohnung (18. Jh.).
  • "Vanouds het Noorderhuis" Kalverringdijk 17. Kaufmannshaus von ca. 1650, Hals- und Glockengiebel sowohl an der Straße als auch an der Zaan. Großes Empire-Prunkzimmer
  • Kaufmannshaus d'Mol Kalverringdijk 19. Reich verziertes Kaufmannshaus von 1795. Es stand ursprünglich in Zaandijk.
  • Galerie "Aan 't Glop" Kalverringdijk 21. Vorderhaus (17.Jh.) mit Lufthaus (18. Jh.)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bootsfahrten[Bearbeiten]

Die Zaanstreek hat ihren besonderen Reiz vom Wasser aus. Von April bis September finden Rundfahrten auf der Zaan statt, die nicht nur eine schöne Aussicht auf die Zaanse Schans bieten, sondern auch auf das gegenüber gelegene Viertel Gortershoek.

1 Typ ist Gruppenbezeichnung Rederij "de Schans", Kalverringdijk. Vom Anleger "Aan 't Glop" (neben der Senfmühle "De Huisman") fahren die Rundfahrtboote zur vollen Stunde ab, eine Fahrt auf der Zaan dauert ungefähr 50 Minuten, der Kapitän erzählt unterwegs interessantes über die Häuser und Mühlen. Geöffnet: April bis September Di-So stündlich von 12:00 bis 15:00 Uhr, Juli/August auch So und von 11:00 bis 16:00 Uhr. Preis: Erw. 6€, Kind 3€. Typ ist Gruppenbezeichnung

Wandern[Bearbeiten]

Polderlandschaft mit Weidemühlen entlang des Schanzsichtpad

2 Typ ist Gruppenbezeichnung Die eigentliche Schanze kann zu Fuß auf dem "Schanzsichtpad" erkundet werden. Sie liegt nördlich des Dorfes und bietet einen Trampelpfad mit kleinen Brücken über mehrere Entwässerungsgräben hinweg (festes Schuhwerk empfohlen wegen sumpfigem gelände. Es geht an der ehemaligen Mühle "Het swarte Kalf" vorbei bis in den Norden des Kalverpolders. Anschließend kann man an der Zaan entlang zurück laufen und die dortigen Mühlen bewundern, die erste ist dann die Ölmühle "De Bonte Hen". Der Weg ist wegen der Brutvögel vom 15. März bis 15. Juni gesperrt, Hunde sind grundsätzlich nicht zugelassen. Bitte Wege nicht verlassen und Naturschutz beachten.

Kurz hinter der Ölmühle liegt die 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Fährstelle des Voetveer Zaandijk, die von Mai bis September von 10:00 bis 17:00 Uhr Fußgänger auf die andere Seite zur Gerrit Jan Honigsluis nach Zaandijk bringt. Auch dort lohnt es sich am Fluss entlang zurück zur Julianabrug zu laufen, es gibt immer wieder mal schöne Blicke auf die Mühlen und außerdem das 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Honig Breethuis (Außenstelle des Zaans Museums), 1544 BJ Zaandijk, Lagedijk 80. Tel.: +31 75 6217626, E-Mail: . Geöffnet: Mai bis Oktober Do-So von 13:00-17:00 Uhr geöffnet, im Winter nur bis 16:00 Uhr. Preis: Erw. 4€, ermäßigt 3€, Kind 2€.

Radfahren[Bearbeiten]

Es gibt einen Fahrradverleih auf dem Gelände. Ausgeschildert sind einfache Touren entlang der Zaan und durch Oud Zaandijk. Empfehlenswert auch die Zaanse Schans Cycle Route - 52 oder 39 km

Einkaufen[Bearbeiten]

In fast jedem Handwerkerladen oder Produktionsbetrieb können die jeweiligen Produkte auch gekauft werden. Zusätzlich gibt es noch:

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung De Vrede (Souvenirshop), 1544 Zaandijk, Kraaienest 3. Tel.: +31 (0)75-6157680. Das Lagerhaus "Vrede" wurde von 1721 bis 1731 als Korn- und Saatlagerhaus gebaut und stand in Ost-Zaandam. 1992 wurde es zur Zaanse Schans gebracht. Das Lagerhaus beherbergt jetzt ein großes und gut sortiertes Souvenirgeschäft. Es werden sowohl die gängigen holländischen Andenken angeboten als auch das exklusive Delfsblauw der "Koninklijke Porceleyne Fles" (Anno 1653) und Töpfereiarbeiten aus Makkum der berühmten Fabriken von Tichelaar (Anno 1594). Auch sind renommierte internationale Geschenke, wie Hummel Figuren, Lilliput Lane Häuschen und Swarovski Silver Crystal erhältlich. Neu im Angebot ist der Schmuck von NominatioN. Geöffnet: täglich 9:00-18:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Zaanse Schans Fotografie, 1544 Zaandijk, Kraaienest 1-2. Tel.: +31 (0)75-6179517. Zaanse Schans Fotografie befindet sich in einem Teil des Mühlenschuppens "De Bezem". Dieser Schuppen stand einst bei der Ölmühle "De Bezem" (1682) in Wormerveer, er zog 1976 zur Zaanse Schans um. Die Mühle selnst war schon 1896 abgerissen worden. Beim Betreten des Geländes wird freibleibend ein Foto von jedem Besucher gemacht, das später hier angesehen und eventuell gekauft werden kann. Geöffnet: täglich 8:30-18:00 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Museum Café Zaans Museum, 1509 AW Zaandam, Schansend 7 (im Zaans Museum). Tel.: +31 75 6810000, Fax: +31 75 6176980. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Restaurant De Kraai (Pfannkuchenrestaurant), 1509 AX Zaandam, Kraaienpad 1. Tel.: +31 75 6156403, Fax: +31 75 6165418, E-Mail: . Das Restaurant "De Kraai" ist einem originalen ehemaligen Kornlager aus Wormerveer aus dem 18. Jh. untergebracht. Das Gebäude steht seit 1976 auf der Zaanse Schans. Altholländisch eingerichteter Saal mit 200 Sitzplätzen. Im Restaurant oder auf der Terrasse kann man die Spezialität von "De Kraai" genießen: Holländische Pfannkuchen mit einem Durchmesser von 29 cm. Aber auch verschiedene belegte Brötchen, Salate, Suppen und Kaffee oder Tee mit unterschiedlichen Gebäckarten sind hier erhältlich. Geöffnet: täglich 9:00-18:00 Uhr.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung De Hoop Op d'Swarte Walvis, 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 15. Tel.: +31 (0)75 6165629, Fax: +31 (0)75 6162476, E-Mail: . Ein Waisenhaus aus Westzaan (von 1716), ein Kaufmannshaus (aus dem 19. Jhr.) und ein Lagerhaus (ehemals Ausrüstung für Walfänger) wurden auf der Zaanse Schans zu einem neuen Gebäude zusammengefügt. Zusammen umringen sie die baumreiche Terrasse am Wasser mit Aussicht auf Schiffe, Mühlen und die bekannte Gortershoek. Im Restaurant gibt es einen À-la-Carte-Teil und Räume für kleine wie für große Gruppen (Kommandeurszimmer, Regentenzimmer und Waisenmeistersaal). "Koffie met gebak" für 8,50€, 3-Gänge-Menü circa 40€. Geöffnet: Montags geschlossen, Di-So 11:00-22:00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Heerlijck Slaapen (Herrlich schlafen), 1509 BT Zaandam, Kalverringdijk 17-21. Tel.: +31 (0)611 854008, E-Mail: . Vermietet werden Zimmer in alten Zaanse Häusern, zum Beispiel im Koopmanshuis D’Mol, urig-gemütlich eingerichtet, modernes Bad, Kaffeekocher. Drei verschiedene Häuser, alle am Kalverringsdeich direkt an der Zaan gelegen. Preis: DZ mit Frühstück ab 129€.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Andere Orte in den Regionen Zaanstreek oder Waterland sowie nach Amsterdam.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.