Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Leingarten

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leingarten
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Leingarten ist eine Gemeinde in Baden-Württemberg, sie liegt am Nordrand des Heuchelbergs.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Leingarten entstand 1970 durch den Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Gemeinden Schluchtern und Großgartach. Namensgebend war die Lein, sie ist ein Nebenfluss des Neckars und durchfließt die Gemeinde von West nach Ost. Die guten Verkehrsanbindungen nach Heilbronn machen es zu einer beliebten Wohngemeinde.

Nachbarorte von Leingarten sind die Heilbronner Stadtteile Kirchhausen, Frankenbach, Böckingen und Klingenberg, die Gemeinde Nordheim und Schwaigern.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Leingarten liegt an der Strecke der Kraichgaubahn, die zwischen Karlsruhe und Heilbronn verkehrt, hier halten die Stadtbahnen S4 an den Haltepunkten 1 Leingarten West, 2 Leingarten Mitte, 3 Leingarten Bahnhof und 4 Leingarten Ost.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Leingarten liegt an der B293 zwischen Schwaigern und Heilbronn.

Die Gemeinde liegt an der Württemberger Weinstraße und an der Heuchelberg-Route der Weinstraße Kraichgau-Stromberg

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St. Lorenzkirche

Großgartach[Bearbeiten]

  • 1 Rathaus
  • 2 Lorenzkirche

Schluchtern[Bearbeiten]

  • 3 St. Pankratius-Kirche
  • 4 Martin-Luther-Kirche
  • 5 Museum (altes Rathaus)

sonstiges[Bearbeiten]

  • 6 Heuchelberger Warte, Aussichtsturm und Restaurant
  • 7 Frankenschanze, Reste eines Ringwalls
  • 8 Arboretum bei den Eichbottseen

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Hallenbad

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 La Boom, Daimlerstraße 67.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Nada.
  • 2 Landgasthof Schaaf.


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

In der näheren Umgebung sind

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg