Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Heilbronn

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rathaus HN.JPG
Heilbronn
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner
123.771 (2016)
Höhe
157 m, 160 m
Tourist-Info(0)7131 562270
www.heilbronn-tourist.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Heilbronn

Die als Käthchenstadt bekannte deutsche Großstadt Heilbronn befindet sich in der Region Heilbronn-Franken im Bundesland Baden-Württemberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage und Bedeutung[Bearbeiten]

Heilbronn am Neckar ist kreisfreie Stadt. Hier ist auch das Landratsamt des Landkreises Heilbronn. Heilbronn ist Oberzentrum der Region Heilbronn-Franken. Die nächste bedeutendere Stadt ist Stuttgart.

Die Nachbargemeinden gehören zum Heilbronner Land. Am Neckar liegen Talheim, Lauffen, Nordheim, Bad Wimpfen und Neckarsulm. Im Kraichgau liegen Bad Rappenau und Massenbachhausen, zur Landschaft Heuchelberg gehören Schwaigern und Leingarten. Östlich des Neckars schließen sich Flein, Untergruppenbach, Weinsberg und Erlenbach an.

Partnerstädte

Béziers (Frankreich), seit 1965

Solothurn (Schweiz), seit 1981

Stockport (Großbritannien), seit 1982

Frankfurt (Oder), seit 1988

Słubice, dt.: Dammvorstadt (Polen), seit 1998

Geschichte[Bearbeiten]

Geschichtlich wurde Heilbronn erstmals 741 als „Helibrunna“ erwähnt. Im Jahr 1281 bekam es die Stadtrechte und wurde freie Reichsstadt. Während der Bauernkriege kämpfte hier der Neckartaler Haufen mit Götz von Berlichingen, dieser kam 1519 als Gefangener in Haft. Während des Dreißigjährigen Kriegs wurde die Stadt abwechselnd von den Franzosen und Schweden sowie den kaiserlichen Truppen besetzt. In der Rokoko-Zeit erlebte die Stadt eine Blüte. 1802 war es mit der Eigenständigkeit als Reichsstadt vorbei, Heilbronn fiel wie die anderen umliegenden Reichsstädte an Württemberg.

Mit der Schiffbarmachung des Neckars begann die Industrialisierung: die Heilbronner Papiermühlen trugen dazu bei, dass Heilbronn die meisten Fabriken in Württemberg hatte. Im Jahr 1892 wurde Heilbronn als erste Stadt der Welt an eine Elektrizitätsversorgung angeschlossen: von Lauffen am Neckar aus war unter der Regie von Oskar von Miller die erste Drehstromfernleitung nach Frankfurt am Main gebaut worden. Im Jahr 1933 wurde die Nachbarstadt Böckingen eingegliedert, 1938 folgen Sontheim und Neckargartach. Heilbronn war damit auf über 70.000 Einwohner angewachsen.

Die Stadt erlebte während des Zweiten Weltkriegs am 4. Dezember 1944 einen verheerenden Luftangriff, bei dem fast alle Gebäude der Altstadt zerstört werden und Tausende ihr Leben verloren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden im Zuge der Gemeindereform die Gemeinden Klingenberg, Kirchhausen, Biberach, Frankenbach und Horkheim eingegliedert. Damit wurde Heilbronn mit deutlich über 100.000 Einwohnern Großstadt.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Stuttgart62 km
Ludwigsburg44 km
Mosbach32 km
Würzburg107 km
Schwäbisch Hall53 km
Heidelberg67 km
Frankfurt153 km
Karlsruhe91 km
München289 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind in Flughafen Stuttgart (IATA CodeSTR) und Frankfurt am Main (IATA CodeFRA).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Siehe auch: Reisen mit dem Zug in Deutschland

Der 1 Heilbronner Hauptbahnhof ist der zentrale Eisenbahnknoten im Heilbronner Land. Die Züge des Regionalverkehrs der Deutschen Bahn verbinden Heilbronn von hier aus in alle Himmelsrichtungen mit weiteren Großstädten, so etwa mit Stuttgart, Heidelberg, Mannheim, Würzburg, Schwäbisch Hall und Crailsheim. Im Bahnhof selbst befinden sich auch einige Einkaufsmöglichkeiten, das Reisezentrum der Deutschen Bahn und eine Bahnhofsmission. Mit Aufzügen sind alle Bahnsteige barrierefrei erreichbar, die Bahnsteige selbst werden zurzeit erneuert und erhöht, sodass in Zukunft auch das Einsteigen in die Züge erleichtert wird. Auf dem Bahnhofsvorplatz befindet sich die Haltestelle Heilbronn Hauptbahnhof/Willy-Brandt-Platz, von welcher aus drei Stadtbahnlinien (S4, S41 und S42) abfahren. Sie verbinden die zahlreichen Stadtbahnhaltestellen in der Heilbronner Innenstadt mit den Städten im Umland, so etwa mit Karlsruhe, Öhringen, Neckarsulm, Sinsheim und Mosbach.

Eine Besonderheit ist seit 2002 ein Stadtbahnwagen, den Motive des Künstlers James Rizzi zieren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Siehe auch: Mit dem Linienbus durch Deutschland

  • Neben dem Heilbronner Hauptbahnhof befindet sich auch der 2 Busbahnhof Heilbronn Typ ist Gruppenbezeichnung, von dem aus verschiedene Regionalbuslinien (größtenteils betrieben von DB Regiobus Stuttgart) in die umliegenden Städte und Dörfer verkehren. Auch die Fernbusunternehmen Flixbus und DeinBus steuern den Busbahnhof an und verbinden Heilbronn dadurch mit München, Augsburg, Frankfurt und weiteren Zielen. Weitere Fernbuslinien fahren vom 3 Fernbushalt Bahnhof Neckarsulm Typ ist Gruppenbezeichnung aus ab.
  • Der sonstige Linienbusverkehr geht von der 4 zentralen Busstation am Wollhausplatz ab.
  • Reisebusse verkehren vom 5 Busbahnhof Karlstraße aus.
  • Die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Heilbronn betreiben ein Stadtbusnetz, das die Stadtteile Heilbronns und die Gemeinde Flein miteinander verbindet.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A 6 von Mannheim nach Nürnberg und die A 81 von Stuttgart nach Würzburg treffen sich nahe Heilbronn am Weinsberger Kreuz. Es gibt Auffahrten zwischen Heilbronn und Neckarsulm auf die A 6, bei Heilbronn-Untergruppenbach und Weinsberg-Ellhofen auf die A 81.

