Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Neckarsulm

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neckarsulm Rathaus01.JPG
Neckarsulm
Bundesland Baden-Württemberg
Einwohner
25.798 (2014)
Höhe
162 m
Tourist-Info Web www.neckarsulm.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Neckarsulm

Neckarsulm ist eine Stadt im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zweirad-Museum Neckarsulm

Bei der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 771 wurde der Ort Villa Sulmana genannt; der Name bezieht sich auf die Lage an dem Unterlauf der Sulm unweit der Mündung in den Neckar. Der Ort Sulm war zunächst im Besitz der Staufer und erhielt um 1300 die Stadtrechte. Später kaufte das Erzstift Mainz die Stadt Sulm. 1484 übernahm der Deutsche Ritterorden die Herrschaft, bis es, jetzt bereits mit dem Namen Neckarsulm, 1806 zu Württemberg kam. Deshalb richtige Betonung: Neckar - Sulm. Mit der Aussprache Neckars-ulm zeigt man, dass man ortsfremd ist.

Ab 1953 hat Neckarsulm mit dem neu gegründeten Amorbach einen weiteren Stadtteil. Seit der Gebietsreform um 1971 gehören auch noch Obereisesheim und Dahenfeld dazu.

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war die Stadt geprägt durch Landwirtschaft und Weinbau. Wirtschaftlichen Aufschwung nahm die Stadt durch die Industrialisierung, zu nennen sind u.a. die Firma NSU, später Audi NSU und der Kolbenschmidt. Langsam verschiebt sich der Schwerpunkt aber Richtung Handel und Dienstleistung durch die Zentralen der Firmengruppen Lidl und Kaufland und die EDV-Dienstleister Bechtel bzw. TDS.

Heute hat Neckarsulm rund 27.500 Einwohner und ist damit größte Stadt des Landkreises Heilbronn.

Die nächste bedeutendere Stadt ist die benachbarte Großstadt Heilbronn. Die übrigen Nachbargemeinden gehören alle zum Heilbronner Land: Untereisesheim und Bad Friedrichshall liegen im Neckartal, Oedheim und Neuenstadt am Kocher gehören zum Kochertal, Eberstadt und Erlenbach liegen östlich des Neckars und südlich des Kochers.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächste Flughäfen: Flughafen Stuttgart9 78 km, Flughafen Frankfurt 140 km

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vom 1 Bahnhof Neckarsulm hat man direkte Verbindungen nach Heilbronn und Stuttgart, über die Kraichgaustrecke oder durch das Neckartal auch nach Heidelberg, Mannheim und auch nach Würzburg. Die Stadtbahn Heilbronn ist zur Zeit im Ausbau, sie hat Haltestellen in 2 Neckarsulm Süd, 3 Neckarsulm Mitte und 4 Neckarsulm Nord.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Neckarsulm liegt an der B27, die in nördliche Richtung nach Bad Friedrichshall und Mosbach führt, nach Süden geht sie nach Heilbronn und weiter Richtung Stuttgart. Zwischen Neckarsulm und Heilbronn liegt auch die Auffahrt auf die A6. Von hier ist es nicht weit zum Weinsberger Kreuz, von dem aus Routen in alle vier Himmelsrichtungen führen.

Der 5 Busbahnhof liegt gegenüber dem Bahnhof. Von hier bietet Meinfernbus.de Verbindungen u.a. nach Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim und Würzburg. Siehe auch Artikel Fernbusse in Deutschland

Neckarsulm liegt am Neckartal-Weg und an der Württemberger Weinstraße

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der verkehrsberuhigte Stadtkern von Neckarsulm ist zu Fuß gut zu erkunden. Mit dem Auto ist es für Ortsunkundige etwas problematisch, dafür gibt es ausreichend gebührenfreie Parkplätze.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Neckarsulm, Audi-Forum
  • 1 Zweiradmuseum, Urbanstraße. Tel.: +49 (0)7132 35271, Fax: +49 (0)7132 35402, E-Mail: . Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung Facebook. Es ist untergebracht im Deutschordensschloss und hat zahlreiche Exponate zur Fahrrad- und Motorradgeschichte, insbesondere der Firma NSU. Geöffnet: Di - So 9 - 17 Uhr. Preis: Erwachsene 6 €, Kombikarte mit Stadtmuseum Erw. 7 €, Familien 13 €.
  • 2 Stadtmuseum, Urbanstraße. Tel.: +49 (0)7132 354 642, Fax: +49 (0)7132 354 643, E-Mail: . Das Museum zeigt in einem Gebäude aus dem Jahr 1545 die Entwicklung der Stadt Neckarsulm, insbesondere die Zeit des Deutschen Ordens, die Bedeutung des Weinbaus und die Industrialisierung Geöffnet: Di - So 14-17 Uhr. Preis: Erwachsene 2 €, Familie 4 €..
Kombikarte Stadtmuseum und Zweirad-Museum 5 €
  • 3 Audi-Forum, NSU-Straße 1, 74172 Neckarsulm. Tel.: (0)800 - 2 83 44 68. Ausstellung von Fahrzeugen von Audi, Abholung von Neufahrzeugen, Führung durch die Produktion Geöffnet: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-17 Uhr.
Restaurant Nuvolari Tel. 07132 - 31 18 80
  • 4 kath. Kirche St. Dionysius
  • 5 Rathaus und Marktplatz

Stadtteile[Bearbeiten]

  • 6 Mauritius-Kirche und Pfarrhaus, Obereisesheim
  • 7 St.-Remigius-Kirche Dahenfeld
  • 8 Rathaus Dahenfeld

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Aquatoll (Erlebnisbad, Saunalandschaft), Freizeitbad AQUATOLL, Wilfenseeweg 70, 74172 Neckarsulm. Tel.: +49 (0)7132 20 000, E-Mail: . Geöffnet: Mo, Di, Do, Fr 10-22 Uhr, Mi, Sa, So, Fe 9-22 Uhr. Preis: Preise Erw. 3 h Mo-Fr 8 €, Sa, So 10 € Sauna zuzügl.
  • 2 Ernst-Freyer-Freibad, beim Stadtteil Obereisesheim. Geöffnet: in den Sommermonaten tägl. 8-20 Uhr. Preis: Preise: Erw. Einzelkarte 3 €.
  • 3 Ballei, Gemeinschaftszentrum mit Kultursaal, Bowlingcenter und Restaurant, im Zentrum von Neckarsulm am Deutschordensplatz, ausreichend kostenlose Parkplätze
  • 4 Cineplex Neckarsulm, Heiner-Fleischmann-Straße 10.
  • 5 Happy Match (Tennis- und Freizeitanlage), In der Au 3, 74172 Neckarsulm (Stadtteil Obereisesheim, neben Freibad). Tel.: (0)7132 34180-0. Tennis, Squash, Indoor Golf, Sauna, Solarium, Restaurant geöffnet 8:30 Uhr Küche bis 22 Uhr

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Zu Fuß oder per Fahrrad lassen sich erkunden

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.