Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Posen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Posen
Posen
WoiwodschaftGroßpolen
Einwohner
538.633 (2017)
Höhe80 m
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
Tourist-Info Webpoznan.pl
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Polen
Reddot.svg
Posen

Posen (polnisch: Poznań) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Großpolen. Die Hauptstadt Großpolens gilt als eine der schönsten Städte Polens. Insbesondere die Altstadt und die Dominsel in der Warthe sind sehr sehenswert. Die Stadt zählt etwa 550.000 Einwohner.

Stadtteile[Bearbeiten]

Posen hat fünf Stadtteile:

  1. Grunwald
  2. Jeżyce
  3. Nowe Miasto
  4. Stare Miasto - die Altstadt
  5. Wilda

Hintergrund[Bearbeiten]

Posen war im Juni 2012 Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2012.

Anreise[Bearbeiten]

Posen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Westpolen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Posen-Ławica (Henryk-Wieniawski-Flughafen) liegt etwa 7 km westlich vom Stadtzentrum. Mit dem eigenen Fahrzeug reist man über die Autobahn A2 besser an als über das Stadtzentrum. Die Direktbuslinie "L" des öffentlichen Verkehrs fährt etwa alle 45 min vom Hauptbahnhof zum Flughafen und zurück. Zusätzlich fahren auch die Buslinien 45 und 59 aus der Stadt zum Flughafen. Die Fluggesellschaften Lot und Lufthansa fliegen täglich nach München und Frankfurt am Main. Daneben gibt es zahlreiche Verbindungen nach Paris, Großbritannien, Irland und weitere europäischen Destinationen. Inlandsflüge werden nach Warschau, Krakau und Stettin angeboten.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Anreise mit der Bahn ist von Deutschland (Direktverbindung ab Berlin, 3 Stunden Fahrtzeit) problemlos möglich. Verbindungen aus der Schweiz und aus den westlichen Regionen Österreichs führen über Berlin, Verbindungen aus Wien werden über Kattowitz und Breslau geführt.

Im innerpolnischen Verkehr bestehen Direktverbindungen nach Lublin über Warschau, Danzig, Stettin, Krakau über Breslau und Kattowitz.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mit der Firma Polskibus ist die Anreise von Berlin, Prag sowie von zahlreichen polnischen Städten wie Warschau, Danzig und Breslau möglich. Der Busbahnhof befindet sich direkt östlich des Hauptbahnhofes.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der E 30 über Frankfurt (Oder) gelangt man nach etwa 100 km auf die A2 bei Nowy Tomyśl, die Richtung Posen und Warschau führt. Außerdem verbinden die Hauptstraßen Nr. 5, Nr. 11 und Nr. 92 Posen mit anderen Teilen Polens.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Warthe ist eine schiffbare Wasserstraße.

Mobilität[Bearbeiten]

In Posen gibt es 19 Straßenbahnlinien sowie eine Nachtlinie. Außerdem gibt es zahlreiche Bus- und Nachtbuslinien. Busse und Straßenbahnen werden von der Firma ZTM betrieben.

Tarife: Es gibt zwei Arten von Einzelfahrscheinen, die 10 bzw. 40 Minuten gültig sind und 3 bzw. 4,60 PLN kosten. Außerdem gibt es Karten für 24, 48 und 72 Stunden (13,60 PLN/21 PLN/27 PLN) sowie eine 7-Tage-Karte (47 PLN).

Speziell für Touristen gibt es die Poznań City Card, mit der man nicht nur den öffentlichen Nahverkehr benutzen kann, sondern auch freien Eintritt in die meisten Museen hat. Sie kostet je nach Gültigkeitsdauer 30 PLN (ein Tag), 40 PLN (zwei Tage) oder 45 PLN (3 Tage). Die Gültigkeit endet jeweils um Mitternacht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Altstadt
  • Altstadt mit Rathaus. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Kathedrale auf der Dominsel.
  • Nationalmuseum.
  • Jesuitenkolleg. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Stadttheater.
  • Überreste der Stadtmauer. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Museum des Aufstandes von 1956, Ulica Sw. Marcin 80/82. Das Museum befindet sich in einem imposanten Gebäude aus den Zeiten Wilhelms II. und erinnert an den ersten bewaffneten Aufstand gegen das kommunistische Regime in Polen. Geöffnet: täglich außer Montag. Preis: 6 PLN, ermäßigt 3 PLN, an Samstagen frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Orgelkonzerte in der Pfarrkirche

Wandern[Bearbeiten]

Die Stadt wird vom E11 durchquert.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Posen gibt es sehr viele Supermärkte und Discounter. Das größte Einkaufszentrum heißt Stary Browar (deutsch: Alte Brauerei). Hier befinden sich über 200 Geschäfte.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Pensjonat Feninks, ul. Czeremchowa 26. Tel.: +48 61-832 60 75. für polnische Verhältnisse teuer, aus deutscher Sicht vertretbarer Preis, befindet sich einige km südlich der Altstadt. PKW können in der Tiefgarage abgestellt werden, größere Fahrzeuge im Außengelände. Typ ist Gruppenbezeichnung

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Nationalpark Großpolen. 15 km südlich / oberhalb, an der Warthe.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.poznan.pl/ – Offizielle Webseite von Posen

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg