Erioll world 2.svg
Stub

Ladakh

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ladakh
Ladakh (reinzoomen für Details, rauszoomen für ganz Indien)

Ladakh ist eine Hochgebirgsregion und Unionsterritorium in Nordindien. Ladakh liegt am Oberlauf des Indus und ist eine der am dünnsten besiedelten Regionen Indiens. Das ehemalige Königreich mit der Leh wird aufgrund seiner tibetisch-buddhistischen Kultur auch Klein Tibet genannt. Das Gebiet des ursprünglichen Königreiches Ladakh liegt heute zum Teil auch in China und Pakistan.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Leh Website dieser Einrichtung Leh im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Leh in der Enzyklopädie Wikipedia Leh im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLeh (Q230818) in der Datenbank Wikidata Hauptstadt und einziger Flughafen der Region

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Spiti-Tal, in Ladakh.
  • 1 Leh-Manali-Highway (मनाली लेह राजमार्ग). Leh-Manali-Highway in der Enzyklopädie Wikipedia Leh-Manali-Highway im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLeh-Manali-Highway (Q251599) in der Datenbank Wikidata. Zweithöchste Straße der Welt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bis 2019 war Ladakh der größte Distrikt im nordindischen Bundesstaat Jammu und Kashmir. Nachdem dieser geteilt und in ein Unionsterritorium (nun ohne örtliche Regierung, zentral aus Neu-Delhi verwaltet) umgewandelt wurde, erhielt Ladakh den Status eines eigenen Unionsterritoriums.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Via Delhi nach Leh ca. 1,5 Stunden Flugzeit.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • A Sarchu Sarchu in der Enzyklopädie Wikipedia Sarchu im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSarchu (Q7423561) in der Datenbank Wikidata Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Kulturlandschaft der Kalten Wüste Indiens
  • 2 Tikse (Thiksey). Tikse in der Enzyklopädie Wikipedia Tikse im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTikse (Q867066) in der Datenbank Wikidata. Großartige Klosteranlage im Himalaya.
  • 3 Tso Moriri (सो मोरिरी संरक्षित आर्द्रभूमि). Tso Moriri in der Enzyklopädie Wikipedia Tso Moriri im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTso Moriri (Q2087758) in der Datenbank Wikidata. See im Hochgebirge.
  • 4 Nubra Tal (नुब्रा घाटी). Nubra Tal im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Nubra Tal in der Enzyklopädie Wikipedia Nubra Tal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNubra Tal (Q2004108) in der Datenbank Wikidata. Höchste befahrbare Straße der Welt mit Ausblick auf das Karakorum-Gebirge.
  • 5 Alchi (अल्ची). Alchi im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Alchi in der Enzyklopädie Wikipedia Alchi im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlchi (Q2402390) in der Datenbank Wikidata. Kloster, Wandmalereien.
  • Zanskar. Tal im Himalaya.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ladakh ist vor allem für Trekking und Bergsteigen bekannt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Das Hauptrisiko in dieser Region ist die Höhenkrankheit. Aus diesem Grund sind Touren über 6000 m genehmigungspflichtig. Die Höhenkrankheit kann aber schon bei bedeutend geringeren Höhen auftreten. Entscheidend ist die ausreichende Flüssigkeitszufuhr und die langsame Akklimatisation. Bei ersten Anzeichen der Höhenkrankheit ist das Absteigen in tiefere Regionen die wirksamste und einzige definitive Hilfe.

Klima und Reisezeit[Bearbeiten]

Ladakh ist eine extrem trockene Region im Sinne einer Kaltwüste. Die Hauptreisezeit liegt in den Sommermonaten von Juni bis August.

Literatur[Bearbeiten]

  • Willi Senft, Bert Katschner: Bhutan-Ladakh-Sikkim -- Bergwandern im tibetischen Kulturkreis. Graz-Stuttgart: Leopold Stocker Verlag, 1979; 223 Seiten (deutsch). gebunden, vergriffen, antiquarisch erhältlich
  • Markus Borr, Heike Hoppstädter-Borr: Ladakh - Trekking im indischen Himalaya. Eine Reiseerzählung durch das Land der hohen Pässe. HB-Tavelreports

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg