Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bay of Plenty

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz Bay of Plenty
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein(e) Webseite auf Wikidata: Webseite nachtragen

Die Region Bay of Plenty liegt auf der Nordinsel Neuseelands. Im Osten liegt die Region Gisborne, im Süden ist es Hawke’s Bay, im Westen befindet sich die Region Waikato.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Bay of Plenty

Im Norden grenzt sie an drei Regionen Coromandel, im Westen an Waikato, im Süden an die Taupo und im Osten an die Region Gisborne. Hauptstadt der Region ist Tauranga.
Zur Bay of Plenty gehören die Distrikte

  • Western Bay of Plenty, mit den Orten 1 Te Puke Website dieser Einrichtung Te Puke in der Enzyklopädie Wikipedia Te Puke im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTe Puke (Q1020244) in der Datenbank Wikidata, Waihi Beach und 2 Katikati Katikati in der Enzyklopädie Wikipedia Katikati im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKatikati (Q911377) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Tauranga Website dieser Einrichtung Tauranga in der Enzyklopädie Wikipedia Tauranga im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTauranga (Q207756) in der Datenbank Wikidata, Stadtbezirk und größte Stadt der Region, ist eine Enklave des Distrikts Western Bay of Plenty.
  • 4 Whakatane Website dieser Einrichtung Whakatane in der Enzyklopädie Wikipedia Whakatane im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWhakatane (Q974074) in der Datenbank Wikidata mit dem gleichnamigen Hauptort
  • Kawerau ist völlig vom Distrikt Whakatane umgeben
  • 5 Opotiki Opotiki in der Enzyklopädie Wikipedia Opotiki im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOpotiki (Q953871) in der Datenbank Wikidata mit dem gleichnamigen Hauptort
  • Rotorua mit dem gleichnamigen Hauptort reicht bis in die Region Waikato
  • ein Teil des Taupo-Distrikts.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Bay of Plenty hat ihren Namen von der Bucht, mit der sie im Norden an den Südpazifik grenzt.

Sprache[Bearbeiten]

Englisch ist auch in diesem Teil des Landes die Hauptsprache. Jedoch kann man hier schon eher im Supermarkt oder auf der Straße Menschen Maori sprechen hören.

Anreise[Bearbeiten]

Von Auckland kommend fährt man über den Highway 2 östlich bis nach Tauranga bis man in der Bay of Plenty ankommt. Aus dem Süden kommend kommt man über den Highway 5 bis nach Rotorua. Täglich verkehren mehrere InterCity Busse zu den größeren Städten. Rotorua, Tauranga und Whakatane haben auch jeweils einen Flughafen, der mehrmals täglich von Auckland oder Christchurch und Wellington angeflogen werden (Air New Zealand, Quantas).

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Mount Maunganui, bei Tauranga. Mount Maunganui in der Enzyklopädie Wikipedia Mount Maunganui im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMount Maunganui (Q833634) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Es gibt sehr berühmte Mountainbike Tracks in Rotorua (südliche Bay of Plenty), wo man mit eigenem Fahrrad umsonst durch den Redwood Forest biken kann. Oder wenn es am eigenen Bike mangelt kann man sich vor Ort auch sehr gut ausgestattete MTB incl. Helm ausleihen (~$50/d). Baden, relaxen an unzähligen Stränden der gesamten Bay. White Island Tour zum einzig marinen Vulkan Neuseelands.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Falls man Clubbing gehen möchte sollte man nach Mt. Manganui oder Tauranga gehen. Die übrige Bay of Plenty hat in dieser Hinsicht eher weniger zu bieten. Wer auf gemütliche Kneipentouren aus ist mit gelegentlicher Livemusik kommt auch in der östlichen Bay of Plenty (Whakatane) auf seine Kosten. Kinos gibt es in Tauranga, Te Puke, Whakatane und Rotorua.

Sicherheit[Bearbeiten]

Wo ist es unsicher oder sicher? Die Bay of Plenty ist so sicher oder unsicher wie in ganz Neuseeland. Vereinzelt herrscht noch eine starke Präsenz von verschiedenen Gangs, die eher gegenseitig ihre Probleme "bearbeiten", als dass sie Touristen ausrauben oder überfallen würden. Zur Hochsaison zwischen Dezember und Februar sollte man natürlich besonders keine Wertsachen im Auto lassen. Gelegenheit macht auch hier Diebe.

Klima[Bearbeiten]

Optimales mildes Klima im Winter mit warmem angenehmem Temperaturen und selten Frost über Nacht. Im Sommer bestimmt teilweise ein tropischer Wind ein feuchtwarmes Klima, aber hauptsächlich angenehm heiße Temperaturen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg