Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Karnataka

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karnataka

Der Bundesstaat Karnataka (ಕರ್ನಾಟಕ) liegt in Südindien, die Hauptstadt ist Bengaluru (früher Bangalore).

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Geschichte des Bundesstaates Karnataka reicht lange zurück, wie Funde belegen. Bereits 1000 Jahre vor Chr. wurden hier Gegenstände aus Eisen angefertigt. Die verschiedenen Zeitepochen etwa ab dem 3. Jahrhundert n. Chr. prägen die Gegend, es kommt ständig zu Machtwechseln zwischen neu entstandenen Herrscherdynastien. Gegen die britische Kolonialherrschaft, die im Lande seit 1858 bestand, wuchs der Widerstand unter der Bevölkerung Indiens. Die Unabhängigkeit von England wurde im Jahre 1947 erreicht. Die Bundesstaaten wurden neu geordnet und nach Sprachgrenzen zusammengelegt, Karnataka trägt seit 1973 seinen heutigen Namen. Touristen können heute nicht nur die wundersame Natur Indiens, sondern auch überwältigende geschichtliche Relikte bewundern.

Regionen[Bearbeiten]

Karnataka wird administrativ in vier Divisionen mit 27 Distrikten unterteilt.

Die Distrikte Karnatakas
Region im Südosten des Bundesstaates
Nördlicher Bereich von Karnataka
Die nordöstlichen Distrikte

Orte[Bearbeiten]

Karnataka (reinzoomen für Details, rauszoomen für ganz Indien)
Wasserfälle in Karnataka
  • 1 Gulbarga Website dieser Einrichtung Gulbarga in der Enzyklopädie Wikipedia Gulbarga im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGulbarga (Q37112) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Belgaum Website dieser Einrichtung Belgaum in der Enzyklopädie Wikipedia Belgaum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBelgaum (Q270176) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Hubli-Dharwad Website dieser Einrichtung Hubli-Dharwad in der Enzyklopädie Wikipedia Hubli-Dharwad im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHubli-Dharwad (Q33412) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Karwar Karwar in der Enzyklopädie Wikipedia Karwar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKarwar (Q2727978) in der Datenbank Wikidata
  • 1 Bellary Bellary in der Enzyklopädie Wikipedia Bellary im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBellary (Q429063) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Davanagere Davanagere in der Enzyklopädie Wikipedia Davanagere im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDavanagere (Q519486) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Shimoga Shimoga in der Enzyklopädie Wikipedia Shimoga im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsShimoga (Q281796) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Chikmagalur Website dieser Einrichtung Chikmagalur in der Enzyklopädie Wikipedia Chikmagalur im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChikmagalur (Q980917) in der Datenbank Wikidata
  • 7 Chikkaballapur Chikkaballapur im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Chikkaballapur in der Enzyklopädie WikipediaChikkaballapur (Q1023689) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Bengaluru Website dieser Einrichtung Bengaluru in der Enzyklopädie Wikipedia Bengaluru im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBengaluru (Q1355) in der Datenbank Wikidata Die drittgrößte Stadt Indiens ist Hauptstadt von Karnataka
  • 8 Srirangapatnam Srirangapatnam in der Enzyklopädie Wikipedia Srirangapatnam im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSrirangapatnam (Q653988) in der Datenbank Wikidata Die Hauptstadt des Tigers von Mysore bietet Festungen, Paläste, Moscheen, Mausoleen und Tempel
  • 9 Mysore Mysore in der Enzyklopädie Wikipedia Mysore im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMysore (Q10086) in der Datenbank Wikidata Stadt des prächtigen Palastes der Wodeyar-Dynastie und zahlreicher Bildungseinrichtigen
  • 10 Madikeri Madikeri in der Enzyklopädie Wikipedia Madikeri im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMadikeri (Q298416) in der Datenbank Wikidata
  • 11 Mangaluru Mangaluru in der Enzyklopädie Wikipedia Mangaluru im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMangaluru (Q127041) in der Datenbank Wikidata

Sprache[Bearbeiten]

Touristen können sich auf Englisch verständigen, die Amtssprache ist Kannada (Kanaresisch).

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise aus Deutschland kann mit der Lufthansa stattfinden, die Nonstop-Flüge vom Frankfurter Flughafen zum 1 Flughafen Bengaluru (बेंगलुरु अंतर्राष्ट्रीय विमानक्षेत्र, IATA: BLR) Flughafen Bengaluru in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Bengaluru im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Bengaluru (Q503364) in der Datenbank WikidataFlughafen Bengaluru auf FacebookFlughafen Bengaluru auf InstagramFlughafen Bengaluru auf TwitterFlughafen Bengaluru auf YouTube anbietet.

Mobilität[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Nationalparks
    • 1 Anshi-Nationalpark/Tigerreservat Anshi-Nationalpark/Tigerreservat im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Anshi-Nationalpark/Tigerreservat in der Enzyklopädie Wikipedia Anshi-Nationalpark/Tigerreservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAnshi-Nationalpark/Tigerreservat (Q2373398) in der Datenbank Wikidata
    • 2 Nagarhole-Nationalpark Nagarhole-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Nagarhole-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Nagarhole-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNagarhole-Nationalpark (Q1520200) in der Datenbank Wikidata , auch als Rajiv-Gandhi-Nationalpark bekannt
    • 3 Bandipur-Nationalpark Bandipur-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Bandipur-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Bandipur-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBandipur-Nationalpark (Q665110) in der Datenbank Wikidata
    • 4 Bannerghatta-Nationalpark Bannerghatta-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Bannerghatta-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Bannerghatta-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBannerghatta-Nationalpark (Q2588520) in der Datenbank Wikidata

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 5 Chalukya-Tempelanlagen von Pattadakal (पत्तदकल). Chalukya-Tempelanlagen von Pattadakal im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Chalukya-Tempelanlagen von Pattadakal in der Enzyklopädie Wikipedia Chalukya-Tempelanlagen von Pattadakal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChalukya-Tempelanlagen von Pattadakal (Q817250) in der Datenbank Wikidata. Weltkulturerbe: Hindu- und Jain-Tempel aus dem 7. und 8. Jahrhundert Unesco-Welterbestätten in Asien
  • 6 Hampi (हम्पी). Hampi im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Hampi in der Enzyklopädie Wikipedia Hampi im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHampi (Q26732) in der Datenbank Wikidata. Weltkulturerbe: Einstige Hauptstadt des Vijayanagara-Reichs mit gewaltigen Tempelanlagen, namentlich dem Virupaksha-Tempel Unesco-Welterbestätten in Asien
  • Westghats Westghats in der Enzyklopädie Wikipedia Westghats im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWestghats (Q4527) in der Datenbank Wikidata Weltnaturerbe: Von den 38 Westghats-Schutzgebieten unterschiedlicher Art sind zehn in Karnataka zu finden. UNESCO-Welterbe Sie sind räumlich auf zwei Sub-Cluster verteilt:
    • Kudremukh Sub-Cluster
      • 7 Agumbe-Waldschutzgebiet Agumbe-Waldschutzgebiet (Q97286369) in der Datenbank Wikidata
      • 8 Balahalli-Waldschutzgebiet Balahalli-Waldschutzgebiet (Q66004184) in der Datenbank Wikidata
      • 9 Someshwara-Wildtierreservat Someshwara-Wildtierreservat in der Enzyklopädie Wikipedia Someshwara-Wildtierreservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSomeshwara-Wildtierreservat (Q7559997) in der Datenbank Wikidata
      • 10 Someshwara-Waldschutzgebiet Someshwara-Waldschutzgebiet (Q66004181) in der Datenbank Wikidata
      • 11 Kudremukh-Nationalpark Kudremukh-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Kudremukh-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Kudremukh-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKudremukh-Nationalpark (Q1766106) in der Datenbank Wikidata
    • Talacauvery Sub-Cluster
      • 12 Pushpagiri-Wildtierreservat Pushpagiri-Wildtierreservat im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Pushpagiri-Wildtierreservat in der Enzyklopädie Wikipedia Pushpagiri-Wildtierreservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPushpagiri-Wildtierreservat (Q7261843) in der Datenbank Wikidata
      • 13 Talakaveri-Wildtierreservat Talakaveri-Wildtierreservat in der Enzyklopädie Wikipedia Talakaveri-Wildtierreservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTalakaveri-Wildtierreservat (Q7678819) in der Datenbank Wikidata
      • 14 Padinalknad-Waldschutzgebiet Padinalknad-Waldschutzgebiet (Q66004174) in der Datenbank Wikidata
      • 15 Kerti-Waldschutzgebiet Kerti-Waldschutzgebiet (Q66004175) in der Datenbank Wikidata
      • 16 Brahmagiri-Wildtierreservat Brahmagiri-Wildtierreservat in der Enzyklopädie Wikipedia Brahmagiri-Wildtierreservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBrahmagiri-Wildtierreservat (Q4955532) in der Datenbank Wikidata

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Im Bundesstaat stehen neben kleineren Schuleinrichtungen auch 16 Universitäten für Studierende zur Verfügung.

Klima[Bearbeiten]

Im Jahresdurchschnitt ist es um die 27 °C warm, je nach Jahreszeit sind geringe Temperaturunterschiede feststellbar. Von Juni bis September fallen monsunartige Regenfälle mit unterschiedlicher Stärke.

Ausflüge[Bearbeiten]

Panoramablick im Chamarajanagar Distrikt, Karnataga

Im Bundesstaat von Karnataka können einige wunderschöne Wasserfälle besichtigt werden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.