Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Maspalomas

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maspalomas
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Maspalomas ist ein Ferienort auf Gran Canaria und ist ein Ortsteil der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana.

Karte von Maspalomas

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ferienort Maspalomas entstand nach 1960, als der Süden der Insel für den Tourismus erschlossen wurde. Unter dem Namen Maspaloma Costa Canaria wurden die neuen touristische Zentren San Augustín, Playa del Inglés und Maspalomas geplant und verwirklicht. Der Ort Maspalomas liegt westlich einer Halbinsel, deren Sandstrand mit den anschließenden Dünen für diese Zwecke geradezu ideal ist. Im Laufe der Zeit hat sich dieser Ort immer weiter entwickelt und ist quasi mit Playa del Inglés zusammengewachsen.

In diesem Artikel werden unter Maspaloma folgende Ortsteile verstanden

  • El Oasis, die westliche Spitze der Halbinsel mit dem Leuchtturm
  • Maspalomas, so etwas wie ein Ortskern, erstreckt sich westlich der Lagune entlang etwa bis zur GC-500
  • Meloneras schließt westlich an der Küste an, ist ein etwas mondänes neueres Viertel
  • El Hornillo liegt zwischen der GC-500 und der GC-1, etwas teurere Wohngegend
  • Sonnenland, der deutsche Name sagt fast alles. Ferienanlagen, auch einfacherer Art, 3 km vom Strand entfernt.
  • El Tablero, auf einer Anhöhe gelegenes Wohngebiet für einheimische Angestellte und Arbeiter
  • Campo Internacional zwischen der GC-500 im Norden, dem Barranco de Fataga oder der Fortsetzung der Lagune im Westen und Playa del Inglés im Osten gelegene teurere Feriengegend. Im Süden grenzt der Ortsteil mit dem Campo de Golf unmittelbar an die Dünen.

Der Ortsteil San Fernando de Maspaloma grenzt nördlich der GC-500 an Campo Internacional und erstreckt sich weit nach Osten, er wird deshalb im Artikel Playa del Inglés behandelt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flug von Deutschland nach Gran Canaria dauert ca. 4,5 Stunden. Der Flughafen Gran Canaria wird von den meisten deutschen Flughäfen mehrmals pro Woche angeflogen. Nach der Landung auf der Insel kann man entweder mit dem Taxi oder mit dem Linienbus nach Maspalomas weiterfahren.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Flughafen ist ca. 35 km entfernt und über die Autobahn GC-1 zu erreichen. Nach Las Palmas sind es rund 55 km, nach Puerto de Mogán ca. 28 km.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

In der Nähe des Leuchtturms ist der Busbahnhof, Haltestelle Faro de Maspalomas. Von hier fahren etwa halbstündlich Busse in alle größeren Orte der Insel.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Für längere Strecken empfielt es sich den Bus zu benutzen. Für Kurzstrecken (innerhalb von Maspalomas-Playa del Inglés-San Agustín) ist ein Taxi besser geeignet.

  • Bus
Die Busgesellschaft der Insel heißt GLOBAL. Von Maspalomas aus gibt es Busverbindungen nach Las Palmas, zum Flughafen von Gran Canaria und entlang der Westküste bis nach Puerto Rico und Puerto de Mogán. Außerdem verkehren Busse ins Innere der Insel, z.B. zum Palmitos Park. Die größte Bushaltestelle ist in der Nähe des Leuchtturms, am dortigen Busbahnhof hängen auch Fahrpläne, die Fahrer bemühen sich um Pünktlichkeit.
  • Taxi
Innerhalb des Ferienkomplexes Maspalomas-Playa del Inglés-San Agustín fahren sehr viele Taxis. Sie eignen sich vor allem für Kurzfahrten innerhalb der Stadt. Um ein Taxi anzuhalten, muss man sich nur am Straßenrand bemerkbar machen, z.B. durch Winken. Ein spezielles Zeichen gibt es nicht. Die meisten Taxifahrer sprechen ausreichend Deutsch um Worte wie Strand oder Markthalle zu verstehen. Fahrten innerhalb des Ortes kosten ca. 2 bis 5 Euro.
  • Fahrrad
Es gibt keine ausgesprochenen Radwege innerhalb der Stadt. Man kann sich Fahrräder leihen, sie kosten ab ca. 10€/Tag, dann sollten sie auch technisch perfekt sein. Die meisten Fahrradverleiher haben auch Mountainbikes und Rennräder.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Leuchtturm am Strand von Maspalomas

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Der Leuchtturm Faro an der Südspitze der Insel. Er wurde im 19. Jh. erbaut und ist das einzige Gebäude in Maspalomas, das älter als 50 Jahre ist.
  • Im Stadtbild fällt ein Gebäude auf, das dem Stil nach eine Kirche aus der Barockzeit sein könnte. Weit gefehlt, es ist das Hotel Villa del Conde. In der Nähe der futuristische Bau ist das Auditorium las Tirajanas.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Dünen von Maspalomas

Das Straßennetz von Maspalomas wird bestimmt von den in Spanien häufig vorkommenden Kreiselkreuzungen. Im Gebiet von Maspalomas wurden die meisten Straßen nach europäischen Reiseveranstaltern benannt, was etwas seltsam wirkt, vor allem bei nicht mehr existierenden Firmen wie "Kaufhof-Reisen". Die Anordnung der Straßen ist mit deutschen Maßstäben nicht zu vergleichen, da diese häufig sehr willkürlich und unübersichtlich angelegt scheinen. Vor allem rund um das Einkaufszentrum "Faro 2" wurden über den Bedarf hinaus zu viele Parkplätze und Zufahrtsstraßen angelegt, sodass dort das Verfahren für Ortsunkundige schon fast zwangsläufig ist. Dazu sind die Beschilderungen häufig unvollständig oder irreführend.

Die Qualität des Straßenbelags ist sehr unterschiedlich. Hauptstraßen sind meist in gutem bis sehr gutem Zustand, die Nebenstraßen hingegen oft holprige Flickenteppiche.

Fußgängerwege gibt es überall, jedoch können diese, etwa bei Verkehrsinseln, auch einfach mal "vergessen" worden sein.

Radwege gibt es so gut wie gar keine.

Natur[Bearbeiten]

El Charco, Lagune von Maspalomas
  • Dünen von Maspalomas. Sie sind weltberühmt und stehen seit 1987 unter Naturschutz, nachdem ihre Fläche im Laufe der Jahre wiederholt verkleinert wurde. Ein Teil der Fläche wurde daher eingezäunt und ist nur beschränkt zugänglich, was leider von manchen Touristen nicht ernst genommen wird. Deshalb wird man bei einem Spaziergang immer wieder auf Müll, etwa leere Plastikflaschen, stoßen.
  • El Charco. Der Brackwassersee zwischen den Dünen und dem Faro. Er ist ein Vogelschutzgebiet. Er verströmt jedoch einen eigenartigen fauligen Geruch, was die zahlreichen Wasservögel, die hier brüten und die zahlreichen Vogelbeobachter, die das Brüten beobachten nicht zu stören scheint.
  • Parque Botánico. Maspalomas hat einen botanischen Garten mit über 500 Pflanzenarten, er liegt an der Avenida del Touroperador Neckermann 1 in der Nähe des Mirador del Golf. Die sehr gepflegte Anlage ist wochentags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Preis: Eintritt: frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Am Strand von Maspalomas werden die üblichen Sportarten wie Surfen, Tauchen etc. angeboten. Darüber hinaus gibt es die "Holiday World", eine Art ganzjähriger Rummelplatz nördlich des Einkauszentrums "Faro 2".

Playa de Maspalomas[Bearbeiten]

So stellt man sich eine einsame Strandwanderung an einem Novembertag vor.

Direkt neben dem Leuchtturm beginnt der bekannte Sandstrand mit den Dünen, er erstreckt sich in östlicher Richtung bis zum Punta de Maspalomas. Er schwenkt dann unter dem Namen Playa del Inglés nach Nordosten ab. In Maspalomas gibt es neben der Ladenzeile Faro I Umkleidekabinen und Duschen. Nur wenige 100 m weiter steht am Strand ein Schild, das auf den FKK-Bereich hinweist. Eigentlich unnötigerweise, man sieht es meist schon lange vorher. Ebenso sieht man, dass hier gleichgeschlechtliche Paare ungestört das Sonnenbaden genießen können.

Kamelreiten[Bearbeiten]

Am Charco werden wenige 100 m nördlich des Leuchtturms Kamelritte durch die Dünen angeboten. Man sitzt links und rechts des Höckers zu zweit auf mehr oder weniger bequemen Sitzen.

Radfahren[Bearbeiten]

In Maspalomas bietet sich die Anmietung eines Fahrrads aufgrund der meist längeren Strandentfernungen und den geringen Steigungen eigentlich auf den ersten Blick geradezu an. Jedoch gibt es leider auch dort, wie auf der gesamten Insel, so gut wie keine Radwege. Außerdem sind die Randsteine oft extrem hoch, sodass man beim Wechseln auf Fußgängerwege meistens absteigen muss. Des weiteren ist die Belastung durch ungefilterte Dieselabgase (Feinstaub) vor allem auf den größeren Straßen sehr hoch, da in Maspalomas der meiste Autoverkehr aus dieselbetriebenen Taxis und Bussen besteht.

Im Einkaufszentrum "Faro 2" gibt es zwar einen Fahrradverleih (Lino´s Bike), jedoch sind dort die Räder schlecht gewartet und von mäßiger Qualität.

Diese negativen Umstände dürften der Grund dafür sein, dass die meisten Urlauber lieber auf die Anmietung eines Fahrrads verzichten und sich stattdessen mit Bussen zum Strand fahren lassen oder kilometerweit laufen.

Freizeitparks[Bearbeiten]

  • 1 Aqualand Maspalomas, Ctra. Palmitos Park, Km 3, 35100 Maspalomas. Tel.: +34 928 14 05 25. Der Park liegt nördlich von El Tablero Geöffnet: tägl. geöffnet, Sept - Juni tägl. 10-17 Uhr, Juli, Aug 10-18 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 25 €, Jugendl. 18 €.
  • 2 Palmitos Park, Barranco de Los Palmitos s/n. 35109 Maspalomas. Tel.: +34 928 797 070. Der Park liegt in einem Barranco nördlich Maspalomas. Tierpark, Pflanzen, Unterhaltung. Beide Parks erreicht man von Maspalomas mit der Linie 70, von San Agustín und Playa del Inglés mit der Linie 45 Geöffnet: tägl. geöffnet von 10-18 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 30 €, Kinder (4-12) 22 €, Online Ermäßigungen.
  • Holiday World Maspalomas, Avda. Touroperador Tui, 35100 Maspalomas (Maspalomas, direkt neben der GC-500). Tel.: +34 928 73 04 98. Zur Holiday World gehört ein Bowling-Center mit 16 Bahnen, ein Vergnügungspark (Riesenrad, Sky Drop, Achterbahn etc), Restaurants, Pubs, Discos. Vergnügungspark: Eintritt frei, Benutzung der Attraktion mit Punktekarte (ab 5 €).

Sportliche Aktivitäten[Bearbeiten]

Golf[Bearbeiten]

  • Maspalomas Golf (18 Loch-Platz, Par 73), Avenida Touroperador Neckermann, 35100 Maspalomas (zwischen den Dünen und Campo Internacional gelegen). Tel.: +34 928 762 581.
  • Salobre Golf & Resort (Nordkurs 18 Loch-Platz, Par 72, Südkurs 18 Loch-Platz, Par 71), Urb. Salobre Golf & Resort, GC01 Motorway, km 53, 35100 Maspalomas. Tel.: +34 928 010 104.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Maspalomas gibt es mehrere große Einkaufszentren:

