Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Ozeanien
Artikelentwurf

Westland-Nationalpark

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage
Lagekarte von Neuseeland
Westland-Nationalpark
Westland-Nationalpark

Der Westland National Park ist ein Nationalpark im Westen der Südinsel Neuseelands. Er ist Teil des Weltnaturerbes Te Wahipounamu South West New Zealand World Heritage Area, in der auch die Nationalparks Mt. Cook, Fiordland und Mount Aspiring liegen. Kern des Parks sind zwei Gletscher die scheinbar von den Schneebedeckten Höhen der Südlichen Alpen in den Regenwald der Küstenebene stürzen: der Franz-Josef- und der Fox-Gletscher.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tourist-Information Westland Nationalpark

Ggf. Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Beide Gletscher liegen an der Westküste Neuseelands und sind Teil von Tourbusrouten, z. B. Kiwi Experience. Mit dem Auto erfolgt die Anfahrt entweder von Norden aus Richtung Greymouth oder von Süden über Haast. Vom Mt. Cook National Park gibt es Rundflüge über den Mount Cook und die Gletscher, bei denen man teilweise auf den Firnfeldern im Gebirge aussteigen kann.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Franz Josef Gletscher
  • Franz-Josef-Gletscher. Hauptattraktion sind die beiden Gletscher, die sehr gut zugänglich sind. Der Franz-Josef-Gletscher ist etwas besser besucht, da sich dort eine kleine Ortschaft entwickelt hat, die mehr Übernachtungsmöglichkeiten und mehr Restaurants als am Fox-Gletscher bietet. Das Dorf wirkt wie ein Dorf in den europäischen Alpen, was teilweise an dem fantastischen Blick auf die Neuseeländischen Alpen aber auch an der gezielten Gestaltung der Häuser liegt. Den eigentlichen Gletscher erreicht man, in dem man südlich der Ortschaft zum Gletscherparkplatz abbiegt. Nach ca. 5 km Fahrt über eine kleine Straße erreicht man den Parkplatz, an dem es auch einen Informationsstand gibt. Zu Fuß geht es nun zum Gletschertor, indem man dem Franz Josef Glacier Valley Walk folgt (1 Stunde 20 Minuten hin und zurück). Auf dem Weg befindet sich eine Hinweistafel, die anhand von Fotos die Entwicklung des Gletschers dokumentiert. Der Weg endet kurz vor dem unteren Ende des Gletschers. Die hier angebrachten Barrieren sollten nicht überstiegen werden, da ständig Eisbrocken vom Gletscher abbrechen können und das Gletschertor einstürzen kann. Wer den Gletscher aus allernächster Nähe erkunden will, kann an einer geführten Tour (siehe Aktivitäten) über den Gletscher teilnehmen.
Veränderungen des Franz-Josef-Gletschers
Im Informationszentrum in Franz Josef findet man ein Bild, das die Veränderung des Franz-Josef-Gletschers von 1865 bis heute zeigt. Man erkennt, dass der Gletscher um 1970 die kleinste Ausdehnung besaß und erfährt, warum daraus keine Rückschlüsse auf die Klimaveränderungen gezogen werden können.
  • Fox Gletscher.
  • Lanthe Matahi See.
  • Mapourika See.
  • Gillespies Beach.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern
Eine große Anzahl Wanderwege wurden im Westland National Park geschaffen. Detaillierte Karten gibt es in den Visitor Centers des DOC in Franz Josef und am Fox-Gletscher. Dort erhält man auch die Tickets für Übernachtungen in den Parkhütten, Jagderlaubnisse und Souvenirs.
  • Am Franz-Josef-Gletscher
Der Douglas Walk ist ein kleiner Rundweg über die Gletschermoränen und führt durch verschiedene Vegetationszonen, die dokumentieren wie die Natur die Gebiete des abgeschmolzenen Gletschers zurückerobert. Der Weg führt an der Douglas Hängebrücke vorbei, die über den Waiho-Fluss führt, und an Peters Pool, einem kleinen See in dem sich der Gletscher malerisch spiegelt. Führ den Rundweg sollte man ungefähr eine Stunde einplanen.
Der Roberts Point Track zweigt vom Douglas Walk ab. Alternativ kann man auch direkt aus der Ortschaft Franz Josef starten, sollte dann aber vier zusätzliche Stunden einplanen. Der Weg führt entlang der Nordseite des Gletschertals durch den Regenwald. Hängebrücken, rutschige Flussdurchquerungen und Galerien sorgen für Abwechslung. Nach 9 km und 600 Höhenmetern erreicht man den Roberts Point von dem man den einen schönen Blick auf den Gletscher hat und die Hubschrauber beim Aufsetzen auf dem Eis beobachten kann. Leider muss man den selben Weg wieder hinabsteigen den man gekommen ist. Man sollte ungefähr 5 Stunden für die Wanderung (ab dem Beginn des Douglas Walks) einrechnen.
Sicherlich der anspruchsvollste Wanderweg ist der Alex Knob Track. 1000 Höhenmeter steigt der Wanderweg an der Südseite des Tals durch mehrere Vegetationszonen hinauf zum Alex Knob. Von dort bietet sich ein Panoramablick über den Gletscher und das umliegende Gebirge. Man sollte früh am Morgen starten, da sich am Gletscher leider oft am Nachmittag Wolken zuziehen. Der Weg ist 12 Kilometer lang und dauert ungefähr 8 Stunden.
  • Am Fox-Gletscher
Der Chalet Lookout ist ein historischer Aussichtspunkt auf den unteren Teil des Gletschers und die umliegenden Berge. Ein Wanderweg führt vom Ende der Glacier View Road langsam nach oben. Der Weg ist 4 km lang und man sollte ungefähr eineinhalb Stunden einplanen.
Deutlich anspruchsvoller ist der Mount Fox Track. Der Weg beginnt von der Straße SH6, ein kurzes Stück südlich hinter der Abzweigung zur Glacier View Road. Steil geht es bergauf vorbei an der Baumgrenze. Immer wieder bieten sich phantastische Ausblicke über die Küste, den Gletscher und die Neuseeländischen Alpen. Man sollte früh starten, da nachmittags oft Wolken den Blick auf den Gletscher und die Berge verwehren. Für die Wanderung sollte man 8 Stunden Zeit einplanen.
  • Rundflüge im Hubschrauber über den Gletscher
  • Geführte Touren über den Gletscher

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Franz Josef[Bearbeiten]

  • YHA, 2-4 Cron Street. Tel.: +64 (0)3 752 0754. Gute und billige Unterkunft mit großem gemütlichen Aufenthaltsraum. 2er Zimmer und Dorms, Einrichtungen für Behinderte.
  • Glow Worm Cottages, 27 Cron Street. Tel.: (0)800 151 027. Günstiges, kleines und gemütliches Backpacker mit 6er, 4er und 2er Zimmern, teilweise mit eigenem Bad.
  • Montrose Lodge, 9 Cron Street. Tel.: +64 (0)3 752 0750. Günstiges Hostel mit Dorms und Doppelzimmern. Großer Aufenthaltsraum, Internet, Spa.

Sicherheit[Bearbeiten]

Über aktuelle Gefahren und den Zustand der Wanderwege erhält man Auskunft den Besucherbüros des DOC in Franz Josef bzw. am Fox-Gletscher.

Ausflüge[Bearbeiten]

Süden

Über Haast nach Wanaka und Queenstown

Norden

Über Hokitika nach Greymouth

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.