Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Gerasdorf bei Wien

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gerasdorf bei Wien - Kirche hll. Petrus und Paulus (2).JPG
Gerasdorf bei Wien
BundeslandNiederösterreich
Einwohner
10.782 (2016)
Höhe
165 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Österreich
Reddot.svg
Gerasdorf bei Wien

Gerasdorf bei Wien ist eine Stadt im Marchfeld. Sie liegt direkt nördlich der Stadt Wien und ist ein beliebter Wohnort für Suburbaniten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ortsteile[Bearbeiten]

  • Stadt Gerasdorf
  • Ortschaft Seyring
  • Siedlung Kapellerfeld
  • Siedlung Föhrenhain
  • Siedlung Oberlisse

Geschichte[Bearbeiten]

Gerasdorf wird urkundlich erstmals um 1200 erwähnt, aus derselben Zeit stammt auch die erste Nennung von Seyring. Erst in der Zwischenkriegszeit entstanden die beiden Siedlungen Oberlisse und Kapellerfeld.

Im Zuge der Bildung von Groß-Wien 1938 wurde die Gemeinde Gerasdorf nach Wien eingemeindet und 1954 wieder ausgegliedert. 1972 wurde Seyring nach Gerasdorf eingemeindet. Die Gemeinde war bis 2016 Teil des Politischen Bezirks Wien-Umgebung und bildete als einzige Gemeinde eine Exklave dieses Bezirkes nördlich der Donau. Nach der Auflösung des Bezirkes Wien-Umgebung am 1.1.2017 wurde die Gemeinde Teil des Bezirkes Korneuburg.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Gerasdorf ist vom Flughafen Wien erreichbar mit der S7 Richtung Wolkersdorf; mit dem Auto über A4-A23-S2-S1

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Gerasdorf

S-Bahnen des Großraums Wien Richtung Wolkersdorf, Mistelbach und Laa an der Thaya halten an den Bahnhöfen 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Gerasdorf, 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Kapellerfeld und 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Seyring. Der Bahnhof Gerasdorf selbst ist noch Teil der Kernzone 100 (Zonengrenze), darüber hinaus muss eine zusätzliche Zone im VOR bezahlt werden.

Gerasdorf ist somit mit S-Bahnen zwei Mal stündlich ab den meisten Nahverkehrsknoten Wiens erreichbar, da die Züge die S-Bahn-Stammstrecke (Meidling-Hauptbahnhof-Wien Mitte/Landstraße-Praterstern-Floridsdorf) befahren. Viele dieser S-Bahnen starten schon südlich von Wien, wodurch man auch ab Wiener Neustadt, Baden oder Mödling eine umsteigefreie Verbindung nach Gerasdorf hat.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Gerasdorf erreicht man am besten über die S1 von den Ausfahrten Eibesbrunn und Seyring. Ab Wien fährt man am besten die Wagramer Straße stadtauswärts bis zum Rautenweg und dann an der Großfeldsiedlung vorbei die Seyringer Straße nach Gerasdorf. Alternativ auch über die Brünner Straße bis Jedlersdorf und dann die Gerasdorfer Straße.


Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Pfarrkirche Hl. Peter und Paul, von einem Friedhof und ehemaliger Wehrmauer umgeben. Spätbarocker Pfarrhof.
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Pfarrkirche Hl. Rosalia am Anger in Seyring, Frühbarock.
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Schloss Seyring ist ein zweigeschossiger, klassizistischer Bau mit eingeschossigen Seitenflügeln. Heute befindet sich am Schlossarea ein Kulturzentrum, eine Sportanlage und eine Volksschule.
  • Der markante 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Wasserturm des Bahnhofs Wien-Süßenbrunn befindet sich bereits wenige Meter auf Gerasdorfer Gemeindegebiet.
  • Rund um die Ortschaft Seyring können Spurensucher die Überreste eines Militärflughafens der Luftwaffe erforschen, Info dazu hier.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

G3 Shopping Resort
  • Das 1 Typ ist Gruppenbezeichnung G3 Shopping Resort Gerasdorf ist eines der größten Einkaufszentren Österreichs. Anfahrt über die S1, Ausfahrt Eibesbrunn oder ab Wien direkt über die B7. Ab dem Bahnhofsvorplatz Wien-Floridsdorf verkehrt ein gratis Busshuttle.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg