Welterbe in Schweden

Reisethema
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Schweden
Flagge on Schweden
Karte von Welterbe in Schweden

Welterbestätten[Bearbeiten]

Schweden hat die Welterbekonvention im Jahr 1984 unterschrieben. Inzwischen hat das Land 15 Welterbestätten auf seiner Liste, 13 davon sind Kulturerbestätten, je eine Naturerbestätte und eine Stätte gemischtes Kultur- und Naturerbe.

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1991 K Königliches Sommerschloss 1 Drottningholm Website dieser Einrichtung Drottningholm in der Enzyklopädie Wikipedia Drottningholm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDrottningholm (Q208559) in der Datenbank Wikidata 559 Drottningholm steht auf einer Insel im Mälarsee bei Stockholm und ist seit 1982 Wohnsitz der königlichen Familie. Die Schlossanlage wurde im Barockstil errichtet und um 1681 fertiggestellt. Zum Welterbe gehören das chinesische Schlösschen Kina slott, es entstand 1753 im Rokoko-Stil, und das Drottningholms slottsteater, es wurde 1762 erbaut. DrottningholmPalaceGardenSide01.jpg
1993 K Wikingersiedlungen 2 Birka und Hovgården Birka und Hovgården in der Enzyklopädie Wikipedia Birka und Hovgården im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBirka und Hovgården (Q208177) in der Datenbank Wikidata 555 Die archäologische Stätte Birka ist auf der Insel Björkö im Mälarsee bei Stockholm, unweit davon ist Hovgården auf der Insel Adelsö. In Birka gründete 831 der hl. Ansgar die erste christliche Gemeinde von Schweden. Birka Ansgar 2008.jpg
1993 K 3 Engelsberg Website dieser Einrichtung Engelsberg in der Enzyklopädie Wikipedia Engelsberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEngelsberg (Q936884) in der Datenbank Wikidata 556 Das Hüttenwerk Engelsberg wurde 1681 in der Region Bergslagen in Svealand gegründet und war im 18. und 19. Jahrhundert ein führendes Unternehmen. Das Werk ist sehr gut erhalten und ein gutes Beispiel für die Produktion von schwedischem Stahl. Engelsberg-Huettenwerk-01.jpg
1994 K 4 Tanum Website dieser Einrichtung Tanum in der Enzyklopädie Wikipedia Tanum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTanum (Q511228) in der Datenbank Wikidata 557 Die Felsritzungen im Norden von Bohuslän entstanden während der Bronzezeit. Mehr als 10.000 Zeichnungen wurden inzwischen entdeckt, sie sind teils sehr gut erhalten und geben Aufschluss über die Kultur jener Epoche. Von den zahlreichen Fundstellen wurden sechs Steinplatten als Weltkultuererbe ausgewählt. Felsritzungen Tanum
1994 K 5 Skogskyrkogården Website dieser Einrichtung Skogskyrkogården in der Enzyklopädie Wikipedia Skogskyrkogården im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSkogskyrkogården (Q213988) in der Datenbank Wikidata (Friedhof bei Stockholm) 558 Der Skogskyrkogården ist ein Friedhof im Süden von Stockholm. Er wurde zwischen 1917 und 1920 auf dem bewaldeten Gelände einer ehemaligen Kiesgrube angelegt. Diese Form einer Begräbnisstätte hat die Gestaltung von Friedhofsanlagen auf der ganzen Welt beeinflusst. Skogskyrk Grav 2006.jpg
1995 K 6 Visby Visby in der Enzyklopädie Wikipedia Visby im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVisby (Q54757) in der Datenbank Wikidata auf der Insel Gotland 731 Die alte Wikingersiedlung auf der Insel Gotland wurde vom 12. bis 14. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum der Hanse. Innerhalb der Stadtmauern unterhielten mehr als 200 Kaufleute ihre Lager Stadtmauer Visby.jpg
1996 K 7 Luleå Website dieser Einrichtung Luleå in der Enzyklopädie Wikipedia Luleå im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLuleå (Q1026845) in der Datenbank Wikidata 762 Im alten Zentrum von Luleå stehen rund 400 kleine Holzhäuser, Sie wurden nur am Wochenende bewohnt von den Gläubigen, die aus dem Umland zum Sonntagsgottesdienst gekommen waren und nicht am gleichen Tag den Heimweg antreten konnten. Gammelstad-town-02.JPG
