Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Südinsel (Neuseeland)

Aus Wikivoyage
Welt > Ozeanien und Australien > Neuseeland > Südinsel (Neuseeland)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Südinsel Neuseelands wird bestimmt durch die Southern Alps, einem fast 4000 Meter hohem Gebirge. An der Westküste fällt dieses Steil zum Meer hin ab und kalter Regenwald findet sich in den Tälern. In den weiten Ebenen, die sich zwischen dem Gebirge und der Ostküste erstrecken, liegen unter anderem Neuseelands bekannteste Weinanbaugebiete.

Südinsel von Neuseeland

Regionen[Bearbeiten]

Die Südinsel Neuseelands ist in 7 offizielle Regionen unterteilt:

Orte[Bearbeiten]

  • Christchurch - Ist die größte Stadt der Südinsel und verfügt über einen internationalen Flughafen, der auch aus Übersee angeflogen wird.
  • Dunedin
  • Greymouth - Ist die größte Stadt an der Westküste.
  • Invercargill
  • Nelson
  • Queenstown - Das Mekka des Funsports. Hier wurde das (kommerzielle) Bungeespringen erfunden. Im Winter ist Queenstown ein beliebtes Skigebiet.
  • Wanaka - Ist das ruhige Pendant zu Queenstown am gleichnamigen See gelegen.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Im südwestlichen Teil der Insel ist das Te Wahipounamu World Heritage Area. Das Gebiet setzt sich zusammen aus dem Fiordland-Nationalpark, dem Mount-Aspiring-Nationalpark, dem Mount-Cook-Nationalpark, dem Westland-Nationalpark sowie einigen weiteren kleineren Schutzgebieten. Es gehört seit 1990 zum Weltnaturerbe der Unesco.

Sprache[Bearbeiten]

In Neuseeland existieren 3 Amtssprachen: Englisch, Maori und Neuseeländische Gebärdensprache.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Internationale Flughäfen sind auf der Südinsel in Christchurch und Dunedin, der Flughafen in Queenstown wird hauptsächlich in der Wintersaison von Australien aus angeflogen. Ansonsten hat jede bedeutende Stadt einen nationalen Flughafen. Der Linienverkehr wird meist von kleineren regionalen Gesellschaften bedient.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Verbindung von Nord- und Südinsel über die Cook Strait erfolgt im Wesentlichen mit den die Fähren von Wellington nach Picton.
Die größte Fährgesellschaft ist der Interislander, ihre Fähren Kaitaki (bis 1650 Passagiere), Arahura (970 Pass.) und Aratere (360 Pass.) brauchen rund 3 Stunden für die Überfahrt. Für die Fahrt aus dem Hafen von Wellington brauchen diese Schiffe ca. 1 Stunde, eine weitere dauert die Fahrt auf offener See, und die sehenswerte Fahrt durch den Marlborough Sound dauert nochmals 1 Stunde. Man sollte ca. 1 Stunde vor der Abfahrt im Terminal sein, Fahrzeuge besser zwei Stunden zuvor. Eine Reservierung ist online möglich und sehr zu empfehlen.
Die zweite große Fährgesellschaft ist Bluebridge, ihre Schiffe Santa Regina und Monte Stello fassen je ca. 370 Passagiere.

Mobilität[Bearbeiten]

Südinsel: Eisenbahnstrecken

Schienenverkehr[Bearbeiten]

Die dünn besiedelte Südinsel hat zwei Eisenbahnlinien für den Personenverkehr. Zum einen ist es der Tranzcoastal, er verkehrt einmal täglich zwischen Christchurch und Picton entlang der Ostküste. Die zweite Linie ist der Tranzalpine, der ebenfalls einmal täglich auf der spektakulären Strecke zwischen Christchurch und Greymouth quer durch die Neuseeländischen Alpen fährt.

Außer den beiden obigen Strecken gibt es noch zahlreiche Bahnstrecken, die nur dem Gütertransport dienen. Auch gibt es noch einige wenige Nebenbahnstrecken, die sporadisch als Museumsbahnen verkehren. Gemeinsam haben sie eines: die Bahnübergänge sind meist ungesichert.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Neben den landesweit agierenden Busunternehmen unterhalten einige Firmen ihre Linien nur auf der Südinsel, so z.B. Atomic Shuttles.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Die Hauptverkehrslinien sind der SH 1, der von Picton aus an der Ostküste entlang über Christchurch und Dunedin bis nach Invercargill geht und der SH 6, er geht von Blenheim über Nelson nach Westport, dann die Westküste entlang bis Haast und schließlich durch Southland nach Invercargill. Weitere wichtige Verbindungen sind der SH 73 von Christchurch über Arthur's Pass nach Greymouth und der SH 8 von Timaru über Twizel, Cromwell und Alexandra nach Balclutha. Auch wenn SH für State Highway steht, gibt es auf der Südinsel außerorts kaum Straßen mit mehr als 2 Spuren. Für Überlandfahrten sollte man mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von 60 km/h als Obergrenze rechnen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Klima von Hokitika
J F M A M J J A S O N D
19.6
11.8
20.0
12.0
18.7
10.3
16.5
8.2
14.3
6.1
12.3
4.0
11.9
2.9
12.6
4.1
13.9
5.9
15.0
7.3
16.4
8.7
18.0
10.7


211 204 184 203 246 267 183 243 221 273 197 301
15.8
Mittlere Jahreshöchsttemperaturen in °C
7.7
Mittlere Jahrestiefsttemperaturen in °C
2733
Jahresniederschlag in mm
Quelle: WWIS
Klima von Christchurch
J F M A M J J A S O N D
22.6
11.9
21.9
11.6
20.3
9.6
17.4
6.5
14.3
3.7
11.7
1.1
10.9
0.6
12.4
2.0
14.8
3.9
16.9
6.0
18.9
8.0
21.1
10.5


36 43 46 44 58 58 65 62 41 49 46 47
16.9
Mittlere Jahreshöchsttemperaturen in °C
6.3
Mittlere Jahrestiefsttemperaturen in °C
595
Jahresniederschlag in mm
Quelle: WWIS

Es besteht ein deutlicher Unterschied zwischen der feuchten Westküste und der trockenen Ostküste.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Travelink Online-Reservierung von Fähren, Bussen, Wohnmobilen
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg