Wien/Prater

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Prater
Höhe
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Prater ist ein ausgedehntes Gebiet im 2. Gemeindebezirk (Leopoldstadt) im Osten von Wien. Nicht-Wiener denken dabei meist an den Vergnügungspark Wurstelprater mit seinem Wahrzeichen, dem Riesenrad. Er ist an Wochenendabenden als Ausgehziel für Wiener und Touristen beliebt. Hier befinden sich auch das Planetarium sowie das Wachsfigurenmuseum Madame Tussauds. Deutlich weitläufiger ist der Grüne Prater, ein Landschaftsschutzgebiet, das sich südöstlich davon bis zum Winterhafen an der Donau erstreckt. Der Praterstern am westlichen Ende des Gebiets ist ein wichtiger Verkehrsknoten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Prater

Anreise[Bearbeiten]

NamePraterstern
CharakterVerkehrsknoten
Betreiber
ÖVU1 U2 S1 S2 S3 S4 S7 WestBlue O 5 5B 80A 82A N25 N29
Schnellbahn im Bahnhof Wien-Praterstern

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Wien Praterstern verfügt über vier Bahnsteiggleise, welche an der Stammstrecke Wien-Meidling - Wien-Floridsdorf liegen und durch die Schnellbahn sowie einige Regionalzüge angefahren werden, zusätzlich besteht Anschluss an die Fernzüge der Linie WestBlue des privaten Eisenbahnverkehrsunternehmens Westbahn. Die nächsten Anschlussmöglichkeiten an den Fernverkehr der ÖBB sind Wien Hauptbahnhof und Wien Meidling.

Mit dem Stadtverkehr[Bearbeiten]

Der Praterstern verfügt über eine Station der Linie U1 sowie eine Station der Linie U2. Am Ausgang Praterstraße verkehren zudem die Straßenbahnlinien O und 5, die Nachtbuslinien N25 und N29 verkehren von der gegenüberliegenden Straßenseite.

Im mittleren Abschnitt des Praters, an der Hauptallee, befindet sich die Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1. Dort kann man in die Liliputbahn umsteigen.

Den südöstlichen Teil des Grünen Praters mit dem Lusthaus erreicht man mit der Buslinie 77A ab S-Bahnhof Rennweg (S1, S2, S3, S4, S7 und Regionalzüge), U-Bahnhof Schlachthausgasse (U3) oder Donaumarina (U2).

Mit dem Fahrrad / zu Fuß[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fahrradfahren in Wien

Die Umgebung ist für Radfahrer und Fußgänger geeignet, es existieren zahlreiche Radwege, Gehsteige sowie Fahrradabstellmöglichkeiten. Da der Praterstern vor allem bei Dunkelheit ein sozialer Brennpunkt ist, sollten Fahrräder möglich diebstahlsicher abgestellt werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Planetarium Wien im Prater
  • 1 Planetarium Wien, Ausstellungsstraße 40, 1020 Wien.
  • 3 Kugelmugel Kugelmugel in der Enzyklopädie WikipediaKugelmugel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKugelmugel (Q877579) in der Datenbank Wikidata. Kugelhaus des Künstlers Edwin Lipburger (1928–2015) mit 8 Metern Durchmesser. Sitz der Mikronation „Republik Kugelmugel“.
  • Calafati („Großer Chineser“) Calafati in der Enzyklopädie WikipediaCalafati im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCalafati (Q1026196) in der Datenbank Wikidata. 9 Meter hohe Figur eines Chinesen, ein Wahrzeichen des Wurstelpraters.
  • 4 Lusthaus, Prater Hauptallee Lusthaus in der Enzyklopädie WikipediaLusthaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLusthaus (Q1877731) in der Datenbank Wikidata. Historisches Jagdhaus und Ausflugsziel (1781–83 erbaut) im südöstlichen Teil des Grünen Praters.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Das Wiener Riesenrad im Prater

Die Öffnungszeiten des Wurstelpraters sind in der Regel von Mittag bis Mitternacht, wobei diese Saison- und nachfrageabhängig gestaltet werden.

Fahrgeschäfte am Wurstelprater
  • 1 Wiener Riesenrad, Riesenradplatz, 1020 Wien Wiener Riesenrad in der Enzyklopädie WikipediaWiener Riesenrad im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWiener Riesenrad (Q697578) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 Praterturm Praterturm in der Enzyklopädie WikipediaPraterturm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPraterturm (Q2107897) in der Datenbank Wikidata. Riesen-Kettenkarrussell in 95 Metern Höhe.
  • 3 Toboggan (Teufels Rutsch), Prater 72-74, 80-88 Toboggan in der Enzyklopädie WikipediaToboggan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsToboggan (Q2438162) in der Datenbank Wikidata. Denkmalgeschützter Rutschturm von 1913.
  • Hochschaubahn Hochschaubahn in der Enzyklopädie WikipediaHochschaubahn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHochschaubahn (Q1606882) in der Datenbank Wikidata. Historische Holzachterbahn.
  • 4 Geisterschloss Geisterschloss in der Enzyklopädie WikipediaGeisterschloss im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGeisterschloss (Q96065012) in der Datenbank Wikidata. Älteste Geisterbahn Österreichs.
Liliputbahn
  • 5 Liliputbahn Prater Liliputbahn Prater in der Enzyklopädie WikipediaLiliputbahn Prater im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLiliputbahn Prater (Q872275) in der Datenbank Wikidata. 3,9 km lange Parkeisenbahn in der Spurweite 381 mm.
Pferderennen
  • 6 Trabrennbahn Krieau, Nordportalstraße 247 Trabrennbahn Krieau in der Enzyklopädie WikipediaTrabrennbahn Krieau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTrabrennbahn Krieau (Q2447418) in der Datenbank Wikidata.
  • 7 Galopprennbahn Freudenau, Freudenau 65 Galopprennbahn Freudenau in der Enzyklopädie WikipediaGalopprennbahn Freudenau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGalopprennbahn Freudenau (Q1492691) in der Datenbank Wikidata.
Hauptallee

Die 4,4 Kilometer lange 8 Hauptallee Hauptallee in der Enzyklopädie WikipediaHauptallee im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHauptallee (Q1248317) in der Datenbank Wikidata führt vom Praterstern bis zum Lusthaus. Auf ihr kann man spazieren gehen, joggen, radfahren, inlineskaten, sich mit einer Rikscha oder Kutsche fahren lassen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Bahnhof Praterstern befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Cafes und Schnellrestaurants.

  • BILLA, Praterstern, 1020 Wien (Im Bahnhof, Unterführung). Tel.: +43 (0)1 2168587. Geöffnet: täglich 7.00 – 19.00 Uhr.
    Da Lebensmittelgeschäfte auf Bahnhofsgelände auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet haben dürfen, ist diese Filiale gerade an solchen Tagen stark frequentiert.
  • Zwei Trafiken befinden sich in der Unterführung, eine weitere am Verbindungsgang zu den U-Bahn-Stationen.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Schweizerhaus Schweizerhaus in der Enzyklopädie WikipediaSchweizerhaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchweizerhaus (Q876104) in der Datenbank Wikidata

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Seit dem 27. April 2018 gilt am Praterstern, im gleichnamigen Bahnhof sowie teilweise in umliegenden Straßen und auf deren Gehsteigen ein Alkoholverbot, in der U-Bahn-Station Praterstern sowie den Fahrzeugen der Wiener Linien gilt generell ein Alkoholverbot.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.