Erioll world 2.svg
Stub

Similan-Inseln

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bucht der Hauptinsel Ko Similan

Die Similan-Inseln thailändisch: หมู่เกาะสิมิลัน, Mo Ko Similan, gesprochen: mùu gkɔ̀ sì-mí-lan) ist eine Inselgruppe im Andamanensee, etwa 70 Kilometer vor der Küste des südthailändischen Festlands. Sie hat keine dauerhafte Bevölkerung. Zusammen mit zwei weiteren Inseln bildet sie den Mu-Ko-Similan-Nationalpark ((อุทยานแห่งชาติหมู่เกาะสิมิลัน). Die Similan-Inseln werden oft zu den besten Tauchgebieten der Welt gezählt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg