Gubin

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Gubin
Einwohner17.150 (2004)
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Gubin (deutsch: Guben) ist der historische Kern der seit dem Zweiten Weltkrieg zwischen Deutschland und Polen geteilten Stadt Guben, die sich beidseits der Lausitzer Neiße an der Mündung des Lubst in die Neiße gelegen, erstreckte. Der Ort liegt in der historischen Region Lausitz und ist im Zweiten Weltkrieg stark zerstört worden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Guben geht als Handelsplatz auf das 11. Jahrhundert zurück, es nutzen einige mittelalterliche Handesstrassen den Neisseübergang. Stadtrechte erhielt die Stadt 1235 unter den Markgrafen von Meissen, allerdings wechselte die Stadt häufig die Besi(und Besa)tzer. Im 19. Jahrhundert wuchs die Stadt aufgrund der Eisenbahnanbindung und Branukohlegewinnung zu einem Zentrum der Textilindustrie heran. Am Ende des Zweiten Weltkrieg durch die Rote Armee stark zerstört, wurde Guben durch die Grenzziehung entlang Oder und Neisse 1945 geteilt. Der östlich gelegene Teil der Stadt fiel an Polen und bildet seither die selbständige Stadt Gubin in der Woiwodschaft Lebus. Es sind nur wenige historische Gebäude erhalten. Auf der deutschen Neißeseite liegt Guben.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Gubin
Rathaus
Dreifaltigkeitskathedrale

Gubin/Guben ist ein Grenzübergang zwischen Deutschland und Polen, zwischen (östlich) Zielona Góra und (westlich) Cottbus gelegen. Anreisen kann man mit der Bahn, dem Fahrrad oder dem Auto.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Flughäfen auf polnischer Seite sind die Flughäfen Posen-Ławica Website dieser Einrichtung Posen-Ławica in der Enzyklopädie Wikipedia Posen-Ławica im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPosen-Ławica (Q1361639) in der Datenbank Wikidata (IATA: POZ) und Nikolaus-Kopernikus-Flughafen Breslau Website dieser Einrichtung Nikolaus-Kopernikus-Flughafen Breslau in der Enzyklopädie Wikipedia Nikolaus-Kopernikus-Flughafen Breslau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNikolaus-Kopernikus-Flughafen Breslau (Q1107152) in der Datenbank Wikidata (IATA: WRO), beide jeweils ca. 200 km entfernt.

Unwesentlich näher ist auf deutscher Seite der Flughafen Berlin Brandenburg Website dieser Einrichtung Flughafen Berlin Brandenburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Berlin Brandenburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Berlin Brandenburg (Q160556) in der Datenbank Wikidata (IATA: BER).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof mit Passagierverkehr ist der 1 Bahnhof Guben auf deutscher Seite, etwa 2 km nordwestlich von Gubin. Er wird von Regionalzügen aus Richtung Cottbus bzw. Frankfurt/Oder angefahren. Zugverbindungen nach Polen gibt es von dort (Stand 2021) nicht.

Der nächste Bahnhof auf polnischer Seite ist entweder Czerwieńsk, 40 km östlich oder Rzepin, 40 km nördlich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Buslinie 895 verbindet den 2 Busbahnhof Gubin mit dem Bahnhof Guben. Die Fahrzeit beträgt nur wenige Minuten, der Bus verkehrt allerdings nur wenige Male an Werktagen.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Die Nationalstrasse DK32 von Grünberg, die an der Neisse in die B97 Richtung Cottbus/Dresden übergeht, umfährt Gubin südlich auf einer Ortsumfahrung. Nächste Autobahn ist die A18 Forst (Grenze) - Breslau, die in Deutschland als A15 nach Cottbus weiterführt, etwa 30 km südlich.

Mobilität[Bearbeiten]

Man kommt im Ort gut zu Fuß zurecht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert ist insbesondere die Altstadt.

  • 1 Dreifaltigkeitskathedrale (Ruine), gotische Backsteinkirche, zerstört. Es stehen die Umfassungsmauern.
  • 2 Renaissance-Rathaus
  • 3 Villa Wolf. Villa Wolf in der Enzyklopädie Wikipedia Villa Wolf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVilla Wolf (Q13683091) in der Datenbank Wikidata. 1945 zerstörtes Erstlingswerk des Architekten Ludwig Mies van der Rohe, Villa für den Tuchfabrikanten Erst Wolf. Es sind die Fundamente und Schautafeln zu sehen.
  • romantischer Stadtpark
  • drei mittelalterliche Sühnekreuze
  • barocker Speicher
  • Gedenktafel für die Synagoge
  • historische Bürgerhäuser
  • backgotische Stadtmauer mit Basteien:
    • Ostrauer Tor
    • Jungferntor

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wassersport, Wandern und Fahrradfahren sind beliebt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Gubin hat, wie jede Grenzstadt nach Deutschland, ein breites Angebot an Einkaufsmöglichkeiten von in Polen günstigeren Artikeln und Dienstleistungen (1 "Polenmarkt") sowie grossflächigen Einzelhandel sowohl im Zentrum wie am Stadtrand.

Nachtleben[Bearbeiten]

Hier lohnt ein Besuch Posens.

Unterkunft[Bearbeiten]

Kleinere Hotels und Privatpensionen sind vorhanden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.