Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Słubice

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Słubice
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Słubice ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Lebus. Sie wurde als ehemalige Dammvorstadt von Frankfurt (Oder) 1945 zu Słubice umbenannt. Sie liegen beide direkt an der Oder und sind über eine Brücke verbunden.

Reisemotive[Bearbeiten]

  • Reisende im Bereich mittlere Oder / Ost-Brandenburg / Berlin können Słubice zum Shoppen anfahren, weil hier einiges günstiger erhältlich ist, als in Deutschland. Das gilt auch für Bewirtung und Übernachtung.
  • Słubice eignet sich als letzte Station einer Reise durch Polen, um sich mit polnischen Lebensmittel-Spezialitäten einzudecken, z.B. Wurstwaren.
  • Die Nachbarstadt Frankfurt (Oder) ist zwar attraktiver als Słubice, dennoch gehört die verbindende Brücke zu den wichtigsten Attraktionen beider Städte im Hinblick auf die Zeitgeschichte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Flughäfen bei Berlin sind schneller erreichbar, als der Flughafen bei Posen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Słubice wird im Regionalverkehr auf der Strecke Frankfurt (Oder) (8 Minuten) - Posen (knapp 3 Stunden) über Rzepin und Zbąszynek (1 1/2 Stunden) angefahren. Einige wenige Bahnen fahren auch Zielona Góra (2 Stunden) an.
  • Bessere Verbindungen bestehen ab Rzepin für den innerpolnischen Verkehr, unter anderem IC
  • In Frankfurt (Oder) besteht Anschluss an den deutschen Inlandsverkehr; der Fußweg zwischen beide Bahnhöfen beträgt 4 km.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die deutsche A12 von Berlin in Richtung Warschau verläuft etwa 3 km vom Stadtzentrum entfernt. Die erste Ausfahrt nach der Grenze ist direkt mit der Stadt verbunden.

Aus Frankfurt (Oder) ist Słubice über die innerstädtische Fuß/Auto-Brücke zu erreichen. Hier ist der Grenzübergang, Aufgrund des Schengener Abkommen finden keine Kontrollen statt. (Knapp 1 Minute Fußweg)

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Oder ist schiffbar; auch die Anreise mit Sportbooten ist möglich

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Oder-Neisse-Radweg

Mobilität[Bearbeiten]

Innerhalb des Ortes kann man alles zu Fuß gut erreichen. Es fahren vereinzelt Linienbusse.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Ein Großteil von Słubice lebt von Deutschen, die aus den benachbarten Städten anreisen, um günstig einzukaufen. In der ganzen Stadt wird mit günstigen Zigaretten, Benzin, Feuerwerk und Alkohol geworben.

Im Osten der Stadt gibt es einen großen Markt, auf dem man fast alles bekommen kann.

Viele Einzelhändler nehmen den Euro zum gleichen Kurs, wie die ansässigen Wechselstuben. Oftmals haben sie nur wenig Wechselgeld in Złoty vorrätig, was die Bemühungen erschwert, hier seine überschüssige Landeswährung loszuwerden. Wer seine Złoty am Geldautomaten (Bankomat) besorgt hat, erleidet beim Rücktausch in den Wechselstuben keinen Verlust!

Küche[Bearbeiten]

In der Innenstadt gibt es einige günstige Restaurants. Hier ist für jeden Geschmack etwas zu finden, fast grundsätzlich günstiger als nebenan in Frankfurt (Oder).

Am östlichen Stadtrand gibt es einen großen Markt, dessen zahlreiche Imbissbuden sehr günstige Essgelegenheiten bieten.

Nachtleben[Bearbeiten]

In der Innenstadt gibt es einige gemütliche Kneipen und Restaurants.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Horda, Ul. Obozowa 15 (Etwas außerhalb des Ortes an der B137 Richtung Ośno Lubuskie). Tel.: +48 (0)530-212121. Preis: PNL 160/220/260/320/480 (EZ/DZ/3Z/4Z/Apartement) (inkl. Frühstück). Akzeptierte Zahlungsarten: EC/VISA/MC. − Neues Hotel mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Restaurant bietet gute Küche. Eine Empfehlung ist es auch für Radreisende. Fahrräder können in den Kellerräumen eingeschlossen werden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg