Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Uttar Pradesh

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Südasien > Indien > Zentralindien > Uttar Pradesh
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uttar Pradesh
HauptstadtLucknow
Einwohner
199.581.477 (2011)
Fläche
243.290 km²
Webseitewww.up.gov.in/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
DelhiGoaDadra und Nagar HaveliTamil NaduKeralaAndhra PradeshTelanganaArunachal PradeshAssamBiharChhattisgarhGujaratHaryanaHimachal PradeshJammu und KashmirJharkhandKarnatakaMadhya PradeshMaharashtraManipurMeghalayaMizoramNagalandOdishaPunjabRajasthanSikkimTripuraUttarakhandUttar PradeshWestbengalenAndamanen und NikobarenLakshadweepMaledivenSri LankaIndonesienAfghanistanNepalBhutanBangladeschPakistanChinaMyanmarThailandTadschikistanUttar Pradesh in India (claimed and disputed hatched).svg

Uttar Pradesh liegt in Zentralindien.

Regionen[Bearbeiten]

Hütten in einem Dorf, mit Kuhdung verputzt und verziert

Der Bundesstaat Uttar Pradesh grenzt im Nordosten an Nepal, im Norden an Uttarakhand, im Westen an Haryana, Delhi und Rajasthan, im Süden an Madhya Pradesh, Chhattisgarh, Jharkhand und Bihar. Landschaftlich kann man drei Regionen unterscheiden. Die größte ist die Tiefebene des Ganges mit seinen großen Nebenflüssen Yamuna und Ghagra, nördlich davon liegen die Siwaliks, der Gebirgszug liegt in etwa zwischen 900 m und 1200 m Höhe und gehört bereits zum Himalaya. Der südliche Teil geht mit dem Vindhya-Gebirgszug über in den indischen Subkontinent.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Kuhfladen werden getrocknet und dienen im Tandoori-Ofen als Brennmaterial

Uttar Pradesh gehört wie Madhya Pradesh und Bihar zum Kuhgürtel, dem Bereich in Nordindien, bei dem die Verehrung der Heiligen Kühe einen großen Stellenwert hat. Dennoch werden die Kühe nicht einfach sich selbst überlassen: sie werden benutzt als Zugtiere, Milch wird auf dem Markt gehandelt, Butterschmalz (Ghee) wird gebraucht bei der Leichenverbrennung, für Tempellichter oder als Zutat in vielen Lebensmitteln, und der Kuhdung ist nicht nur Brennstoff im Tandoori-Ofen, sondern dient auch zum Verputzen und zur Isolierung von Hütten. Fleisch und Leder jedoch sind tabu. Beim Besuch eines Tempels deshalb bitte keine Lederschuhe tragen, und oft sind auch Ledergürtel verpönt. Vor Betreten eines Tempels ist aber ohnehin jegliches Schuhwerk auszuziehen und vor manchen auch der Gürtel.

Sprache[Bearbeiten]

  • Hindi und Urdu sind Amtssprachen, ferner Bhojpuri und Englisch

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg