Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Westfriesische Inseln

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Niederlande > Westfriesische Inseln
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage der Inseln

Westfriesische Inseln ist die deutsche Bezeichnung für die niederländischen Inseln in der Nordsee. Im Niederländischen werden sie als Waddeneilanden ("Wattinseln") bezeichnet. Der Begriff "westfriesische Inseln" ist aus niederländischer Sicht falsch, da die Region West-Friesland keine Inseln hat.

Regionen[Bearbeiten]

Die Inseln gehören zu folgenden Provinzen der Niederlande:

Orte[Bearbeiten]

Die Westfriesischen Inseln. Die Zahlen markieren die Sandbänke und unbewohnten Inseln:
1. Noorderhaaks 2. Richel 3. Griend 4. Rif 5. Engelsmanplaat 6. Simonszand 7. Rottumerplaat 8. Rottumeroog

Bewohnte Inseln:

Die weiteren Inseln sind größtenteils Sandbänke und werden nicht bewohnt.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Auf dem Festland:

Hintergrund[Bearbeiten]

Während der letzten Eiszeit, die vor rund 12.000 Jahren endete, lag der Seespiegel rund 60 Meter, unter dem heutigen Niveau. Mit dem Schmelzen der Eiskappen stieg der Seespiegel und überspülte die trockengefallene Nordsee. Die heutige Küstenlinie wurde vor ca. 7000 Jahren erreicht. Die Gezeiten bewegten große Mengen Sand an die Küste, wo dieser sich festsetzte. Es entstand eine ausgedehnte und zusammenhängende Dünenkette, die sich vom heutigen Belgien bis zur Mündung der Elbe ausstreckte. Um den Beginn unserer Zeitrechnung nahm die Steigung des Meeresspiegels ab. Doch das Wasser hatte schon Breschen in die Dünenkette geschlagen und das dahinter liegende Tiefland in das heutige Watt verwandelt. Das heutige niederländische Wattengebiet entstand vor allem während der Sankt-Lucia-Flut (1287).

Schon vor dem Beginn der Zeitrechnung war das Wattengebiet bewohnt. Die meisten Menschen siedelten damals auf höher gelegenen Gebieten oder speziell dafür aufgeschütteten Wohnhügeln (terpen). Um Ab dem Jahr 1000 wurde mit dem Bau der ersten Deiche begonnen. Auf der Insel Texel ist noch heute gut erkennbar, wie die einzelnen Wohnhügel mit Deichen untereinander verbunden wurden.

Im 19. und auch im 20. Jh. gab es Pläne und auch einige Versuche, ähnlich wie in Deutschland das Watt oder zumindest Teile davon mit Deichen zu zügeln. Diesen Versuchen war jedoch kein Erfolg beschieden. Nur ein kleiner Deich bei Holwerd, der 1872 in Richtung Ameland hätte gebaut werden sollen, ist letzter Zeuge dieser Versuche. Inzwischen hat man alle Pläne zur Neulandgewinnung im Wattenmeer aufgegeben. Einzige Bedrohung heute sind Gasbohrungen im Watt.

Klima[Bearbeiten]

Auf den Inseln ist es im Frühling tagsüber viel kühler als landeinwärts. Weil das Meerwasser in dieser Periode noch sehr kalt ist, gibt es wenig Wolken. Deshalb gehören die Inseln zum sonnigsten Teil der Niederlande.

Sprache[Bearbeiten]

Niederländisch und auf den Inseln Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog auch Friesisch (Frysk).

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Insel Ameland hat einen Flugplatz:

  • Ameland Airport Ballum. Flugplatz Ballum, ICAO-Code: EHAL. Der Flugplatz darf von allen Maschinen aus dem Schengen-Raum angeflogen werden, die eine Spannweite von maximal 24 m und/oder eine Radbasis von höchstens 6 m.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Von Nord- und Ostdeutschland führt die E22 geradewegs nach Fryslân. Das entspricht der BAB 31 und BAB 200 bis Grenzübergang Nieuweschans. Ab dort heißt die Autobahn A7 bzw. N7 über Groningen, Drachten, Heerenveen (Kreuzung mit A32 Leeuwarden - Zwolle), Joure, Sneek, Bolsward zum Abschlussdeich.

Von Süd- und Westdeutschland geht die Anreise am besten über die BAB 3 bis zum Grenzübergang Elten/Bergh Autoweg, dann A12 bis Kreuz Waterberg, dann A50 Richtung Apeldoorn bis Kreuz Hattemerbroek, dort auf die A28 nach Zwolle und Staphorst bis zum Kreuz Lankhorst, dort auf die A 32 nach Meppel, Heerenveen, Leeuwarden. Bei Kreuz Heerenveen kann auf die A7 in Richtung Sneek, Bolsward, Abschlussdeich gewechselt werden.

  • Für die Anreise nach Schiermönnikoog geht es von der A7 bei der Ausfahrt Boerakker (33) auf die N388 Richtung Zoutkamp, am Ende der N388 in Vierhuizen aif die N361 nach Lauwersoog. Dort fährt das Fährschiff nach Schiermonnikoog.
  • Für die Anreise nach Ameland geht es von der A/ bei der Ausfahrt Drachten (30a) auf die N31 Richtung Leeuwarden bis zur Ausfahrt Nijega. Dort auf die N356 in Richtung Dokkum. Diese Straße endet in Holwerd, wo das Fährschiff nach Ameland abfährt.
  • Für die Anreise nach Terschelling und Vlieland geht es von der A/ bei der Ausfahrt Drachten (30a) auf die N31/A31 Richtung Leeuwarden - Franeker - Harlingen. Bei der Ausfahrt Midlum (19) geht es auf die N390 die direkt zum Veerhaven führt. Von dort fahren die Fährschiffe nach Terschelling und Vlieland.
Es empfiehlt sich auf jeden Fall, das Auto am Fährhafen stehen zu lassen und zu Fuß überzusetzen. Das spart eine Menge Geld. Im übrigen sind die Inseln so überschaubar, das ein Auto wirklich nicht nötig ist. Vlieland und Schiermonnikfoog sind zudem nicht zugänglich für Autos.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Zug kommt man z.B. von Hamburg in ca. 5 Stunden (mit Umstieg in Bremen, Leer und Groningen), von Berlin in ca. 7-8 Stunden (IC-Verbindung mit Umstieg in Deventer und Zwolle), von Köln in ca. 4-6 Stunden (Umstieg in Arnhem und Zwolle) und von Dresden in ca. 9-11 Stunden (Umstieg in Magdeburg, Deventer und Zwolle). Die Preise bewegen sich von € 62 bis € 124 (Einfach und Normalpreis ohne Vergünstigungen).

  • Nach Schiermonnikoog geht es bis Groningen mit der Bahn. Dort umsteigen in den Bus 163 nach Lauwersoog. Abfahrt jeweils um .19.
  • Nach Ameland geht es bis Leeuwarden mit der Bahn. Dort Umstieg in den Bus 66 nach Holwerd. Abfahrt jeweils um .34. Von Holwerd fährt das Fährschiff nach Ameland. Auf Ameland verbindet die Buslinie 131 die Dörfer miteinander.
  • Nach Terschelling und Vlieland geht es mit der Bahn bis Leeuwarden, dort Umstieg in die Bahn nach Harlingen Veerhaven. Auf Terschelling verbindet die Buslinie 120 die Dörfer miteinander.

Mit der Fähre[Bearbeiten]

Mit einem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

  • Vlieland: Im Anschluss an die An- und Abfahrten des Fährschiffs fährt eine Buslinie (110) vom Veerdam ins Dorf und weiter zum Posthuys.
  • Terschelling: Der ÖPNV besteht aus Bussen (Arriva) und Taxis. Die Busse warten bei Ankunft der Fähre im Hafen. Es gibt drei Buslinien (120, 121, 123), die alle Dörfer miteinander verbinden. Informationen zum Fahrplan gibt es auf der Website von Arriva.
  • Ameland: Der ÖPNV besteht aus Bussen (Arriva) und Taxis. Die Busse schließen auf die An- und Abfahrten der Fähre zum Festland an und fahren auf der Insel alle Dörfer, Campingplätze und sonstigen Quartiere an. Die Linien 130, 131 und 132 verbinden die Dörfer miteinander.
  • Schiermonnikoog: Es fahren zwei Buslinien (140, 141) zwischen dem Fährhafen und dem Dorf im Anschluss auf An- und Abfahrt des Fährschiffs. Informationen zum Fahrplan gibt es auf der Website von Arriva.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Vlieland: Touristen dürfen die Insel nicht mit ihrem Auto befahren.
  • Terschelling. Es gibt eine gut ausgebaute Straße von West-Terschelling nach Oostereind, an der alle anderen Dörfer liegen. Zum Strand führen Wege, es gibt aber keine durchgehende Straße am Strand entlang.
  • Ameland: Im Westteil der Insel, wo die Mehrzahl der Orte liegt, gibt es einige ausgebaute Straßen, die sich nach Osten hin in Richtung Nes und Fähre auf zwei Straßen verengen und in Nes wieder ein dichtes Straßennetz bilden.
  • Schiermonnikoog. Touristen dürfen die Insel nicht mit ihrem Auto befahren.

Das eigene Auto mit auf die Insel nehmen (soweit möglich), erscheint bequem, ist aber ein teurer Spaß, den man sich sehr gut überlegen sollte. Weder Terschelling noch Ameland sind so groß, dass ein Auto dringend notwendig wäre. Man kann sich auch hervorragend und für wesentlich weniger Geld ein Fahrrad leihen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Das Hauptverkehrsmittel auf allen vier Inseln. Es ist nicht unbedingt notwendig, das eigene Fahrrad mitzunehmen. Es können überall Fahrräder entliehen werden. Bei starkem Andrang eventuell reservieren (VVV)!

Fährverkehr zwischen den Inseln[Bearbeiten]

Fahrzeit: ca. 3 h Fahrtage: 1 x in der Woche siehe Plan.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe Eintragungen bei den einzelnen Inseln.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Siehe Eintragungen bei den einzelnen Inseln.

Küche[Bearbeiten]

Siehe Eintragungen bei den einzelnen Inseln..

Nachtleben[Bearbeiten]

Vlieland[Bearbeiten]

Terschelling[Bearbeiten]

Ameland[Bearbeiten]

Swinging Mill, Molenweg 12, Nes, Tel: 0519-542089.

Schiermonnikoog[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Wo viele Touristen sind, gibt es auch die entsprechende Kriminalität. Also: Nichts im Auto liegen lassen, wenn es abgestellt wurde (z.B. am Hafen auf dem Parkplatz). Auf Wertsachen und Geldbörse achten, wenn man durch die Straßen bummelt oder baden geht. Sollte doch etwas passieren, so gibt es auf jeder Insel eine Polizeiwache (Landesweite Telefonnummer: 0900-8844).

Ausflüge[Bearbeiten]

Eine interessante Variante ist das Bereisen aller Watteninseln innerhalb eines Urlaubs. Entweder plant man es selbst, die nicht sehr aufeinander abgestimmten Fahrzeiten der verschiedenen Inselverbindungen machen aber eine exakte Planung unumgänglich oder man surft ein wenig im Netz. Unter dem Stichwort eilandhoppen wadden werden hier verschiedene Angebote gemacht.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.