Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rhein-Main-Gebiet

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Rhein-Main-Gebiet
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Rhein-Main-Gebiet ist der Ballungsraum im südlichen Hessen sowie zu kleinen Teilen in Bayern und Rheinland-Pfalz.

Hessenmetropole: Skyline von Frankfurt am Main

Regionen[Bearbeiten]

Landeshauptstadt Wiesbaden: Kurhaus und Bowling Green mit den beiden Kaskadenbrunnen
Kiesgruben werden rekultiviert und in den Regionalpark RheinMain integriert: Aussichtsplattform "Vogelnest" bei Hochheim

Das Rhein-Main-Gebiet ist überwiegend Teil der Großlandschaft Oberrheinische Tiefebene

Es gibt Überschneidungen mit folgenden Landschaften: Wetterau, Hessisches Ried, Bergstraße, Odenwald, Taunus, Rheingau

Orte[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Definitionen über die Größe des Rhein-Main-Gebiets. Hier werden Orte aufgeführt, die innerhalb des Rhein-Main-S-Bahn-Netzes liegen, einschließlich der östlichen Verlängerung ins unterfränkische Aschaffenburg.

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Frankfurt am Main – Stadtansicht vom Mainuferweg. Im Vordergrund ist der Eiserne Steg zu sehen
Frankfurt am Main – Stadtansicht vom Mainuferweg. Im Vordergrund ist der Eiserne Steg zu sehen

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Nähe der fünf Großstädte Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt und die vielen mittleren und kleineren Städte führen zu einem Ballungsgebiet von mindestens 2,5 Millionen Einwohnern. Das Ballungsgebiet ist nicht klar abgegrenzt, und manche Definitionen rechnen Limburg, Wetlar, Gießen und sogar Marburg noch mit hinzu sowie im Süden die Bergstraße und das rheinhessische Worms, die eigentlich zum Rhein-Neckar-Gebiet zählen. So kommt man dann auf 5,5 Millionen Einwohner insgesamt.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Mit neun S-Bahn-Linien und mehreren Regional-Express-Linien ist das Rhein-Main-Gebiet gut erschlossen. Allerdings mangelt es an ausgebauten Querverbindungen. Das Tarifgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) reicht weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus und deckt zwei Drittel Hessens und die Stadt Mainz ab.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Maintower in Frankfurt am Main – tolle Rundsicht aus 200 m Höhe über die gesamte Stadt.
  • Regionalpark RheinMain − Der Regionalpark wurde von den Städten und Gemeinden gegen Ende der 1990er Jahre gegründet. Ziel war es, die zwischen der Bebauung verbliebenen Freiflächen für die Naherholung und den Tourismus attraktiver zu gestalten. So wurden in den Grüngürteln zahlreiche Routen mit Erlebnispunkten (Rastplätze, Kunstwerke, Sichtachsen usw.) neu errichtet.
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Löwenterrasse am Neroberg bei Wiesbaden: Blick über Wiesbaden und das Rhein-Main-Gebiet Richtung Odenwald
Löwenterrasse am Neroberg bei Wiesbaden: Blick über Wiesbaden und das Rhein-Main-Gebiet Richtung Odenwald

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Das Rhein-Main-Gebiet hat überwiegend Westwinde. Die feuchten Luftmassen vom Atlantik regnen sich meist in der Eifel und im Westerwald und an der Nordwestseite des Hochtaunus ab. Im Rhein-Main-Gebiet fällt deshalb wenig Regen. Das Gebiet gehört zum warm-gemäßigtem Regenklima, welches heiße Sommer und milde Winter hat. Hier gedeihen an manchen Orten sogar Palmen und andere Exoten wie z. B. Oliven, Feigen und noch vieles mehr. Man merkt, dass hier ein sehr mildes Klima herrscht: Der Winter beginnt meist erst nach Weihnachten, die Nachtfröste sind in der Regel recht moderat im Vergleich zu anderen Gegenden Deutschlands. Eistage gibt es wenige, in manchen Jahren sogar gar keine. Der Frühling beginnt früh, so dass Tagestemperaturen über 20 Grad schon häufig im März erreicht werden können.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg