Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Wien/Josefstadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1., Innere Stadt2., Leopoldstadt3., Landstraße4., Wieden5., Margareten6., Mariahilf7., Neubau8., Josefstadt9., Alsergrund10., Favoriten11., Simmering12., Meidling13., Hietzing14., Penzing15., Rudolfsheim-Fünfhaus16., Ottakring17., Hernals18., Währing19., Döbling20., Brigittenau21., Floridsdorf22., Donaustadt23., Liesing
Lage des 8. Wiener Gemeindebezirks

Die Josefstadt ist der 8. Gemeindebezirk von Wien, flächenmäßig der kleinste der Stadt. Die heute erhaltene Bausubstanz stammt meist aus dem späten 18. und dem 19. Jahrhundert. Der Bezirk ist - trotz der zentralen Lage - ein eher ruhiger, gehobener Wohnbezirk.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ehemaliges Palais Schönborn, heute Volkskundemuseum, in der Laudongasse.

Um 1690 setzte auf dem "Buchfeld" genannten Areal westlich der damaligen Stadt Wien Bautätigkeit ein. 1700 wurden die Grundstücke von der Stadt Wien gekauft und die neu zu errichtende Vorstadt zu Ehren Kaiser Josefs I. "Josefstadt" benannt. In der Folge ließen sich mehrere Adelige in der neuen Vorstadt Paläste errichten.

Der gut bürgerliche Stadtbezirk wandelte sich seit den 1990er-Jahren zu einem angesagten, hippen Bezirk, wo finanzkräftige Bobos und Hipsters leben. Einer der bekanntesten Bewohner der Josefstadt ist der ehemalige österreichische Bundespräsident Heinz Fischer, der seit seinen Studententagen in der Josefstädter Straße 21 wohnt und nach seiner Wahl im Jahr 2004 darauf verzichtete, in die Präsidentenvilla zu ziehen.

Anreise[Bearbeiten]

Öffentlicher Verkehr[Bearbeiten]

Der Stadtteil grenzt unmittelbar westlich an die Innenstadt (1. Bezirk). Die Straßenbahnlinien 2, 5, 33, 43, 44 und 46 sowie die Buslinie 13A erschließen den Bezirk, ebenso an dessen Ost- und Westgrenzen die U-Bahnlinien U2 (Station Rathaus) und U6 (Stationen Thaliastraße und Josefstädter Straße).

  • Anreise ab Flughafen: Mit der S-Bahn-Linie S7 bis Wien-Praterstern und dann weiter mit der U-Bahn-Linie U2. Dann je nach Fahrziel im Bezirk entweder bis zur Station Rathaus (Linie 2) oder Schottentor (Linien 43 und 44) fahren.
  • Anreise ab Wien-Hauptbahnhof: Mit der Buslinie 13A
  • Anreise ab Wien-Westbahnhof oder Wien-Meidling: Mit der U-Bahn-Linie U6 und gegebenenfalls in die Straßenbahnlinien 46 oder 2 umsteigen.
  • Anreise ab dem Fernbusbahnhof Vienna International Busterminal (VIB) an der U-Bahn-Station Erdberg: Mit der U-Bahn-Linie U3 und entweder in die Linie U2, die Linie 13A oder die Linie U6 umsteigen. Das Busterminal Vienna liegt nahe der U2-Station Stadion.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Breitenfelder Pfarrkirche Hgl. Franziskus Seraphicus, Uhlplatz. 1893 - 1898 von Alexander v. Wielemans erbaut mit repräsentativer Zweiturmfassade.
  • Minoritenkirche, Alser Straße 17. Pfarrkirche Hlg.Dreifaltigkeit, Trinitarierkirche, Weißspanierkirche.
  • 2 Piaristenkirche, Jodok-Fink-Platz. Pfarrkirche Maria Treu. 1698 - 1699 nach Plänen möglicherweise vonLukas v. Hildebrandts erbaut mit Fresken u.a. von F.A. Maulbertsch. Die Kirche ist ein wichtiger Kirchenbau aus der Zeit des Hochbarock. Die Fresken gehören zu den Hauptwerken des Barockmalersn F.A.Maulbertsch. Ein erstes Kirchenprojekt wurde 1697 begonnen, die Grundsteinlegung erfolgte durch Kaiser Leopold I., 1715 wurde ein zweites Kirchenprojekt, möglicherweise unter Leitung von Lukas von Hildebrandt in Angriff genommen und 1752 mit Fresken von Franz Anton Maulbertsch ausgestattet. Die Fresken stellen in der Kuppel die Marienkrönung und die Aufrichtung des Kreuzes dar, nördlich anschließend alttestamentarische Figuren, Adam und Eva, Abraham und Isaak, Tempel des Alten Testaments, Moses, David, die Bundeslade, Salomon, Stier, Hohepriester, einen Schimmel mit dem Apokalyptischen Reiter und Tempelräuber, südlich die Zwölf Apostel, den Hlg. Joseph von Calasanz mit dem Hlg.Thomas von Aquin zu seinen Füßen, Hieronymus, Gruppen von Schülern, Kirchenväter und die Blendung des Saulus dar. In der Kuppel des nördlichen Querarms ist der Gute Hirte, in der Kuppel des südlichen Querarms die Aufrichtung des Steines in Bethel, Jakob und Rachel (mit der Signatur A.M. auf dem Halsband des Hundes), im Presbyterium die Verklärung Mariä mit den 4 Evangelisten in den Zwickeln und auf der Orgelempore der Engelssturz dargestellt. Am Kreuzaltar befindet sich ein Altarbild von F.A.Maulbertsch aus dem Jahr 1774 mit einer Darstellung der Kreuzigung der Hlg. Maria Magdalena.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 3 Palais Auersperg, Auerspergstr. 1. 1721/22 von Johann C. Neupauer erbaut. Der erste Bau von 1707 wird Johann Lucas von Hildebrandt zugeschrieben.
  • Palais Damian, Lange Gasse 53. Heute: Österreichischer Kriegsopferverband.
  • 4 Palais Schönborn, Laudongasse 17-19. Heute Volkskundemuseum.
  • 5 Palais Strozzi, Josefstädter Straße 39. Heute Finanzamt.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Theater in der Josefstadt [1], 1776 eröffnet, 1822 umgebaut wiedereröffnet, wobei L. van Beethoven seine eigens für diese Eröffnung komponierte Ouvertüre "Weihe des Hauses" dirigierte. U.a. Raimund und Nestroy traten hier auf.
  • Landesgericht: Gerichtsgebäude und Haftanstalt (genannt: "Landl")

Moderne Architektur 1919 bis 1945:

  • Ludo-Hartmann-Hof, Albertgasse 13-15, Architekt Cesar Poppovits, 1926
  • Schuhgeschäft Humanic, Alser Straße 35, Architekt Günter Domenig, 1980

Moderne Architektur 1990 bis heute:

  • Erste Bank, Josefstädter Str. 75-77, Architekt Boris Podrecca, 1994

Denkmäler[Bearbeiten]

Kunst im öffentlichen Raum[Bearbeiten]

  • Dachgarten Wienbibliothek, Rathaus, Hof Nr.6, Künstler: Lois und Franziska Weingartner, 2005
  • Große stehende Figur, Friedrich-Schmidt-Platz 6, Künstler: Fritz Wotruba, 1962
  • N.I.C. - Nature is cool, Lange Gasse/Ecke Laudongasse, Künstler: Kurt Hofstetter, 2009
  • KUBUS EXPORT - Der transparente Raum, Hernalser Gürtel - Josefstädterstraße, Gürtelbogen 48, Künstlerin: Valie Export, 2001

Gedenktafeln[Bearbeiten]

