Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rajasthan

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thar desert Rajasthan India.jpg
Rajasthan
HauptstadtJaipur
Einwohnerunbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Fläche
342.269 km²
Webseiterajasthan.gov.in/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
DelhiGoaDadra und Nagar HaveliTamil NaduKeralaAndhra PradeshTelanganaArunachal PradeshAssamBiharChhattisgarhGujaratHaryanaHimachal PradeshJammu und KashmirJharkhandKarnatakaMadhya PradeshMaharashtraManipurMeghalayaMizoramNagalandOdishaPunjabRajasthanSikkimTripuraUttarakhandUttar PradeshWestbengalenAndamanen und NikobarenLakshadweepMaledivenSri LankaIndonesienAfghanistanNepalBhutanBangladeschPakistanChinaMyanmarThailandTadschikistanRajasthan in India (claimed and disputed hatched).svg

Rajasthan ist ein Bundesstaat Indien, gelegen im Westen des Landes.

Regionen[Bearbeiten]

Steppenlandschaft mit Antilopen im nördlichen Rajasthan

Rajasthan grenzt an die indischen Bundesstaaten Gujarat im Südwesten, an Madhya Pradesh und Uttar Pradesh im Osten und an Haryana und Punjab im Norden. Westlicher Nachbar ist Pakistan, die Wüste Thar oder die Große Indische Wüste mit ausgedehnten Sandflächen und Dünen erstreckt sich auf beiden Seiten der Grenze. Im Süden Rajasthans liegt das ehemalige Rajputen-Fürstentum Marvar, im Norden ist es Shekhawati, beides Gebiete mit ausgedehnten Dornsavannen. Die Aravalli-Berge verlaufen quer durch Rajasthan etwa auf einer Linie von Delhi über Jaipur und Udaipur, dahinter liegen die Regionen der ehemaligen Fürstentümer wie Mewar, Ajmer und Hadoti.

Orte[Bearbeiten]

Das wüstenähnliche Land wird bewässert mit Hilfe von Tiefbrunnen

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Shekhawati-Region – hier schufen reiche Händler bunt bemalte Anwesen, die teilweise auch von innen besichtigt werden können

Hintergrund[Bearbeiten]

Rajasthan bedeutet Land der Rajputen oder Königssöhne, einem Volk, das im Hinduismus eine eigene Kaste bildet, die zur Gruppe der Kshatriya oder Krieger gehört. Das Land der Rajputen war früher aufgeteilt in 23 Fürstentümer mit einer entsprechenden Anzahl von Maharajas und deren Paläste.

Bauernhof in Rajasthan
Feuerstelle auf einem Bauernhof
Töpferei in der Nähe von Jodhpur

Sprache[Bearbeiten]

Etwa 90 % der Einwohner Rajasthans sprechen Hindi, im Alltag meist jedoch einen der vielen Dialekte, die man als Rajasthani bezeichnet und die nicht unwesentlich vom Standard-Hindi abweichen. Unter den Dialekten der Rajasthani-Gruppe werden Marwari (um Jodhpur) von ca. 13 Millionen Menschen, Dundari (um Jaipur) von 9 Millionen und Mewari (um Udaipur) von 5 Millionen Menschen gesprochen.

Anreise[Bearbeiten]

Rajasthan verfügt über sechs Flughäfen, von denen jedoch nur der Sanganer Airport in Jaipur von internationalen Linien angeflogen wird. Die anderen Flughäfen dienen dem Inlandsdienst:

  • Civil Airport Jodhpur (Jodhpur)
  • Maharana Pratap Airport (Udaipur)
  • Kota Airport (Kota)
  • Jaisalmer Airport (Jaisalmer)
  • Nal Airport (Bikaner)

Die meisten Fluggäste werden eine Anreise über Neu-Delhi wählen, von wo Rajasthan relativ leicht zu erreichen ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Hirse und Bohnen sind Grundnahrungsmittel. Wasser und frisches Grün sind knapp. Deshalb wird in der Wüste Milch, Buttermilch und Butter zum Garen der meist vegetarischen Speisen verwendet. Samosas sind gewürzte, mit Fleisch oder Gemüse gefüllte Teigtaschen. Sula ist ein Spieß mit Hühner- oder Ziegenfleisch, das in einer gewürzten Sauce mariniert und im Tandoori-Ofen gegart wurde. Ghevar sind süße runde Kuchen aus Mehl, in Ghee (gekochter Butter) und Milch eingeweicht, mit Mandelblättchen gekrönt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ingrid Ostheeren: Tausendundeine Pracht auf einer Fahrt durch Rajasthan. In: In Asien, Bd. 1 (Januar/Februar) (2009), S. 18-23 (Deutsch).

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg