Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Almería (Provinz)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Spanien > Andalusien > Almería (Provinz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GalicienAsturienKantabrienBaskenlandLa RiojaNavarraAragonienKatalonienKastilien-LeónMadridKastilien-La ManchaExtremaduraAndalusienMurciaValenciaBalearenKanarische InselnPortugalAndorraFrankreichMarokkoAlgerien
Lage der Region Almería in Spanien

Almería ist eine Provinz im spanischen Andalusien. Sie grenzt an die Provinz Granada und an die Region Murcia. Ihre Mittelmeerküste wird Costa de Almería genannt.

Orte[Bearbeiten]

Auf einem Hügel über Almería liegt die maurische Festung Alcazaba

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Der Nationalpark Sierra Nevada, mit Iberiensteinböcken und Wildschweinen. Die Sierra Nevada ist das höchste Gebirge der Iberischen Halbinsel, mit dem 3482 m hohen Mulhacén als höchsten Berg
  • Der Naturpark Parque Natural de la Sierra de María-Los Vélez mit einem großen Bestand an mediterranen Steineichenwäldern, und der seltenen Maurischen Landschildkröte.
Hügellandschaft bei San José
  • Der Naturpark Parque Natural Cabo de Gata-Níjar befindet sich im Kerngebiet der gleichnamigen, steinigen Halbwüste. Sie gilt als einzige Wüste in Europa (Artikel in der Wikipedia). Die Ortschaften im Naturpark waren vor wenigen Jahren touristisch noch nicht erschlossen, mittlerweile wurde einiges an Ferienanlagen gebaut. Neben den beiden größeren Ortschaften Carboneras und San José gibt es noch einige kleinere. Der Naturpark eignet sich hervorragend zum Wandern und Mountainbiken. Zu Fuß lassen sich auch abgelegene, zum Teil malerische Strände entdecken. Bei der Ortschaft El Cabo De Gata gibt es Salinen zur Salzgewinnung. In diesen haben sich Flamingos angesiedelt und können von bestimmten ausgeschilderten Aussichtspunkten (teilweise direkt an der Strasse gelegen) aus beobachtet werden. An den Aussichtspunkten befinden sich Ferngläser mit Münzautomat, sollten die Flamingos etwas weiter weg sein, rentiert es sich auf jeden Fall ein Blick durch das Fernglas. An der Spitze des Kaps befindet sich ein Leuchtturm, dieser kann über eine stellenweise etwas enge, jedoch asphaltierte Straße erreicht werden und bietet einen Aussichtspunkt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Gewächshäuser aus Plastikplanen

In der Gegend von Nijar befinden sich in einem Talbecken unzählige Gewächshäuser aus Plastikplanen, in denen vor allem Tomaten angepflanzt werden. Es kann davon ausgegangen werden, dass ein großer Teil der europäischen Supermarktware für Tomaten, Paprika und Gurken aus dieser Gegend kommt. Angeblich sind diese Gewächshäuser sogar aus dem All sichtbar. Das Ganze erscheint paradox, da die Umgebung wüstenartig ist. Es werden Führungen durch die Gewächshäuser angeboten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Etwa 10 km außerhalb von Almería befindet sich der internationale Flughafen der Stadt. Die nächsten internationalen Flughäfen außerhalb der Provinz sind in Málaga und Alicante.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Provinz ist über folgende Fernstraßen erreichbar:

  • Mittelmeer-Autobahn A-7 (E-15): Perthus (Frankreich) - Girona - Barcelona - Tarragona - Castellón de la Plana - Valencia - Elche - Murcia - Almería - Motril - Málaga - Algeciras
  • Autobahn A-92: Sevilla - Antequera - Granada - Guadix - Almería

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die maurischen Festung Alcazaba in Almería
  • Auf dem Versuchsgelände Plataforma Solar de Almería in der Nähe von Tabernas, wird Forschung und Entwicklung für Solartechnologien betrieben

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ensenada de Los Genoveses bei San José
  • Die Küste bietet sich für jegliche Art von Wassersport an, die Strände laden zum Schwimmen, Sonnenbaden und Relaxen ein.
  • Wanderungen in den Naturparks
  • Besuch eines Stierkampfes in Almería

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Die Niederschlagsmengen sind gering, Cabo de Gata ist der Ort, an dem es am wenigsten regnet in Spanien und die Desierto de Tabernas die einzige Wüste des europäischen Kontinents.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg