Heuchelberg

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Karte von Heuchelberg

Der Heuchelberg ist ein Höhenrücken in Baden-Württemberg, dessen Name bei Weinkennern wohl bekannt ist.

Regionen[Bearbeiten]

Nördlich des Heuchelbergs liegt der Kraichgau, südlich davon das Zabergäu und der Stromberg. Im Osten ist die Grenze der Neckar bei Heilbronn-Böckingen, im Westen bei der Ortschaft Zaberfeld.

Orte[Bearbeiten]

Nordrand:

  • 1 Eppingen Website dieser Einrichtung Eppingen in der Enzyklopädie Wikipedia Eppingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEppingen (Q506450) in der Datenbank Wikidata liegt noch im Kraichgau und grenzt an den Heuchelberg
  • 2 Schwaigern Website dieser Einrichtung Schwaigern in der Enzyklopädie Wikipedia Schwaigern im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchwaigern (Q507592) in der Datenbank Wikidata am Heuchelberg, bekannt durch Weinbau
  • 3 Leingarten Website dieser Einrichtung Leingarten in der Enzyklopädie Wikipedia Leingarten im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLeingarten (Q521981) in der Datenbank Wikidata ebenfalls am Nordrand des Heuchelbergs

Südrand

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Heuchelberg ist der nördliche Teil des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Sein Gestein besteht aus Keuper bzw Schilfsandstein, der aber nicht die Höhe des Strombergs erreicht. Die höchsten Erhebungen des Heuchelbergs sind der Heidelberg bei Brackenheim mit 336 m Höhe, westlich davon ist der Ottilienberg bei Eppingen mit 314 m Höhe. Der Rücken des Heuchelbergs ist relativ eben und wenig gegliedert, wie die Nordseite ist er meist bewaldet. Die steil abfallenden Kanten der Südflanke sind ist auf Grund des milden Klimas gut geeignet für den Weinanbau, praktisch alle Ortschaften auf dieser Seite gehören sowohl zur Württemberger Weinstraße als auch zur Weinstraße Kraichgau-Stromberg. Auf der Nordseite wird statt dessen in den Eppinger Stadtteilen Mühlbach und Kleingartach Schilfsandstein abgebaut und verarbeitet.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Heuchelberger Warte, Auf dem Heuchelberg 1. Tel.: (0) 71 31- 40 18 49. Aussichtspunkt mit Gipfelgastronomie.
  • 2 Ottilienberg. Ottilienberg in der Enzyklopädie Wikipedia Ottilienberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOttilienberg (Q780319) in der Datenbank Wikidata. auf dem 314 m hohen Berg steht eine Wallfahrtskapelle.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.