1996 K/N 8 Arktische Kulturlandschaft in Lappland Arktische Kulturlandschaft in Lappland im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Arktische Kulturlandschaft in Lappland in der Enzyklopädie Wikipedia Arktische Kulturlandschaft in Lappland im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsArktische Kulturlandschaft in Lappland (Q1137314) in der Datenbank Wikidata 774 Die Gegend um den Polarkreis ist Heimat der Samen (Lappen). Das geschützte Gebiet soll helfen die Lebensgrundlage dieses nomadisierenden Volkes mit seinen riesigen Rentierherden zu erhalten. Staloluokta6.jpg
1998 K 9 Karlskrona Website dieser Einrichtung Karlskrona in der Enzyklopädie Wikipedia Karlskrona im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKarlskrona (Q25789) in der Datenbank Wikidata 871 Der Marinehafen wurde um 1680 gebaut und ist der Hauptstützpunkt der schwedischen Marine. Wesentliche Teile der ursprünglichen Anlage sind bis heute erhalten. Gamla mastkranen Karlskrona.JPG
2000 N 10 Höga Kusten Höga Kusten in der Enzyklopädie Wikipedia Höga Kusten im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHöga Kusten (Q849273) in der Datenbank Wikidata - Landhebungsgebiet am bottnischen Meerbusen 898 Die Hohe Küste in Schweden und die Kvarken in Finnland sind Gebiete im bottnischen Meerbusen, die von der letzten Eiszeit geformt wurden und sich seit dieser Zeit kontinuierlich anheben. Höga Kusten.jpg
2000 K 11 öland öland in der Enzyklopädie Wikipedia öland im Medienverzeichnis Wikimedia Commonsöland (Q396132) in der Datenbank Wikidata 968 Der südliche Teil der Insel Öland wird von einem großen Kalkplateau bedeckt. Dieser Teil der Insel wird seit rund 5000 Jahren bewohnt, und man findet in Gräberfelden, Fluchtburgen und Hausfundamenten zahlreiche Belege der frühen Besiedlung Öland Gettlinge.jpg
2001 K 12 Falun Falun in der Enzyklopädie Wikipedia Falun im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFalun (Q636194) in der Datenbank Wikidata 1027 Vom 13. bis ins 19. Jahrhundert wurde in der Region Dalarnas län Kupfer abgebaut, Schwerpunkt war die Gegend rings um die im 17. Jahrhundert planmäßig erbaute Stadt Falun. Falu koppargruva.jpg
2004 K 13 Grimeton Grimeton in der Enzyklopädie Wikipedia Grimeton im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGrimeton (Q922836) in der Datenbank Wikidata bei Varberg 1137 Die Radiostation in der kleinen südschwedischen Gemeinde Grimeton wurde 1924 erbaut, und sie ist die einzige noch voll funktionsfähige Anlage dieser Art aus der vorelektronischen Zeit. Von ihren sechs Stahlmasten mit je 127 m Höhe wird einmal pro Jahr um die Welt gesandt. Grimeton Langwellensender Sendemasten.jpg
2005 K 14 Struve-Bogen Struve-Bogen in der Enzyklopädie Wikipedia Struve-Bogen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStruve-Bogen (Q83232) in der Datenbank Wikidata (grenzüberschreitend) 1187 Es ist ein ca. 3000 km langes Netz von Vermessungspunkten, mit denen 1816-1852 die genaue Gestalt der Erde bestimmt werden sollte. Er reicht von Norwegen über Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Belarus, Ukraine, Moldau bis ans Schwarze Meer. Ein Messpunkt in Schweden liegt bei Kiruna. Welterbe.svg
2012 K 15 Hälsingland Hälsingland in der Enzyklopädie Wikipedia Hälsingland im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHälsingland (Q206564) in der Datenbank Wikidata 1282 Mit Schnitzereien reich verzierte und mit Malereien geschmückte Bauernhäuser zeugen vom Wohlstand ihrer einstigen Besitzer. Sieben dieser im 19. Jahrhundert erbauten Holzhäuser im Südosten von Norrland wurden zum Weltkulturerbe erklärt. Erik-Anders 1.jpg

Tentativliste[Bearbeiten]

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Zur Zeit (2021) ist auf dieser Liste ein Eintrag:

  • Der Aufschwung der systematischen Biologie (Carl von Linné)

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.