  • Alfred Steinberg-Frank, Albertgasse 7
  • Ludwig van Beethoven, Alser Straße 17, Alserkirche. Beethoven wurde hier eingesegnet.
  • Franz Schubert, Alser Straße 17, Alserkirche
  • Johann Nepomuk Vogl, Alser Straße 35
  • Josef Matthias Hauer, Bennogasse 2
  • Anna Praun, Bennogasse 8
  • Albert Schweitzer, Florianigasse 8
  • Ludwik Lejzer Zamenhof, Florianigasse 8, Schöpfer der Kunstsprache Esperanto
  • Emanuel Schikaneder, Florianigasse 10
  • Ferdinand von Mannlicher, Florianigasse 16
  • Kurt Gödel, Florianigasse 42
  • Milan Begović, Florianigasse 51
  • Anton Bruckner, Jodok-Fink-Platz, Piaristenkirche
  • Anton Wildgans, Jodok-Fink-Platz, Piaristengymnasium
  • Jodok Fink, Jodok-Fink-Platz, Piaristengymnasium
  • Ernst Plischke, Josefstädter Straße 7,
  • Franz von Miklosich, Josefstädter Straße 11
  • Gottfried Keller, Josefstädter Straße 17,
  • Karl von Frisch, Josefstädter Straße 17
  • Kurt Gödel, Josefstädter Straße 43-47,
  • Josef Matthias Hauer, Josefstädter Straße 74
  • Stefan Zweig, Kochgasse 8,
  • Hansl Schmid, Lammgasse 10
  • Hugo Bettauer, Lange Gasse 5 - 7
  • Maria Franc, Lange Gasse 21 - 23
  • Heimito von Doderer, Lenaugasse 1,
  • Friedrich Hebbel, Lenaugasse 2
  • Anton Wildgans, Lenaugasse 19,
  • Oskar Werner, Lenaugasse 19,
  • Friedrich Hebbel, Loidoldgasse 4,
  • Johann Heinrich Pestalozzi, Pfeilgasse 42a;
  • Fritz Lang, Piaristengasse 28,
  • France Preseren, Schlesingerplatz 3,
  • Anastasius Grün, Schlesingerplatz 3,
  • Branko Radicevic, Schlösselgasse 12,
  • Adolf Schärf, Skodagasse 1,
  • Panteleimon Kulisch, Skodagasse 9,
  • Johann Puluj, Skodagasse 9,
  • Rudolf von Alt, Skodagasse 11,
  • Rudolf von Alt, Skodagasse 11,
  • Max Weinzierl, Skodagasse 28,
  • Ludwig van Beethoven, Trautsongasse 2, Beethoven achrieb hier 1819/1820 das Credo für seine Missa Solemnis.
  • Josef Thorak, Trautsongasse 2
  • Maxi Böhm, Tigergasse 22,
  • Hans Kelsen, Wickenburggasse 23
  • Edmund Eysler, Zeltgasse 14

Alser Straße 35

Museen[Bearbeiten]

  • 6 Bezirksmuseum Josefstadt, Schmidgasse 18. Tel.: +43 (01)4036415, E-Mail: . Geöffnet: Mi 18.00 – 20.00 Uhr, So 10.00 – 12.00 Uhr, Juli/August geschlossen; Zweigstelle Alte Backstube, [2] Lange Gasse 34, geöffnet Di – Fr 11.00 – 0.00 Uhr, Sa 17.00 – 0.00 Uhr, So 12.00 – 23.00 Uhr.
  • 7 Volkskundemuseum, Palais Schönborn, Laudongasse 17 - 19. Geöffnet: Di – So 10.00 – 17.00 Uhr, 24.12. und 31.12. 10.00 – 15.00 Uhr, Mo und 1.1., 1.5., 1.11., 25.12. sowie Ostersonntag geschlossen. Preis: Freier Eintritt am 26.10. (Nationalfeiertag).

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • 8 Albertplatz. Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung.
  • 9 Bennoplatz. Wikidata – Daten zu dieser Einrichtung.
  • 10 Uhlplatz. Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung.
  • 11 Schlesingerplatz. Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung.
  • Lange Gasse
  • Josefstädter Straße
  • Pfeilgasse
  • Alser Straße
  • Lerchenfelder Straße
  • Florianigasse

Parks[Bearbeiten]

  • 12 Schönbornpark. Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung.
  • 13 Tigerpark. Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung.
  • Grünflächen am Albertplatz und am Bennoplatz

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsstraßen: Alser Straße, Josefstädter Straße und Lerchenfelder Straße. Auch die Nebengassen wie beispielsweise Laudongasse oder Albertgasse sind auf der Suche nach interessanten Geschäften immer einen Abstecher wert.

  • Strobl: In der Strozzigasse befindet sich das Fachgeschäft für Fußballfanartikel aller Art. Auch Dressen und Schals ausgefallener Teams sind hier zu finden. Es wird aber nur Originalware angeboten, dementsprechend gehoben sind die Preise.

Küche[Bearbeiten]

Aufgrund der unmittelbaren Nähe des 8. Bezirks zum Rathaus, Landesgericht und einigen anderen Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung sind die Lokale werktags um die Mittagszeit meist sehr voll. Es empfiehlt sich, zu reservieren oder den Zeitraum zwischen 11:30 und 13 Uhr zu vermeiden.

Günstig[Bearbeiten]

  • 2 Little Lunch, Florianigasse 5a. Tel.: +43 1 4024672, E-Mail: . Gute Quiches und Salate sowie Brownies. Wenn gegen 12 Uhr die Angestellten aus dem Rathaus und dem Landesgericht Mittagspause machen, ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Da es im kleinen Lokal nur wenige Plätze gibt, empfiehlt es sich, das Essen zum Mitnehmen zu bestellen und sich in den nahegelegenen Schubertpark zu begeben. Geöffnet: Mo-Fr 11-16 Uhr. Preis: Kleine Speisen ab 3 Euro.
  • 3 Suppenbar, Alser Straße 21. Tel.: +43 1 676 7044667, E-Mail: . Suppen, Eintöpfe, Salate und Süßspeisen auch zum Mitnehmen; sehr beliebt bei den Studenten des Uni-Campus gegenüber. Eine zweite Filiale der Suppenbar gibt es im Hauptgebäude der Uni Wien am Universitätsring. Geöffnet: Mo-Fr 11:30-16 Uhr. Preis: Suppen ab 4,40 Euro.
  • 4 Café Merkur, Florianigasse 18. Tel.: +43 1 9905413, E-Mail: . Beliebtes Studentenlokal mit sehr guten Frühstücksangeboten, gemütliche Abendatmosphäre. Gratis Wlan. Geöffnet: Tägl. 9-1 Uhr; Frühstück Mo-Fr bis 12, Wochenende bis 17 Uhr.
  • 5 Tunnel Vienna Live, Florianigasse 39. Tel.: +43 1 9904400, E-Mail: . Gleiche Betreiber wie das Merkur, das Tunnel ist ebenfalls ein beliebtes Studentenlokal, jedoch etwas mondäner. Montag und Mittwoch ab 19:30 Live-Musik im Partykeller, u.A. Jazz. Geöffnet: Mo-Sa 9-2, So 9-24 Uhr; Frühstück bis 15 Uhr.
  • 6 Asala, Alser Straße 21. Tel.: +43 1 9560688, E-Mail: . Orientalische Küche, sehr gute Falafel und Lamm-Döner, alle Speisen auch zum Mitnehmen. Halal. Geöffnet: Mo-Fr 10-22 (Fr 13-14:15 geschlossen); Sa, So+Fei 11-20 Uhr. Preis: Sandwiches 3,50-4 Euro, Hauptspeisen ab 5 Euro.

Mittel[Bearbeiten]

  • 7 Marienhof, Josefstädter Straße 9. Tel.: +43 (01) 408 89 05-30, Fax: +43 (01) 408 89 05-20, E-Mail: . Dienstag und Donnerstag Mittag gibt es ein sehr gutes All-you-can-eat-Buffet mit Wiener Speisen (Schnitzel, Schweinsbraten usw.). Da das Lokal dann gerne von Mitarbeitern des nahen Rathauses und des Landesgerichtes besucht wird, bekommt man zwischen 12 und 13 Uhr nur schwer einen Platz. Geöffnet: Mo-Fr 11-24; Sa, So und Fei 17:30-24 Uhr. Preis: Mittagsmenü ab 5,40 Euro; Dienstag und Donnerstag Wiener Schmankerlbuffet (8,90 Euro; All you can eat); Kreditkarten: Visa akzeptiert.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Café Carina, Josefstädter Straße 84, im Stationsgebäude der U6. Tel.: +43 1 4064322, +43 699 81834658 (Booking), E-Mail: . Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Die Konzertlocation, wo junge und/oder unbekannte Bands - gerne auch Hobbymusiker - Konzerte spielen. Fast täglich gibt es im Carina Livemusik unterschiedlichster Stilrichtungen von Jazz über Klassik bis Thrash-Metal (Programm s. Homepage). Gratis Eintritt, gemütlicher, alternativer Flair, Billardtisch. Geöffnet: Mo-Do 18-2; Fr+Sa 18-6; So geschlossen. Preis: Freier Eintritt zu Konzerten (Hut wird herumgereicht), normalpreisige Getränke.
  • Im Tunnel Vienna Live (Florianigasse 39, Kontaktdetails siehe unter Küche/günstig) gibt es im Partykeller jeden Montag und Mittwoch ab 19:30 Livekonzerte (Jazz und Alternativ). Gratis Eintritt, es wird der Hut herumgereicht.
  • Junge und jung Gebliebene sollten immer ein Auge auf die Feste in den Studentenheimen werfen, beispielsweise im Lerchenfelderheim und im Pfeilheim.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 2 Hotel Graf Stadion ***, Buchfeldgasse 5, 1080 Wien (hinter dem Wiener Rathaus). Tel.: +43 (0)1 4055 284, E-Mail: .. Das historische Biedermeier-Hotel Graf Stadion liegt in unmittelbarer Nähe zur Wiener Ringstraße und der Altstadt. Das Hotel bietet 39 Zimmer mit Bad/Dusche/WC, Haarfön, Wäscheleine, SAT-Flatscreen-TV, Radio und Telefon, Frühstücksbuffet & gratis W-LAN.
  • 4 The Levante Laudon, Laudongasse 8, 1080 Wien (nur 400m vom Alten AKH entfernt). Tel.: +43 1 407 13 70, E-Mail: .. Apartmenthaus in einer ruhigen Seitengasse gleich beim alten AKH - hinter dem Rathaus alle Apartments haben 2 Zimmer mit voll eingerichter Kitchenette, Wohnzimmer und Schlafzimmer getrennt. Ideal für Familien geeignet.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 5 The Levante Parliament, Auerspergstrasse 9, 1080 Wien (direkt hinter dem Parlament). Tel.: +43 1 228 28 0, E-Mail: .. Designhotel mit wunderschönen Innenhof, Nemtoi Restaurant-Bar, Fitness, Spa, SAT-Flatscreen-TV, kostenlosem W-LAN, 24 Stunden Roomservice, Einzel-, Doppel-, Twinzimmer, Suiten.

Gesundheit[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

  • 3 Apotheke "Zur heiligen Johanna", Florianigasse 13. Tel.: (01)4064598-0, Fax: (01)4064598-4, E-Mail: . Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg