Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Pozzuoli

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pozzuoli
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Pozzuoli

Pozzuoli ist eine Stadt in der Region Kampanien im Süden Italiens.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Neapel ist ca. 15 km von Pozzuoli entfernt. Von hier aus kommt man mit dem Bus (Alibus) zum Hauptbahnhof von Neapel, wo man in die Metrolinie 2 umsteigt. Auf dieser Linie gelangt man direkt nach Pozzuoli.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Pozzuoli ist mit dem Bahnhof 1 Pozzuoli Solfatara Pozzuoli Solfatara im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPozzuoli Solfatara (Q3970598) in der Datenbank Wikidata an die Linie 2 des Metronetzes von Neapel angeschlossen. Die Fahrt zum Hauptbahnhof von Neapel dauert in etwa 40 Minuten. Außerdem führt die Schmalspurbahnlinie Cumana durch Pozzuoli, ebenfalls ins Zentrum von Neapel. In Pozzuoli gibt es entlang der Linie fünf Haltestationen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Per Bus erreicht man Pozzuoli gleich über mehrere Linien von verschiedenen Anbietern. Am besten erreicht man Pozzuoli von Neapel aus über die Linie M1B des Verkehrsbetriebs CTP, jedoch beginnt die Linie erst am Bahnhof Napoli Campi Flegrei.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Pozzuoli ist über die A56 (Tangenziale di Napoli) mit der A1 verbunden. Beide Straßen sind mautpflichtig. Von Norden her kann man auch die Alternativroute über mautfreie Landstraßen (am besten die SS7 quater) entlang der Küste wählen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fähren verbinden Pozzuoli mit Ischia und Procida. Das F Terminal befindet sich in der Altstadt.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Buslinien innerhalb von Pozzuoli werden von CNP betrieben. Einen kleinen B Busbahnhof nahe der Innenstadt findet man an der Via Nicola Fasano.

Die Altstadt von Pozzuoli wurde mittlerweile weitestgehend vom Verkehr befreit und in reine Fußgängerzonen umgewandelt. Will man die Kernstadt nicht verlassen, ist man eigentlich am besten zu Fuß unterwegs, denn in Pozzuoli findet sich nur sehr schwer ein freier Parkplatz. Es gibt zwar am Hafen und entlang der Straßen einige Parkflächen, diese sind jedoch fast rund um die Uhr voll. Deshalb empfiehlt es sich, sein Auto am etwas außerhalb liegenden P Parkplatz am Corso Nicola Terracciano abzustellen und in die Stadt zu laufen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Römischer Marktplatz (Macellum) und "Serapis-Tempel" in Pozzuoli
  • 1 Rione Terra. Rione Terra in der Enzyklopädie Wikipedia Rione Terra im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRione Terra (Q3936300) in der Datenbank Wikidata. Historischer Stadtkern von Pozzuoli, der jahrzehntelang von zahlreichen Erdbeben zerstört und unbegehbar war. Mittlerweile renoviert und das neue touristische Zentrum der Stadt.
  • 2 Amphitheater von Pozzuoli (Anfiteatro Flavio). Amphitheater von Pozzuoli in der Enzyklopädie Wikipedia Amphitheater von Pozzuoli im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAmphitheater von Pozzuoli (Q662766) in der Datenbank Wikidata. Das drittgrößte römische Amphitheater Italiens nach dem Kolosseum und dem in Capua. Geöffnet: Mi-Mo 9:00-18:00 Uhr, Dienstag geschlossen. Preis: Erwachsene 4€, Kinder frei. Eintrittskarte auch gültig für die Ausgrabungen von Cuma und Baia, sowie das Archäologische Museum in Baia.
  • 3 Macellum von Pozzuoli (Macellum di Pozzuoli, Tempio di Serapide). Macellum von Pozzuoli in der Enzyklopädie Wikipedia Macellum von Pozzuoli im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMacellum von Pozzuoli (Q954158) in der Datenbank Wikidata. Ehemalige römische Markthalle, deren Überreste komplett freigelegt wurden. Muschelbohrungen und -reste an den Säulen belegen Bodensenkungen von mehreren Metern in historischer Zeit (das Macellum war mehrfach vom Meer überflutet) als Folge der andauernden vulkanischen Aktivität.
  • 4 Solfatara (Solfatara di Pozzuoli). Solfatara in der Enzyklopädie Wikipedia Solfatara im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSolfatara (Q943209) in der Datenbank Wikidata. Einziger momentan aktiver Vulkankrater der Phlegräischen Felder. Geöffnet: April-Oktober: Mo-So 8:30-19:00 Uhr, November-März: 8:30-16:30 Uhr. Preis: Erwachsene: 8 € (Mit ARTE-Card 6,50 €), Kinder (5-12 J.) 5 €.
  • 5 Cumae (Cuma). Cumae in der Enzyklopädie Wikipedia Cumae im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCumae (Q243456) in der Datenbank Wikidata. Archäologische Ausgrabung einer griechischen Siedlung mit Tempeln und der Höhle der Wahrsagerin Sibylle. Geöffnet: April-Oktober: tägl. 9:00-19:30 Uhr, November-März: tägl. 9:00-17:00 Uhr. Preis: Erwachsene 4€, Kinder frei. Eintrittskarte auch gültig für das Amphitheater von Pozzuoli und die Ausgrabungen und das Archäologische Museum von Baia.
  • 6 Necropoli di via Celle. Römische Nekropolen
  • 7 Astroni-Krater (Cratere di Astroni). Astroni-Krater (Q55435198) in der Datenbank Wikidata. Naturschutzgebiet in einem erloschenen Vulkankrater
  • 8 Lago d’Averno (lago d'Averno). Lago d’Averno in der Enzyklopädie Wikipedia Lago d’Averno im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLago d’Averno (Q782896) in der Datenbank Wikidata. Kratersee

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Gli Dei ****, Via Coste di Agnano 21. Tel.: +39 081 526 31 91, E-Mail: . Nett ausgestattetes Hotel mit ausgezeichneter Lage auf einer Bergkuppe. Leider gibt es keine guten Restaurants in Laufreichweite und manchmal dringen die Schwefelgerüche des nahgelegenen Solfatarakraters zum Hotel.

Gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg