Welterbe in Neuseeland

Reisethema
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Neuseeland
Flagge von Neuseeland
Karte von Welterbe in Neuseeland

Neuseeland hat die Welterbekonvention im Jahr 1984 ratifiziert, eine erste Welterbestätte wurde 1986 auf die UNESCO-Liste übernommen. Zur Zeit (Stand 2021) hat Neuseeland 2 Natur-Welterbestätten und 1 Kulturwelterbestätte .

Welterbestätten[Bearbeiten]

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1990 N 1 Nationalpark Te Wahipounamu Nationalpark Te Wahipounamu in der Enzyklopädie Wikipedia Nationalpark Te Wahipounamu im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNationalpark Te Wahipounamu (Q575398) in der Datenbank Wikidata im Südwesten Neuseelands 551 Der Nationalpark liegt in den Neuseeländischen Alpen und setzt sich zusammen aus dem Mount-Cook-Nationalpark, dem Westland-Nationalpark, dem Mount-Aspiring-Nationalpark, dem Fiordland-Nationalpark und einigen angrenzenden Gebieten. Das Gebiet ist geprägt von Fjorden, felsigen Küsten, Seen, Wasserfällen und Gletschern. In dem Park lebt mit dem Kea der einzige alpine Papagei der Welt, auch der seltene flugunfähige Takahe findet hier einen Lebensraum. NZL-aoraki-mtcook-aus-luft.jpg
1990 K/N Tongariro-Nationalpark 421 Der 1 Tongariro-Nationalpark Website dieser Einrichtung Tongariro-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Tongariro-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTongariro-Nationalpark (Q202845) in der Datenbank Wikidata befindet sich im Zentrum der Nordinsel, in ihm liegen die drei noch aktiven Vulkane Tongariro, Ngauruhoe und Ruapehu. Diese Berge im Herzen des Parks haben kulturelle und religiöse Bedeutung für die Maori und sie symbolisieren die geistige Verbindung zwischen der Urbevölkerung und ihrer Umgebung. Mount Ruapehu.jpg
1998 N Subantarktische Inseln Neuseelands 877 Die New Zealand Sub-Antarctic Islands bestehen aus fünf Inselgruppen, den Snaresinseln, den 2 Bountyinseln Bountyinseln in der Enzyklopädie Wikipedia Bountyinseln im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBountyinseln (Q41451) in der Datenbank Wikidata , den Antipodeninseln, den Aucklandinseln und den Campbell-Inseln. Alle diese Inseln sind nicht dauerhaft bewohnt. Sie liegen zwischen Antarktis und Subtropen und haben eine hohe Biodiversität, auf ihnen leben 126 Vogelarten, darunter 40 Seevögel. Yellow-eyed Penguins Auckland Islands.jpg


Tentativliste[Bearbeiten]

Die Liste enthält Vorschläge für künftige Kultur- und Naturerbestätten. Diese Vorschläge sind oft weniger bekannt, aber dennoch von touristischem Interesse.

Unvollständige Liste

Waitangi House.jpg National Tobacco Company Ltd building in Napier, New Zealand.jpg One Tree Hill, Auckland.jpg ArchwayIsland.JPG
Historischer Bezirk Waitangi Treaty Grounds Historischer Art-Déco-Bezirk von Napier Auckland Volcanic Field Kahurangi-Nationalpark, Farewell Spit und das Canaan Karstsystem

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.