  1. Faro I. Es befindet sich zwischen dem Leuchtturm (Faro) und den Dünen von Maspalomas. Es ist eigentlich eher eine Ladenstraße, da es aus vielen kleinen, aber einheitlich erbauten Geschäften und Restaurants besteht. Hier kann man "mal schnell etwas essen gehen", wenn man gerade am Strand ist. Die Geschäfte sind meistens kleine Märkte, wo man erfrischendes Obst oder deutschsprachige Presse kaufen kann.
  2. Boulevard Faro, am Strand am Playa del Faro.
  3. Varadero. Es ist ein recht neues Einkaufszentrum. Es befindet sich westlich des Leuchtturms neben dem Hotel Meloneras. Hier ist Shopping zu gehobenen Preisen möglich. So gibt es Boutiquen und Juweliere, aber auch Cafés und normale Supermärkte.
  4. Oasis Beach, gegenüber Busbahnhof.
  5. Playa Meloneras. Mit Restaurants und Souvenirläden an der Promenade. In den Obergeschossen gibt es nur die Läden der bekannten spanischen Ketten "se vende" und "se alquila".
  6. Faro II. Es befindet sich im Campo International auf der rechten Seite des Kanals. Es ist kreisförmig um einen Turm erbaut. Der Turm ist weithin sichtbar (dehalb Faro - von Leuchtturm abgeleitet). Neben sehr vielen "se vende" Geschäften sind einige kleinere Läden noch bewirtschaftet, ein deutscher Bäcker sowie Mietwagen- und Fahrradverleih sind in diesem Center untergebracht. Trotz der vielen umliegenden Bungalowanlagen gibt es dort leider nur einen überraschend kleinen und sehr eng mit Regalen vollgestellten Supermarkt. Im Faro 2 befinden sich zudem Pubs, gemischt mit Souvenirläden und Spielhallen. Das Leben geht hier meistens erst richtig los, wenn es dunkel ist.
  7. Dunaflor. Kleines Zentrum zwischen Golfplatz und Botanischem Garten gelegen.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotel El Conde

In Maspalomas gibt es ungefähr 120 Hotels. Sie verteilen sich auf verschiedene "Stadtteile":

  • Campo International: 70 Hotels, zumeist Bungalows, ideal für Familien, mittleres Preisniveau, liegt hinter den Dünen 1,5 km vom Meer entfernt
  • Meloneras: 25 Hotels, zumeist Appart- oder Suitehotels, gehobenes Preisniveau, westlich des Faro, Entfernung vom Strand: 200 Meter bis 2,5 Kilometer
  • Sonnenland: 20 Hotels, zumeist kleinere All-inclusive-Hotels mit Doppelzimmern, günstiges Preisniveau, aber auch relativ abseits (3 km vom Strand)
  • El Oasis: 6 Hotels, ältester Bestandteil von Maspalomas, gehobenes Preisniveau, direkt am Strand
  • 1 Hotel Club Maspalomas Suites, Avda. Touroperador Ols Wings, 1 Maspalomas 35100 Gran Canaria. Tel.: +34 928 141 678, E-Mail: .

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Costa Meloneras. Wellness und Kasino.
  • Hotel Palm Beach
  • Hotel El Conde
  • 2 Riu Palace Meloneras

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Diese Gestalten stehen oft vor Einkaufszentren oder an der Strandpromenade:

  • Nelkenfrauen: Diese Damen wollen ihnen eine Nelke verkaufen. Meist für einen Preis von 7 oder 8 Cent. Sie könnnen ihnen nicht rausgeben, also "helfen" sie Ihnen bereitwillig beim Suchen von passendem Kleingeld in Ihrem Portemonnaie. Was dabei noch so alles aus Ihrem Portemonnaie verschwindet, bemerken Sie erst, wenn Sie Ihre nächste Rechnung bezahlen müssen.
  • Hütchenspieler: Sollten Sie meiden, da diese mit faulen Tricks arbeiten und Sie dort mit Sicherheit nur Verluste machen werden.
  • Fliegende Händler: Wenn Sie abends über die Promenaden spazieren, werden Ihnen zahlreiche Händler aus Afrika begegnen. Diese versuchen Ihnen penetrant irgend etwas aufzuschwatzen, sei es die Rolex oder die Coco-Chanel-Sonnenbrille. Dabei handelt es sich selbstverständlich um Plagiate. Sie können diese kaufen, sollten sich aber nicht wundern, wenn die Uhr zwei Tage später stehen bleibt und die Sonnenbrille vom Sandsturm zerkratzt wird. Außerdem stecken oft mafiaähnliche Banden hinter dem Schmuggel von Waren aus dem Senegal nach Gran Canaria. Oft werden diese Waren in Kinderarbeit illegal in Afrika hergestellt. Dessen sollten sie sich immer bewusst sein und diese Kartelle nicht durch ihr Geld unterstützen. An den Flughäfen bekommen sie mit Plagiaten nur Ärger, wenn es offensichtlich ist, dass sie diese weiterverkaufen möchten, so z.B. wenn sie als Mann mit einem Zehnerpack Manolo-Blahnics-Absatzschuhen in Größe 36 ankommen. Wenn sie nur die Rolex und die Coco-Chanel-Sonnenbrille mit nach Hause nehmen, werden die Flughafenbeamten nichts dagegen haben, da es für sie auch ein erheblicher bürokratischer Aufwand ist, einen solchen Vorfall zu melden.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Leitungswasser: Ist entsalztes Meerwasser, das zwar kein gesundheitliches Risiko darstellt aber nicht schmeckt. Zum Kaffeekochen und zum Zähneputzen sollte man einen Wasserkanister im Supermarkt kaufen. Es gibt Wasser ohne Kohlensäure in 5-Liter-Plastikbehältern für ca. 1,50 €.
  • In Maspalomas können Sie, im Gegensatz zu manchen anderen mediterranen Ländern, alles Obst und alle Obstsäfte, die Sie am Strand von vorbeiziehenden Obstverkäufern angeboten bekommen, bedenkenlos essen. Es stammt meist von der Insel und ist frisch und gut gereift. Vorsichtiger sollten Sie mit rohem Fisch und mit Eis sein. Das Speiseeis in Maspalomas schmeckt sowieso nicht so besonders, steigen Sie lieber auf Obst/Obstcoctails (ohne Alkohol) um. Wenn sie rohen Fisch oder Eis kaufen, sollten Sie sich die Kühltheke genau ansehen, wenn sie unhygienisch wirkt, sollten Sie hier lieber nichts kaufen.
  • Strandbeflaggung: Die Strandbeflaggung sollten Sie sehr ernst nehmen, da der Strand ungeschützt vor Strömungen liegt. Sie müssen sich immer im Klaren sein, dass Sie hier nicht in einer Bucht, sondern im offenen Atlantik schwimmen.
    • Rote Flagge: absolutes Badeverbot
    • Gelbe Flagge: Vorsicht ist geboten; lassen Sie ihre Kinder nicht allein ins Meer und nehmen Sie sich vor brandenden Wellen in Acht, sonst kann es schnell passieren, dass Sie einmal unter einer Welle landen.
    • Grüne Flagge: bedenkenloses Baden; hier können Sie ihre Kinder, sofern diese schwimmen können, unter Aufsicht auch allein ins Wasser lassen.
    • Rot-Kreuz-Flagge: ist sie gehisst, ist der Bademeister vor Ort und kann im Notfall eingreifen. Ist die Flagge nicht gehisst, ist kein Bademeister vor Ort.
  • Alkohol: Hat am Strand nichts verloren. Bademeister sind befugt Ihnen alkoholische Getränke, etwa eine Flasche Bier, abzunehmen. Wenn Sie Alkohol getrunken haben, steigt das Risiko einen Hitzschlag zu erleiden. Außerdem sollten Sie dann nicht mehr baden.
  • Ärztliche Versorgung: Clinica Las Palmeras, Avenida T.O. Neckermann, 24 Stunden Notfallbereitschaft, Zahnarzt, Tel. +34 928 763 366.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Landessprache in Maspalomas ist Spanisch, jedoch sprechen die meisten Kellner, Taxifahrer und das meiste Hotelpersonal ein wenig Deutsch, sodass die Verständigung meistens funktioniert.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.