Erioll world 2.svg
Stub

Benevent

Aus Wikivoyage
Benevento
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Benevent (amtlich: Benevento) ist eine Provinzhauptstadt in der italienischen Region Kampanien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt ostnordöstlich von Neapel in Samnium, dem Hügelland von Kampanien am Zusammenfluss der Flüsse Sabato und Calore, die Altstadt auf einer Anhöhe. Seit dem Jahr 969 ist sie Sitz eines Erzbischofs. Im 11. und 12. Jahrhundert fanden hier vier Konzile statt. Die Herrschaft wechselte zwischen den Staufern, den Anjou, den Päpsten und dem Königreich Neapel. 1688 wurde Benevent durch ein Erdbeben fast völlig zerstört. Im Zug der italienischen Einigung kam die Stadt schließlich an das Königreich Italien, das von der Republik abgelöst wurde. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt 1943 schwer getroffen.

Karte von Benevent

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Am günstigsten ist der Neapel Flughafen Neapel im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Neapel in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Neapel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Neapel (Q849383) in der Datenbank Wikidata (IATA: NAP).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Benevento Centrale wird aus vielen Richtungen gut erreicht.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Benevent liegt an der Strada Statale SS7, der historischen Via Appia von Rom nach Brindisi, wird heute aber schneller über Caserta und Avellino auf der Autostrada A16 erreicht, von der ein Zubringer (raccordo autostradale 9) in die Stadt führt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Schiff ist Benevent nicht zu erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Trajansbogen von Norden
Fassade des Doms
  • Der 1 Trajansbogen Trajansbogen in der Enzyklopädie Wikipedia Trajansbogen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTrajansbogen (Q2142241) in der Datenbank Wikidata aus dem Jahr 112 diente später als Stadttor (porta aurea).
  • 2 Santa Sofia Santa Sofia in der Enzyklopädie Wikipedia Santa Sofia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSanta Sofia (Q1456931) in der Datenbank Wikidata ist Teil des UNESCO-Welterbes.
  • Der Dom wurde nach weitgehender Zerstörung 1943 nur teilweise originalgetreu aufgebaut. Alt ist der Glockenturm (campanile).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.