Berlin/Mahlsdorf

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage

Mahlsdorf ist ein Stadtteil des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf von Berlin.

Hintergrund[Bearbeiten]

Historisch[Bearbeiten]

Im 13. Jahrhundert entstand um eine Feldsteinkirche der Ort Malterstorp, welcher urkundlich 1345 erstmals erwähnt wurde. Die nordsüdlich ausgerichtete Dorfstraße wird südlich des Ortes von der Fernhandelsstraße Berlin-Königsberg gekreuzt. Die Eröffnung des S-Bahnhofes Mahlsdorf im Jahre 1895 brachte eine stürmische Entwicklung der sich an das Dorf anschließenden Siedlungsgebiete Mahlsdorf-Nord und Mahlsdorf Süd. Bei der Bildung von Großberlin 1920 wurde Mahlsdorf eingemeindet.

Geografisch[Bearbeiten]

Karte von Mahlsdorf

Mahlsdorf liegt am östlichen Rand von Berlin zwischen Wuhletal und Erpetal, teils im Berliner Urstromtal, teils auf dem Barnim. Angrenzende Ortschaften und Kieze im Uhrzeigersinn sind Hönow, Neuenhagen, Birkenstein und Waldesruh (Land Brandenburg), Hirschgarten und Uhlenhorst (Bezirk Treptow-Köpenick) sowie Kaulsdorf (Bezirk Marzahn-Hellersdorf).

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafen Berlin Brandenburg internet wikipedia commons wikidata (IATA: BER) Von Schönefeld nimmt man den Bus Nr. 164 und steigt 1 Ecke Lindenstraße/Bahnhofstraße in die 62er Straßenbahn Richtung Mahlsdorf. Da der Bus nur ab Terminal 5 fährt, ist es von Montag bis Sonnabend tagsüber günstiger, ab Terminal 1, 2 oder 5 in die S-Bahn zu steigen und bis S-Bahnhof Adlershof zu fahren. Von dort fährt man dann mit der Straßenbahn der Linie 63 direkt bis Mahlsdorf (Endhaltestelle Hultschiner Damm / Ecke Rahnsdorfer Straße).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus dem Norden (Hamburg, Rostock, Szczezin) kommend verlässt man den Berliner Ring A10 an der Abfahrt Symbol: AS 3 Marzahn und kommt über Hönow nach Mahlsdorf, aus dem Westen und Süden kommend (Hannover, Leipzig, Dresden) über das Schönefelder Kreuz, die A113 und A117 durch Köpenick, vom Osten (Frankfurt, Küstrin) kommt man über die Bundesstraßen B1 bzw. B5. Vom Alex aus in Berlin Mitte führt die B1 bzw. B5 in gerader Linie nach Mahlsdorf.

ÖPNV[Bearbeiten]

Aus dem Zentrum kommend nimmt man die S-Bahn S5 Richtung Strausberg bis 2 S-Bahnhof Mahlsdorf. Nach Mahlsdorf Süd fährt von hier aus die Straßenbahn, nach Mahlsdorf Nord verschiedene Busse. Alternativ kann man auch mit der S-Bahn S3 bis 3 S-Bahnhof Köpenick, mit der U-Bahn U5 bis 4 U-Bahnhof Hönow und mit der Straßenbahn (M6, 18) bis 5 Riesaer Straße und dann weiter mit den Bussen 295, 395 oder der Straßenbahn 62 fahren.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Keiner der großen durch Berlin führenden Radfernwanderwege führt direkt durch Mahlsdorf, jedoch gibt es entlang der beiden wichtigen Straßenzüge durch Mahlsdorf (B1B5, Hultschiner Damm) recht gut ausgebaute Radwege, und auch in den Siedlungsgebieten ist das Fahrrad ein viel genutztes Fortbewegungsmittel. Fährt man den Radweg entlang der Bundesstraße Richtung Westen, gelangt man auf den Radwanderweg Wuhletal; auf dem Radweg am Hultschiner Damm kommt man Richtung Süden auf den Europa-Radweg-R1 und einige kleinere Radwanderwege durch die Altstadt von Köpenick und durch den Köpenicker Forst rund um den Müggelsee.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Alte Mahlsdorfer Pfarrkirche
Gutshaus Mahlsdorf
Theodor-Fliedner-Heim

Historische Gebäude[Bearbeiten]

  • 1 Alte Pfarrkirche Sie wurde um 1250 als Feldsteinkirche errichtet und gehört damit zu den ältesten Kirchen im Berliner Stadtgebiet.
  • Das 1 Gründerzeitmuseum wurde 1815 errichtet. Charlotte von Mahlsdorf nutzte es für ihre Sammlung aus der Gründerzeit. Heute dient das Gebäude als Gründerzeitmuseum. Interessant ist auch die Musikmaschinensammlung aus dem 19. und beginnendem 20. Jahrhundert.

sonstige Kirchen[Bearbeiten]

  • 2 Kreuzkirche, Albrecht-Dürer-Straße 35.
  • Theodor-Fliedner-Heim, Schrobsdorffer Straße 35/36.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Gründerzeitmuseum[Bearbeiten]

Höhepunkt eines Aufenthaltes in Mahlsdorf sollte ein Besuch des Gründerzeitmuseums sein. Lernen Sie bei einer Führung die Ausgestaltung bürgerlicher Wohnungen aus den Jahren 1870-1900 kennen, werfen Sie einen Blick in Zilles Stammkneipe und die Hurenstube und bestaunen Sie die Musikmaschinensammlung. Anschließend können Sie in der Mulackritze oder im Gartensaal des Gutshauses im historischen Ambiente ein Mahl genießen (Voranmeldung erforderlich, vorwiegend für Gruppen). Auch einen Spaziergang durch den Gutspark sollten Sie nicht vergessen.

Alte Pfarrkirche[Bearbeiten]

Opfern Sie ein Viertelstündchen, um die Baukünste unserer Vorfahren zu würdigen. Hin und wieder gibt es in der Kirche bei freiem Eintritt Konzerte barocker Lieder mit Orgelmusik.

Pferdesport[Bearbeiten]

An Renntagen lohnt ein Abstecher auf die 1 Galopprennbahn im benachbarten Hoppegarten (15366 Hoppegarten, Goetheallee 1, Tel. +49 03342 38930).

Schwimmen und Baden[Bearbeiten]

In Mahlsdorf gibt es keine Frei- oder Hallenbäder. In heißen Sommern wird der 2 Habermannsee an der Grenze zu Kaulsdorf häufig als wilder Badestrand genutzt, teils auch als FKK-Strand. Wenn es die Eisdecke im Winter gestattet, wird auf dem See Schlittschuh gelaufen. Die übrige Zeit befindet sich der See in den Händen von Anglern. Empfehlenswerter ist es, zum Baden in das 3 Strandbad am Müggelsee zu fahren. Die nächstgelegenen Hallenbäder befinden sich in Köpenick, Hellersdorf und Marzahn.

Sportgeschehen[Bearbeiten]

Mit dem 4 Sportplatz von Blau-Weiß-Mahlsdorf und 5 Sportplatz von Eintracht Mahlsdorf gibt es zwei unterklassige Fußballvereine, denen man bei ihren Heimspielen durchaus zujubeln darf, und deren Sportlerklausen durchaus auch das Mahl aus der Hotelküche ersetzen können. Etwas höherwertiger Fußball wird an der Alten Försterei im 6 Stadion 1. FC Union geboten. In der 7 Volleyballhalle auf dem Stadiongelände trägt der KSC Berlin in der Volleyballdamenbundesliga seine Heimspiele aus. Zu beiden Einrichtungen gelangt man nach einer kurzen Fahrt mit der 62er Straßenbahn.

Einkaufen[Bearbeiten]

Obwohl es in Berlin in allen Bezirken gute Einkaufsmöglichkeiten gibt, bevorzugen Berlinbesucher meist den Einkaufsbummel in Berlin-Mitte oder Charlottenburg-Wilmersdorf. Ohne umzusteigen gelangt man von Mahlsdorf aus mit der S-Bahn direkt sowohl zum Alex als auch zum Bahnhof Zoo. Auch mit der U-Bahn, von Hönow aus, fährt man direkt zum Alex, allerdings dauert die Fahrt etwas länger. Zum Potsdamer Platz kommt man sowohl mit der S-Bahn als auch mit der U-Bahn mit einmal Umsteigen aus.

Wer seinen Einkaufsbummel nicht so sehr ausdehnen möchte, fährt von Mahlsdorf-Nord am besten mit der Straßenbahn ab Riesaer Straße in die "Helle Mitte" (Zentrum Hellersdorf), von Mahlsdorf-Süd mit der 62er Straßenbahn in die Bahnhofstraße in Köpenick.

In Mahlsdorf selbst sind die -meist kleineren- Geschäfte vor allem in den Straßenzügen Hultschiner Damm/Hönower Straße und Alt Mahlsdorf angesiedelt.

Für Waren des täglichen Bedarfs haben einige der deutschlandweiten Ketten Ableger in Mahlsdorf:

  • 1 ALDI, Hultschiner Damm 140.
  • 2 Edeka, Hultschiner Damm 75.
  • 3 Edeka, An der Schule 58.
  • 4 Netto, Hultschiner Damm 47.
  • 5 Netto, Hultschiner Damm 204.
  • 6 Netto, Hönower Weg 60.
  • 7 Netto, Hönower Straße 31.
  • 8 Penny, Alt-Mahlsdorf 48.
  • 9 REWE (Hönower Straße direkt am Bahnhof).

Küche[Bearbeiten]

Wer in Mahlsdorf Berliner Kneipenmilieu sucht, wird sich schwer tun. Auch in der warmen Jahreszeit erntet man in den Biergärten auf die Frage nach traditionellen Berliner Getränken wie etwa nach einer Berliner Weißen oder nach einem Potsdamer häufig nur verständnislose Blicke, eventuell mit dem Hinweis, dass man kein Bier aus Potsdam führe. Dafür gibt es jedoch viele Nationalgaststätten, die zum großen Teil eine gute bis sehr gute Küche offerieren.

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Asiaimbiss
  • 2 Frühstück bei Bäcker Leumann, Hultschiner Damm 122. Tel.: +49 (0)30 5663039. Frühstück ab 6 Uhr.
  • 3 Burger King, Alt Mahlsdorf 23.
  • 4 McDonald's, Alt Mahlsdorf 60. Tel.: +49 (0)30 56701170.

Mittel[Bearbeiten]

  • 7 Ginseng, Hultschiner Damm 118. Vietnamesische Küche, Neueröffnung Sept. 2019, Merkmal: vietnamesische Küche. Geöffnet: täglich 11:00 bis 22:00 Uhr. Preis: Chicken Avocado - 8,90€, Entenbraten mit Reis - 11,50€, Kapuziner Bier alkoholfrei - 0,5l 3,90€, Saigon Flaschenbier - 0,33l 3,50€.
  • 10 Herkules II, Hönower Straße 91. Tel.: +49 (0)30 55159858. Griechische Küche, Lieferservice. Merkmal: griechische Küche.
  • 13 Rossini III, Hultschiner Damm 238. Tel.: (0)305675283. Italienische Küche. Merkmal: italienische Küche.
  • 14 L'Osteria, Altmahlsdorf 88. Tel.: +49 (0)30 64161360, Fax: +49 (0)30 64161361, E-Mail: . italienische, dünne, übergroße Pizza, die noch über den Rand der schon recht großen Teller herunterhängen; längere Wartezeit einplanen, da Pizza erst nach Bestellung, auch nach besonderen Wünschen, zubereitet wird. Geöffnet: Montag-Sonnabend 11:00 bis 24:00 Uhr, sonn- und feiertags 12:00 bis 24:00 Uhr. Preis: für die Zielgruppe Jugend (es wird geduzt) recht deftig: Pizza 7,75 € bis 12 €, Fassbier hell 3,90 €.
  • 15 Trattoria La Stalla, Hönower Straße 14A. Tel.: +49 (0)30 53018020. Italienische Traditionsküche in den ehemaligen Stallungen des Gutshofes Mahlsdorf. Merkmal: italienische Küche. Geöffnet: Dienstag-Sonntag 11:30 bis 23:00 Uhr.

Cafes und Trinkstuben[Bearbeiten]

  • 3 Cafe Mambo, Hönower Straße 79, 12623 Berlin. Tel.: +49 (0)30 28693973. Geöffnet: Mo geschlossen, Di – Do 14.00 – 0.00 Uhr, Fr + Sa 13.00 – 3.00 Uhr, So 14.00 – 2.00 Uhr.
  • 4 Cafe Mahlsdorf, Hönower Straße 3. Mobil: +49 (0)162 3882951. Kaffee, Wein und Kuchen, separate Leseecke.
  • 6 Cafe Krause, Langenbeckstraße 26. Tel.: +49 30 56594227. eigene Bäckerei. Geöffnet: Montag-Freitag 15:00 bis 21:00 Uhr, Sonnabend-Sonntag 8:00 bis 11:00 Uhr. Preis: Fassbier hell 3,80 €.

Wer sich mit Berliner oder genauer gesagt Köpenicker Kneipenmilieu befassen will, setzt sich in die 62er Straßenbahn und fährt bis zum Schlossplatz in Altköpenick. Hier gibt es eine Reihe älterer Kneipen, aber auch eine etwas neuere, in der Bier auch selbst gebraut wird.

Nachtleben[Bearbeiten]

Viele Besucher stürzen sich von Mahlsdorf aus in das Berliner Nachtleben, um anschließend die günstigen Übernachtungsmöglichkeiten und die relative Ruhe am Stadtrand und in Waldesnähe zu genießen. In Mahlsdorf selbst ist des Nachts kaum was los.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 2 Pension a'country, Herderstraße 18. Tel.: +49 (0)30 5677670.
  • 3 Kastanienpension, Ridbacher Straße 21. Tel.: +49 (0)30 5628059.

Mittel[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizeidirektion, Heinrich-Gruber-Straße 35, 12621 Berlin/Kaulsdorf. Tel.: +49 (0)30 4664333700.

Gesundheit[Bearbeiten]

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

  • 5 Georginen Apotheke, Treskowstraße 76, 12623 Berlin. Tel.: +49 (0)30 5665731. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 19.00 Uhr, Sa 8.30 – 12.30 Uhr.
  • 6 Neumann Apotheke, Hönower Str. 16, 12623 Berlin. Tel.: +49 (0)30 54449100. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 20.00 Uhr, Sa 9.00 – 18.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Postämter[Bearbeiten]

Die Deutsche Post hat um die Jahrtausendwende ihre traditionellen Postämter in der Fritz-Reuter-Straße und am Hultschiner Damm verscherbelt. Für Postdienstleistungen muss man heute nach Kaulsdorf, Köpenick oder in die Helle Mitte fahren. Briefkästen mit Spät- und Sonntagsleerung befinden sich in der Nähe des S-Bahnhofes und am Hultschiner Damm.

Postleitzahl[Bearbeiten]

Die Postleitzahl für Mahlsdorf ist die 12623.

Telefonvorwahl[Bearbeiten]

Das Telefonnetz in Mahlsdorf ist Teil des Berliner Netzes und hat entsprechend die Vorwahl +49 (0)30.

Hotspots[Bearbeiten]

In einigen Gaststätten und Supermärkten gibt es freies WiFi.

Literatur[Bearbeiten]

Berlin - Siegessäule Großer Tiergarten 2012.jpg
Bezirke und Ortsteile: MitteMitte, Moabit, Tiergarten und Hansaviertel, Wedding und Gesundbrunnen

Friedrichshain-KreuzbergFriedrichshain und Kreuzberg

PankowPankow und Weißensee, Prenzlauer Berg

Charlottenburg-WilmersdorfCharlottenburg (mit Westend) und Berlin/Wilmersdorf (mit Schmargendorf, Halensee und Grunewald)

Spandau

Steglitz-ZehlendorfSteglitz und Lichterfelde, Zehlendorf und Dahlem, Wannsee

Tempelhof-SchönebergTempelhof, Schöneberg und Friedenau

Neukölln − Neukölln, Britz, Buckow, Gropiusstadt und Rudow

Treptow-KöpenickTreptow, Köpenick (mit Grünau), Friedrichshagen, Müggelsee und Umgebung

Marzahn-Hellersdorf - Mahlsdorf

Lichtenberg − Lichtenberg, Falkenberg, Fennpfuhl, Friedrichsfelde, Hohenschönhausen, Malchow, Rummelsburg, Wartenberg

Reinickendorf

Stadtquartiere: Potsdamer Platz • Spandauer Vorstadt und Scheunenviertel
Sehenswürdigkeiten: Schloss Charlottenburg • Reichstag • Fernsehturm • Zoologischer Garten
Straßen und Plätze: Unter den Linden • Gendarmenmarkt • Alexanderplatz • Karl-Marx-Allee und Strausberger Platz
Museen: MuseumsinselPergamonmuseumNeues Museum
Ausflüge: Wannsee • Müggelsee und Umgebung • Schmöckwitz-Grünauer Uferbahn • Havelseen
Sonstiges: Berlin Brandenburg • Berlin Hauptbahnhof  • Zentraler Omnibusbahnhof Berlin • Essen und Trinken in Berlin
Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.