Welterbe in Irland

Reisethema
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Irland

Die irische Insel liegt im Ostatlantik. Der größte Teil gehört zur Republik Irland, etwa ein Sechstel ist die Provinz Nordirland, sie gehört zum Vereinigten Königreich. Dieser Artikel beschreibt die Republik Irland

Flagge von Irland
Karte von Welterbe in Irland

Welterbestätten[Bearbeiten]

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1993 K Archäologisches Ensemble 1 Brú na Bóinne Brú na Bóinne in der Enzyklopädie Wikipedia Brú na Bóinne im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBrú na Bóinne (Q339489) in der Datenbank Wikidata 659 Die prähistorischen Kultstätten im Tal des Boyne nördlich von Dublin entstanden ca. 3500-2500 v. Chr. Ein Teil der mit Megalithen eingefassten Grabhügel ist erhalten geblieben. Bru na Boinne - Newgrange.jpg
1996 K Felseninsel 2 Skellig Michael Skellig Michael im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Skellig Michael in der Enzyklopädie Wikipedia Skellig Michael im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSkellig Michael (Q207193) in der Datenbank Wikidata mit frühmittelalterlicher Klostersiedlung 757 Auf der schwer zugänglichen Insel Skellig Michael wurde 588 ein Kloster gegründet. Es war bis ins 12. Jahrhundert durchgängig bewohnt. Später war die Insel Ziel von Wallfahrern Skelligs.JPG

Tentativliste[Bearbeiten]

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Eingetrage sind unter anderem:

  • Der Burren
  • Klosterstadt Clonmacnoise und ihre Kulturlandschaft

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.