Heilbronn liegt ferner an den Bundesstraßen B 39 nach Sinsheim, B 293 nach Karlsruhe und Richtung Schwäbisch Hall, B 27 nach Mosbach bzw. Ludwigsburg.

Die Burgenstraße und die Württemberger Weinstraße führen durch die Stadt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Das Ausflugsschiff Fee am Hauptanlegesteg in Heilbronn.

Zwar spielt die Fahrgastschifffahrt auf dem Neckar eine eher kleine Rolle, dennoch ist eine Anreise mit einem Schiff der Personenschifffahrt Stumpf möglich. Verschiedene Fahrten finden statt, so etwa die Zwiebelkuchenfahrt von Heilbronn über Lauffen am Neckar und Kirchheim nach Besigheim oder die Ausflugsfahrt zur Felsengartenkellerei nach Hessigheim. Darüber hinaus werden Hafenrundfahrten in Heilbronn und auch Touren neckarabwärts über Neckarsulm, Kochendorf, Bad Wimpfen, Gundelsheim und Haßmersheim bis Neckarzimmern angeboten.

Wer mit dem eigenen Boot unterwegs ist, kann den innenstadtnah gelegenen städtischen Bootsanlegesteg in der Oberen Neckarstraße unmittelbar neben dem Theaterschiff benutzen. Der Schlüssel hierfür liegt im Restaurant Mangold zur Abholung bereit.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mit dem Alb-Neckar-Weg, dem Neckartal-Weg, dem Burgenstraßen-Radweg und dem Württemberger Weinradweg durchqueren vier Radfernwege die Stadt; der Kocher-Jagst-Radweg ist zudem im nur wenige Kilometer entfernten Bad Friedrichshall erreichbar. Auch einige regionale Radwege wie beispielsweise der Kraichgau-Hohenlohe-Weg führen durch Heilbronn.

In der Stadt selbst ist das Wegenetz durchweg gut ausgeschildert, teilweise bestehen Radwege, an stark befahrenen Straßen ist manchmal am Rand ein Radstreifen abgetrennt. Oft kommt man mit dem Rad deutlich schneller voran als mit dem Auto.

Mobilität[Bearbeiten]

Eine Stadtbahn auf der Linie S4.

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

Bus- und Stadtbahnhaltestelle am Marktplatz.

Auf den wichtigsten Strecken durch die Stadt verkehrt die 2001 eingeführte Stadtbahn (von den Einheimischen oft auch als S-Bahn bezeichnet) mit ihren drei Linien S4, S41 und S42. Sie ist mit dem Karlsruher Stadtbahnnetz verknüpft und verbindet Stadtmitte und Umland Heilbronns miteinander. Von Heilbronn aus sind so Stadtbahnfahrten bis nach Öhringen, Karlsruhe, Mosbach oder Sinsheim ohne Umsteigen möglich. Ergänzt werden die Stadtbahnen durch das dichte Stadtbusnetz der Stadtwerke Heilbronn und durch einige Regionalbuslinien in umliegende Städte und Gemeinden. Durch eine Vernetzung aller Linien untereinander können lange Umsteigezeiten in der Regel vermieden werden.

Fahrkarten können entweder an den Fahrkartenautomaten auf den Bahnhöfen bzw. bei den Stadtbahn-Haltestellen oder direkt beim jeweiligen Busfahrer gekauft werden.

Heilbronn befindet sich in der Tarifzone A des Heilbronner Nahverkehrs (abgekürzt: HNV), dementsprechend gelten die Preise dieses Verkehrsverbundes. Mit einer HNV-Fahrkarte können alle Züge, Stadtbahnen und Busse innerhalb des Geltungsbereiches der Fahrkarte benutzt werden. Kinder unter 6 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos mit. Darüber hinaus sind folgende Fahrkarten für die Tarifzone A (Stadt Heilbronn) verfügbar:

Einzelfahrscheine[Bearbeiten]

Beim Umsteigen muss keine neue Fahrkarte gelöst werden!

  • für Erwachsene: 2,30 €
  • für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren: 1,15 €
  • mit BahnCard-Rabatt: 1,75 €
  • Kurzstrecke (bis maximal vier Haltestellen): 1,50 € – nur im Stadtbus gültig!

Viererkarten[Bearbeiten]

Für jede Fahrt bzw. für jeden Fahrgast muss ein Abschnitt entwertet werden!

  • für Erwachsene: 8,40 €
  • für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren: 4,60 €

Tageskarten[Bearbeiten]

  • TageskarteSOLO: 4,60 € (für eine Person)
  • TageskartePLUS (Tipp!): 9,50 € (für zwei bis fünf Personen)

Wer weitere Informationen zu Fahrtstrecke oder zu Fahrscheinen sucht, wird beim Liniennetzplan Heilbronns, bei der Fahrpreisübersicht und beim Wabenplan fündig.

Am Neckarturm beginnen die Stadtrundfahrten.

Stadtrundfahrten[Bearbeiten]

Seit August 2017 werden in Heilbronn 100-minütige Stadtrundfahrten im roten Doppeldeckerbus angeboten. Fünfzig Sehenswürdigkeiten der Stadt werden präsentiert, ein Zu- oder Ausstieg ist auch an allen acht Unterwegshalten möglich.

  • Hinweise über die Stadt erfährt man über die Lautsprecher im Bus auf Deutsch; mit den im Bus angebotenen, kostenlosen Kopfhörern sind auch englische und französische Informationen verfügbar. Weitere Sprachen sollen folgen.
  • Das ibis-Hotel neben dem Neckarturm in der Bahnhofstraße ist 1 Ausgangs- und Endpunkt Typ ist Gruppenbezeichnung der Rundfahrt. Die Abfahrten dort sind um 10.30, um 12.30 und um 14.30 Uhr.
  • Von Ende März bis Ende Oktober finden die Stadtrundfahrten freitags bis montags statt, von Anfang November bis kurz vor Weihnachten nur freitags bis sonntags. In der restlichen Zeit des Jahres ruht der Verkehr ganz.
  • Die Tageskarte für die Stadtrundfahrt kostet 15 € für jeden Erwachsenen, pro zahlendem Erwachsenen fahren zwei Kinder bis 14 Jahre kostenlos mit. Jedes weitere Kind zahlt 8 €.
Die Fußgängerzone im Bereich der Kaiserstraße.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Die Fußgängerzone in der unmittelbaren Stadtmitte Heilbronns erstreckt sich vom Theaterforum K3 über die Sülmerstraße, den Marktplatz mit der Kaiserstraße, den Kiliansplatz mit der Kirchbrunnenstraße bis hin zum Wollhaus in der Fleiner Straße. Zahlreiche wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie etwa das Rathaus mit seiner astronomischen Kunstuhr, der Hafenmarktturm oder die Kilianskirche sind also bequem zu Fuß erreichbar. Auch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten finden sich hier.

Taxi[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kilianskirche, ein Wahrzeichen Heilbronns.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Kilianskirche, Kiliansplatz
  • 2 Deutschordensmünster im Deutschhof
  • 3 Nikolaikirche Sülmerstraße
Das barocke Schlösschen im Trappensee.

Burgen und Schlösser[Bearbeiten]

Aufgrund der Zerstörungen durch den Bombenangriff auf Heilbronn am Abend des 4. Dezember 1944 sind heute nur sehr wenige repräsentative Bauten in der Innenstadt erhalten. Dazu gehören unter anderem der Deutschhof und das Käthchenhaus am Marktplatz.

  • 4 Trappenseeschlösschen, im Trappensee. Trappenseeschlösschen in der Enzyklopädie Wikipedia Trappenseeschlösschen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTrappenseeschlösschen (Q2449998) in der Datenbank Wikidata.
  • 5 Schießhaus, Frankfurter Straße 65, 74072 Heilbronn (in der Nähe des Hauptbahnhofes). Schießhaus in der Enzyklopädie Wikipedia Schießhaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchießhaus (Q1535780) in der Datenbank Wikidata. Von 1769 bis 1771 als Schützenhaus erbaut, diente das barocke Schießhaus in seiner Geschichte unterschiedlichsten Zwecken. In den Jahren 1848 und 1849 wurden hier die Volksversammlungen der Deutschen Revolution abgehalten, nach dem Zweiten Weltkrieg war es Notkirche und provisorischer Sitz von Ratssaal, Stadtbibliothek und Lokalzeitung. Heute wird es als Veranstaltungsraum genutzt. Neben der das Schießhaus umgebenden Gartenanlage ist vor allem der prachtvolle Rokokosaal im Obergeschoss erwähnenswert.
  • Das Deutschordensschloss im Stadtteil Kirchhausen.
  • 6 Deutschordensschloss Kirchhausen, Schloßplatz 2, 74078 Heilbronn-Kirchhausen. Deutschordensschloss Kirchhausen in der Enzyklopädie Wikipedia Deutschordensschloss Kirchhausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDeutschordensschloss Kirchhausen (Q1206463) in der Datenbank Wikidata. Das von 1572 bis 1578 im Renaissance-Stil errichtete Schloss wurde bis 1805 von den Amtmännern des Deutschen Ordens genutzt und dient heute als Bürgeramt Kirchhausens. Die Gräben um das Schloss waren ursprünglich mit Wasser gefüllt, weshalb sich die Bezeichnung „Wasserschloss“ bis heute erhalten hat. Es werden verschiedene sechzig- bis neunzigminütige Themenführungen angeboten, die neben dem Schloss selbst auch das Turmmuseum, das Amtmannshaus und weitere Gebäude im Außenbereich des Schlosses besuchen. (Haltestelle Kirchhausen Schloßplatz: Linien 31, 61 und 683) Preis: für Führungen 60 €, Schulklassen zahlen 40 €.
  • Am östlichen Ende der Steinäckerstraße im Stadtteil Böckingen können Reste des Römischen Kastells Heilbronn-Böckingen besichtigt werden. Es ist ab etwa 85 n. Chr. belegt und bestand bis Mitte des zweiten Jahrhunderts, als eine Vorverlegung des Neckar-Odenwald-Limes das Kastell entbehrlich machte. (Haltestelle Landwehrstraße, Linie 10)

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 7 Rathaus mit astronomischer Kunstuhr
  • 8 Götzenturm, Pfeiler einer Stadtmauer
  • 9 Hafenmarktturm
  • 10 Bollwerksturm, der Turm kann bestiegen werden, der Schlüssel dazu ist bei der Tourist-Information und im Stadtarchiv erhältlich
  • Wartbergturm auf dem Wartberg, außerhalb Richtung Weinsberg, auf dem Wartberg ist der Panorama-Weg ein Ausflugsziel
  • 11 Siebenröhrenbrunnen. Er gab wahrscheinlich der Stadt 741 den Namen villa heilbrunna

Denkmäler[Bearbeiten]

Hier ist heute das städtische Museum im Deutschhof untergebracht.

Museen und Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 12 Museum im Deutschhof, Deutschhofstraße 6, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 56-2295, Fax: +49 7131 56-3194, E-Mail: . Museum im Deutschhof in der Enzyklopädie Wikipedia Museum im Deutschhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseum im Deutschhof (Q1206182) in der Datenbank Wikidata. Das Museum im Deutschhof zeigt zahlreiche Ausstellungsstücke aus den Bereichen Archäologie, Kunst und Kultur mit Bezügen zur Lokalgeschichte. Geöffnet: Mo. geschlossen, Di.: 10–19 Uhr, Mi bis So. sowie feiertags: 10–17 Uhr. An einigen Feiertagen im Dezember geschlossen. Preis: die Dauerausstellungen können kostenlos besucht werden; die wechselnden Sonderausstellungen kosten einen Eintritt von 4 € (für Ermäßigte: 3 €).
  • 13 Kunsthalle Vogelmann, Allee 28, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 56-4420, Fax: +49 7131 56-3194, E-Mail: . Kunsthalle Vogelmann in der Enzyklopädie Wikipedia Kunsthalle Vogelmann im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKunsthalle Vogelmann (Q20101465) in der Datenbank Wikidata. (Haltestelle Harmonie/Kunsthalle) Geöffnet: montags: geschlossen, dienstags, mittwochs, freitags, samstags, sonn- und feiertags: 11 – 17 Uhr, donnerstags: 11 – 19 Uhr. An Heiligabend, am Ersten Weihnachtsfeiertag und an Silvester geschlossen. Preis: Erwachsene: 6 €, Ermäßigte: 4 €, Familien: 12 €.
  • Teile der Experimenta haben ihre Heimat im Hagenbucher, einem ehemaligen Lagergebäude für Ölfrüchte, gefunden.
    14 Otto-Rettenmaier-Haus – Haus der Stadtgeschichte, Eichgasse 1, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 56-2290, Fax: +49 7131 56-3195, E-Mail: . Otto-Rettenmaier-Haus – Haus der Stadtgeschichte in der Enzyklopädie WikipediaOtto-Rettenmaier-Haus – Haus der Stadtgeschichte (Q1590810) in der Datenbank Wikidata. Das Heilbronner Stadtarchiv bringt in der Ausstellung „Heilbronn historisch!“ und verschiedenen Wechselausstellungen Besuchern die Stadtgeschichte Heilbronns nahe. Geöffnet: montags: geschlossen, dienstags: 10 – 19 Uhr, an anderen Tagen: 10 – 17 Uhr. Preis: kostenfrei.
  • 15 Experimenta, Kranenstraße 14, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 887950, E-Mail: . Experimenta in der Enzyklopädie WikipediaExperimenta (Q14515904) in der Datenbank Wikidata. Achtung: Aufgrund von Umbau- und Erweiterungsarbeiten an der Experimenta wurden Teile der Ausstellung und die Labore in ein Schiff, die MS Experimenta, ausgelagert. Die eigentliche Ausstellung ist bis zur Fertigstellung der Arbeiten geschlossen!
  • Blick auf den historischen Ringlokschuppen des Süddeutschen Eisenbahnmuseums.
    16 Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn (SEH), Leonhardstraße 15, 74080 Heilbronn-Böckingen. Tel.: +49 7131 3907434, E-Mail: . Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn in der Enzyklopädie Wikipedia Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSüddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn (Q879754) in der Datenbank Wikidata. Das Museum im denkmalgeschütztem Ringlokschuppen von 1893 mit funktionierender Drehscheibe zeigt 80 Lokomotiven oder Wagen aus unterschiedlichen Epochen. Hinzu kommen weitere Attraktionen, wie etwa Modelleisenbahnen und eine „Kindereisenbahn“. Besonders lohnend ist ein Besuch des Museums während der Dampftage, bei welchen einige historische Lokomotiven im Fahrbetrieb gezeigt werden und Mitfahrten auf dem Führerstand möglich sind. (Haltestelle Böckingen Sonnenbrunnen) Geöffnet: von Anfang März bis Ende Oktober: Sa, So + feiertags 10 – 18 Uhr; von Anfang November bis Ende Februar: Sa, So + feiertags: 11 – 16 Uhr. Preis: Erwachsene: 5 €, Kinder: 2,50 €, Familien: 12,50 €.
  • Historischer Industriepark Neckargartach. Ehemalige Papierfabrik von Johann Jakob Widmann, später Pumpstation der Wasserversorgung: mit Pumpwerk, Hammerschmiede und Brunnenhaus.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Die Allee, sie führt vom Berliner Platz am Theater über die Festhalle Harmonie zum Wollhausplatz

Parks und Gärten[Bearbeiten]

  • 17 Botanische Obstgarten. E-Mail: . Botanische Obstgarten in der Enzyklopädie Wikipedia Botanische Obstgarten im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBotanische Obstgarten (Q894668) in der Datenbank Wikidata. Ein Kleinod am Stadtrand. Seine Ursprünge reichen bis 1900 zurück, als hier für Jungen die Möglichkeit geschaffen wurde, theoretisches Wissen aus der Schule im Garten und bei handwerklicher Arbeit praktisch anzuwenden. Für die damalige Zeit war dies etwas ganz Neues: Heilbronn war damit die erste Stadt in Deutschland, die diese Art der Reformpädagogik anwandte. Neben dem Obstgarten selbst gibt es heute verschiedene Schaugärten und eine sehenswerte Sammlung historischer Gartenhäuser. Wer möchte, kann sich nach einem Rundgang im Pestalozzicafé stärken oder den Hofladen durchstöbern (diese sind nicht immer geöffnet). Geöffnet: April bis September: täglich 8–20 Uhr, Oktober bis März: täglich 9–17 Uhr. Preis: freier Eintritt.
  • Anlässlich der Landesgartenschau 1985 wurde der 18 Wertwiesenpark angelegt.
  • 19 Waldheide. Waldheide in der Enzyklopädie Wikipedia Waldheide im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWaldheide (Q1323439) in der Datenbank Wikidata. Ein Naherholungsgebiet mit großer Geschichte . Ab 1951 wurde die Waldlichtung als Truppenübungsplatz und ab 1953 auch als Flugplatz für amerikanische Streitkräfte genutzt. Während das Gelände Heilbronner Bürgern anfangs noch zugänglich war, wurde ab 1974 begonnen, das Areal mit Wachtürmen und Zäunen abzuriegeln. Grund dafür war die Stationierung von atomaren Pershing-Raketen auf der Waldheide. Im Ernstfall hätten diese im Atomkrieg gegen den Ostblock eingesetzt werden sollen. Den Heilbronnern wurde die Gefahr zunehmend bewusst und sie organisierten sich in zahlreichen Menschenketten und Demonstrationen gegen eine weitere atomare Aufrüstung. Die Friedensbewegung gipfelte im Ostermarsch auf die Waldheide 1983, an dem 30.000 Menschen teilnahmen. Doch es kam, wie es kommen musste: am 11. Januar 1985 ereignete sich ein Raketenunfall mit drei Toten. Erst nach Ende des Kalten Krieges wurde das Gebiet renaturiert und steht seither wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 20 Stadtgarten hinter der Harmonie
  • 21 Alter Friedhof mit ca. 200 historischen Grabmalen
  • Pfühlpark mit Trappensee
  • Neckarpark mit Kraneninsel und Hagenbucher am Wilhelmkanal
  • Ziegeleipark im Stadtteil Böckingen

Weitere Grünanlagen entstehen derzeit für die Bundesgartenschau 2019 im neuen Stadtteil Neckarbogen nördlich des Hauptbahnhofs.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Das Unterländer Volksfest auf der Heilbronner Theresienwiese.

Regelmäßige Großveranstaltungen und Märkte[Bearbeiten]

  • Pferdemarkt (Februar)
  • Trollinger Marathon (Mai)
  • Unterländer Volksfest (August)
  • Mitte des Monats September wird in Heilbronn um das Rathausherum neun Tage lang das Heilbronner Weindorf. Heilbronner Weindorf in der Enzyklopädie Wikipedia Heilbronner Weindorf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHeilbronner Weindorf (Q1594800) in der Datenbank Wikidata. veranstaltet. Es werden rund 300 Weine aus der Gegend in Zehnteles-Gläsern (0,1 l) für rund 1,50 Euro pro Glas angeboten. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Hafenmarkt in der Sülmercity (Oktober)
  • Am zweiten Wochenende ist der Weingipfel, mehr als 50 Wengerter mit bis zu 600 ausgezeichneten Weinen präsentieren sich.
  • Heilbronner Weihnachtsmarkt
Das Theaterschiff von der Inselspitze aus gesehen.

Theater und Konzerte[Bearbeiten]

  • 1 Städtisches Theater, Berliner Platz 1, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 563001, Fax: +49 7131 563139, E-Mail: . Städtisches Theater in der Enzyklopädie Wikipedia Städtisches Theater im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStädtisches Theater (Q2328239) in der Datenbank Wikidata. Zum Stadttheater gehören die drei Spielstätten im Großen Haus, im Komödienhaus und in der BOXX, dem Jungen Theater Heilbronns. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Theaterschiff Heilbronn, Obere Neckarstraße, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 62 75 79, Fax: +49 7131 89 87 522, E-Mail: . Das Heilbronner Theaterschiff war das erste seine Art in Deutschland. Den Besuchen werden Theater, Kabarett, Kleinkunst, Musik und Lesungen geboten. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Kulturkeller, Gartenstraße 64, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 67 91 89, E-Mail: . Auf der ältesten Kleinkunstbühne der Stadt werden neben Theater und Kabarett auch Lesungen und Musik dargeboten. Preis: meist etwa 17 €. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 ebene 3, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn (im Theaterforum K3). Tel.: +49 7131 393077, E-Mail: . Geöffnet: täglich ab 19 Uhr, Mo. und Di.: Ruhetag. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aus musikalischer Sicht sticht ist vor allem das Württembergische Kammerorchester Heilbronn erwähnenswert, da es zu renommiertesten Kammerorchestern der Welt zählt.

Ein Eishockey-Spiel der Heilbronner Falken in der Kolbenschmidt-Arena.

Sport und Freizeit[Bearbeiten]

  • 5 Eislaufhalle Kolbenschmidt-Arena: Eishockey der Heilbronner Falken oder einfach nur Schlittschuhlaufen, auch für Kinder
  • Inline-Skating: Skate-Anlagen im Wertwiesenpark, an der Theresienwiese, an der Böckinger Brücke
  • Skate-Strecken mit 10 km bzw. 15 km Länge durch die Stadt, Startpunkt jeweils am Frankenstadion
  • Rollkunstlauf REV Heilbronn
  • Kletterarena des Deutschen Alpenvereins im alten Block E der EnBW

Bäder[Bearbeiten]

  • 6 Stadtbad SOLEO (Hallenbad, Sauna), Untere Neckarstraße 21, 74072 Heilbronn (beim Bollwerksturm). Tel.: +49 7131 56 25 34. Sauna: Mo 13 - 22 Uhr, Di - Sa 9 - 22 Uhr, So 9 - 20 Uhr (Dienstag ist Damentag). Wertkarten mit Ermäßigung. Parkmöglichkeiten: Parkhaus am Bollwerksturm Geöffnet: Mo 13-18, Di 8-20, Mi 8-21, Do 8-20, Fr 6-21, Sa 8-18, So 8-20 Uhr. Preis: Preise Erw.: Hallenbad 4 €, Sauna 13 €.
  • Hallenbad Biberach, Bibersteige 17, 74078 Heilbronn-Biberach, Tel.:07066 7989, geöffnet Di 15-19, Mi 9-12 u. 15-19, Do 14-21, Fr 15-21, Sa 13-18, So 8-12. Eintr. Erw. 2,70€
  • Freibäder an der Neckarhalde, am Gesundbrunnen, in Kirchhausen

Weitere Infos zu den Bädern: siehe Stadtwerke Heilbronn

Einkaufen[Bearbeiten]

Stadtgalerie, Einkaufszentrum
  • 1 Stadtgalerie, Einkaufszentrum.
  • 2 Direkt daneben ist die Fleiner Straße und der 3 Wollhausplatz mit Galeria Kaufhof und zahlreichen Läden
  • Die Sülmer City mit Fußgängerzone
  • Kaiserstraße, Marktplatz und Käthchenhof
  • Die Möbelmeile im Stadtteil Böckingen

Wochenmarkt[Bearbeiten]

Wer auf der Suche nach Gemüse, Obst und anderen Lebensmitteln von Bauern aus der Umgebung ist, dem sei der Heilbronner Wochenmarkt empfohlen. Er findet immer dienstags, donnerstags und samstags jeweils von 7 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz statt, wenige Stände haben samstags sogar bis 18 Uhr geöffnet.

Küche[Bearbeiten]

Die repräsentative Wein-Villa von 1876.

Die Heilbronner Küche ist erwartungsgemäß traditionell schwäbisch und deutsch geprägt. Besonders erwähnenswert und typisch für die Stadt sind das Heilbronner Leibgericht (eine Mischung aus dem „Besten“ der schwäbischen Küche: Buabaspitzle (Schupfnudeln), Spätzle, Maultaschen und Schweinelendchen in einer Pilzsoße mit Blattsalat, häufig wird das Heilbronner Leibgericht sogar in einem eigens dafür gestalteten Teller serviert) und das Böckinger Feldgeschrei (benannt nach dem Heilbronner Stadtteil Böckingen, andernorts unter dem Namen „Gaisburger Marsch“ bekannt. traditioneller schwäbischer Eintopf mit Kartoffelschnitz, Spätzle und Rindfleisch).

Weinberge um Heilbronn.

Das Lieblingsgetränk der Heilbronner ist wohl zweifelsohne der Wein. Mit der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg befindet sich hier die größte Einzel-Weingärtnergenossenschaft Deutschlands. Da verwundert es nicht, wenn die Berge um Heilbronn, allen voran der Wartberg, durch den Weinbau gekennzeichnet sind. Wie fast überall in Württemberg überwiegt der Anbau von Rotweinsorten, der Trollinger ist deren wichtigster Vertreter. Aber auch zahlreiche andere Sorten, wie Riesling, Lemberger, Schwarzriesling oder Kerner und selbst neuere wie Acolon sind zu finden. Die Aufzählung ist nicht vollständig. Die Tatsache, dass der Württemberger Wein in der Welt eher unbekannt ist, erklären sich die Heilbronner folgendermaßen: der Wein ist von solch einer Qualität, dass er gerne hier an Ort und Stelle getrunken wird. Für den Export bleibt dann oft nicht mehr viel übrig.

  • 1 Wein-Villa (alte Faißt'sche Villa), Cäcilienstraße 66, 74072 Heilbronn. Tel.: (0)7131 676712, Fax: (0)7131 676713, E-Mail: . Wein-Villa in der Enzyklopädie Wikipedia Wein-Villa im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWein-Villa (Q2525063) in der Datenbank Wikidata. klassizistische Villa, betrieben von den Weingütern der Umgebung. Ausstellungen zum Weinbau, Probeausschank edler Weine, gute regionale Küche. Geöffnet: Di. bis Sa.: 11.30–23 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung

Allerdings wird auch Bier gerne getrunken – die traditionelle Biermarke Cluss (bestehend seit 1865) und der Heilbronner Kronen-Bräu (seit 1894) haben ihre Wurzeln in der Stadt.

Seit 2012 besitzt Heilbronn zudem mit dem Hölleblöms ein eigenes Kultgetränk. In Anlehnung an eine Szene von Heinrich von Kleists Schauspiel Das Käthchen von Heilbronn, in der sich die Hauptfigur Käthchen unter einem Holunderbusch ausruht, handelt es sich dabei um ein Holundersaftschorle. Erhältlich ist das Getränk bei einigen Restaurants, Biergärten, Cafés und Bars.

  • Pier 58, Untere Neckarstraße 10, 74072 Heilbronn. Tel.: (0)7131 594 58 15, E-Mail: .
  • Finnegan’s Irish Pub.
  • 1 Wilma Wunder, Sülmerstr. 40.
  • Delhi Palace, Roßkampffstr. 17. (indisch, vegetarisch)
  • 2 Ratskeller, Marktplatz 7. Schwäbische Küche.

Ausflugsrestaurants[Bearbeiten]

Das Kaffeehaus Hagen befindet sich in einer ehemaligen Schuhmaschinenfabrik.

Cafés[Bearbeiten]

  • 5 Kaffeehaus Hagen, Christophstraße 13, 74076 Heilbronn. Tel.: +49 7131 155540, Fax: (0)7131 1555423, E-Mail: . Die Marke „Hagen-Kaffee“ ist weit über Heilbronns Grenzen bekannt und genießt einen überragenden Ruf. Das Kaffeehaus mit Teekontor und angeschlossenem Laden besteht seit 1934 im Familienbesitz. Hin und wieder finden auch Kulturveranstaltungen und Seminare im Kaffeehaus statt, welches in einem historischen Fabrikgebäude untergebracht ist. Eine vorherige Reservierung ist empfehlenswert. Geöffnet: Mo. bis Fr.: 8.30–18 Uhr, Sa.: 8.30–16 Uhr. Preis: Frühstück ab 5,50 €.
  • 6 Café s'Schümli, Sülmerstraße 9, 74072 Heilbronn. Tel.: (0)7131 82600, E-Mail: . Café mit besonderem Lichtkonzept und entspannender Atmosphäre in bester Innenstadtlage. Überwiegend erschwingliche Preise, auch verschiedene Backwaren werden angeboten. Geöffnet: Mo. bis Sa.: 7–20 Uhr, So. und an Feiertagen: 9–20 Uhr.
  • 7 Das Roth, Lohtorstraße 41, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 85904, Fax: (0)7131 993822, E-Mail: . Seit 1919 besteht das traditionsreiche Café Roth mit Konditorei am Hafenmarkt in Heilbronn, auch Frühstück und Tagesessen sind hier erhältlich. Die „Bananensahne“ ist als Spezialität des Hauses bekannt geworden. Geöffnet: Di. bis Fr.: 9–18.30 Uhr, Sa.: 9–18 Uhr, So.: 10–18 Uhr, an einigen Feiertagen: 13–18 Uhr.
  • 9 Hartmans Café-Bar, Holzstraße 14, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 1295975, E-Mail: . Hartmans Café-Bar auf Facebook. Geöffnet: Mo. bis Do.: 10–02 Uhr, Fr. bis So.: 10–03 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Im Glaskubus des Kaiser's Turm befindet sich heute eine Bar.

Bars und Kneipen[Bearbeiten]

  • 2 Kaiser's, Gottlieb-Daimler-Straße 9d, 74076 Heilbronn. Tel.: +49 7131 1376175, E-Mail: . Dem denkmalgeschützten Backstein-Lagerturm der Firma Kaiser's Kaffee von 1939 wurde seit 2006 mit anderen Nutzungen neues Leben eingehaucht – 2010 erhöhte man den Turm um einen Glaskubus, hier ist seitdem die Kaiser's-Skybar untergebracht. Vom Turm aus kann man den Blick weit über Heilbronn schweifen lassen. Geöffnet: Di. bis Sa.: ab 18 Uhr (offenes Ende).

Clubs und Diskotheken[Bearbeiten]

Blick in die Gartenlaube während des Böckinger Seefestes.

Das Heilbronner Nachtleben spielt sich überwiegend außerhalb der Stadtmitte ab.

  • 3 Gartenlaube, Viehweide 13, 74080 Heilbronn-Böckingen. Tel.: +49 7131 33634, Fax: (0)7131 2035684, E-Mail: . Schon 1982 wurde das ehemalige Heilbronner Kleingärtnerheim in eine Disko mit Kneipe umfunktioniert – und ist seitdem eine echte Instanz in der Stadt. Hinter der „Laube“ steht eine große Fangemeinde, die 1990 den Abriss des Gebäudes verhindern konnte und nach den zwei Bränden in den Jahren 2000 und 2010 beim Wiederaufbau half. Dies prägte den bekannten Satz: „Stirbt die Laube, stirbt Heilbronn.“ Geöffnet: Di.: 21–03 Uhr; Fr., Sa. und vor Feiertagen: 21–05 Uhr. Preis: freier Eintritt.
  • 4 mobilat club, Salzstraße 27, 74076 Heilbronn. Einer der beliebtesten Heilbronner Clubs, besteht seit 1997. Geöffnet: Fr. und Sa.: 22.30–05 Uhr, nach Ankündigung auch Do.: 20.30–01 Uhr.
  • 7 Pfläumli, Neue Straße 30, 74080 Heilbronn-Böckingen. Tel.: +49 7131 8984451, E-Mail: . Es wird ausschließlich Livemusik gespielt, allerdings mit einer großen Bandbreite – von Funk bis Schlager. Geöffnet: Fr., Sa. und vor Feiertagen: 20–02.30 Uhr. Preis: 5 € Eintritt.
  • 10 Bukowski, Hafenstraße 36, 74076 Heilbronn. Tel.: +49 7131 177936, E-Mail: . Kleiner Club mit Schwerpunkt auf elektronischer Musik. Empfehlenswert vor allem für die, die bis ins Morgengrauen hinein feiern möchten. Geöffnet: Fr. und Sa.: mindestens 23–08.30 Uhr.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Am Wertwiesenpark (in der Nähe des Freibads Neckarhalde) befinden sich Stellplätze für Reisemobile (49° 8′ 0″ N 9° 12′ 24″ O).

Die Allee mit Blick auf das Hochhaus, in dem auch das City Hotel untergebracht ist.

Mittel[Bearbeiten]

Der Platz am Bollwerksturm, dahinter das neue Mercure-Hotel.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 13 Insel-Hotel****S, Willy-Mayer-Brücke, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 6300, E-Mail: . Insel-Hotel****S in der Enzyklopädie Wikipedia Insel-Hotel****S im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsInsel-Hotel****S (Q20180028) in der Datenbank Wikidata. Zentral auf einer Neckarinsel gelegen, gilt das Hotel als Heilbronns „bestes Haus am Platz“ (mit Schwimmbad, Sauna, Restaurant, Café, Fitnessraum und Tagungsbereich). Preis: EZ ab 119 €, DZ ab 159 €.
  • 14 Hotel TraumRaum, Bahnhofstraße 31, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 591924-0, Fax: (0)7131 591924-11, E-Mail: . Die Zimmer tragen Namen wie „Hamburg“, „Sylt“, „Venedig“ oder „Sankt Petersburg“ und sind dem Stadtthema entsprechend eingerichtet. Preis: EZ ab 95 €, DZ ab 125 €.
  • 15 Mercure Hotel Heilbronn****, Platz am Bollwerksturm 2, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 749950, Fax: +49 7131 74995166. Das innenstadtnah gelegene Mercure-Hotel ist im retro-modernen Stil eingerichtet. Preis: ab 99 €.
  • 16 Hotel Parkvilla (Villa Mayer), Gutenbergstraße 30, 74074 Heilbronn. Tel.: +49 7131 95700, Fax: (0)7131 957020, E-Mail: . Hotel Parkvilla in der Enzyklopädie Wikipedia Hotel Parkvilla im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHotel Parkvilla (Q2525423) in der Datenbank Wikidata. Die von zahlreichen anderen Villen umgebene Parkvilla aus dem Jahr 1912 hat ein sehr außergewöhnliches Ausstattungsmerkmal zu bieten: im Park des Hauses gibt es neben weiteren Tieren auch einen zahmen Gepard zu bestaunen. Preis: EZ ab 98 €, DZ ab 132 €.

Lernen[Bearbeiten]

Der Heilbronner Bildungscampus.

Nachdem Heilbronn viele Jahre lang hauptsächlich für die dortigen Industrien bekannt war, soll die Stadt nun nach und nach den Wandel zu einer „Wissensstadt“ vollziehen. Verschiedene Maßnahmen sorgen so beispielsweise für einen Ausbau Heilbronns als Hochschulstandort und sollen die Attraktivität der Stadt für Studenten steigern. Ein wichtiger Baustein hierfür ist der moderne Bildungscampus Heilbronn unter dem Motto Lebenslanges Lernen, welcher im nördlichen Stadtzentrum gelegen ist. Folgende Institutionen beherbergt der Bildungscampus heute schon:

Darüber hinaus befindet sich auch ein Teil der Hochschule Heilbronn (HHN) auf dem Bildungscampus, der Rest ist am Campus im Stadtteil Sontheim angesiedelt.

Wie fast überall gibt es auch in Heilbronn eine 1 Stadtbibliothek, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 56-2663, Fax: +49 7131 56-2950. Geöffnet: Di. bis Fr.: 10–19 Uhr, Sa.: 10–14 Uhr.

Unmittelbar vor dem Hallenbad Soleo auf dem Platz am Bollwerksturm befindet sich zudem ein Öffentliches Bücherregal, in das Bücher kostenlos einsortiert werden dürfen und von dem jeder auch kostenlos Bücher mit nach Hause nehmen kann.

Arbeiten[Bearbeiten]

Im November 2016 lag die Arbeitslosenquote Heilbronns bei etwa 3,9 %.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 4 Touristinformation, Kaiserstraße 17, 74072 Heilbronn. Tel.: +49 7131 562270, Fax: +49 7131 563349, E-Mail: . Neben Auskünften und Zimmervermittlungen werden hier auch zahlreiche Heilbronner Souvenirs angeboten.(Haltestelle Rathaus) Geöffnet: Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr, Sa 10.00 – 16.00 Uhr.
  • 5 Fundbüro, Marktplatz 7, 74072 Heilbronn (Zimmer 7 im Erdgeschoss des Rathauses). Tel.: +49 7131 56-2076, Fax: +49 7131 56-3678, E-Mail: . Geöffnet: Mo., Di., Mi. und Fr.: 8.30–12 Uhr; Do.: 14–18 Uhr.

Zeitungen[Bearbeiten]

Über das Geschehen in der Stadt berichtet die lokale Tageszeitung Heilbronner Stimme und der alle zwei Wochen erscheinende Heilbronner Stadtanzeiger. Kostenfrei erhältlich sind darüber hinaus die Wochenzeitungen echo am Mittwoch und echo am Wochenende.

Ebenfalls kostenlos sind die Stadtmagazine Hanix – das Magazin aus Heilbronn und Moritz, das mit einer eigenen Regionalausgabe für den Stadt- und Landkreis Heilbronn erscheint.

Waschsalon[Bearbeiten]

Öffentliche Toiletten[Bearbeiten]

  • 7 WC-Anlage „Marktplatz“ (unter dem Marktplatz, zwei Treppenabgänge bei der Stadtbahnhaltestelle führen zu den Toiletten hinab). Geöffnet: mindestens von 09.00 bis 19.00 Uhr, bei Veranstaltungen in der Innenstadt, wie dem „Heilbronner Weindorf“, deutlich länger. Preis: kostenfrei. Typ ist Gruppenbezeichnung Wheelchair-red3.png
  • 8 WC-Anlage „Allee“ (an der Bushaltestelle „Allee/Post (West)“). Geöffnet: immer. Preis: 0,30 €. Typ ist Gruppenbezeichnung Wheelchair-green3.png
  • 9 rail&fresh WC, Bahnhofstraße 30, 74072 Heilbronn (in der Personenunterführung des Heilbronner Hauptbahnhofes). Geöffnet: täglich von 05.00 bis 22.00 Uhr. Preis: 1 € (0,50 € werden als Wertbon wieder zurückgegeben, der bei Yorma's und Subway im Hauptbahnhof eingelöst werden kann). Typ ist Gruppenbezeichnung Wheelchair-green3.png

Zahlreiche Heilbronner Einzelhändler und Gastronomen nehmen zudem an der Aktion „Nette Toilette“ teil: sie bieten ihre regelmäßig gesäuberten Toiletten während der jeweiligen Öffnungszeiten kostenlos und öffentlich an. Eine Liste mit allen teilnehmenden Geschäften und Gaststätten findet sich hier.

Postleitzahlen[Bearbeiten]

Für Heilbronn selbst gelten die Postleitzahlen 74072, 74074 und 74076, die Stadtteile nutzen die Postleitzahlen 74078, 74080 und 74081.

Die Vorwahl für Heilbronn lautet 07131, lediglich die Stadtteile Biberach und Kirchhausen verwenden mit der Vorwahl 07066 eine davon abweichende.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Der berühmte deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe hielt sich am 28. August 1797, seinem 48. Geburtstag, in Heilbronn auf. Vom Wartberg aus konnte er abends die Stadt und ihr Umland beim Untergang der Sonne überblicken. In seinem Tagebuch erinnerte er sich folgendermaßen daran:

Johann Wolfgang von Goethe
Der Neckar schlängelt sich ruhig durch die Gegend, die von beiden Seiten des Flusses sanft aufsteigt. Heilbronn liegt am Flusse und das Erdreich erhöht sich nach und nach bis gegen die Hügel im Norden und Nordosten. Alles, was man übersieht, ist fruchtbar; das Nächste sind Weinberge, und die Stadt selbst liegt in einer großen grünen Masse von Gärten. Der Anblick erweckt das Gefühl von einem ruhigen, breiten, hinreichenden Genuß.

Goethe's sämmtliche Werke. Fünfter Band, 1836.

Weblinks[Bearbeiten]


Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.