Kampanien

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Flag of Campania.svgRegione-Campania-Stemma.svg
Region Kampanien
HauptstadtNeapel
Einwohnerzahl5.786.373 (2019)
Fläche13.671 km²
SardinienSizilienKalabrienKampanienBasilikataMoliseApulienAbruzzenLatiumMarkenUmbrienToskanaLigurienAostatalPiemontLombardeiVenetienEmilia-RomagnaTrentino-SüdtirolFriaul-Julisch VenetienSan MarinoVatikanstadtAlgerienTunesienMaltaMontenegroBosnien und HerzegowinaKroatienSlowenienUngarnSchweizÖsterreichSchweizMonacoFrankreichFrankreichFrankreichCampania in Italy.svg
Über dieses Bild

Kampanien ist eine Region im Süden Italiens. Sie liegt im Westen und Südwesten am Tyrrhenischen Meer (Teil des Mittelmeers) und grenzt an folgende Regionen: im Nordwesten an Latium, im Norden an Molise, im Nordosten an Apulien und im Osten an Basilikata.

Regionen[Bearbeiten]

Kampanien besteht aus den Provinzen Avellino, Benevent, Caserta, Neapel und Salerno. Reiseregionen von Nord nach Süd:

Orte[Bearbeiten]

Karte von Kampanien
  • 1 Ascea internet wikipedia commons wikidata - an der Cilentoküste im Nationalpark Cilento und Vallo di Diano, im Ortsteil Marina de Ascea gibt es einen 7 km langen Strand, das alte Dorf Ascea liegt abseits auf einem Hügel, zu Ascea gehört auch die archäologische Stätte von Elea - Velia
  • 2 Avellino internet wikipedia commons wikidata - Überreste der römischen Stadt Abellinum und ein interessantes Stadtzentrum, umgeben von grünen Bergen
  • 3 Benevent internet wikipedia commons wikidata - viele Überreste aus der Römerzeit und mittelalterliche Monumente aus der Zeit der Langobarden
  • 4 Caserta internet wikipedia commons wikidata - rund um den großen, berühmten Königspalast der Bourbonen, mit einer mittelalterlichen Altstadt
  • 5 Maiori internet wikipedia commons wikidata
  • 6 Neapel internet wikipedia commons wikidata - Hauptstadt der Region, unbestritten berühmt für ihre kulturelle und historische Bedeutung, erhebt sich in einem weiten Becken zwischen dem Vesuv, den Campi Flegrei und dem Meer, mit Dutzenden von Kirchen und Denkmälern, köstlicher Küche und Geburtsort der Pizza
  • 7 Pozzuoli internet wikipedia commons wikidata - ist eine Stadt von großem historischem und kulturellem Wert mit Überresten aus der Römerzeit und dem 17. Jahrhundert. Sie liegt in einer einzigartigen Landschaft mit Meer, Vulkanseen (z. B. dem Averno-See), Wäldern (in der Nähe befindet sich der Wald von Cuma) und Parks (in der Nähe liegt das Naturschutzgebiet des Astroni-Parks). Im Land der Mythen und Legenden genügt es, sich daran zu erinnern, dass die alten Griechen und Römer hier am Avernus-See einen der Eingänge zur Unterwelt platzierten. Die vulkanische Natur des Gebiets hat einige hervorragende Weine hervorgebracht, darunter den Falanghina dei Campi Flegrei (DOC). Pozzuoli ist auch berühmt für seinen Fischmarkt und die Restaurants, die typische lokale Produkte anbietet.
  • 8 Salerno internet wikipedia commons wikidata - pulsierende und dynamische Stadt mit beeindruckender Kathedrale und Promenade. In der Mitte des gleichnamigen Golfs gelegen, war die Stadt im Mittelalter von großer Bedeutung: Die Medizinische Fakultät von Salerno war zu dieser Zeit berühmt.
  • 9 Sorrent internet wikipedia commons wikidata - ist seit dem 19. Jahrhundert wegen seiner Lage und dem Blick über den Golf von Neapel bis zum Vesuv ein beliebter Urlaubsort. Sein Anteil am internationalen Tourismus zeigt sich in den Fußgängerzonen, voll von Hotels, Restaurants, Souvenirläden und Touristen.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Wahrzeichen Capris: die Faraglioni

Inseln

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Straßen befinden sich, von Ausnahmen abgesehen, generell in einem guten Zustand. Das Straßennetz ist eng geknüpft. Allerdings sind vor allem kleinere Orte in den Bergen oder entlang der felsigen Küsten nur über kleine, oft sehr kurvenreiche Straßen zu erreichen. Schnellstraßen sind auf Grund des dichten Verkehrs oft verstopft und tragen ihren Namen nicht immer zurecht. Beschilderung ist oft, aber nicht immer, vorhanden, so dass ein guter Orientierungssinn hilfreich ist. Bei Stadtplänen sollte man beachten, dass Straßen, die scheinbar nebeneinander liegen, auch mal von 10 Höhenmetern getrennt sein können.

Der Fahrstil ist, vor allem in Neapel selbst, gewöhnungsbedürftig und nichts für zartbesaitete Naturen. Es ist unklug, auf Verkehrsregeln oder das eigene Vorfahrtsrecht zu pochen, wenn ein anderer schneller war. Stattdessen passt man sich den örtlichen Gepflogenheiten und dem Verkehrsfluss an. Verkehrszeichen, auch Ampeln, haben ebenso wie Fahrbahnmarkierungen eher einen empfehlenden Charakter. Man fährt rechts, aber auch das nicht immer.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die wichtigsten Städte Kampaniens werden von der staatlichen Eisenbahngesellschaft Trenitalia angefahren. Es gibt sowohl Schnellzüge als auch Regionalzüge.

Das östliche und südliche Umland von Neapel ist mit einer S-Bahnartigen Vorortbahn, der Circumvesuviana, mit 6 Linien angebunden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse verkehren überall, wo keine Züge fahren, so dass jeder Ort auch ohne Auto erreicht werden kann. Allerdings ist mit Zeitverlusten beim Umsteigen und der nicht immer direkten Fahrtstrecke zu rechnen.

Tarifverbund UnicoCampania[Bearbeiten]

Es besteht ein Tarifverbund aller Verkehrsträger der größeren Städte (Stadtbus sowie, wo zutreffend, Straßenbahnen, U-Bahnen und Funicolare), der Überlandbusse, der Circumvesuviana und der Trenitalia in ganz Kampanien. Ausgenommen sind allerdings Fähren. Die Region ist in diverse Tarifzonen konzentrisch um Neapel unterteilt, daneben sind die Städte wie Benevent oder Avellino eigene Tarifzonen. Es gibt unterschiedliche Fahrscheine für Fahrten innerhalb der Städte, Fahrten aus dem Umland nach Neapel, Fahrten innerhalb des Umlandes mit Umstieg in Neapel oder ohne Umstieg. Fahrscheine dieses Tarifverbundes gelten in allen Verkehrsmitteln, entsprechend der gewählten Tarifzonen, müssen aber bei jedem Umsteigen erneut entwertet werden. Fahrscheine gibt es für eine Stunde (=Einzelfahrschein), als Tageskarten, ermäßigte Wochenendtageskarten, Monats- oder Jahreskarten. Eine Übersicht (ital. oder engl.) hier.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Inseln wie Capri, Ischia, Procida usw. sind von Neapel aus und untereinander mit einem dichten Netz von Fähren verbunden.

Darüberhinaus verkehren Fähren auch quer über den Golf von Neapel wie z. B. Neapel - Sorrent.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ausgrabungsstätte von Herculaneum

Archäologische Stätten in Kampanien

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Es ist nicht möglich, über die kampanische Küche zu sprechen, ohne die Pizza zu erwähnen, insbesondere die Pizza Margherita. Diese Gaumenfreude wurde in Neapel geboren. Die Legende besagt, dass sie zu Ehren der italienischen Königin Margarete kreiert wurde, was jedoch nicht stimmt, da der gleiche Belag schon Jahrzehnte vor der italienischen Einigung verwendet wurde.

  • Das wohl bekannteste kampanische Produkt ist der Mozzarella di bufala, der von der Europäischen Union mit dem DOP-Siegel ausgezeichnet wurde. Aufgrund der großen Marktnachfrage und der geringen Anzahl von Wasserbüffeln ist es jedoch auch ein Produkt, bei dem die Gefahr einer "bufala" (auch italienisch für Betrug) besteht. Um dies zu vermeiden, trägt jede Verpackung das Symbol des Schutzkonsortiums, um die Echtheit und die geografische Herkunft zu garantieren. Der Ursprung des Mozzarella - so genannt nach dem Verb "mozzare" schneiden - geht wahrscheinlich auf das 12. Jahrhundert zurück, während der Büffel bereits ab dem 7. Jahrhundert Teil der Landschaft Kampaniens war. Das eigentliche Merkmal dieses Frischkäses mit delikatem Geschmack ist seine Konsistenz, die fest, leicht elastisch und zäh sein sollte. Beim Anschneiden "weint" der Kern eines echten Mozzarella di bufala: Das Innere ist noch leicht zähflüssig und wird von einer dünnen Haut geschützt.
  • Der Caciocavallo ist eine Art haltbarer Kuhmilch-Bergkäse, der sowohl in Irpinia als auch in Samnium verbreitet ist, während der ähnliche Caciocchiato nur in Ariano Irpino zu finden ist.
  • Cervellatine ist eine grobe Bratwurst aus Schweinefleisch. Sie ist mit 30 cm bis 1 m länger und dünner als vergleichbare andere Würste in Italien. Sie hat einen kräftigen, pikant-scharfen Geschmack und wird gebraten gegessen.
  • Lacryma Christi ist eine Weinsorte, die an den Hängen des Vesuvs wächst. Weißer Lacryma Christi wird hauptsächlich aus Verdeca- und Coda di Volpe-Trauben hergestellt, mit kleineren Anteilen von Falanghina, Caprettone und Greco di Tufo. Der Rote wird aus den Rebsorten Piedirosso und Sciascinoso hergestellt. Archäologen haben herausgefunden, dass er dem von den alten Römern getrunkenen Wein am nächsten kommt, indem sie mikroskopische Rückstände an den Hähnen der Fässer analysiert haben.

Siehe Kampanische Küche bei Koch-Wiki

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Becker, Oliver; Die Architektur der Normannen in Süditalien im 11. Jahrhundert: Kontinuität und Innovation als visuelle Strategien der Legitimation von Herrschaft; Affalterbach 2018 (Didymos-Verlag); ISBN 9783939020172
  • Caroli, Ela; Vaillant, Patricia; Amalfi: maurische Kunst am Golf von Neapel; München 1996 (Knaur)
  • Fisher, Robert I. C.; Im Paradies der Gärten: auf Capri, um Neapel und an der Amalfiküste; München 2011; engl. Orig.: Close to paradise
  • Richter, Dieter; Fremdenverkehr und lokale Kultur: kulturanthropologische Untersuchungen an der Küste von Amalfi; Bremen [1999] (Kea)

Weblinks[Bearbeiten]

www.regione.campania.it (it) – Offizielle Webseite von Kampanien

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.