Reisethema

Schwul-Lesbisches Reisen

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Schwul-Lesbisches Reisen
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwul-Lesbisches Reisen
GLBT's verfolgen teilweise spezielle Reisziele oder Ereignisse bzw. Aktivitäten bei ihrer Reiseplanung. Bei der weltgrößten Reisemesse, der ITB in Berlin war das Reisen für Homosexuelle eines der Themenschwerpunkte. Darüber hinaus gibt es Reiseländer, in denen Homosexualität illegal ist bzw. sogar unter Strafe steht. Alles sind gute Gründe dieser Klientel von Reisenden eigenen Raum auf Wikivoyage einzuräumen. Dieser Artikel gibt einen Überblick über alles Wissenswerte sowie einige besonders beliebte Reiseziele und einige besondere Länderinformationen. Weitere Details finden sich in den speziellen Länderartikeln.
Afrika
Asien
  • Thailand ist recht liberal und hat eine ausgesprochen etablierte Gay-Szene. Gerade große Touristen-Orte wie Bangkok oder Pattaya besitzen mittlerweile eine unüberschaubare Anzahl von Szene-Lokalen und Unterkünften, ist es nicht zuletzt auch eine Art Geschäft.

Schwul-Lesbisches Reisen in Kambodscha

Australien und Ozeanien
Europa

Jede europäische Hauptstadt ist ein lohnendes Ziel für GLBT´s. Vor allem Amsterdam, Berlin, London und Paris sind für ihre Szene bekannt, aber dies mag auch subjektiv geprägt sein und sollte jeder für sich beantworten. Weiterhin gibt es einige gern besuchte Ferienreiseziele in Europa.

Griechenland

Spanien

Nordamerika

Besonders an der Westküste und im Nordosten der USA werden Schwule und Lesben weitgehend akzeptiert.

Südamerika
Argentinien: Die Situation in dem ehemals sehr katholisch-konservativen Land hat sich nach der Demokratisierung 1983 stark gebessert. 2010 wurde die Homo-Ehe eingeführt. In den Großstädten Buenos Aires, Rosario und Córdoba sowie in liberalen Touristenorten wie Mar del Plata (wo es einen GLTB-Strand gibt) und Carlos Paz gibt es eine aktive Szene und viele Events, auch gay-only-Hotels haben in den letzten Jahren eröffnet. Bei großen Teilen der Bevölkerung werden insbesondere männliche Homosexuelle aber nach wie vor diskriminiert, dies trifft vor allem auf ländliche Regionen und besonders auf den Norden des Landes zu.
Status der Homosexualität weltweit
Stand: 11. Februar 2007
Gesetze über Homosexualität
Obwohl es in den meisten Ländern keine Probleme beim Reisen gibt, so ist es doch in einigen Ländern Afrikas und des Nahen Ostens besser, sich nicht komplett zu outen. Die obenstehende Karte gibt dir einen entsprechenden Überblick. Weiter unten findest du eventuell noch spezielle Informationen zu einzelnen Regionen und Reisezielen. Zusätzliche Informationen findest du auch in den einzelnen Länder- und Stadtartikeln.
Homosexualität unter Strafe

Folgende Länder verhängen die Todesstrafe auf Homosexualität:

Einige Länder verhängen Strafen für Homosexualität bzw. gleichgeschlechtlichen Sex:

  • Jamaika - Bestrafung mit bis zu 10 Jahren Gefängnis, außerdem gewaltsame Übergriffe aus der Bevölkerung heraus.
Große GLBT-Ereignisse

Nordamerika:

  • Miami Beach und Palm Springs - jährlich stattfindende White Party (in Miami im November, in Palm Springs zur Osterzeit).

Südamerika:

  • Parada do Orgulho GLBT de São Paulo, inzwischen weltgrößte Gay-Pride-Veranstaltung in São Paulo. Sie wird erst seit 1997 veranstaltet und findet am Sonntag nach Fronleichnam statt.
  • Marcha del Orgullo Gay Buenos Aires
Externe Informationen
  • www.iglta.org - IGLTA - Die International Gay & Lesbian Travel Association verbindet Reiseführer, Reiseanbieter und Reisedestinationen, die sich dem Schwul-Lesbischen-Reisen verschrieben haben.
  • www.urlaubspartner.net - hier findet man Reisepartner aller Art, u.A. auch Interessenten, die speziell gleichgeschlechtliche Partner zum Reisen suchen.
  • www.gaytravelteam.de - GayTravelTeam - Gayreisen und Gayhotels weltweit mit einem Gay Reisebüro buchen.