Artikelentwurf

Twizel

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Mount Cook über dem Lake Tekapo
Twizel
Region Canterbury
Einwohner 1.200
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Lage
Lagekarte von Neuseeland
Reddot.svg
Twizel

Twizel ist eine Gemeinde nahe des Aoraki Mount Cook National Park in der Region Canterbury.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Städtchen Twizel entstand als Arbeitersiedlung bei dem Bau der Wasserkraftwerke in der Region des Waitaki-Flusses. Heute liegt der Schwerpunkt der Infrastruktur auf dem Tourismus. Nicht nur der nahe Aoraki Mount Cook National Park zieht Besucher an, es sind auch die nahen Gletscherseen und die Stauseen wie Lake Ruataniwha und Lake Benmore, die bei Wassersportlern, insbesondere bei Ruderern beliebt sind.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Twizel liegt am SH 8 zwischen Omarama und Lake Tekapo. Bei Twizel zweigt der SH 80, die einzige Zufahrt zum Aoraki Mount Cook ab.

Mobilität[Bearbeiten]

Dynamische Karten  Dynamische Karten

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die erst 50 Jahre alte Gemeinde hat selbst nicht allzu viel zu bieten, es ist die grandiose Umgebung des Mackenzie-Beckens mit der Sicht auf die schneebedeckten Gipfel der südlichen Alpen, es sind die Bergseen mit ihrer intensiv leuchtenden blauen Farbe. Oft findet man gleichzeitig beides wie bei Peters Lookout auf dem Weg zum Mount Cook. Auch die klare Luft trägt ihren Teil dazu bei. Der Nachthimmel ist in diesem Teil Neuseelands besonders gut zu beobachten. Daher gibt es in der Umgebung auch einige kleinere Observatorien.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.