Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Hameln

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hameln vor Anker.jpg
Hameln
BundeslandNiedersachsen
Einwohner
56.529 (2015)
Höhe
68 m
Tourist-Info+49 (0)5151 957823
Offizielle Website
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Hameln

Hameln ist eine Stadt im Weserbergland im Süden Niedersachsens und liegt an der Weser. Touristen lernen die durch die Rattenfängersage weltbekannte Stadt am Besten bei einem Bummel durch die weitgehend erhaltene Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern kennen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Rattenfängersage[Bearbeiten]

Rattenfängerauszug beim Tag der Niedersachsen

Hameln ist die Rattenfängerstadt - nichts hat die Fachwerkstadt an der Weser so sehr in der Welt bekannt gemacht wie die Sage vom Rattenfänger, die als eine der bekanntesten deutsche Sagen gilt und die in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurde. Sie wurde von den Gebrüder Grimm in den Deutschen Sagen veröffentlicht und begründet damit auch die Zugehörigkeit Hamelns zur Deutschen Märchenstraße.

Die Sage nach den Brüdern Grimm
Im Jahr 1284 ließ sich zu Hameln ein wunderlicher Mann sehen. Er hatte einen Rock von vielfarbigem, bunten Tuch an, [weshalb] er Bundting soll geheißen haben, und gab sich für einen Rattenfänger aus, indem er versprach, gegen ein gewisses Geld die Stadt von allen Mäusen und Ratten zu befreien. Die Bürger wurden mit ihm einig und versicherten ihm einen bestimmten Lohn. Der Rattenfänger zog demnach ein Pfeifchen heraus und pfiff, da kamen alsobald die Ratten und Mäuse aus allen Häusern hervorgekrochen und sammelten sich um ihn herum. Als er nun meinte, es wäre keine zurück, ging er hinaus und der ganze Haufe folgte ihm, und so führte er sie an die Weser; dort schürzte er seine Kleider und trat in das Wassers, worauf ihm alle die [Tiere] folgten und hineinstürzend ertranken.

Nachdem die Bürger aber von ihrer Plage befreit waren, reute sie der versprochene Lohn und sie verweigerten ihn dem Manne unter allerlei Ausflüchten, so daß er zornig und erbittert wegging. Am [26.] Juni auf [Johannis-] und [Paulitag], [morgens] früh sieben Uhr, nach andern zu Mittag, erschien er wieder, jetzt in Gestalt eines Jägers, erschrecklichen Angesichts, mit einem [roten], wunderlichen Hut und ließ seine Pfeife in den Gassen hören. Alsbald kamen diesmal nicht Ratten und Mäuse, sondern Kinder, Knaben und Mägdlein vom vierten Jahr an, in großer Anzahl gelaufen, worunter auch die schon erwachsene Tochter des [Bürgermeisters] war. Der ganze Schwarm folgte ihm nach und er führte sie hinaus in einen Berg, wo er mit ihnen verschwand. Dies hatte ein [Kindermädchen] gesehen, welches mit einem Kind auf dem Arm von fern nachgezogen war, [danach] umkehrte und das Gerücht in die Stadt brachte. Die Eltern liefen haufenweis vor alle [Tore] und suchten mit betrübtem Herzen ihre Kinder; die Mütter erhoben ein jämmerliches Schreien und Weinen. Von Stund an wurden Boten zu Wasser und Land an alle Orte herumgeschickt, zu erkundigen, ob man die Kinder, oder auch nur etliche gesehen, aber alles vergeblich. Es waren im Ganzen [hundertunddreißig] verloren. Zwei sollen, wie einige sagen, sich verspätet und zurückgekommen [sein], wovon aber das eine blind, das andere stumm gewesen, also [dass] das blinde den Ort nicht hat zeigen konnen, aber wohl erzählen, wie sie dem Spielmann gefolgt waren; das stumme aber den Ort gewiesen, ob es gleich nichts gehört. Ein Knäblein war im Hemd mitgelaufen und kehrte um, seinen Rock zu [holen], wodurch es dem Unglück entgangen; denn als es zurückkam, waren die andern schon in der Grube eines Hügels, die noch gezeigt wird, verschwunden. [...]

Brüder Grimm: Deutsche Sagen, Bd. 1. Berlin : Nicolai, 1816 (1. Auflage), (Deutsche Sagen), S. 330–332. Nr. 244: „Die Kinder zu Hameln“

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster internationaler Flughafen ist der Flughafen Hannover-Langenhagen (IATA CodeHAJ, ICAO CodeEDDV). Es besteht eine Direktverbindung mit der Linie S 5 (Fahrtzeit: ca. 65 min.) der S-Bahn Hannover. Für alle Verbindungen (Flüge) (von und) nach Hannover siehe Flugplan.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die S-Bahn-Linie S 5 (Takt: 30 min.) fährt vom Flughafen Hannover-Langenhagen u.a. über Langenhagen, den Hannover Hauptbahnhof (Fahrtzeit: ca. 45 min.), Springe und Bad Münder am Deister nach Hameln. Entweder endet der gesamte Zug hier oder der vordere Teil (Zugteilung) (Takt: 1 h.) fährt weiter u.a. über Bad Pyrmont, Lügde, Steinheim und Altenbeken zum Paderborner Hauptbahnhof (Fahrtzeit: ca. 1 h.). Die Sprinter- / Express-S-Bahn-Linie S 51 (Takt: 1 h.) unterstützt die S 5 während der Hauptverkehrszeiten zwischen Seelze (Fahrtzeit: ca. 50 min.) und Hameln (wenige Halte). (siehe auch Fahrplan S5/S51, PDF 1,98 MB)

Die „Weser-Bahn“ (RB 77) der NordWestBahn fährt von Bünde (Takt: Mo-Fr: 1-2 h., Fahrtzeit: ca. 55 min.) über Kirchlengern, Löhne (Takt: Mo-Sa: 1 h., Fahrtzeit: ca. 40 min.), Bad Oeynhausen, Vlotho, Rinteln und Hessisch Oldendorf nach Hameln. Weiter geht es u.a. über Nordstemmen zum Hildesheimer Hauptbahnhof (Takt: Mo-Sa: 1 h., Fahrtzeit: ca. 50 min.). (siehe auch Fahrplan RB 77 „Weser-Bahn“, PDF 0,45 MB)

Bahnhof[Bearbeiten]

Bahnhof mit Taxistand (rechts) und Bushaltestelle (links, außerhalb des Bildes)

Der 1 Bahnhof Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung liegt ca. 1 km östlich der Innenstadt und verfügt, neben vielen Serviceeinrichtungen, über einen Zeitschriftenladen, einen Kiosk und eine Bäckerei. Er ist Wheelchair-green3.png relativ barrierefrei: Die Bahnsteige sind mit Fahrstühlen erreichbar und es gibt behindertengerechte Toiletten. Die einzige kleine Hürde können die schweren Eingangstüren sein (wenn sie geschlossen sind z.B. im Winter). Hierbei kann z.B. die Bahnhofsmission o.A. helfen.

Die Innenstadt ist vom Bahnhof fußläufig (über Bahnhofsstraße und Deisterallee (B1, am Ende: Fußgängerunterführung) in ca. 12 Minuten oder vom Bahnhofsplatz mit dem Taxi oder Bus in unter 5 Minuten erreichbar.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Hameln liegt an den Bundesstraßen B1 (aus Richtung Hildesheim, Braunschweig; Gegenrichtung Paderborn), B83 (aus Bückeburg; Gegenrichtung Kassel) und B217 (aus Hannover), die hier sternförmig zusammenlaufen.

Die nächste Autobahn ist die A2 mit der Ausfahrt Symbol: AS 36, Rehren. Von dort geht es südwärts über die L 343 bis nach Hessisch Oldendorf und dann über die B83 nach Hameln.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Weser im Winter, rechts die Pfortmühle

Wasserwandern auf der Weser: Die Oberweser ist ein beliebter Paddel- und Ruderfluss und lässt sich von Hann. Münden bis Hameln ohne Wehre und Umtragestellen durchgehend befahren. Erst in Hameln muss das Wehr per Umtragen oder Bootsrutsche umgangen werden. Anschließend hat man als Paddler wieder freie Fahrt bis Petershagen, wo erneute Umtragemöglichkeit besteht.

Hameln bietet sich für Wasserwanderer sowohl als Zwischenhalt – Innenstadt mit Geschäften und Gastronomie sind vom 2 Schiffsanleger aus fußläufig (über Hafenstraße und Mühlenstraße) in unter 10 Minuten zu erreichen – als auch als Übernachtungsort auf einer Wesertour an.

In der Hauptsaison (Ende April bis Anfang Oktober) kann man Hameln mit Fahrgastschiffen der Flotte Weser aus Emmerthal, Grohnde, Bodenwerder oder, auf Anfrage, aus Rinteln erreichen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Zu Fuß[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Hameln

Behinderung[Bearbeiten]

Auch in Hameln gibt es Lokalitäten, die nur eingeschränkt oder überhaupt nicht barrierefrei zugänglich sind. Detaillierte Informationen gibt es seitens der Stadt nicht. Einen guten Überblick bietet diese Karte (keine Sehenswürdigkeiten). Teilweise ist dies (auch) in diesem Reiseführer entsprechend vermerkt.

Bahnhofsmission (an Gleis 5). Tel.: +49 (0)5151 14586, E-Mail: . Hilfe beim Ein- und Umsteigen (u.a.), vorrangig am Bahnhof; für eine Busbegleitung ist eine telefonische Anmeldung nötig Geöffnet: Mo-Fr: 8-18 Uhr, Sa, So: 14-18 Uhr.

Regionaler ÖPNV[Bearbeiten]

Die Verkehrsgemeinschaft Nahverkehr Hameln Pyrmont (die Öffis) hat ihr Reisezentrum (Tel.: +49 (0)5151 788988, Öffnungszeiten: Mo-Fr: 7-18 Uhr, erster und letzter Werktag im Monat: ab 6 Uhr, erster und letzter Samstag im Monat: 8:45-14 Uhr) neben dem der DB im Bahnhof.

Bus[Bearbeiten]

Hameln ist mit 7 Stadtbuslinien (Linie 1-7) (Takt 30 min), mehreren Regionalbuslinien (Takt 60 min.) und einem dichten Netz aus Haltestellen, auch in den Randgebieten, überall gut erreichbar.

Zentrale Umsteigepunkte: Bahnhof auf dem Bahnhofsplatz und 3 City/Pfortmühle am westlichen Rand der Innenstadt. Zwischen diesen Haltestellen verkehrt mindestens alle 15 Minuten ein Bus.

Die Fahrradmitnahme (außer Tandems und Fahrräder mit Verbrennungsmotor) ist in den Bussen, abhängig von der Auslastung des jeweiligen Busses, ganztägig kostenlos möglich.

In Hameln gilt das City-Ticket der DB, das heißt, wenn der Anreiseweg mehr als 100 Kilometer beträgt und das Fernverkehrsticket mit einer BahnCard erworben wurde (Kennzeichnung: Hameln+City), kann man die Busse in der Tarifzone Hameln (Nur Hin- und Rückfahrt) kostenlos nutzen.

AST[Bearbeiten]

In Zeiten mit minimal(er)em Fahrgastaufkommen verkehren, anstatt der Linienbusse, nur noch Anruf-Sammeltaxis. Die Fahrt mit dem AST muss mindestens eine Stunde (möglichst einen Tag) vor der jeweiligen Abfahrtzeit telefonisch unter +49 (0)5151 788988 angemeldet werden oder online gebucht werden.

Taxi[Bearbeiten]

Taxistände: Am Bahnhof, an der Haltestelle City/Pfortmühle, am 4 Bürgergarten, in der Emmernstraße und dem Münsterkirchhof.

Fahrrad[Bearbeiten]

In Hameln gibt es mehrere Fahrradstraßen und viele Straßen mit Fahrradwegen, große Straßen verfügen oftmals über Fahrradspuren. Dennoch ist die Verkehrssituation für Radfahrer problematisch, auch aufgrund unklaren Situationen bei Ausfahrten und unübersichtlichen Kreuzungen. Diese Barrieren werden allerdings Jahr für Jahr weniger und Hameln immer fahrradfreundlicher. Einbahnstraßen sind teilweise für den Radverkehr in entgegengesetzter Richtung freigegeben.

Zudem gibt es mehrere abschließbare Fahrradboxen an der Tourist-Information, der Stadt-Galerie und in der Tiefgarage Kopmanshof.

Reparatur/Verleih[Bearbeiten]

An zwei Laien-Fahrradreparaturstationen (am Rathaus und dem Hotel Stadt Hameln) kann man mit bereitgestellten Werkzeugen einfache Reparaturen selbst durchführen. An der Tourist-Information kann außerdem E-Bikes für 22 € pro Tag leihen.

Parken[Bearbeiten]

Außer zu Zeiten des Hamelner Weihnachtsmarkts, an denen zusätzliche Parkplätze ausgewiesen werden, gibt es in der Innenstadt (mit Ausnahme der Parkhäuser/Tiefgaragen) ein generelles Parkplatzproblem. Eine Parkplatzsuchfahrt durch die umliegenden Innenstadtstraßen ist für nicht Ortskundige auch wegen einer Höchstparkdauer von einer Stunde nicht zu empfehlen. Die wichtigsten Parkhäuser und Tiefgaragen, neben dem der Stadt-Galerie, sind in einem Verkehrsleitsystem, das die jeweils freie Platzanzahl auf den Hauptstraßen rund um die Innenstadt anzeigt.

Tankstellen/E-Mobilität[Bearbeiten]

An vielen Einfallstraßen befinden sich Tankstellen. Hameln ist im Bereich Elektromobilität kaum erschlossen. 5 Ladesäulen für Elektrofahrzeuge sind fast ausschließlich auf dem Kundenparkplatz der Stadtwerke zu finden. (Mo-Do: 8-17 Uhr, Fr: 8-14 Uhr, kostenlos, Anmeldung zur Freischaltung nötig)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Garnisonkirche „Grüner Reiter“ (Ecke Osterstraße/Kastanienwall).
  • 2 Marktkirche St. Nicolai (am Pferdemarkt). Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Geöffnet: Sommerzeit (Mär. - Okt.) und zum Weihnachtsmarkt: tägl. 12-16 Uhr.
  • 3 Münsterkirche St. Bonifatius (Münsterkirchhof). Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. Geöffnet: Sommerzeit: tägl. 9-18 Uhr, Winterzeit (Okt. - Mär.): tägl. 10-17 Uhr.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Rattenfängerhaus
  • Stiftsherrenhaus
  • Leisthaus
  • Rikehaus
  • Dempterhaus
  • Hochzeitshaus
  • Wilhelm-Busch-Haus
  • Bürgerhus
  • Lückingsches Haus
  • Rattenkrug
  • Redenhof
  • HefeHof
  • Pfortmühle
  • Haspelmath und Pulverturm mit einem rekonstruierten Stadtmauerstück

Museen/Galerien[Bearbeiten]

  • Museum Hameln
  • Museum der Hamelner Automobil-Geschichte
  • Hamelner Druckerei-Museum
  • Keramik Galerie Faita
  • Schauglasbläserei Hameln

Straßen/Plätze/Parks[Bearbeiten]

  • Wendenstraße
  • Bungelosenstraße
  • Pferdemarkt
  • Werder
  • Bürgergarten

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Skulptur „Öffnung des Eisernen Vorhangs“

Aktivitäten[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Altstadt gibt es eine Moderne Einkaufsgalerie mit Filialen der großen Ketten.

Küche[Bearbeiten]

  • Pfannkuchen-Restaurant in der Hummestraße

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Alte Eisenbahnbrücke über die Weser. Links am Brückenkopf liegt der Kanu-Club.
  • 1 Münsterhaus (Pilgerunterkunft), Münsterkirchhof 7, 31785 Hameln. Tel.: (0)5151-1067470, E-Mail: . Pilgerunterkunft für Pilger auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda. Übernachtung für zwei Pilger nach Voranmeldung im Gemeindebüro der Münster-Gemeinde, Haus der Kirche, Emmernstraße 6, 31785 Hameln
  • 2 Kanu-Club Hameln. Tel.: +49 51 51 24 447, E-Mail: . Der Platz des Kanu-Clubs liegt am östlichen Ufer kurz vor der Eisenbahnbrücke und bietet einen Schwimmsteg zum Ein- und Aussetzen für Kanus. Der Platz steht zur allgemeinen Nutzung offen, neben Paddlern trifft man auch viele Weser-Radler an. Da der Kanu-Club auch von Kanu-Vermietern aus dem Weserbergland als Zieladresse für die Abgabe von Miet-Booten angegeben wird, kann es teilweise recht voll auf dem Wiesengelände werden. Nach Pächterwechsel 2013 wird die Gastronomie derzeit nur eingeschränkt bewirtschaftet und die Sauberkeit der Sanitäranlagen (nur jeweils zwei Duschen und Toiletten) lässt vor allem bei voller Belegung des Platzes stark zu wünschen übrig. Daher ist der Platz nur für Durchgangscamper für eine Nacht, weniger für einen längeren Aufenthalt zu empfehlen. 10 Minuten Fußweg in die Altstadt. Preis: Erw. 5 €, Ki. 3,50 €, Zelt 2,50 €, WoMo 5 €. Rabatt für DKV-Mitglieder. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Jugendherberge Hameln, Fischbecker Str. 33, 31785 Hameln. Tel.: +49 51 51 34 25, Fax: +49 51 51 42 316, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

1 TA Bildungszentrum Hameln - gemeinnütziger Verein zur Förderung von Aus- und Weiterbildung, Bahnhofstr. 18/20, 31785 Hameln.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Hameln ist eine relativ sichere Stadt. Dennoch sollte man nachts den aüßer(st)en Nordosten und während der Schließzeiten den südwestlichen Eingang der Stadt-Galerie alleine meiden.

2 Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, Zentralstraße 9. Tel.: +49 (0)5151 933-0, Fax: +49 (0)5151 933-450. Facebook Twitter.

Gesundheit[Bearbeiten]

Hameln hat ein Krankenhaus, viele Praxen und niedergelassene Ärzte, sodass während der üblichen Öffnungszeiten ein spezialisierter Facharzt zu finden sein sollte.

Krankenhaus/Praxen[Bearbeiten]

  • 3 Sana Klinikum Hameln-Pyrmont, Saint-Maur-Platz 1. Tel.: +49 (0)5151 97-0, Fax: +49 (0)5151 97-2126, E-Mail: . Nur in Notfällen empfehlenswert, in anderen Fällen sollten (zuerst) die umliegenden Praxen aufgesucht werden (deutlich geringere Wartezeiten)
  • 4 Klütpraxis, Klütstraße 4. Tel.: +49 (0)5151 66839, Fax: +49 (0)5151 678271, E-Mail: . Hausärztliche Gemeinschaftspraxis mit Zusatzqualifikationen: Sport-, Palliativ- und Manuelle Medizin Geöffnet: Mo, Di: 7:30-12 und 15-18 Uhr; Mi, Fr: 7:30-14 Uhr; Do: 7:30-12 und 15-19 Uhr; nach Vereinbarung.

Apotheken[Bearbeiten]

Alle Apotheken in Hameln sind hier aufgelistet. Folgende werden aufgrund Besonderheiten gesondert aufgelistet:

Notdienste[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Schloss Hämelschenburg - ein Hauptwerk der Weserrenaissance
  • Stiftskirche in Fischbeck (7 km nordwestlich)
  • Schloss Hämelschenburg (11 km südlich) - Höhepunkt der Wasserrenaissance, Brückentor mit dem heiligen Georg von 1608 - einige Räume können beichtigt werden (Schlossseite).
  • Bad Pyrmont (20 km südwestlich) - Niedersächsisches Staatsbad mit Eisen- und Kochsalzquellen sowie Eisenmoorlager.
  • Münchhausenstadt Bodenwerder - Jod-Sole-Bad, Reste der alten Ummauerung und Fachwerkhäuser. Bekannt durch die abenteuerlichen Erzählungen des Freihern von Hieronymus (1720-1797) von Münchhausen. Das Herrenhaus und Geburtshaus des Lügenbaron dient heute als Rathaus. Im Westen der Stadt die „Lügengrotte“, in der Münchhausen seine Geschichten zum Besten gab.
  • Hildesheim (50 km östlich) - Altstadt und Dom

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.